Deutscher Kinderschutzbund

Beiträge zum Thema Deutscher Kinderschutzbund

Ratgeber
Kathrin Bick steht Großeltern zur Seite.

Evangelische Familienbildung bietet Kurs für Großeltern an
Großeltern den Rücken stärken

Die Evangelische Familienbildung will Familien stärken – und dazu gehören natürlich auch die Großeltern. Deshalb startet am 31. Oktober ein neuer Kurs unter dem Motto „Starke Großeltern – starke Kinder“. Es handelt sich um einen abgeschlossenen Kurs, der im Jahre 2009 vom Deutschen Kinderschutzbund entwickelt wurde. Die Kursleiter werden eigens vom Kinderschutzbund ausgebildet und führen die Teilnehmer durch sechs Kurstermine. Grundlage war dabei das bereits bewährte Konzept „Starke Eltern...

  • Bochum
  • 18.10.19
Kultur
Laden ein (v.l.): Tanja Alshut (Kinder, Jugend und Familie), Marie-Christin Oneschkow (Deutscher Kinderschutzbund), Magda Eickler (UNICEF), Maja Wolt (Kinder- und Jugendarbeit), Susanne Schildknecht (UNICEF), Katharina Welslau (Kinder- und Jugendparlament).

Recklinghausen: "Kinder haben Rechte" - Ausstellung im Palais Vest

Der Koordinationskreis "Kinder haben Rechte! Recklinghausen für Kinderrechte" zeigt Ende Juni eine Ausstellung im Präsentationsraum in der ersten Etage des Palais Vest. Schulklassen sowie Kinder- und Jugendgruppen können sich zu einem kostenlosen einstündigen Besuch inklusive Führung anmelden. 2019 jährt sich die Verabschiedung der UN-Kinderrechtskonvention zum 30. Mal. Aus diesem Anlass hat der Fachbereich Kinder, Jugend und Familie gemeinsam mit dem Deutschen Kinderschutzbund, der...

  • Recklinghausen
  • 19.06.19
Vereine + Ehrenamt
Laden am Mittwoch, 19. Juni, ab 15 Uhr zur gemeinsamen "Geburtstags-Feier" auf den Willy-Brandt-Platz ein: Bürgermeister Ulrich Roland (links) und Dr. Peter Fischer, 1. Vorsitzender der Ortsgruppe Gladbeck im "Deutschen Kinderschutzbund" (DKSB).

40 Jahre Kinderschutzbund und 100 Jahre Stadt Gladbeck
140 Tauben steigen in den Himmel über Gladbeck auf

Gladbeck. Die Zahl der "runden Geburtstage" nimmt kein Ende: Im Jubiläumsjahr "100 Jahre Stadt Gladbeck" hat auch die Ortsgruppe Gladbeck des "Deutschen Kinderschutzbundes" (DKSB) Grund zum Feiern, denn im Januar 1979 gegründet, kann sie auf ihr 40jähriges Bestehen zurückblicken. Christel Schulte, die die Geschicke des Kinderschutzbundes in Gladbeck anschließend über viele Jahre leitete, ergriff die Initiative und konnte zur Gründungsversammlung immerhin 13 weitere Personen begrüßen....

  • Gladbeck
  • 17.06.19
  •  1
Vereine + Ehrenamt
v.l. Horst Groß, Heinz Hilgers, Birgit Nuyken, Karin Boßmann, Renate Wirth, Gerd Boßmann und Helmut Kettner.
2 Bilder

Wir geben Kindern eine Lobby!
40 Jahre Kinderschutzbund in Wesel

Vor 40 Jahren war es den Gründerinnen Johanna Grunden und Gerlind Merten aus Hamminkeln ein sehr großes Anliegen Kindern eine Lobby zu geben, sie zu hören und ernst zu nehmen. Sie gründeten den Ortsverband Wesel. 1985 wurde es Zeit die Öffentlichkeit auf die Arbeit des Kinderschutzbundes verstärkt aufmerksam zu machen, denn ob man es glaubt oder nicht. Selbst das Bemalen des Bürgersteigs mit Straßenkreide oder lautes Spielen auf dem Spielplatz war ein großes Problem. Heute gibt es andere...

  • Wesel
  • 29.03.19
  •  1
  •  1
Vereine + Ehrenamt
(v.l.) Ursula Bzodek (Leiterin der Pädagogischen Lernhilfe beim DKSB Wesel), Winfried Gaede und Max Trapp bei der Verabschiedung des Ehrenamtlers.

