DGB

Beiträge zum Thema DGB

Vereine + Ehrenamt
Für sein jahrzehntelanges gewerkschaftliches und gesellschaftspolitisches Engagement bekam Willi Hoffmeister (M.) von Bürgermeister Norbert Schilff (l.) das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen.

Willi Hoffmeister wurde für sein langjähriges Engagement geehrt
Bundesverdienstkreuz am Bande

Für sein jahrzehntelanges gewerkschaftliches und gesellschaftspolitisches Engagement bekam Willi Hoffmeister von Bürgermeister Norbert Schilff  das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen. DGB-Vorsitzende Jutta Reiter: „Seine besondere Fähigkeit ist ein hohes Maß an Gesprächsbereitschaft für politische Themen, gepaart mit einer einnehmenden Freundlichkeit. Gerade die Verbindung von Gewerkschaftsarbeit mit dem Engagement für den Frieden war immer ein Bestandteil seines persönlichen Wirkens....

  • Dortmund-City
  • 02.09.21
Kultur
Die Gedenkhalle vor Schloss Oberhausen

Antikriegstag des DGB
Feierstunde am Mittwoch, 1. September

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) in Oberhausen lädt anlässlich des Antikriegstags für Mittwoch, 1. September,  zu einer Gedenkfeier vor die Gedenkhalle am Schloss Oberhausen ein. Für die Gewerkschaften sei der Antikriegstag ein besonderer Tag der Mahnung: Nie wieder Krieg. Nie wieder Faschismus. Er sei ein Tag des Erinnerns daran, dass Deutschland angesichts der Menschheitsverbrechen der Nazis besondere Verantwortung für den Frieden trägt, so der DGB in seiner Pressemitteilung. „Für uns...

  • Oberhausen
  • 31.08.21
Politik
Für den Antikriegstag aktiv: Joachim Schramm, Friedensforum; Fatih Ece, (DGB); Roland Pauls, Attac, DGB; Peter Kieselbach, Freundeskreis Witten-Kursk, Verdi; Peter Liedtke, Freundschaftsverein Tczew-Witten, Verdi; und Willi Bodden, DGB (v.l.).

Antikriegstag auf dem Rathausplatz

An die Schrecken der beiden Weltkriege und die Folgen von Krieg erinnert traditionell der Antikriegstag, der am Mittwoch, 1. September, vom DGB auf dem Rathausplatz und am Mahnmal im Lutherpark veranstaltet wird. Eröffnet wird die Veranstaltung um 17 Uhr auf dem Rathausplatz durch Mathias Hillbrandt, Vorsitzender DGB-Kreis Ennepe-Ruhr. Weitere Wortbeiträge wird es vom Joachim Schramm, Wittener Friedensforum, sowie vom Freundschaftsverein Tczew-Witten geben. Der Beitrag von Aylin Bilal,...

  • Witten
  • 27.08.21
Politik
Online-Vortrag samt Diskussion mit Bruno Kern von der Initiative Ökosozialismus: "Kann der Green (New) Deal das Klima retten?" - Montag, 23. August, 19 Uhr

Ökosozialismus
Online-Vortrag mit Diskussion: "Kann der Green (New) Deal das Klima retten?"

Die Welt befindet sich im Jahre 2021 in einer sich zuspitzenden Umwelt- und Sozialkrise. Die ökologische Krise: Starkregen in Deutschland, verheerende Brände im Mittelmeerraum, in den USA und in Sibirien, Auftauen der Permafrostböden, Überfischung der Weltmeere, Plastikmüll im Meer... Die soziale Krise: 2018 wuchs das Vermögen der Milliardäre um 12 Prozent an, das sind 2,5 Milliarden US-Dollar am Tag. Das Vermögen der ärmeren Hälfte der Weltbevölkerung sank im gleichen Zeitraum um 11 Prozent....

  • Dortmund
  • 20.08.21
LK-Gemeinschaft
Der "Deutsche Gewerkschaftsbund" befürchtet eine Verrohung der Gesellschaft in Deutschland und möchte mit der Wanderausstellung, die auch fur dem Willy-Brandt-Platz Station machte, gegensteuern. Unser Foto zeigt von links nach rechts Kerstin Timm (Stadtverwaltungs-Personalrätin), Bertram Polenz (Personalratsvorsitzender), Bürgermeisterin Bettina Weist und Hans Hampel (DGB).

