Demokratie leben

Beiträge zum Thema Demokratie leben

Politik
Rund um den Schulgarten entstand ein Kinderrechtepfad. Wer die angebrachten QR-Codes einscannt, kann sich anhören, was die Schüler zum Thema zu sagen haben.
3 Bilder

Peter-Härtling-Schule eröffnet Kinderrechtepfad in Langenfeld
Via QR-Code in die Gedankenwelt der Kinder abtauchen

Um den Schulgarten der Peter-Härtling-Schule wurde jetzt ein Kinderrechtepfad eröffnet. Elf Stelen, gestaltet von den Kindern der Jahrgangstufen 1 bis 4, warten auf Entdecker. Jede Stele thematisiert ein Kinderrecht. Neben der Gestaltung der Stelen mit der Künstlerin Britta Reinhardt, hat die Künstlerin Astrid Kohrs die Gedanken der Kinder zu den ausgewählten Kinderrechten vertont. Diese Gedanken sind für die Besucher hörbar, denn auf jeder Stele ist ein QR-Code angebracht. Mit dem Handy...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 11.06.21
Politik

Lokale Politik vor Ort mit gestalten
Bürgerrat für Haltern zur Demokratieförderung

HALTERN AM SEE. Das Halterner „Forum für Demokratie, Respekt und Vielfalt“ hat in Kooperation mit der VHS die Initiative ergriffen für die Einrichtung eines lokalen „Bürgerrates“ in Haltern nach dem Vorbild zahlreicher Städte weltweit. Die Idee wurde jüngst auch durch einen bundesweiten „Bürgerrat zur Demokratieverbesserung“ unter Schirmherrschaft des Bundestagspräsidenten publik. Es geht um Transparenz und Bürgerbeteiligung bei wichtigen kommunalen Themen und Weichenstellungen, um der...

  • Haltern
  • 02.05.21
Politik
Bürgermeister Matthias Müller (rechts) und Selman Duran, Vorsitzender des Integrationsrats, werben am Bodenaufkleber vor dem Rathaus für eine Gesellschaft ohne Vorurteile und Rassismus.

Hertener Aktionstag „Vorsicht, Vorurteile!“
Bürgermeister Matthias Müller setzt Zeichen gegen Rassismus

Für den bundesweiten Aktionstag „Vorsicht, Vorurteile! Wir setzen ein Zeichen gegen Rassismus“ machten die Bündnisse „Demokratie Leben!“ und „Herten ist bunt“, der Runde Tisch gegen Rassismus und für Demokratie sowie der Integrationsrat mit Aufklebern im Stadtgebiet auf Alltagsrassismus durch Vorurteile aufmerksam. Bürgermeister Matthias Müller unterstützt die Aktion und half im Vorfeld die Bodenaufkleber vor dem Rathaus und am Hertener ZOB anzubringen. "Die Würde des Menschen ist der zentrale...

  • Herten
  • 24.03.21
Politik
Verschieden Gruppierungen in der Stadtgesellschaft setzen immer wieder Zeichen gegen Rassismus in Oberhausen.
2 Bilder

Vorsicht, Vorurteile!
AWO und "Demokratie leben" starten Kampagne gegen Alltagsrassismus

Mit der Kampagne „Vorsicht, Vorurteile“ macht das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Zusammenarbeit mit der AWO Oberhausen und dem Projekt "Demokratie Leben" auf unbewusst vorhandene Vorurteile sowie Alltagsrassismus aufmerksam. Die Kampagne verdeutlicht, wie rassistische Handlungen und Aussagen im persönlichen Umfeld hinterfragt werden können und wie man ihnen entgegentreten kann. Um zunächst ein deutliches Zeichen gegen Alltagsrassismus zu setzen und alle Menschen...

  • Oberhausen
  • 18.03.21
Politik
16 Bilder

Die Voerder haben gemalt!
Voerde – Malen gegen die AfD

Malen gegen die AfD Das war das Motto von SPD, GRÜNEN und Partei in Voerde anlässlich der AfD-Bezirksversammlung in Voerde am 8. November 2020. Und die Voerder haben gemalt! Eine Demonstration vor dem Veranstaltungsort wurde wegen der gegebenen Corona-Bedingungen nicht durchgeführt. Die Voerder zeigten sich verantwortungsbewusst! Aber es wurden mehr als 75 Plakate rund um den Veranstaltungsort aufgehängt.

