Demonstration

Beiträge zum Thema Demonstration

Politik
"Die Veranstaltungswirtschaft steht an erster Stelle der Roten Liste der akut vom Aussterben bedrohten Branchen. Wir fordern einen Rettungsdialog mit der Regierung, um gemeinsam einen Weg aus der Krise zu finden! ", so #Alarmstuferot.

#Alarmstuferot
Großdemonstration: Veranstaltungs-, Gastronomie- & Tourismuswirtschaft gegen Corona-Pleitewelle

#OnFire. Unter diesem Motto steht die 2. Großdemonstration der Veranstaltungswirtschaft, zu der das Aktionsbündnis #AlarmstufeRot nun gemeinsam mit dem DEHOGA Bundesverband sowie dem BTW, DRV, RDA, gbk, asr und VIR aufruft. Als besonders hart von der Pandemie betroffene Branchen protestieren die großen Verbände und Initiativen nun im Schulterschluss. Sie fordern gemeinsam Hilfsprogramme, die sich gezielter an den Bedürfnissen der Unternehmen orientieren als die bisher von der Regierung...

  • Dortmund
  • 24.10.20
Wirtschaft
5 Bilder

Demonstration vor dem Rilano-Hotel
Ipsen-Mitarbeiter bangen um Ihre Existenz

Am frühen Mittwochmorgen machte sich die Belegschaft des Klever Ofenbauers auf dem Weg zum Klever Rilano Hotel, um dort zu demonstrieren. In diesen Minuten starten dort die weiteren Gespräche zwischen der Geschäftsführung des Ofenbauers und der Verhandlungskommission bestehend aus dem Betriebsrat des Unternehmens, dem Rechtsanwalt Jörg Faust, Julian Giersch von der PCG und Bernd Börgers für die IG Metall Krefeld. Bei den Gesprächen wird die Arbeitnehmerseite ihr Gegenkonzept der...

  • Kleve
  • 21.10.20
Politik
Der Dortmunder Polizeipräsident Gregor Lange dankte den Polizisten nach der Querdenken 231-Demonstration für ihren Einsatz, der das Versammlungsrecht und auch die Gesundheit der Teilnehmenden geschützt habe.

Rund 1.100 Querdenken-Demonstrierende in Dortmund
Versammlung verlief friedlich

Rund 1.100 statt der angekündigten 3000 Demonstranten versammelten sich am Sonntagnachmittag auf dem Dortmunder Wallring. Für die Versammlung, angemeldet von Querdenken 231, sperrte die Polizei den Wall und kontrollierte aufgrund der aktuellen Pandemielage und der steigenden Infektionszahlen die strengen Auflagen zum Infektionsschutz. Die Protestierenden trugen weiße Schutzanzüge, jedoch einige Teilnehmenden zeitweise keinen Mund-Nasen-Schutz. Der überwiegende Teil der Versammlungsteilnehmer...

  • Dortmund-City
  • 19.10.20
Politik

Aktionsbündnis "Oberhausen sattelt um":
Halloween-Fahrraddemo des Aktionsbündnis "Oberhausen sattelt um"

Gut beleuchtet, laut und gruselig verkleidet fordert das Aktionsbündnis "Oberhausen sattelt um" mehr und bessere Radwege in der "City". In und um die Innenstadt herum gibt es nur sehr wenige Radwege und diese werden häufig als illegale Parkplätze missbraucht. Einfach gruselig bis beängstigend, was Radfahrende dort erleben. Bereits zum zweiten Mal fordert das Aktionsbündnis einen Einbahnstraßen-Innenstadtring, um endlich Platz für gute, sichere und komfortable Radwege zu schaffen. Die...

  • Oberhausen
  • 14.10.20
  • 1
Politik
Ein weiterer Warnstreiktag am 15. Oktober in Dortmund betrifft Busse und Stadtbahnen, die Stadtverwaltung, die Fabido-Kitas und die EDG.