Mit mehr Personal dem Frust der Bürger begegnen
Gewerkschaft befürchtet "Verrohung" der Gesellschaft

Sechs Aufsteller beherrschten jetzt die Szenerie auf dem Rathausvorplatz. Denn der Deutsche Gewerkschafts-Bund (DGB) macht sich große Sorgen um die „Verrohung“ der Gesellschaft“ – und will dagegen steuern. Auf den Schautafeln berichten sechs „echte Fotomodelle“, was sie persönlich bei ihrer Arbeit erlebten: Der Feuerwehrmann Alexander beschwert sich: „Ich lösche ein brennendes Haus – und Du bewirfst mich mit Böllern!“ Die Krankenhaus-Pflegekraft Simone berichtet: „Ich versorge Deine Wunden –...

  • Gladbeck
  • 13.08.21
Politik
Bei der Vorstellung der Initiative, von links: Angelika Wagner (Geschäftsführerin DGB), Thomas Patermann (Sprecher des Vorstands WBD), OB Sören Link, Christian Diehr (Straßenreinigung WBD), Thomas Leuchter (Sprecher der Vertrauensleute WBD).

Wirtschaftsbetriebe Duisburg beteiligen sich an DGB-Initiative
„Vergiss nie,hier arbeitet ein Mensch“

Die Initiative „Vergiss nie, hier arbeitet ein Mensch“ hat der Deutsche Gewerkschaftsbund im Februar 2020 ins Leben gerufen. Bei der Kampagne geht es darum, die Öffentlichkeit auf das Thema Gewalt gegen Beschäftigte im öffentlichen und privaten Sektor aufmerksam zu machen. Wenn man die Nachrichten und Berichte in den Medien verfolgt, ist festzustellen, dass immer wieder über Respektlosigkeit, Gewalt oder Übergriffe auf bestimmte Personengruppen berichtet wird. Seit Jahren nehmen diese...

  • Duisburg
  • 08.08.21
  • 1
  • 1
Politik

Hohe Mietkosten in Dortmund
DGB fordert einen Mietenstopp

Wie aus einer Studie im Auftrag der Hans-Böckler-Stiftung hervorgeht sind 49,70 Prozent der Dortmunder Haushalte überlastet von ihren Mietkosten. Der DGB fordert daher einen Mietenstopp und mehr bezahlbare Neubauwohnungen. „Viele Beschäftigte mit niedrigen und mittleren Einkommen müssen einen großen Teil ihres erarbeiteten Einkommens direkt an die Vermieter weiterreichen. Selbst bei guten Tarifabschlüssen fressen die Mieten die Einkommen zunehmen auf. Deswegen fordern wir von der nächsten...

  • Dortmund-City
  • 21.06.21
Politik
Rolf Geers (v.l., Kinder- und Jugendring Bochum), Bettina Gantenberg (DGB und Verdi), Eva Kerkemeier (IG Metall) und Ulrich Borchers (Bündnis gegen Rechts) werben für die Kampagne „Bundestag nazifrei“.

Keine Nazis im Bundestag
Bochumer Initiativen starten Anti-Rassismus-Kampagne bis zur Wahl

Den erneuten Einzug der AfD oder anderer rechter Parteien in den Bundestag möchten zahlreiche Bochumer Organisationen verhindern. Unter dem Motto „Bundestag nazifrei! Keine Stimme für AfD und andere Rassisten“ wollen sie bis zur Bundestagswahl am 26. September ein Zeichen gegen Rassismus, Rechtsextremismus und Diskriminierung setzen. Von Vera Demuth Die Kampagne knüpft an die vom vergangenen Jahr an. 2020 riefen die beteiligten Initiativen – darunter DGB Bochum, Bündnis gegen Rechts, Kinder-...

  • Bochum
  • 11.05.21
  • 1
Politik

1. Mai
Auch in diesem Jahr: Demonstration und Kundgebung am 1. Mai in Herne

Auch dieses Jahr wurde am 1. Mai in Herne auf der Straße gefeiert, protestiert und diskutiert.... Und das war auch genau richtig! So das stolze Resümee der insgesamt über 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmern bei Auftakt, Demonstration und Kundgebung vor dem Rathaus in Herne. Auf Druck der SPD/CDU geführten Stadtspitze war am Donnerstag bekannt geworden, dass die DGB-Kundgebung abgesagt wird. Das Aktionsbündnis 1. Mai Herne kritisiert das und hatte vorher schon beraten, dass die Kundgebung dann...