  • Wesel
  • 08.11.20
  • 2
Kultur
Eine Schülergruppe bei der Arbeit. Foto: Pielorz
2 Bilder

Schüler der Städtischen Realschule Gevelsberg gestalten Graffities
Kunst für ein besseres Klima

Waldbrände, Hitzewellen, Stürme, Wasserknappheit – Die ersten Folgen des von Menschen verursachten Klimawandels sind bereits heute schon spürbar. Der Klimawandel ist ein ernst zu nehmendes weltweites Problem. Um die Folgen bestmöglich zu begrenzen, muss jetzt gehandelt werden. Im Rahmen der Fortsetzung der Projektreihe „Kunst im öffentlichen Raum”, die über das Bundesprogramm „Demokratie Leben!” finanziell unterstützt wird, und über die 2019 bereits zwei Bilder die Wände am Gevelsberger...

  • Gevelsberg
  • 29.10.20
Ratgeber
Die Werte-Treppe wurde bereits von Wolfgang Linde (vorne links), Nutzerrat, Britta Scholz-Meyer vom Holschentor, Burkhard Kneller, Nutzerrat, Bürgermeister Dirk Glaser, Olaf Jacksteit von der Koordinierungsstelle für Flüchtlingsangelegenheiten Integration und Piotr Suder (hinten rechts) von Demokratie Leben eingeweiht.
2 Bilder

Treppen im Holschentor in Hattingen werden mit bunten Werten versehen
"Es geht aufwärts!"

Rücksichtnahme, Solidarität, Vielfalt oder Hilfsbereitschaft: Diese Werte stehen symbolhaft für ein harmonisches Miteinander. Das Bürgerzentrum Holschentor hat sich nun unter anderem diese Werte buchstäblich auf die Fahne geschrieben, in diesem Fall sind es die Treppenstufen, die mit aussagekräftigen Begriffen geschmückt wurden. Insgesamt 50 bunte Sticker zieren die Treppensockel und begrüßen alle Besucher mit aufmunternden und motivierenden Worten. Die Koordinierungsstelle "Demokratie leben"...

  • Hattingen
  • 12.10.20
Politik
„Wählen mit 16 – Wo gibt’s denn sowas?“, lautet ein Spruch, der auf den modern gestalteten Plakaten zu lesen ist.

„So laut war deine Stimme noch nie“
Erstwähler stehen im Fokus: Plakataktion der "Partnerschaft für Demokratie“ zur Kommunalwahl

„So laut war deine Stimme noch nie“ – darauf weist anlässlich der bevorstehenden Kommunalwahl eine Plakataktion hin, an der sich die Stadt Hagen mit dem Bündnis „Partnerschaft für Demokratie“ im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ beteiligt. Damit sollen insbesondere junge Wähler dazu animiert werden, am 13. September ihre Stimme abzugeben. Vor allem Erstwählerinnen und Erstwähler stehen im Fokus: „Wählen zu dürfen ist ein Privileg, doch viele denken, mit ihrer Stimme nichts bewirken...

  • Hagen
  • 16.08.20
Kultur
Törk Hansen, Daniel Dyckers, Sibylle Leipold, Marie-Luise Bartz, Martin Pfaff, Gabriele Fuchs und Miriam Eschert (v.l.) gehören zum Team, das die Veranstaltungsreihe vorbereitet hat. Foto: Jens Eyding
2 Bilder

Ausstellung in Langendreer wird am Samstag eröffnet
Solidarität mit Flüchtenden

"Als im Jahr 2015 Geflüchtete in leergezogenen Häusern einquartiert wurden und in einem leerstehenden Schulgebäude eine Erstunterkunft eingerichtet wurde", erinnert sich Sibylle Leipold vom "Netzwerk Flüchtlinge Langendreer", "habe ich das als Herausforderung begriffen, das Zusammenleben im Stadtteil aktiv zu gestalten. Unser Begegnungscafé, das wegen der Corona-Pandemie pausieren musste und hoffentlich bald wieder starten kann, ist dabei nach wie vor ein wichtiges Instrument." Das Sterben im...

