Alles zum Thema DGB

Beiträge zum Thema DGB

Vereine + Ehrenamt
Zu Ehren des Pütt.

40 Jahre auf der Zeche Waltrop
Waltrop: "Kumpel bleiben über Tage" - DGB ruft zur Teilnahme an Aktion auf

"Kumpel bleiben über Tage - Fest zum Jubiläum 40 Jahre auf der Zeche Waltrop" ist der Titel einer Veranstaltung, die von der Stadt Waltrop zu Ehren des Pütt am 28. Juni angeboten wird. 40 Jahre nach der Zechenschließung in Waltrop befindet sich die Region immer noch im Wandel, das betrifft insbesondere auch die Arbeitswelt. Deshalb wird der DGB mit einem Aktionsstand zum Jubiläum vor Ort sein. "Es wird natürlich auch um Kohle gehen", verrät Björn Jadzinski, der ehrenamtlich für den DGB in...

  • Waltrop
  • 16.06.19
Politik
In vielen Städten finden am 1. Mai Kindgebungen statt, so auch in Dinslaken.

Demonstrationszug ab Bahnhof Dinslaken bis Burgtheater
Maifeier des Ortsverbandes Dinslaken/Voerde/Hünxe des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB)

Auch in diesem Jahr organisiert der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) wieder aus Anlass des Tags der Arbeit in Dinslaken eine Kundgebung. Die Maifeier beginnt um 10.30 Uhr am Bahnhof mit einem Demonstrationszug, der das Burgtheater zum Ziel hat. Mairedner ist in diesem Jahr Dennis Radtke, CDA Landesvorsitzender und Mitglied des europäischen Parlaments. Das Grußwort für die Städte des DGB Ortsverbandes Dinslaken/Voerde/Hünxe wird in diesem Jahr Bürgermeister Dirk Haarmann aus Voerde sprechen....

  • Dinslaken
  • 29.04.19
Politik
Sie wollen in Mülheim Impulse für ein soziales, gerechtes und friedliches Europa sezten: DGB-Organisationssekretär Jan Mrosek, DGB-Jugendbildungsreferentin Anna-Lena Priebe, Dirk Beyer (Verdi), DGB-Regionalgeschäftsführer Dieter Hillebrand, Dirk Horstkamp (IG Metall) und Haupredner Pietro Bazzoli (v.l.).
Foto: PR-Foto Köhring/SK
2 Bilder

DGB-Maikundgebung in Mülheim will Impulse für eine bessere Zukunft geben
„Es geht nicht immer gerecht zu in Europa“

Alle fünf Jahre wird jeweils im Mai das Europäische Parlament gewählt. „Deshalb“, so Dieter Hillebrand, Regionalgeschäftsführer des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), „stellen wir dann unsere Kundgebungen am 1. Mai darauf ein und wollen Impulse für ein soziales und gerechtes Europa geben.“ Zum Tag der Arbeit soll daher auch in Mülheim deutlich gemacht werden, dass in Europa längst nicht alles richtig laufe und dieses auch für die Arbeitnehmer in Deutschland weitreichende, oftmals negative...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 26.04.19
Vereine + Ehrenamt
Auch in diesem Jahr lädt der "Deutsche Gewerkschaftsbund" zu einer Mai-Kundgebung in Gladbeck ein, die unter dem Motto "Europa - jetzt aber richtig" steht und damit auch Bezug nimmt auf die anstehenden Europawahlen am 26. Mai.

Traditionelle DGB-Kundgebung in Gladbeck-Mitte
Am "Tag der Arbeit" dreht sich alles um "Europa"

Gladbeck. "Europa - jetzt aber richtig" lautet das Motto der Kundgebungen, zu denen der "Deutschen Gewerkschaftsbundes" (DGB) traditionell am "Tag der Arbeit", also am Mittwoch, 1. Mai, bundesweit einlädt. Dies gilt natürlich auch für Gladbeck. Die Teilnehmer treffen sich zunächst um 10 Uhr auf dem Willy-Brandt-Platz vor dem Alten Rathaus. Nach einer kurzen Ansprache werden von dort aus 100 gasgefüllte Luftballons, versehen mit Karten zur bevorstehenden Europawahl am 26. Mai, auf die Reise...