Dortmund: Der Streik am Donnerstag betrifft im ÖPNV Busse und Stadtbahnen, Kitas, Verwaltung und EDG
Verdi ruft zu Warnstreik und Demonstration auf

Im Rahmen der Tarifverhandlungen für den Öffentlichen Dienst plant die Gewerkschaft Verdi für Donnerstag, 15. Oktober, einen ganztägigen Warnstreik in Dortmund. Er wird den Nahverkehr in Dortmund komplett stilllegen. Für die Fahrgäste bedeutet das, dass morgen keine Stadtbahn- oder Buslinie fahren wird. Betroffen sind auch die NachtExpress-Linien, die um 0.15 Uhr oder 0.45 Uhr von der Reinoldikirche in alle Stadtteile starten. Die KundenCenter bleiben geschlossen. Vom Streik nicht betroffen...

  • Dortmund-City
  • 13.10.20
Natur + Garten
Am Freitag 25. September findet wieder eine Demo statt.

Fridays for Future
Wieder auf der Straße: Umweltdemonstration am Freitag in Hagen

Während der Corona-Krise konnten die Umweltschützer von "Fridays for Future" nicht auf die Straße gehen und demonstrieren. Das soll sich ab dem 25. September wieder ändern. Zusammen mit der Polizei haben die Hagener Akvisten ein Sicherheits- und Hygienekonzept erarbeitet, welches rund 1.000 Teilnehmer auf der Kundgebung zulässt. Die Demonstration startet um 12 Uhr am Hagener Hauptbahnhof und führt dann durch die Innenstadt bis zum Marktplatz.

  • Hagen
  • 24.09.20
Blaulicht

"Fridays for Future"
Demonstration sorgt für Verkehrsbeeinträchtigungen

Kleve. Die Polizei Kleve weist anlässlich der am Freitag, 25. September, stattfindenden "Fridays for Future"-Demonstration auf mögliche Verkehrsbeeinträchtigungen im Klever Stadtgebiet hin. Zunächst findet um 16.15 Uhr eine Kundgebung zum Thema Klimastreik auf dem Bahnhofsvorplatz statt. Im Anschluss daran werden die Teilnehmer ab 16.30 Uhr die Demonstration in Form einer Fahrrad-Rundfahrt auf der folgenden Strecke fortsetzen: Bahnhofstraße - Kalkarer Straße - Klever Ring (B 9) - Uedemer...

  • Kleve
  • 23.09.20
Politik
Die Grünen Hamminkeln rufen wieder dazu auf, am globalen Klimastreik auf dem Großen Markt in Wesel teilzunehmen.

Am Freitag, 25. September, 16.30 Uhr Demo auf dem Großen Markt
Die Grünen Hamminkeln rufen zur Teilnahme am globalen Klimastreik in Wesel auf

Die Grünen Hamminkeln rufen wieder dazu auf, am globalen Klimastreik auf dem Großen Markt in Wesel teilzunehmen. Die Radtour, an der jeder teilnehmen kann, startet Freitag, 25. September, 15.30 Uhr vor dem Hamminkelner Rathaus. Demo-Beginn ist 16.30 Uhr. Selbstverständlich sollen auf der Demo Abstandsregeln eingehalten und Nasen-Mundschutz getragen werden.

  • Hamminkeln
  • 23.09.20
Politik
Tong Rosiepen (mittig), ehemaliger evangelischer Pfarrer von Brackel und selbst begeisterter Radfahrer, hatte zur gemeinsamen Abfahrt aus den östlichen Stadtteilen ab Wambel eingeladen.

Radler ab Wambel gemeinsam zur Kidical Mass
Gesichert über den Hellweg geradelt

In Dortmund muss mehr für die Sicherheit von Radfahrern im Straßenverkehr getan werden - auch in den östlichen Stadtteilen. Deshalb trafen sich am Sonntag in Wambel rund 100 Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit ihren Fahrrädern, um gemeinsam zur Fahrrad-Demo "Kidical Mass" in der Innenstadt aufzubrechen. Initiator war Tong Rosiepen (Bildmitte), selbst leidenschaftlicher Radfahrer. Er hatte die Begleitung der großen Gruppe durch die Polizei organisiert und verlas vor Beginn alle Infos zum...

  • Dortmund-Ost
  • 22.09.20
Politik
Mit fünf Stern-Demonstrationszügen will die Bewegung Fridays for Future am 25. September in Dortmund zum Handeln angesichts der globalen Klimakrise aufrufen.