  • Bochum
  • 03.08.20
Vereine + Ehrenamt
"Kulturschock" verwandelte die untere Bahnhofstraße in ein Fest der Begegnungen.
2 Bilder

"Demokratie leben!" - Projekte für Vielfalt in Witten
Partnerschaft für Demokratie

Aktiv gegen Rassismus setzt sich das bundesweite Programm "Demokratie leben!" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend seit 2015 ein. Michael Lüning (Jugendhilfeplanung) ist städtischer Koordinator für Witten. Gemeinsam mit der Vhs Witten/Wetter/Herdecke kümmert er sich um die kommunale Umsetzung als Partnerschaft für Demokratie (PfD) Witten. Dabei werden demokratiefördernde Projekte gefördert - insgesamt stehen dafür jährlich 55.000 Euro in der aktuellen Förderphase 2020...

  • Witten
  • 16.06.20
  • 1
Blaulicht

Haltestelle Onckenstraße Frohnhausen
Bushaltestelle über Nacht demoliert und NS-Schmierereien an Kiosk

Beim ersten Gassigang musste ich sehen, dass zwei Glasfenster der Haltestelle mutwillig zerstört wurden über Nacht.  Das zersplitterte Glas liegt auf dem Gehweg. Der blaue Mülleimer wurde zerstört. Gegenüber am Kiosk sind NS-Schmierereien zu sehen. Die Besitzer indonesischer Herkunft würden schon einmal rassistisch von Jugendlichen bedroht. Ob ein Zusammenhang besteht,  ist unklar. Ich bin empört über diese Zerstörungswut.

  • Essen
  • 29.02.20
Politik

Traurig, wütend und fassungslos
Hanau darf sich nicht wiederholen

Mit etwas Abstand möchte ich meine derzeitige Stimmungslage teilen. Was in Hanau in der Nacht vom 19.02.auf den 20.02.20 geschehen ist, war leider kein Einzelfall. Ein 42 jähriger Mann aus Hanau, geistig verwirrt sagt man, löscht 9 Menschenleben aus, mit seiner Mutter und sich selbst waren es 11 Menschen. In seinem Statement auf sozialen Medien gepostet, sogar mit Videobotschaft, verbreitete der Attentäter Hassbotschaften gegen Ausländer, Fremde und Schutzsuchende in Europa, machte rassistische...

  • Bochum
  • 21.02.20
  • 5
Politik
Die Präsentation wird umrahmt von jiddischen Liedern (Klezmer), die der Dortmunder Schauspieler und Musiker Peter Sturm vorträgt

VVN-BdA erinnert in einer Mahn- und Gedenkveranstaltung an den Leidensweg von Franz, Ernst und Brunhilde Harter

Die VVN-BdA erinnert in Kooperation mit „Demokratie leben!“ in Herten zum diesjährigen Mahn- und Gedenktag für die Opfer und Verfolgten des Faschismus am 27. Januar an die Familie Harter in Herten-Bertlich. Der Bergmann Ernst Harter und seine Ehefrau Christine waren aus Österreich zugezogen. Sie lebten seit dem 07.02.1921 mit insgesamt sieben Kindern in der Bergbausiedlung in Herten-Bertlich. Deren Söhne, der Dachdecker Ernst Harter und der Klempner Franz Harter, engagierten sich schon in...

  • Marl
  • 22.01.20
Politik
Das neu gewählte Kinder- und Jugendparlament (KiJuPa) bekam bei der Fahrt spielerisch Einblicke in die Kommunalpolitik.

Waltrop
Einblicke in die Kommunalpolitik

Das neu gewählte Kinder- und Jugendparlament (KiJuPa) der Stadt Waltrop und weitere politisch interessierte junge Menschen fuhren zur Jugendherberge nach Haltern am See. Diese Fahrt wurde beim Jugendforum von "Demokratie Leben" geplant und sollte den Teilnehmern spielerisch Einblicke in die Kommunalpolitik geben. Das Betreuerteam um Koordinatorin Britt Wagner bestand aus acht Personen. Viele von ihnen waren ehemalige Mitglieder des KiJuPa, die sich aber seit vielen Jahren immer noch mit dem...