  • Gladbeck
  • 25.04.19
Politik
„Europa. Jetzt aber richtig!“: Unter diesem Motto steht die traditionelle Maikundgebung, zu der der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) am 1. Mai einlädt. Im Bild zu sehen sind Mitarbeiterinnen des heimischen Real-Marktes. Sie präsentieren das diesjährige Motto. Bildquelle: DGB

Frauen zeigen Flagge
1. Mai: DGB lädt zur traditionellen Kundgebung ein

„Europa. Jetzt aber richtig!“: Unter diesem Motto steht die traditionelle Maikundgebung, zu der der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) am 1. Mai einlädt. "Das Motto präsentieren in diesem Jahr die Mitarbeiterinnen des heimischen Real-Marktes. Während hinter ihrem Rücken der Konzern vor einer kompletten Zerschlagung steht, haben die Beschäftigten die Hoffnung noch nicht aufgegeben. Metro-Chef Olaf Koch hatte versprochen, den Konzern nur als Ganzes zu verkaufen. Daran wollen die Mitarbeiter am...

  • Castrop-Rauxel
  • 21.04.19
Vereine + Ehrenamt
Schon zu einer Tradition geworden ist der "Motorradkorso" am "Tag der Arbeit" mit Start in Schultendorf.

Teilnehmer treffen sich am 1. Mai wieder an der Schultendorfer Talstraße
"Motorradkorso" des DGB startet in Gladbeck

Gladbeck. "Europa - jetzt aber richtig" lautet das Motto am diesjährigen "Tag der Arbeit", zu dem der "Deutsche Gewerkschaftsbund" (DGB) am Mittwoch, 1. Mai, aufruft. Traditionell lädt die IGBCE an diesem Tag auch wieder zu einem Motorradkorso ein. Die Teilnehmer treffen sich ab 8 Uhr auf dem Parkplatz der "RBH Logistics GmbH" in Schultendorf, Talstraße 12. Dort werden die Biker um 8.30 Uhr offiziell begrüßt und anschließend gibt es eine Bikerandacht, die von Volker Kramer gehalten...

  • Gladbeck
  • 18.04.19
  •  1
Politik

Am Dienstag, 30. April, laden die Stadt Wesel und der Deutsche Gewerkschafts-Bund - Region Niederrhein und der Ortsverband Wesel - zum Tag der Arbeit zu einem Arbeitnehmerempfang ins Rathaus ein. Die Veranstaltung findet um 18 Uhr im großen Sitzungssaal des Weseler Rathauses statt.
Begrüßt werden die Gäste unter anderem durch Bürgermeisterin Ulrike Westkamp.

Empfang für Arbeitnehmer zum Tag der Arbeit / Jetzt anmelden!
Stadt Wesel und Gewerkschaft laden am 30. April ins Weseler Rathaus ein

Der Tag der Arbeit am 1. Mai 2019 steht ganz im Zeichen von Europa. Unter dem Motto „Europa – jetzt aber richtig“ lädt der DGB bundesweit zu Aktionen und Kundgebungen ein. Gute Arbeit und ein demokratisches Europa stehen dabei im Zentrum der Forderungen. "Neue flexible Arbeitswelt" Am Dienstag, 30. April, laden die Stadt Wesel und der Deutsche Gewerkschafts-Bund - Region Niederrhein und der Ortsverband Wesel - zum Tag der Arbeit zu einem Arbeitnehmerempfang ins Rathaus ein. Die...