Ein Ehrenamtler geht
Winfried Gaede vom Deutschen Kinderschutzbund Wesel verabschiedet

In einer kleinen Feierstunde verabschiedete der Deutsche Kinderschutzbund, Ortsverband Wesel e.V. (DKSB Wesel), Winfried Gaede aus seiner ehrenamtlichen Tätigkeit bei der Lernbegleitung des Vereins. Der 82-jährige Weseler hatte seit 2010 in seiner Freizeit Schülerinnen und Schülern Nachhilfe erteilt, auf Klassenarbeiten vorbereitet oder beim Erstellen von Referaten unterstützt. Ursula Bzodek, Leiterin der Pädagogischen Lernhilfe beim DKSB Wesel, lobte den Ehrenamtler: "Herr Gaede hat seine...

  • Wesel
  • 19.11.18
LK-Gemeinschaft
Zum 50-jährigen Bestehen des Deutschen Kinderschutzbundes, Ortsverband Essen bittet der Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. Ulrich Spie alle Kinder, sich einen schönen Namen für den blauen Elefanten auszudenken. Fotos: Debus-Gohl
3 Bilder

Ein Name für den Elefanten

Essener Kinderschutzbund feiert 50-Jähriges - Maskottchen soll getauft werden Das 50. Jahr seines Bestehens feiert der Kinderschutzbund Essen 2018 mit einem bunten Reigen an Veranstaltungen. Bei all den Festen, Aktionstagen, Flashmobs und Fachveranstaltungen ist immer mit dabei – der blaue Elefant. Doch das Geburtstagsmaskottchen will erst noch benannt werden. Dazu sind jetzt die Essener Kinder gefragt. In Essen ist der blaue Elefant bereits in vielen KiTas vorhanden – als Gütesiegel an...

  • Essen-Süd
  • 21.11.17
  •  3
  •  1
Überregionales
Titelblatt des Adventskalenders.

Adventskalender bietet Gewinne: Leo und Lions helfen dem Kinderschutzbund

Mit ihrem Adventskalender 2017 helfen der Leo-Club Essen Zollverein sowie die Essener Lions Clubs erneut dem Deutschen Kinderschutzbund Ortsverband Essen. In einer Auflage von 6.000 Stück zum Preis von je 5 Euro ist der Kalender jetzt erhältlich. 180 Sachpreise werden notariell ausgelost. Jeder Kalender hat eine Losnummer. Wie die Verantwortlichen stolz erklären, haben die Preise einen Gesamtwert von gut 11.000 Euro. Ungewöhnlich: Bargeld gibt es als Hauptpreis, und zwar 1.000 Euro. Von...

  • Essen-Süd
  • 01.11.17
  •  3
LK-Gemeinschaft
Schatzsuche per GPS.

Schnitzeljagd per GPS auf dem Spielplatz an der Manfredstraße

Eine neue Veranstaltung hast der Deutscher Kinderschutzbund Essen organisiert. Das DKSB- Spielmobilteam bietet Kindern auf dem Spielplatzfest an der Manfredstraße eine GPS- Schnitzeljagd, auch Geocaching genannt, an. Hierfür konnte Eva Hofmann gewonnen werden, die die Tour vorbereitet hat. Abenteuerlustige Kinder können sich vor Ort anmelden und mit Hilfe von GPS- Geräten den Weg finden, Aufgaben lösen und einen Schatz finden. Diese Aktion findet im Rahmen der Grünen Hauptstadt auf...

  • Essen-Süd
  • 03.06.17
  •  1
Überregionales

Verantwortung für Kinder: Kinderschutzbund bietet Schulung für Vormünder an

Nicht alle Kinder und Jugendlichen haben Eltern, die die rechtliche Verantwortung für sie übernehmen können. Zurzeit gibt es in Bochum etwa 110 Fälle, in denen sich stattdessen ein ehrenamtlicher Vormund um ihr Wohl kümmert. Für Interessierte, die ebenfalls eine ehrenamtliche Vormundschaft übernehmen möchten, bietet der Kinderschutzbund Bochum ab morgen, 23. Februar, eine vierteilige Schulungsreihe an. „Es geht nicht darum, dass man das Kind wie bei einer Patenfamilie zu sich nach Hause...