  • Herne
  • 01.05.21
Politik
Knapp doppelt so viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer gegenüber dem letzten Jahr
3 Bilder

1. Mai-Kundgebung
Solidarität und Kritik an der Corona-Politik

Menschen aus Bulgarien, der Türkei, Syrien, Polen, Guinea und natürlich aus Deutschland, beteiligten sich an der selbstständigen Kundgebung zum 1. Mai in Gladbeck. Die Organisatoren waren zufrieden mit einer fast doppelt so hohen Beteiligung wie vor einem Jahr. Bereits zum zweiten Mal - nach 2020 -  verzichtete die örtliche DGB-Spitze auf eine Kundgebung zum 1. Mai in Gladbeck. Und zum zweiten Mal gab es auf Initiative der Marxistisch-Leninistischen Partei Deutschlands (MLPD) eine selbständig...

  • Gladbeck
  • 01.05.21
  • 1
Politik
"Reden ist manchmal doch besser als Schweigen", sagt Alexander Lazarevic, Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) Ortsverbands Dinslaken, Voerde, Hünxe. Darum nutzen er und seine Mitstreiter den heutigen Tag der Arbeit am 1. Mai, um ihre Stimmen zu erheben.

"Solidarität ist Zukunft": Deutscher Gewerkschaftsbund in Dinslaken, Voerde, Hünxe und Bürgermeister machen anlässlich 1. Mai noch einmal ihre Forderung deutlich
Nicht weitermachen wie in 2019: Wie soll unsere Zukunft aussehen?

"Reden ist manchmal doch besser als Schweigen", sagt Alexander Lazarevic, Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) Ortsverbands Dinslaken, Voerde, Hünxe. Darum nutzen er und seine Mitstreiter den heutigen Tag der Arbeit am 1. Mai, um ihre Stimmen zu erheben.  Dieser 1. Mai ist "unser Tag", bekräftigt Angelika Wagner, Regionsgeschäftsführerin des DGB. "An diesem Tag können wir nicht nur unsere Forderungen ausdrücken, sondern auch zeigen, was wir bisher erreicht haben - und dass wir...

  • Dinslaken
  • 01.05.21
LK-Gemeinschaft
Das bundesweite Motto zum 1. Mai 2021 lautet "Solidarität ist Zukunft". Müssen in diesem Jahr improvisieren: (V.l.) Dieter Hillebrand (DGB MEO) , Bernt Kamin-Seggewies (ver.di Ruhr-West) und Filip Fischer (DGB Stadtverband Mülheim).

Deutscher Gewerkschaftsbundes überträgt Maikundgebung im Live-Stream
Autokundgebung zum 1. Mai

"Auch im zweiten Corona-Jahr ist nichts normal, nichts so wie wir es uns wünschen. Wie Sie sich sicher vorstellen können, ist die Entscheidung, wie wir den 1. Mai unter Corona-Bedingungen ausrichten, keine einfache", so Dieter Hillebrand, Regionsgeschäftsführer des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) Mülheim-Essen-Oberhausen. Und deshalb entschied man sich, zu einer Kundgebung mit Autos auf dem Messeparkplatz am Flughafen einzuladen.  "Der 1. Mai steht seit 1946 wie kein anderer Tag für die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 29.04.21
Politik
Die diesjährige Maikundgebung des DGB Ortsverbands Marl wird digital durchgeführt.

Maikundgebung 2021 des DGB Ortsverband Marl
Solidarität ist Zukunft

Nach der Entscheidung, die diesjährige Maikundgebung des DGB Ortsverbands Marl aufgrund der anhaltenden Coronavirus-Pandemie digital durchzuführen, wird es am kommenden Tag der Arbeit mehrere Alternativen für Arbeitnehmer geben: Es stehen Video-Statements – unter anderem von Bürgermeister Werner Arndt, dem Betriebsrat von Evonik in Marl und der Jugend- und Auszubildendenvertretung des Gemeinschaftsbetriebs Marl  auf der Facebook-Seite (facebook.com/dgbmarl) des DGB-Ortsverbands Marl zur...

  • Marl
  • 27.04.21
Politik
Die traditionelle Kundgebung zum „Tag der Arbeit“ fällt aus, stattdessen soll online demonstriert werden.

Arbeitnehmerempfang und traditionelle Kundgebung finden am 1. Mai in Herten nicht statt
Virtuelle Angebote zum Thema „Solidarität ist Zukunft“

Die traditionelle Kundgebung in Herten zum „Tag der Arbeit“ am 1. Mai muss auch in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen. Unter dem Motto „Solidarität ist Zukunft“ soll aber online demonstriert werden. Ebenfalls muss der geplante Arbeitnehmerempfang ausfallen. Als sichtbares Zeichen der Solidarität wird am Hertener Rathaus ein Banner des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) mit dem diesjährigen Motto aufgehängt. "In Zeiten der Pandemie ist Solidarität ein wichtiges Gut. Wir alle...