  • Wesel
  • 11.04.19
  •  1
Politik
2 Bilder

Aktionsbündnis "Wir wollen wohnen"
Über 200 Unterschriften gesammelt

Die Unterschriftenaktion des Aktionsbündnis „Wir wollen wohnen“ war ein voller Erfolg Gemeinsam mit dem Deutschen Gewerkschaftsbund Region Niederrhein (DGB), Vertretern der Organisation Der Paritätische NRW sowie der Diakonie riefen Fachkräfte des Caritasverbandes Kleve mit dem Aktionsbündnis "Wir wollen Wohnen" in der Klever Innenstadt dazu auf, mehr bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. In der heutigen Zeit gelingt es Fachkräften nur schwer, adäquaten Wohnraum für hilfesuchende Menschen zu...

  • Kleve
  • 02.04.19
Politik

Übrigens
Wehret den Anfängen!

Es gibt Tage, die dürfen nie in Vergessenheit geraten. Am 27. Januar 1945 wurde das Konzentrationslager Auschwitz befreit. Die Befreier sahen sich mit schrecklichem Leid konfrontiert. Über 500 Tote, sterbenskranke Überlebende, unzählige Kleidungsstücke und 44.000 Paar Schule der dort Ermordeten wurden gefunden. Wer diese Bilder gesehen hat, wird sie nie vergessen. Seitdem ist der Tag der Auschwitz-Befreiung der internationale Gedenktag an den Holocaust. Und Gedenken hat immer etwas mit...

  • Duisburg
  • 29.01.19
  •  1
Politik
Seinen Antrittsbesuch in der Halterner Stadtverwaltung absolvierte jetzt Mark Rosendahl (im Bild links), Regionsgeschäftsführer des DGB Region Emscher-Lippe.

DGB sagt Unterstützung zu
DGB-Chef trifft Bürgermeister Klimpel

Haltern. Seinen Antrittsbesuch in der Halterner Stadtverwaltung absolvierte jetzt Mark Rosendahl (im Bild links), Regionsgeschäftsführer des DGB Region Emscher-Lippe. Gemeinsam mit Bürgermeister Bodo Klimpel (rechts) besprach er ausführlich die Themen der Regionalentwicklung. Beide Gesprächspartner waren sich einig, dass der frühere Bergbaustandort AV 8 bestens als Industriefläche geeignet sei. Denn diese ist längst schon entsprechend versiegelt. Deshalb versprach Mark Rosendahl, sich auch...

  • Haltern
  • 20.01.19
Politik
Andreas Kemper (rechts) stellte im ersten Teil seines Vortrages die politischen Entwicklungen in Europa vor und beschäftigte sich im Anschluss mit der AfD.

DGB-Senioren diskutierten über den politischen Wandel in Europa
Ruck nach Rechts

Die Senioren des Deutschen Gewerkschaftsbundes in Herne begannen das neue Jahr am vergangenen Mittwoch mit einer Diskussion über die neue Rechte in Deutschland und Europa. Zum Einstieg hielt der Publizist und Soziologe Andreas Kemper einen Vortrag. Er arbeitet derzeit an einer Publikation über den AfD-Politiker Björn Höcke. Die Anwesenden hörten eine ganze Stunde aufmerksam dem Vortrag von Kemper zu. Hierbei ging es unter anderem um die verschiedenen rechten Parteien in Europa und wie sie...

  • Herne
  • 18.01.19
  •  3
Politik

10-Punkte-Plan von IHK und DGB lässt Verkehrswende außen vor
„Soziale Teilhabe“ geht als Ziel unter – Lösungsansätze des RVR einbinden

Die Fraktion DIE LINKE im Regionalverband Ruhr (RVR) begrüßt, dass die Industrie- und Handelskammern und der DGB darauf drängen, die Verkehrsprobleme des Ruhrgebietes zu lösen und passgenauere mobilitäts- und verkehrspolitische Konzepte auch im Rahmen der Ruhrgebietskonferenz weiterzuentwickeln. Allerdings spart der 10-Punkte-Plan die dringend notwendige Verkehrswende hin zur Stärkung des Umweltverbundes (zu Fuß, Rad, ÖPNV) aus. Wolfgang Freye, Vorsitzender der Fraktion dazu: „Es ist ja...