  • Bochum
  • 22.02.17
Vereine + Ehrenamt
3 Bilder

HelferHerzen 2016 für das Refugium für Tiere in Not

Gemeinsam kann man mehr erreichen! Besonders, wenn man ein großes Herz hat. Dieses zeigt Elke Balz vom Refugium für Tiere in Not e.V. tagtäglich bei der Pflege der Tiere, die Not leiden mussten, bevor sie den Weg zum Hof fanden. Gewürdigt wurde ihr Engagement nun mit dem HelferHerzen-Preis, der mit 1000 € dortiert ist und der natürlich voll den Tieren zugute kommt. Die Auszeichnung wird vergeben vom Naturschutzbund Deutschland, dem Deutschen Kinderschutzbund, der Deutschen...

  • Castrop-Rauxel
  • 12.10.16
Überregionales
Johannes Schulte-Kellinghaus, Landrat Cay Süberkrüb, Jörg Schneider (v.l.)  Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an Johannes Schulte-Kellinghaus und Jörg Schneider"

Jörg Schneider aus Marl geehrt

„Es ist ein Glück für unseren Kreis, dass es bei uns Menschen wie Sie gibt, die durch bürgerschaftliches Engagement zum Wohl unserer Gesellschaft beitragen und durch ihr Handeln zu Vorbildern für andere Bürgerinnen und Bürger werden“ – so eröffnete Landrat Cay Süberkrüb am Montag die Ehrung von Jörg Schneider aus Marl. Jörg Schneider ist Gründungsmitglied und Vorsitzender des 2003 gegründeten „Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Marl e.V.“ (DKSB Marl e.V.). Durch seinen Einsatz wurden in...

  • Marl
  • 22.09.16
  •  1
  •  1
LK-Gemeinschaft
Die Tombola war ein Hit: Auch Mia-Summer (2) und Papa Ronny freuten sich über die Gewinne.
16 Bilder

Die vier Musketiere

Spielplatzfest in Frohnhausen an der Nöggerathstraße Sabrina Remmer, Isabell Berendes, Susanne Hütten und Martina Küpper. Das sind die Namen der vier Spielplatzpatinnen, die sich um den Spielplatz an der Nöggerathstraße in Frohnhausen kümmern. Um Geld für neue Spielgeräte zu bekommen, wird jedes Jahr in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Kinderschutzbund und dem Ferienspatz ein kunterbuntes Spielplatzfest veranstaltet. Dass vor allem die Kinder bei Laune gehalten werden und es allen...

  • Essen-West
  • 09.08.16
Überregionales

Kinderschutzbund eröffnet neue Kindertagesstätte in der Innenstadt

Neue Räume für kleine Forscher und Entdecker Der Kinderschutzbund Essen eröffnet im August eine neue Kindertagesstätte in der Innenstadt. Die KiTa Kastanienhöfe, zentral in der nördlichen Innenstadt gelegen, wird in vier Gruppen bis zu 74 Kinder betreuen und fördern. Auf die Kinder wartet eine Einrichtung mit einer Raumgestaltung, die besonders die Bildung und Entwicklung der Kinder im Fokus hat. „Kinder wollen forschen, experimentieren und entdecken“, so Annette Müller, Fachbereichsleitung...

  • Essen-Steele
  • 13.06.16
Überregionales
7 Bilder

Starke Hilfen unter einem Dach: Kinder- und Familienzentrum Blauer Elefant Karnap

Von einer „normalen“ Kita zum zertifizierten Kinder- und Familienzentrum: Die vormalige Kindertagesstätte „Blumenwiese“ in Essen-Karnap erhielt im 20. Jahr ihres Bestehens das Gütesiegel „Kinderhaus Blauer Elefant“ des Deutschen Kinderschutzbundes Bundesverband. Die Auszeichnung steht für besondere Qualität und Kompetenz in der Kinderbetreuung. „Psst, die kleinen Raupen schlafen“ tönt es gegen halb eins durch das Kinderhaus „Blauer Elefant“ in Karnap. Nachdem die Kinder gemeinsam zu Mittag...