  • Waltrop
  • 03.12.19
Kultur
24 Bilder

Demokratie Leben
Attitude Festival

Das Projekt „Demokratie Leben“ holte zum Tag der Toleranz sechs Bands und einen Poetry-Slammer auf die Bühne. Im Eingangsbereich gab es die Möglichkeit sich über verschiedene Organisationen zu informieren. Die CrejoBand machte den Opener. Sie gibt es erst seit einen halben Jahr - 26 Proben - und dann auf so eine Bühne. Von daher war das alles sehr zaghaft. Hut ab für den Mut! Macht weiter! Ihr wart klasse! Die Umbauphasen wurden durch John BZi, einen Poetry-Slammer aus Bochum verkürzt. Als...

  • Hattingen
  • 17.11.19
  • 1
  • 2
Politik

Lokalpolitik
Wer Populismus vorwirft, hat oft selbst keine Antworten

Warum Zeitung und Politik mit Sprache verantwortungsvoller umgehen müssen. In der politischen Auseinandersetzung wurde der Ratsgruppe Offen für Bürger (OfB) bereits mehrfach "Populismus" vorgeworfen. Jetzt reiht sich mit einem Kommentar der WAZ-Redakteurin Nadine Gewehr auch die Presse in diese Vorwürfe ein. Doch wer „Populismus“ ruft, sollte wissen, wovon er spricht. Sonst macht er sich nicht nur unglaubwürdig, sondern stumpft ein scharfes Schwert ab, das die Demokratie von der reinen...

  • Oberhausen
  • 13.11.19
  • 2
  • 1
Vereine + Ehrenamt

Vereine und Initiativen können sich bewerben
Bundesprogramm „Demokratie leben!“ geht in die nächste Runde

 Der SPD-Bundestagsabgeordnete Michael Gerdes macht darauf aufmerksam, dass sich zivilgesellschaftliche Organisationen, Initiativen und Vereine aus Bottrop, Gladbeck und Dorsten nun für die zweite Förderperiode (2020 bis 2024) des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ bewerben können. „Mit dem Programm unterstützt das Bundesfamilienministerium all jene, die selbst aktiv werden und sich für unsere Demokratie, für gelebte Vielfalt und für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft einsetzen“, erklärt...

  • Dorsten
  • 21.06.19
Politik
4 Bilder

Bitte diskutieren und weiter erzählen. Danke!
Mein Wochenrückblick für die KW20

Liebe Hertenerinnen & Hertener, liebe Freundinnen und Freunde, ein langes und intensives Europa-Wochenende liegt hinter mir/uns, verbunden mit vielen guten Gesprächen, Eindrücken, Begegnungen. Ich möchte mich noch einmal an dieser Stelle sehr herzlich für die gute Organisation und engagierte Mitarbeit der vielen Menschen bedanken, die dieses Ereignis ermöglicht und getragen haben. Man sieht: es gibt in Herten viele Menschen, die aktiv für Europa eintreten und noch viel mehr, welche die...

  • Herten
  • 25.05.19
Politik
Sonja Leidemann wies auf die Bedeutung der Projekt- und Netzwerkarbeit der Partnerschaft für Demokratie in Witten hin.

Demokratie leben!
Demokratiekonferenz: Träger präsentierten ihre Projekte

Die 1. Demokratiekonferenz der Partnerschaft für Demokratie Witten des Jahres fand im Foyer der Stadtwerke statt.  „Die Stadt Witten und die Vhs Witten/Wetter/Herdecke haben erstmalig ein Unternehmen als Kooperationspartner für die Durchführung der Konferenz gewinnen können“, freut sich der städtische Jugendhilfeplaner Michael Lüning, der die Aktionen vor Ort koordiniert. Bürgermeisterin Sonja Leidemann wies in ihrem Grußwort auf die Bedeutung der Projekt- und Netzwerkarbeit der Partnerschaft...