  • Essen-West
  • 13.11.18
Politik
Der "Life Saver" Brunnen von Niki de Saint Phalle in der Duisburger Königstrasse ist bei diesem Thema der ideale Ort, um Erhalt und gegen die Kriminalisierung der Seenotrettung aus dem Mittelmeer zu demonstrieren. Leider kann die Künstlerin diese Nutzung ihrer Brunnen-Plastik nicht mehr selbst erleben. Aber ihr Geist dürfte über der Lebensretterkunstgebung zu ihren Füßen geschwebt haben.
10 Bilder

Seebrücke - schafft sichere Häfen für Flüchtlinge

Baut Brücken keine Mauern! Laßt nicht weiter staatlich geduldet, Flüchtlinge im Mittelmeer ersaufen!Im Ruhrgebiet, insbesondere in Duisburg und Essen hatten zum Antikriegstag am 1. September viele Organisationen zu einer Demonstration für den Erhalt und egegn gegen das weitere Behindern von Seenotrettung auf dem Mittelmeer aufgerufen. Rund 2000 Menschen waren dem Aufruf gefolgt und in Duisburgs Stadtmitte gekommen, um ein Zeichen für Mindeststandarts der Humanität zu setzen. Die Kampagne zur...

  • Duisburg
  • 02.09.18
  •  1
  •  2
Politik
Mitglieder der Partei DIE LINKE unterstützten den Schwarzen Freitag der Aktion gegen Arbeitsunrecht " in Wernigerode.
4 Bilder

Real: Schwarzer Freitag für Metro AG - Aktion gegen Arbeitsunrecht erfolgreich

Die Bürgerrechtsorganisation aktion ./. arbeitsunrecht zeigt sich zufrieden mit dem 7. Aktionstag #Freitag13, der sich am 13. Juli 2018 gegen die Einzelhandelskette Real (Metro AG) und die Schein-Gewerkschaft DHV richtete. Es gab Protest-Aktionen in über 20 Städten. Diese reichten vom Verteilen von Flugblättern vor Real-Märkten und in den Verkaufsräumen (Shop-Dropping) über Kundgebungen bis hin zu kreative Performances. Elmar Wigand, Pressesprecher: "Wir haben die arrogante und selbstherrliche...

  • Dortmund-Ost
  • 14.07.18
Vereine + Ehrenamt
So präsentierte sich der DGB Wesel auf dem Vereinsfest.

Deutscher Gewerkschafterbund auf dem Vereinsfest in der Weseler Innestadt

Das Vereinsfest lockt Samstags traditionell tausende Menschen in die Weseler Innenstadt. Auch der DGB Ortsverband Wesel hat sich dies nicht entgehen lassen und war mit einem Stand beim Vereinsfest präsent. "Das Vereinsfest ist in den letzten Jahren richtig gewachsen", so Dirk Peter Schmitz (Stellvertretender Vorsitzender des Ortsverbandes Wesel). "Wir als DGB müssen solche Gelegenheiten nutzen um auf uns aufmerksam zu machen. Die Arbeitswelt befindet sich in einer ständigen...

  • Wesel
  • 07.06.18
Vereine + Ehrenamt
Lediglich rund 200 Teilnehmer wurden am "Tag der Arbeit" bei der DGB-Kundgebung in der Gladbecker Stadthalle gezählt.

