Alles zum Thema Desinteresse

Beiträge zum Thema Desinteresse

Politik
Ein Nickerchen kann fatale Folgen haben
5 Bilder

Rechtsradikalismus und Nationalismus - Bedrohung der Demokratie
Wie schlimm kann es denn schon werden ?!

Wie schlimm kann es denn schon werden ?!Oder Warum haben sie es wider besseres Wissen zugelassen ! Wie schlimm es wieder werden kann ? Diese Aussage zum Thema des wieder aufkeimenden Rechtsradikalismus in Europa und auch in Deutschland beinhaltet ein gefährliches Potenzial hin zu einer Eskalation, analog zur Situation in der Weimarer Republik,in der Politiker sehenden Auges Hitler den Weg zur Macht geebnet und damit eine weltweit fatale Zerstörungswelle angestoßen...

  • Goch
  • 17.05.19
  •  9
  •  2
Politik
Die Idealbesetzung für das Amt der Weltpresidentin: Bruni Rentzing
2 Bilder

Politikverdruss - Ein Lösungsvorschlag

Gute vier bis fünf Jahre sind vergangen seit meinem gedanklichen -und seither fortlaufenden- Einstieg in das politische Tagesgeschehen, machen sich nun doch erste Ermüdungserscheinungen breit. Ich habe verschiedene Theorien entwickelt, warum das so sein könnte: Eventuell liegt es daran, dass Veränderungen in einer Demokratie so quälend langsam vorwärts kommen, dass dagegen die Kontinentaldrift wie eine Hochgeschwindigkeitsleisungsmaschine erscheint. Vielleicht liegt es aber auch...

  • Wesel
  • 02.07.18
  •  52
  •  5
Überregionales
Ein Spiegelbild der Gesellschaft. Rückzug ins Persönliche

Gesellschaftliche Belange für viele nicht wichtig?

Gehen die Menschen lieber ins Fitnessstudio anstatt sich mit gesellschaftspolitischen Belangen zu befassen? Ist das Bewusstsein der Ohnmacht so überwältigend dass man den Kopf in den Sand steck? Kann das einer Demokratie gleichgültig sein? In einem Beitrag in der Rheinische Post vom 07.02.2018  kann es nicht treffender gesagt werden:  "Herr Biedermeier geht jetzt pumpen" "Neben den Beruf nur Fitness? Gibt es denn gar nichts, wonach die Gesellschaft sonst streben könnte?" Link zum...

  • Xanten
  • 09.02.18
Politik

Freie Stelle des Gladbecker Stadtbaurates endlich wieder besetzen!

Die CDU hat die Forderung schon vor einigen Wochen erhoben und aktuelle Ereignisse scheinen den Druck auf die Spitze der Stadtverwaltung deutlich zu erhöhen: Es ist "höchste Zeit", dass der Posten des/der Stadtbaurates/Stadtbaurätin, derzeit bekleidet durch Bürgermeister Roland, wieder neu besetzt wird. Damit endlich wieder im Rathaus ein/e Fachmann/-frau tätig ist, der/die den Begriff "Städtebauplanung" nicht nur als Möglichkeit der Selbstverwirklichung betrachtet und auch Planungen...

  • Gladbeck
  • 13.12.16
  •  1
Überregionales
Eher auf wenig Interesse stieß der Aktionstag "1 Sekunde Blindflug" der Polizei auf dem Willy-Brandt-Platz.

Tabu-Thema "Handy am Steuer": Wenig Interesse an Polizei-Aktionstag

Gladbeck. Unter dem Motto "1 Sekunde Blindflug" stand der Aktionstag, zu dem die Polizei jetzt auf den Rathausplatz in Stadtmitte eingeladen hatte. Das Interesse der Gladbecker indes hielt sich sehr in Grenzen, woran sicherlich nicht nur das hochsommerliche Wetter schuld gewesen sein dürfte. Aufklären wollte die Polizei darüber, welch dramatische Folgen selbst kurze Momente der Ablenkung im Straßenverkehr haben können. Denn innerhalb nur einer einzigen Sekunde legt ein Autofahrer bei einer...

  • Gladbeck
  • 21.07.16
  •  1
  •  1
Politik

Pures Desinteresse nach Vertrauensverlust

Das Thema "Rettet das KARO" ist abgehakt: Seit dem vergangenen Sonntag steht fest, dass die Stadt Gladbeck die von ihr gewünschte "Neustrukturierung" in Angriff nehmen kann. Einer der absoluten Hauptgründe für die "Niederlage" der KARO-Befürworter ist zweifelsohne die geringe Beteiligung an dem "Bürgerentscheid". Eine Beteiligung von gerade einmal 11 Prozent lässt sich eigentlich nur mit "purem Desinteresse" des überwiegenden Teils der Gladbecker Bürger erklären. Es gibt aber auch...

  • Gladbeck
  • 11.06.16
  •  4
  •  2
Vereine + Ehrenamt
Droht dem „Interkulturellen Friedenstag“ in Gladbeck, obiges Foto entstand im Jahr 2013,  das Aus? In einem „Offenen Brief“ beklagen sich die Mitglieder des Organisationsteams über das fehlende Interesse der Moscheevereine und sehen daher keine Chance auf eine Durchführung der Veranstaltung.