  • Essen-Nord
  • 01.06.16
  •  2
LK-Gemeinschaft
19 Bilder

Spielplatzfest auf der Hattingswiese mit Besucherrekord

In diesem Jahr stand eines der beliebtesten Kinderfeste der Stadt Essen unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Thomas Kufen. Dieser hob in seiner Ansprache das wichtige ehrenamtliche Engagement der Paten hervor, welches die Spielplatzpatenschaft für die Gesellschaft darstellt. Die CDU Überruhr bot als diesjähriger Mitveranstalter in Zusammenarbeit mit der Bürgerschaft Überruhr viele Informationen zum Spielplatzgelände an, welches nun seit 32 Jahren besteht und durch die CDU 1984...

  • Essen-Ruhr
  • 23.05.16
  •  1
  •  3
LK-Gemeinschaft

Boys’Day – Jungen Zukunftstag

Kindertagesstätten bieten Praktikumsplätze an Am 28. April findet jedes Jahr der ,,Boys’Day – Jungen Zukunftstag‘‘ statt. An diesem Tag bekommen Jungen die Möglichkeit in Berufe reinzuschnuppern, bei denen die männliche Mitarbeiterquote unter 40 Prozent liegt. Zu dieser Berufsgruppe gehört auch der des Erziehers. Der Kinderschutzbund Essen beschäftigt rund 300 hauptamtliche Mitarbeiter. Die Quote für männliche Mitarbeiter liegt gerade einmal bei 12 Prozent. Deshalb werden am BoysDay in...

  • Essen-Werden
  • 29.02.16
  •  1
Überregionales
Erzieherin Eleni Verllidou und Mutter Bilsen Yilmaz bei den Vorbereitungen

Kochen mit Eltern - Eine ausgewogene Ernährung auch für Zuhause

Es wird geschnippelt, gebrutzelt und gekocht: Heute wird das Mittagessen für die Kinder, im Kinder- und Familienzentrum BLAUER ELEFANT Karnap, von den Eltern gekocht. Jeden Tag bekommen rund 65 Kinder im BLAUEN ELEFANT Karnap eine warme Mahlzeit serviert. Damit es mit der gesunden Ernährung auch Zuhause klappt, werden regelmäßig Koch- und Backkurse für die Eltern angeboten. Unter der Leitung von Andrea Pöppel, Erzieherin mit dem Schwerpunkt Ernährung und Gesundheit, findet das gemeinsame...

  • Essen-Nord
  • 18.02.16
Kultur
Leiterin des Bürgerbüros Nina Oberfranc, Herr Klann vom DKSB und der Nikolaus mit einigen Kindern
2 Bilder

Nikolaus im Bürgerbüro

Langenfeld, 05.12.2015, Bürgerbüro Rathaus Langenfeld Auch in diesem Jahr ist der Nikolaus auf Bitten des Integrationsrates der Stadt Langenfeld ins Bürgerbüro gekommen, um sich die kurzen und langen Wünsche der Kinder anzuhören und Ihnen eine süße Kleinigkeit mitzugeben. Der Integrationsrat der Stadt Langenfeld hatte über den Deutschen Kinderschutzbund angefragt, dass sich so viele Kinder wie möglich am 05.12.2015 im Bürgerbüro einfinden, um dem Nikolaus zu begegnen. Von ängstlich bis...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 06.12.15
Überregionales
Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer war in der Altenessener Karlschule zu Besuch.
4 Bilder

Gesund leben: Karlschüler lernten mit Professor Grönemeyer

Gesund zu leben können schon Kinder lernen – deshalb hat der Deutsche Kinderschutzbund NRW mit dem Grönemeyer Institut und dem PROSOZ Institut für Sozialforschung Unterrichtsmaterial zum Thema Gesundheit entwickelt. Jetzt stellten die Projektpartner das Unterrichtsmaterial beim Gesundheitssunterricht mit 25 Grundschülern der Altenessener Karlschule vor: In der Turnhalle konnten Kinder des 1. und 2. Jahrgangs Aktionen aus den Bereichen Ernährung, Bewegung und Entspannung ausprobieren. Für die...

  • Essen-Nord
  • 23.10.14
Vereine + Ehrenamt
Ein essbarer Scheck: Symbolisch für die Übergabe von 25.750 Euro gab es in der Kita Arche beim Kinderschutzbund in Altenessen Ziffern aus leckerem Hefeteig. Mit den Kindern freuten sich (hinten v.l.): Dirk Pomplun (Stadtwerke Essen), Dr. Georg Langer (Lions Club Essen-Cosmas et Damian), Manfred Schlaak (Lions Club Essen-Assindia), Prof. Dr. Ulrich Spie (Vorsitzender Deut. Kinderschutzbund Essen), Henning Schmischke und Vanessa Heske (Leoclub Essen Zollverein) sowie Tilo Karl (Lions Club Essen-Ludgerus).

