Deutsche Post

Beiträge zum Thema Deutsche Post

Ratgeber
Das Vertrauen in die Deutsche Post muss in Overberge erst langsam wieder aufgebaut werden. Foto; LK-Archiv
3 Bilder

Deutsche Post entschuldigt sich bei den Betroffenen
Das Ende des Brief-Skandals in Overberge?

Post im Veilchenweg. Endlich kam die Entschuldigung und zwar in einem großen, blütenweißen Umschlag. Mit dabei: die verloren geglaubten Briefen. Ob das jetzt alles ist, was die Anwohnerin im Veilchenweg vermisst, kann sie nicht sagen. „Keine Ahnung, wer mir sonst in dieser Zeit noch geschrieben hat. Wir warten mal ab.“ (Wir berichteten über einen ähnlichen Fall in Kamen-Methler.) Ein komisches Gefühl bleibt bei den Empfängern in Overberge trotzdem. Das Vertrauen in die Zustellung der Deutschen...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 23.02.19
Politik
Der Post-Skandal um nicht zugestellte Briefe weitet sich aus. Foto: Archiv

Probleme mit der Zustellung im Kreis Unna sind nicht neu
Post-Skandal: Opfer aus Methler berichtet über seinen Ärger

Der Ärger um die Briefzustellung im Kreis Unna zieht weitere Kreise. Die Situation eskalierte, als letzte Woche in einer Bergkamener Garage 64 Kisten Briefe entdeckt wurden, die seit mehreren Wochen dort "schlummerten" (wir berichteten). Jetzt meldete sich zudem ein Opfer des Post-Skandals in der Stadtspiegel-Redaktion. Carsten Ehlert aus Kamen-Methler hatte im letzten Jahr und auch dieses Jahr mehrmals Ärger am Briefkasten. "Im November 2018 habe ich festgestellt, dass unsere Hausbank 16 Euro...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 05.02.19
  • 1
Politik
64 Kisten nicht zugestellter Briefe sind letzte Woche in Bergkamen gefunden worden. Symbolfoto: LK-Archiv

Sind die Zusteller im Kreis Unna mit ihren Gebieten überfordert?
Post-Skandal: 64 Kisten nicht zugestellter Sendungen entdeckt

Letzte Woche wurden in einer Garage in Bergkamen 64 Kisten Briefe entdeckt, die nicht ordnungsgemäß zugestellt worden sind. Die Polizei sicherte den Fund. Grund für das Zustellungs-Chaos: Der 25-Jährige Bote habe sich aufgrund der Masse überfordert gefühlt. Seit Herbst letzten Jahres soll er die Briefe bei sich in der Wohnung, im Keller und in der Garage gelagert haben. Einige davon seien sogar geöffnet gewesen. Zur Zeit prüft die Deutsche Post alle Briefe und möchte sie anschließend den...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 04.02.19
  • 2
Politik
Informationen zu den einzelnen Wahlbüros gibt es auf der städtischen Homepage unter dem Menüpunkt Politik/Wahlen. Foto: Hannes Kirchner

Auch ohne Wahlbenachrichtigungskarte kann gewählt werden!

Kamen. Viele Kamener Wahlberechtigte haben offensichtlich keine Wahlbenachrichtigungskarte auf dem Postweg erhalten. Die Deutsche Post überprüft derzeit die mangelnde Verteilung. Das Wahlbüro weist in diesem Zusammenhang darauf hin, das auch ohne Wahlbenachrichtigung, allerdings zwingend mit Personalausweis oder Reisepass, am Wahltag im Wahllokal oder vorab im Rathaus per Briefwahl gewählt werden kann. Im Wahlbüro gaben bereits 4.800 Wahlberechtigte ihre Stimme ab. Rekordverdächtig wie das...

  • Kamen
  • 08.09.17
Politik
Die Briefwahl wird immer beliebter. Foto: Deutsche Post

Deutsche Post liefert Wahlbenachrichtigungen aus

Kamen. Die Deutsche Post liefert in den nächsten Tagen die Wahlbenachrichtigungen zur Bundestagswahl am 24. September an die rund 33.000 Wahlberechtigten in Kamen aus. Über 61 Millionen Wahlberechtigte in Deutschland erhalten die Benachrichtigungen zur Wahl des 19. Deutschen Bundestags, wobei der Anteil der Briefwähler steigt. So haben 24,3% den praktischen Service bei der Bundestagswahl 2013 genutzt. Zum Vergleich: In den 60er-Jahren lag der Anteil der Briefwähler nur bei etwa 7%. In den...