Fridays for Future ruft zum 5. Globalen Klimastreik auf: Dortmunder Aktivisten fordern "Kein Grad weiter"
5 Sterndemos führen zum Friedensplatz

Unter dem Motto "Kein Grad weiter" ruft Fridays for Future Dortmund am nächsten Freitag, dem 25. September, zum 5. globalen Klimastreik auf, um gemeinsam ein starkes Zeichen für Klimagerechtigkeit zu setzen. Anstelle eines großen Demozugs wird es in Dortmund fünf kleinere Demozüge geben, die (sternförmig) um 18 Uhr auf den Friedensplatz zu einer großen Abschlusskundgebung münden. Im Mittelpunkt der Proteste steht der globale Charakter der Klimakrise. Während der Abschlusskundgebung tritt die...

  • Dortmund-City
  • 21.09.20
Politik
Begleitet von Klingel-Konzerten und strahlender Sonne radelten bei der Kidical Mass 1400 kleine und große Fahrradfahrer mit und forderten bei der bislang größten rollenden Dortmunder Rad-Demo bessere Radwege.
7 Bilder

Dortmunder Rekord: 1400 Kinder und erwachsene Radfahrer fordern bei Kidical Mass bessere Wege-
Hunderte Familien radeln durch die Großstadt

1400 kleine und große Radfahrer zählte die Polizei am Weltkindertag in Dortmund. Sie folgten dem Streifenwagen, am Sonntag mit dem Rad, um den Bedarf an sicheren Radwegen aufzuzeigen. Denn für hunderte Dortmunder Familien, die mit über den Wall radelten, gehören sie mit  zu einer kinder- und fahrradfreundlichen Großstadt. Damit war Kidical Mass, von Aufbruch Fahrrad Dortmund und VeloCityRuhr organisiert, die größte Fahrrad-Demonstration in der Geschichte der Stadt. „Erst vor drei Wochen...

  • Dortmund-City
  • 21.09.20
Politik
Mit Bannern wie "Entschuldigen Sie den Gesetzesverstoß - Es geht ums Überleben" blockierten gestern Extiction Rebellion Aktivisten in Dortmund stundenlang die große Innenstadt-Kreuzung am Südwall.
4 Bilder

Extinction Rebellion blockierte den Dortmunder Südwall: Aktion für mehr Klimaschutz
Klima-Aktivisten ketteten sich an Gerüst fest

 Rund 60 Aktivisten der Bewegung Extinction Rebellion blockiert gestern ab nachmittags den Verkehr am Dortmunder Südwall und forderten eine  Stellungnahme der Politik. In der Innenstadt sperrten die Klimaschütter die Kreuzung Südwall/Ruhrallee und die vier Zufahrten. Mit dieser Aktion zivilen Ungehorsams machten die Aktivisten auf die Klimakrise aufmerksam und fordern eine zügigere Wende zur Klimaneutralität der Stadt Dortmund. Mehrere Demonstranten haben sich dabei an und auf einem über...

  • Dortmund-City
  • 03.09.20
Politik
1200 radelten für eine schnellere Verkehrswende in Dortmund.
4 Bilder

Größte Fahrraddemonstration in Dortmund
Raddemo mit 1200 Teilnehmenden

Am Samstag (29.8.)haben Radfahrende bei einer großen Fahrrad-Demonstration eine wesentlich ambitioniertere Förderung des Radverkehrs eingefordert. 13 Organisationen hatten zur Teilnahme aufgerufen, um dem 18-Punkte Programm „Fahrradwende jetzt!“ Nachdruck zu verleihen. Von der Teilnehmendenzahl waren die Initiatoren überwältigt. „Wir haben mit 200 Radfahrenden gerechnet“, meint Peter Fricke von VeloCityRuhr und Aufbruch Fahrrad Dortmund, aber gekommen sind nach Angaben der Polizei 1200. “Es...

  • Dortmund-City
  • 01.09.20
  • 1
Politik
3 Bilder

Fridays für Future - Aufruf zur sechsten Demo am 25. September in Xanten
Klartext: Es gibt "im Bundestag keine einzige Partei, die einen Plan zur Einhaltung des 1,5-Grad-Ziels hat"

Fridays for Future ruft für Freitag, 25. September, zum internationalen 6. Klimastreik auf. Weltweit kündigen Aktivist*innen Proteste für Klimagerechtigkeit und die Einhaltung des 1,5-Grad-Ziels an. Auch in Xanten werden am 25. September Aktionen stattfinden. "Für den Aufbau der Wirtschaften werden momentan weltweit Billionen ausgegeben, von denen ein großer Teil auch in Europa in Kohle, Öl und Gas fließt. Die bereits erreichten über ein Grad Erhitzung, Waldbrände in Sibirien und der...