Leo- und Lions Clubs: Über 25.000 Euro aus Adventskalender-Aktion für den Kinderschutzbund

Vom Jubiläum ist dieser Adventskalender noch weit entfernt, und doch hat er die 25.000 voll gemacht. Diesen Betrag in Euro übergaben Essener Leo- und Lions Clubs an den Ortsverband des Deutschen Kinderschutzbundes. Das Geld stammt aus dem Verkauf des letztjährigen Adventskalenders. 6.000 Kalender zum Stückpreis von 5 Euro wurden verkauft - auf dem Weihnachtsmarkt, auf der Messe „Mode - Heim - Handwerk“ und bei vielen anderen Gelegenheiten. Bei dem Projekt engagieren sich der Leoclub...

  • Essen-Nord
  • 18.02.14
  •  1
  •  1
Kultur
Kursleiter Tillmann Schrörs und Geschäftsführerin Bettina Erlbruch vom Deutschen Kinderschutzbund in Düsseldorf.Foto: rei

Moderne Zeiten - Ein Kursangebot für moderne Väter

Im 21. Jahrhundert gelten für Eltern ganz andere Anforderungen im Bereich Erziehung als noch vor 50 oder 60 Jahren. Das klassische Familienmodell, bei dem der Vater arbeitet und die Mutter Heim und Herd – und damit auch die Kinder – versorgt, hat weitestgehend ausgedient. Gleichwohl steckt gesamtgesellschaftlich noch viel Altes in den Köpfen. „Wir Väter“ lautet der Titel eines Kursangebotes des Kinderschutzbundes, in dem Väter ihre Rolle hinterfragen. Elternkursleiter Tillmann Schrörs...

  • Düsseldorf
  • 17.04.13
Vereine + Ehrenamt
Nicht weit entfernt vom Kinderhaus Blauer Elefant an der Bullmannaue soll das Lernhaus nach Möglichkeit entstehen.

Kinderschutzbund will Lernhaus auf Zollverein bauen

Mit dem Lernhaus -Konzept will der Kinderschutzbund ein Projekt auf festere Füße stellen, das schon vielen Kindern geholfen hat: „Lernen wie man lernt“. Ein solches Lernhaus könnte auf Zollverein entstehen. „Nach zehn Jahren ist es im Grund kein Projekt mehr“, sagt Ulrich Spie, stellvertretender Vorsitzender des Essener Kinderschutzbundes. Immerhin haben die ersten Kinder, die im Rahmen von „Lernen wie man lernt“ Unterstützung für ihre schulische Laufbahn erhielten, inzwischen Abitur. Das...

  • Essen-Nord
  • 20.03.13
  •  2
Überregionales
Bei Kunstprojekten der Freien Schule half die Freddy-Fischer-Stiftung bereits in der Vergangenheit.

Presseball-Tombola hilft im Essener Norden

Ein Presseball ist nicht nur für Presseleute. Wer 250 Euro für das Standard-Einzelticket investiert, ist dabei und kann Gutes tun, wenn er an der Tombola teilnimmt. Wie in jedem Jahr hat der in der Grugahalle am 10. November stattfindende Ball einen Charity-Partner. In diesem Jahr ist es die Freddy Fischer Stiftung, die sich auch für Projekte im Essener Norden engagiert. So wurde ein Kunstprojekt der Freien Schule Katernberg unterstützt. Den Jugendlichen brachte die Ausstellung im hiesigen...

  • Essen-Nord
  • 03.08.12
LK-Gemeinschaft

Gewalt gegen Kinder im TV

Der Deutsche Kinderschutzbund will es wissen: Er hat einen privaten Fernsehsender verklagt, weil dieser in einer Sendung gezeigt hat, wie Kinder geschlagen werden, ohne dass ein Erwachsener eingriff. Die Sendung zeigt problematische Erziehungssituationen, wie sie im Alltag tatsächlich stattfinden, und bietet anschließend mittels einer Fachfrau Lösungen an. Doch für diese Lösungen muss erst die Realität dargestellt werden. Übrigens wurde nach der Ausstrahlung der aufgezeichneten Sendung...

  • Hattingen
  • 07.10.11
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.