  • Kamen
  • 19.08.17
Politik

Streik der Deutschen Post läuft weiter

Die kontinuierliche Ausweitung der Streiks bei der Deutschen Post ist auch heute (19.6.) mit Schichtbeginn fortgesetzt worden. Die Gewerkschaft ver.di rief in NRW weitere 500 Beschäftigte aus der Brief- und Paketzustellung zu unbefristeten Arbeitsniederlegungen auf. Betroffen ist auch das Paketzentrum Bergkamen. Zudem trafen sich die Postboten des Zustellstützpunktes Kamen zum Streik. Die etwa 40 Streikenden haben sich um 9 Uhr in der Poststraße 20 in Kamen versammelt. Der...

  • Kamen
  • 19.06.15
Politik
An diesem Wochenende wird bei der Deutschen Post in NRW gestreikt.

Bei der Deutschen Post wird weiter gestreikt!

Am Freitag und Samstag, dem 5. und 6. Juni, wird es bei der Deutschen Post zu weiteren ganztägigen Streiks kommen. Hierzu wird die Kommunikationsgewerkschaft DPV (DPVKOM) ihre Mitglieder, insbesondere aus dem Bereich der Zustellung, aufrufen. Von den Streiks werden die Briefniederlassungen Bonn, Dortmund, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Herford und Köln-West betroffen sein. Dies hat zur Folge, dass zahlreiche Haushaltein NRW in den kommenden Tagen keine Briefe und keine Pakete erhalten werden. Am...

  • Kamen
  • 05.06.15
Politik
20 Kamener Zusteller und Verteilkräfte treten heute in den Streik. Foto: Archiv/Köhring/Ak

+++ Heute: Streik bei der Post in Kamen +++

Am heutigen Freitag, 22. Mai, wird es zu Arbeitskampfmaßnahmen im Bereich der Deutschen Post kommen, und zwar im Zustellstützpunkt Kamen. Hierzu hat die Gewerkschaft aufrufen. Seit 5:45 Uhr früh bis 18:00 Uhr treten etwa 20 Kamener Zusteller und Verteilkräfte in den Streik. Dies hat zur Folge, dass zahlreiche Haushalte in Kamen keine Briefe und Pakete erhalten werden. Mit diesem Streik will die DPVKOM den Druck auf den Arbeitgeber erhöhen, nun endlich über einen wirksamen Überlastungsschutz für...

  • Kamen
  • 22.05.15
Politik
Heute streiken Brief- und Paketzusteller in NRW.  Archivfoto: Köhring/Ak

Heute wahrscheinlich keine Post: Brief- und Paketzusteller streiken

Die Streiks bei der Deutschen Post AG in Nordrhein-Westfalen werden heute (Freitag) fortgesetzt. Nachdem am Dienstag und Mittwoch in sämtlichen Briefverteilzentren des Landes gestreikt wurde, hat die Gewerkschaft ver.di heute landesweit über 1.000 Brief- und Paketzusteller zu einem ganztägigen Streik aufgerufen. „Die Arbeitsniederlegungen führen zu Störungen und Ausfällen in allen Bereichen der Zustellung. Viele Briefe und Pakete werden ihre Empfänger nicht erreichen“, erklärte Uwe...

  • Kamen
  • 15.05.15
Ratgeber
Die Post erhöht das Briefporto ab dem kommenden Jahr auf 60 Cent. Foto: Deutsche Post AG

+++ Umfrage: Briefporto bald 60 Cent - Schicken Sie eigentlich noch per Post? +++

Die Deutsche Post hat für den nationalen Standardbrief den Preis auf 60 Cent erhöht. Die neuen Portogebühren sollen ab dem 1.1.2014 gelten. Zudem werden auch fast alle anderen Zustellgebühren erhöht. Erst zum Jahresbeginn 2013 hatte der Konzern seine Preise für das Briefporto um 3 Cent erhöht. Und jetzt schon wieder. +++ Umfrage: Schicken Sie überhaupt noch Briefe per Post oder regeln Sie Ihren Schriftverkehr sowieso meist per E-Mail?

  • Kamen
  • 15.11.13
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.