Vor allen Dingen ältere Gladbecker beklagen "Traditionsverlust": Enttäuschende Teilnehmerzahl bei (reformierter) DGB-Maikundgebung

Gladbeck. Das Murren vor allen Dingen älterer Besucher war unüberhörbar: Mit dem neuen Konzept für die traditionelle Maikundgebung am 1. Mai haben die Verantwortlichen des DGB in Gladbeck schlichtweg "Schiffbruch" erlitten. Eigentlich wollte der DGB ja vor allen Dingen jüngere Gladbecker für eine Teilnahme an der Kundgebung "Solidarität - Vielfalt - Gerechtigkeit" begeistern. Doch die vorgenommenen Veränderungen kamen gar nicht gut an. So wurde erstmals seit Jahrzehnten auf das Treffen auf...

  • Gladbeck
  • 02.05.18
  •  4
Überregionales
15 Bilder

Vielfalt, Gerechtigkeit, Solidarität

Das war das Motto der Traditionsveranstaltung des DGB im Lüner Seepark. In diesem Jahr waren zu Beginn der Veranstaltung doch deutlich weniger Besucher dar, als in den letzten Jahren. Das war wohl dem schlechtem Wetter geschuldet. Es könnte aber auch die immer geringere Bereitschaft der Bürger unseres Landes sein, sich gewerkschaftlich zu engagieren, dahinterstehen. Nach den Eröffnungsreden von Martina Vogelgesang, Vorsitzende DGB-Ortsverband, dem ersten stellvertretenden Bürgermeister...

  • Lünen
  • 01.05.18
Politik
73 Bilder

Zentrale NRW-Mai Kundgebung in Bottrop / Abschied vom Bergbau / Die Kohle geht - der Kumpel bleibt

Der Wind pfeift eiskalt über den Gleiwitzer Platz, doch das stört die Gewerkschafter nicht. Immer mehr Menschen strömen auf den Platz. Die Kapelle spielt "Der Mai ist gekommen". Und besonders fröhliche Gesichter gibt es bei den Beschäftigten der Homannwerke: Am Freitag erhielten sie die frohe Kunde, dass das Werk in Bottrop bleibt. Wenige Meter weiter warten Oberbürgermeister Bernd Tischler und die NRW-Landesvorsitzende des DGB, Anja Weber, auf Ministerpräsident (MP) Armin Laschet und den...

  • Bottrop
  • 01.05.18
  •  3
Politik
Der Stadtverbandsvorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes, Klaus Wschulewski (Foto Emons)
2 Bilder

700 Mülheimer gingen für Gerechtigkeit, Solidarität und Vielfalt auf die Straße

"Vielfalt, Gerechtigkeit und Solidarität"! Zu diesen Forderungen der DGB-Gewerkschaften, in denen stadtweit derzeit rund 15.000 Arbeitnehmer organisiert sind, bekannten sich bei der Maikundgebung auf dem Rathausmarkt 700 Bürgerinnen und Bürger. Der Stadtverbandsvorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes, Klaus Waschulewski und der stellvertretende Bundesvorsitzende der Industriegewerkschaft Bau, Dietmar Schäfers forderten in ihren Ansprachen zum Tag der Arbeit unter anderem die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 01.05.18
  •  3
Politik
Sie laden am Tag der Arbeit zur DGB-Kundgebung ein (v.l.): Udo Behrenspöhler, Tina Meyer, Mark Rosendahl und Jürgen Schulte.

Zukunft der Arbeit: DGB lädt zur Kundgebung am 1. Mai ein

„Vielfalt, Gerechtigkeit, Solidarität“ lautet das Motto der diesjährigen Maikundgebung des DGB-Ortsverbands Castrop-Rauxel am Dienstag (1. Mai). „Dann wollen wir richtig Druck machen“, kündigt Udo Behrenspöhler, Schriftführer des Ortsverbands, an. Im Mittelpunkt steht die Zukunft der Arbeit. Zwar habe die neue Regierung im Koalitionsvertrag dazu einiges geschrieben, „aber das reicht uns nicht“, so Behrenspöhler. „Der DGB und die Einzelgewerkschaften haben einen anderen Anspruch.“ Einiges...