  • Xanten
  • 31.08.20
Politik
Berlin am 1.August 2020

Demo in Berlin gegen Coronapolitik
Sind in Deutschland die Tische ausgegangen, an die man sich gemeinsam setzen kann? Corona - nur ein Beispiel

In Berlin wird mal wieder gegen die Coronapolitik demonstriert. Hauptorganisator: Die Initiative Querdenken 711. Die Stadt Berlin selbst versuchte vergeblich, die Demo zu unterbinden, scheiterte aber an den Gerichten. Dennoch allenthalben Warnungen des Mainstreams vor einer Teilnahme, hauptsächlich aus zwei Gründen: 1. Corona zu leugnen, sei Schwachsinn. Und das stimmt sogar. Aber tut das denn die Mehrheit der Demonstranten und der Sympathisanten des Demoanliegens, tun das die Köpfe der...

  • Rheinberg
  • 29.08.20
  • 20
  • 1
Politik

Virtuelle Demonstration gegen Rassismus

Kleve. „Nach dem Aufruf, an einer Foto-Demo gegen Rassismus teilzunehmen, ist das erste Demo-Bild zusammengestellt“, so die Klever Organisatoren von Amnesty International. Die Demo sei auf dem Weg. „Wir wollen im Netz demonstrieren, und wir hoffen, dass sich noch viele anschließen“, so die Aktivisten. Eine digitale Demo zu organisieren ist nicht einfach. Die Klever Gruppe von Amnesty International macht aktuell diese Erfahrung. Wie schafft man Öffentlichkeit im Netz, wenn dort die Seite erst...

  • Kleve
  • 28.08.20
  • 1
Politik
Die folgenden Organisationen sind am Aufruf zur Demonstration beteiligt: ADFC Dortmund, Aufbruch Fahrrad Dortmund, BUND Dortmund, Campus for Future Dortmund, Cyclists for Future Dortmund, Fridays for Future Dortmund, Greenpeace Dortmund, Kidical Mass Dortmund, NABU Dortmund, Parents for Future Dortmund, VCD Dortmund-Unna, VeloCityRuhr, VeloKitchen.

Fahrrad-Demonstration in Dortmund am Samstag, 29. August
Bündnis fordert schnellere Verbesserungen für Radverkehr

Ein Bündnis aus Fahrrad- und Umweltverbänden sowie der For-Future-Bewegung fordert, den Radverkehr in Dortmund wesentlich ambitionierter als bisher zu fördern. Unter dem Motto „Fahrradwende jetzt!“ rufen die 13 Organisationen zu einer Fahrrad-Demo am 29. August um 18 Uhr auf dem Hansaplatz auf. „2005 lag der Anteil der Fahrradnutzung auf allen zurückgelegten Wegen bei 10 %“, so Peter Fricke von VeloCityRuhr und Aufbruch Fahrrad Dortmund. Nach vielen schönen Worten über Radverkehrsförderung...

  • Dortmund-City
  • 27.08.20
Politik
Bauarbeiter demonstrierten im Tarifkonflikt in Dortmund vorm Baugewerbeverband am Westfalendamm. Hier spielten sie „Fahrzeiten-Quartett“, um die unbezahlte Pendelei in der Branche zu veranschaulichen. Der Gewinner, der die längste unbezahlte Fahrzeit hatte, bekam das Goldene Lenkrad.
2 Bilder

IG Bau organisierte Proteste in Dortmund
Bauarbeiter fordern mehr Lohn

Für höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen gingen die Bauarbeiter in Dortmund auf die Straße. Aus der Region trafen sich Beschäftigte im Tarifkonflikt zum Bagger-Protest in Dortmund. Hintergrund ist der festgefahrene Tarifkonflikt in der Branche. „Mit ihrem Protest wollen die Beschäftigten den Druck auf die Arbeitgeber in der laufenden Tarifrunde erhöhen. Denn sie sind es, die durch ihre Arbeit den Bau-Boom auch in der Coronakrise am Laufen halten“, sagt Sven Bönnemann,...