  • Witten
  • 10.04.19
Vereine + Ehrenamt

15.03.19: Demokratiekonferenz/Ausstellungseröffnung
Hattingen hat keinen Platz für Rassismus - Ausstellungseröffnung im Hattinger Rathaus

Hattingen/Ruhr. Seit Mai 2017 beteiligt sich die Stadt Hattingen mit rund 300 Kommunen bundesweit an dem Bundesförderprogramm „Demokratie leben!“, im Bereich Partnerschaf-ten für Demokratie. Mit diesem Programm soll der Wert der Demokratie und der gesell-schaftlichen Vielfalt verstärkt in den Vordergrund gerückt und die Stadtgemeinschaft und der Zusammenhalt vor Ort gestärkt werden. Für entsprechende Maßnahmen und Projekte stehen den Hattingerinnen und Hattinger jährlich 50.000 € zur Verfügung....

  • Hattingen
  • 13.03.19
Politik

Schülerproteste für Klimaschutz freitags – kein Niedergang des Abendlandes

Christian Lindner (FDP) verunglimpfte Schülerinnen und Schülern. Er sprach ihnen Sachverstand und den Blick für globale Zusammenhänge ab. Er erklärt die Jugendlichen damit für unmündig, die unter dem Motto ‚Fridays for future‘ (#FridayForFuture) weltweit gegen die viel zu schleppenden Maßnahmen gegen den Klimawandel protestieren. Nachdem Eltern und Lehrer Kinder und Heranwachsende zu mündigen Menschen erzogen und gebildet haben, sollen sie nun zu einem grundlegenden Thema zum Schweigen...

  • Wesel
  • 13.03.19
  • 2
  • 1
Politik
Friedhelm Knippel (links) und Piotr Suder ("Demokratie leben!") stehen hinter der Bierdeckel-Aktion. Für ähnliche Projekte, die eine lebendige, vielfältige und demokratische Zivilgesellschaft vor Ort stärken oder friedliches und respektvolles Miteinander fördern, stehen bei "Demokratie leben!" weitere Mittel bereit. Foto: Römer

Hattinger Friedhelm Knippel hat ein ungewöhliches Projekt mit "Demokratie leben!" initiiert
Bierdeckel gegen Rassismus

Friedhelm Knippel möchte etwas gegen Alltagsrassismus tun. Aber wie? Dann fiel ihm ein, dass viel öffentliches Leben in Kneipen stattfindet. So wurde die Idee mit den Bierdeckeln geboren. Vier Motive gibt es in einer Auflage von 2.500 Stück. Vorne sind beispielsweise die Eisenmänner zu sehen, der Rathausturm, das Morandini-Tor oder die schiefe Kirchturmspitze von St. Georg. Daneben stehen Fragen oder Aussagen wie: "Ich fühle mich fremd im eigenen Land". Diese These etwa kontert auf der...

  • Hattingen
  • 25.11.18
Überregionales
Die Initiative Einmischen.Demokratie hat wieder einmal eine kleine Aktion in der Fußgängerzone durchgeführt. Ziel war es, auf Recht und Unrecht zu sprechen zu kommen.
2 Bilder

Initiative für mehr Demokratie - Engagierte Bürgerinnen und Bürger taten sich zusammen - für mehr Gespräche

Die Initiative Einmischen.Demokratie leben stellte am Samstag eine große Waage für Recht und Gerechtigkeit auf. Auf dem Bahnhofsvorplatz sorgte das für Aufsehen. Passanten waren aufgefordert, sich an der Aktion zu beteiligen. Ziel war es, die Menschen dazu zu bewegen, Zettel, die an Säckchen gebunden waren, zu beschriften mit dem, was sie als gerecht und was sie als ungerecht empfinden. "An sich ist es sehr gut gelaufen", berichtet Sprecherin Claudia Ferda, "wir hatten nur Schwierigkeiten mit...

  • Gelsenkirchen
  • 05.10.18
  • 1
Politik
11 Bilder

Demokratie leben

Die gemeinsame Aktion des Antifaschistischen Bündnisses Oberhausen für Demokratie und Toleranz ( kurz "Runder Tisch ) und des Bundesprogramms "Demokratie leben!" schlägt große Wellen in der Stadt und hat eine demensprechende Resonanz. An die 50 Organisationen aus Zivilgesellschaft, Vereinen, Verwaltung, Firmen, Wohlfahrtsorganisationen, Politik, Schulen und viele mehr sind bisher an der Aktion " Oberhausen hat keinen Platz für Rassismus" beteiligt, zum Beispiel der Arbeitskreis geflüchteter...

  • Oberhausen
  • 25.05.18
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.