  • Castrop-Rauxel
  • 25.04.18
Politik
Rebecca Wesselborg, stellvertretende Personalratsvorsitzende bei der Stadtverwaltung, und DGB-Organisationssekretär Hans Hampel werben für das  neue Veranstaltungskonzept zum 1. Mai. Foto: Borgwardt

1. Mai in Gladbeck: Diskussion statt Demo

Ist der erste Mai als Aktionstag der Gewerkschaften noch zeitgemäß? Mit einem neuen Konzept will der DGB in Gladbeck den zuletzt schwindenden Teilnehmerzahlen begegnen. Statt einer zentralen Kundgebung wird es nun ein Programm in der Stadthalle geben. "Wir möchten junge Menschen wieder für den Tag der Arbeit gewinnen", hofft DGB-Organisationssekretär Hans Hampel. von Oliver Borgwardt Mit der Fahne und der Trillerpfeife durch die Innenstadt ziehen - für ein solches Konzept konnten sich in...

  • Gladbeck
  • 13.04.18
  •  1
  •  3
Politik
Ein Fest und einen friedlichen Protest in Sichtweite des rechten Marsches plant am Samstag wieder der Dortmunder Arbeitskreis gegen Rechts. Vorgesehen ist ein Europakaffee und die Dorstfelder feiern ein dreitägiges Demokratiefest.

Demo gegen rechten Marsch in Dortmund: Arbeitskreis will am Samstag friedlich in der City feiern

Während die Dorstfelder auf den am Samstag, 14. April, angekündigten Marsch der Rechten mit einem Demokratiefest vom 12. bis 14, April auf dem Wilhelmplatz mit Poetry Slam und einem Auftritt der Band Extrabreit am Samstag ab 17 Uhr reagieren, plant auch der Dortmunder Arbeitskreis gegen Rechtsextremismus Aktionen rund um das Motto: "Unser Europa - bunt statt braun". Am 14. April wollen Rechte mit ihren Gesinnungsgenossen aus anderen Ländern von 12.30 bis 16 Uhr durch Dortmund unter der...

  • Dortmund-City
  • 10.04.18
  •  1
  •  1
Politik
35 Bilder

1. Maikundgebung 2018 in Marl, „Der Bergbau geht, der Kumpel bleibt“

"Solidarität - Vielfalt - Gerechtigkeit" Unter diesem Motto findet in Marl in diesem Jahr wieder eine  Kundgebungen  am Tag der Arbeit statt. Die Kundgebung ist  am IG BCE Jugendtreff in Marl Drewer an der Wiesenstraße 73.   Um 13:00 Uhr macht den  Auftakt der  Spielmannszug König-Ludwig. Um 13:30 gibt es kurze  Kundgebungsansprachen mit Laura Hafkemeier,  JAV Evonik Industries und Rudi Westerkamp,Vorsitzender DGB Marl. Danach gibt es  Musik mit Fragile Matt, geselliges Beisammensein,...

  • Marl
  • 05.04.18
  •  1
Politik
Vor der Kreuzkirche wird ab 14.30 Uhr eine Kundgebung stattfinden.

Ostermarsch hält an der Kreuzkirche

Der Deutsche Gewerkschaftsbund ruft zur Unterstützung des Ostermarsches auf. Dieser macht vor der Kreuzkirche Station. Außerdem stellt der Gewerkschaftsbund Forderungen an die Politik. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) ruft Bürger zur Beteiligung am Marsch auf. Dieser findet am Sonntag, 1. April, statt und hält unter anderem an der Kreuzkirche. Um 14.30 Uhr hält dort Pfarrer Uwe Leising eine Rede. Die Botschaft ist deutlich: "Wir rüsten uns zu Tode - unser Nein zur Aufrüstung!“ Zum...

  • Herne
  • 28.03.18