  • Dortmund-City
  • 24.08.20
Politik

Demo in Düsseldorf
Protestmarsch für Mohamad A. - gegen Polizeigewalt

Wie schön wären doch Demonstrationen, die von allen Menschen in Deutschland gegenseitigen Respekt, friedlichen Umgang miteinander, Verzicht auf Pöbeleien, Beleidigungen und körperliche wie seelische Gewalt einforderten. Womöglich ein Traum?! I'm a dreamer, but I'm not the only one! Jetzt sind mal wieder nach Ankündigung Tausende auf den Straßen: Protestmarsch für Mohamad A. - gegen Polizeigewalt.  Vor einer Woche geschah es in Düsseldorf. In einen Polizeieinsatz mischte sich ein...

  • Rheinberg
  • 22.08.20
  • 13
Politik
Am Freitag, 4. ,und am Freitag, 25. September, plant Firdays for Future, wie hier im Juni, wieder Demonstrationen in Dortmund.

Fridays for Future plant große Versammlungen in Dortmund im September
Geschützt demonstrieren

Zur Kommunalwahl und zum "Global Day of Climate Action", dem internationalen Streiktag von Fridays for Future (FFF), kündigt Fridays for Future Dortmund zwei große Versammlungen für September an. Dabei ist für die Organisatoren vor allem eins wichtig - ein ausgefeiltes Hygienekonzept auszuarbeiten, es umzusetzen und so alle Teilnehmenden vor Ansteckung zu schützen. "Wir haben uns dazu entschieden wieder auf die Straße zu gehen, Lärm zu machen und zu zeigen, dass die Klimakrise trotz des...

  • Dortmund-City
  • 17.08.20
  • 1
Reisen + Entdecken
12 Bilder

Polizei Einsatz in Dortmund
Dortmund

Wieder zu lange im Internet gezappt. Für Detmold, Haltern, Mülheim oder Duisburg ist es zu spät. Also nach Dortmund. Auch hier am Bahnhof ein riesiges Aufgebot der Polizei. 2 Mannschaftswagen am Bahnhof mit laufendem Motor. 1 Mannschaftswagen gegenüber 1 Mannschaftswagen am Fußballmuseum 1 Mannschaftswagen in der Innenstadt 2 Mannschaftswagen an der Kirche und so weiter. Wie ich später erfahre, ist es eine Demonstration gegen die staatlichen Corona-Schutzmaßnahmen. 2.800...

  • Dortmund
  • 13.08.20
  • 9
  • 3
Politik
Für die angemeldete Demo war die Griether Straße ab der Rheinstraße gesperrt.
2 Bilder

Verärgerte Bürger demonstrierten in Hönnepel gegen Verkehrslärm
Die Bürger wollen keinen Lärm mehr

Der Kalkarer Ortsteil Hönnepel ist seit Jahrzehnten durch Verkehrslärm stark belastet. Waren es erst die vielen LKW die Material zu dem im Bau befindlichen Schnellen Brüter brachten, sind es nun Massen von Tagesgästen, die den Freizeitpark frequentieren und mit ihren PKW fast Stoßstange an Stoßstange durch den ansonsten eher ruhigen und kleinen Ort donnern. Genug davon hatten die Bürger am Samstag und meldeten bei der Kreispolizeibehörde in Kleve eine Demonstration mit Sperrung der Griether...

  • Kalkar
  • 11.08.20
Politik
Gegner von Corona-Schutzauflagen trafen sich am Sonntag zur Demonstration in Dortmund auf dem Hansaplatz.
10 Bilder

"Querdenken 231" Aufruf gegen Corona-Schutzbeschränkungen folgten Demonstranten nach Dortmund
Protest gegen Pandemie-Auflagen auf dem Hansaplatz

Tausende demonstrierten in Stuttgart, rund 20.000 in Berlin und heute rund 2.500 in Dortmund. Da sie dem Aufruf Querdenken 231 folgten, trugen sie keine Schutzmasken. Protestiert haben sie unter dem Motto "Festival für Frieden & Freiheit - Wahrung unserer Grundrechte" gegen Gesetze, Auflagen und Maßnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus. Ihre Freiheit sehen viele von ihnen eingeschränkt. Etwa durch durch Maskenpflicht.  Viele von ihnen sind nach Dortmund angereist. Wie die Pandemie...

  • Dortmund-City
  • 09.08.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.