Droht dem "Interkulturellen Friedenstag" in Gladbeck das Aus?

Da hängt der „Haussegen“ aber scheinbar gehörig schief: In einem „Offenen Brief“ beklagen sich mehrere Mitglieder des Gladbecker „Arbeitskreises Interkultureller Friedenstag“ über ein fehlendes Interesse der bislang in dem Arbeitskreis aktiven Moscheevereine an der Ausrichtung des diesjährigen „Friedenstages“. Dem Brief, unterzeichnet von den Organisationsteam-Mitgliedern Bernhard Tobias. Ruth Scheller, Christian Ahl-bach, Müzeyyen Dreesen, Birgit Krenz-Kaynak, Hannelore Gibbas, Ursula und...

  • Gladbeck
  • 29.05.15
Vereine + Ehrenamt

Werteverlust oder pures Desinteresse?

Früher war der 1. Mai - auch in Gladbeck - der „Feiertag des Arbeiters“. Beim Demonstrationszug wurden hunderte Teilnehmer gezählt und in der proppevollen Stadthalle waren die begehrten Sitzplätze Mangelware. Maximal „Mini-Format“ erreichten Demonstrationszug und Kundgebung in der vergangenen Woche. Das war alles schon recht übersichtlich, wobei das Wetter nicht ausredetauglich war. Auffällig dabei auch das hohe Durchschnittsalter der Teilnehmer und die Mairede von Sylvia Bühler riss die...

  • Gladbeck
  • 06.05.14
  •  6
Politik

Hat eine Gemeinde denn keine Pflichten ...?

In Pfalzdorf, vom Bereich Kirchstraße in der Höhe der Ostkirche bis hin zum Ehrenmal an der Motzfeldstraße, also auf einer Strecke von cirka 2 km ist seit Samstag, den 28.12.2013 die Straßenbeleuchtung ausgefallen. Es ist dort absolut zappenduster und, insbesondere in Bezug auf das weibliche Geschlecht, denkbar unheimlich. Nachfragen bei der Stadt am darauf folgenden Montag ergaben, dass die Gemeindeverwaltung nicht besetzt war. Also rief ich den im AB angegebenen Notdienst an. Das war die...

  • Goch
  • 02.01.14
  •  5
  •  2
Politik

Ein wenig Hoffnung auf ein bisschen Besserung

Der nordrhein-westfälische Bauminister Michael Groschek hält - zumindest in diesem Punkt - Wort: Wie beim DGB-Neujahrsempfang in der Stadthalle angekündigt, will Groschek gegen die Besitzer sogenannter „Schrott-Immobilien“ per Gesetz vorgehen. Und diese Pläne lassen auch in Gladbeck Hoffnungen aufkeimen, gibt es doch auch in unserer Stadt solche Gebäude, deren Besitzer der Verfall der Bauten völlig egal zu sein scheint. Man nehme als Beispiele nur das ehemalige HERTIE-Haus und das P &...

  • Gladbeck
  • 25.01.13
  •  3
Überregionales

Der Gladbecker - eine ganz besondere Spezies Mensch

Also wirklich, der Gladbecker ist scheinbar tatsächlich eine ganz besondere Spezies der Gattung Mensch: Da muss die Stadt zig Millionen Euro sparen, um sich vor der Pleite zu retten und den „gemeinen Gladbecker“ scheint dies nicht zu interessieren. Auch wenn das Thema durchaus für jede Menge Gesprächsstoff sorgt. Aber wie bitteschön ist es zu erklären, dass nur rund 70 Personen, darunter auch noch viele Verwaltungsmitarbeiter, den Weg zum „Bürgerinfoabend“ zum Thema „Solidarpakt II“ in die...

  • Gladbeck
  • 04.09.12
  •  4
Politik
Im Anschluss an die Vorstellung des Sparkonzeptes konnten die Teilnehmer des Info-Abends in einzelnen Diskussionsforen ihre Meinung zu den Plänen vortragen. Als Ansprechpartner standen kompetente Verwaltungsmitarbeiter, so zum Beispiel der 1. Beigeordnete Rainer Weichelt (rechts) zur Verfügung. Foto: Braczko

Gladbeck muss sparen! Den Bürgern scheint das egal zu sein!

Gladbeck. Gladbeck muss sparen, doch den Bürger ist das scheinbar völlig egal. So könnte man das Geschehen am vergangenen Dienstag in der Stadthalle beschreiben, denn es waren vielleicht 70 Personen, die dort an der Bürgerversammlung zum Thema „Sparkonzept“ teilnahmen. Mit großer Überzeugung trug Bürgermeister Ulrich Roland das erarbeitete Konzept vor. Keine Frage, die Verwaltung macht es sich nicht leicht, denn „Geschenke“ an die Bürger verteilen, das kommt besser an, als Gebühren zu...

  • Gladbeck
  • 30.08.12
  •  3