  • Herten
  • 26.04.21
Politik

1. Mai
Aktionsbündnis in Herne ruft zur Kundgebung und Demonstration auf

Ein Aktionsbündnis aus Gewerkschaftern, Arbeitern, Jugendlichen, Frauen, Migranten und Flüchtlingen ruft in Herne zu einer Kundgebung und Demonstration zum 1. Mai 2021 auf. Seit über 130 Jahren ist der 1. Mai der Kampftag der Arbeiterbewegung für ihre Rechte. Das Aktionsbündnis begrüßt die Kundgebung des DGB in diesem Jahr in Herne und wird sich auch aktiv an der Kundgebung des DGB beteiligen. Zuvor gibt es eine Kundgebung des Aktionsbündnisses, wo vielfälitige Rede- und Kulturbeiträge...

  • Herne
  • 26.04.21
  • 1
Politik
2 Bilder

Internationalistische Bündnis Gelsenkirchen ruft auf:
Am 1. Mai 2021 in Gelsenkirchen auf die Straße!

„Wir haben allen Grund, gerade in diesem Jahr, am 1. Mai auf die Straße zu gehen! Zusammen mit Kolleginnen und Kollegen auf der ganzen Welt!“ Unter diesem Motto ruft eine Aktionseinheit um das Internationalistische Bündnis Gelsenkirchen zur Auftaktkundgebung um 9.15 Uhr vor dem Hans-Sachs-Haus auf. Dort kommen Kolleginnen und Kollegen aus Betrieben, Gewerkschaften, kämpferischen Bewegungen und Organisationen zu Wort, wie das in Gelsenkirchen seit inzwischen 30 Jahren Tradition ist. Anschließend...

  • Gelsenkirchen
  • 26.04.21
  • 1
Politik
In diesem Jahr findet die Maikundgebung digital statt.

Digitale 1. Mai Veranstaltung des DGB Ortsverbands Marl
Maikundgebung ist online zu sehen

Der DGB Ortsverband Marl hat sich aufgrund der aktuellen Pandemiesituation dazu entschieden, die traditionelle Maikundgebung am Tag der Arbeit, Samstag, 1. Mai, als digitale Veranstaltung durchzuführen.  „Eine Durchführung in Präsenz wäre zum jetzigen Zeitpunkt unverantwortlich“, erklärt DGB-Vorsitzender Leif Knape. „Dennoch sind wir für Euch da und werden den Tag der Arbeit gemeinsam begehen.“ Neben einer Plakatkampagne und einer Mitmach-Aktion unter 1mai.dgbmarl.de, wird es Video-Statements...

  • Marl
  • 23.04.21
Vereine + Ehrenamt
Der traditionelle Arbeitnehmerempfang in Marl wird auf die zweite Jahreshälfte verschoben.

Arbeitnehmerempfang in Marl wird verschoben
Nachholtermin in zweiter Jahreshälfte angedacht

Die Stadt Marl und der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hatten ursprünglich vorgesehen, den traditionellen Arbeitnehmerempfang am Mittwoch, 28. April, um 18 Uhr in einem pandemiebedingt geeigneten Format durchzuführen.  Dieser Termin findet nicht statt. Stattdessen ist es angedacht, die Veranstaltung in der zweiten Jahreshälfte 2021 nachzuholen. Weitere Infos werden folgen.

  • Marl
  • 23.04.21
Ratgeber
Am kommenden Mittwoch wird um 18 Uhr live auf der Facebook-Seite der DGB-Region MEO diskutiert.

"Kitas dürfen mit ihren Problemen nicht alleine gelassen werden"
Zukunftsdialog des Deutschen Gewerkschaftsbundes Mülheim-Essen-Oberhausen

Im Rahmen eines Zukunftsdialoges wird sich der Deutsche Gewerkschaftsbund Mülheim-Essen-Oberhausen (DGB) in Essen am Mittwoch, 3. Februar, mit der Situation der Kindertagesstätten und Einrichtungen beschäftigen. Seit vielen Monaten herrscht bei den Erziehern in vielen Einrichtungen Personalmangel, Gruppen können nicht zusammengelegt werden. Außerdem gibt es eine vorgeschriebene Maskenpflicht, obwohl es pädagogisch zu vielerlei Problemen führt, weil Kleinkinder viel über Mimik und Gestik lernen...

  • Essen
  • 28.01.21
Politik

DGB: Kein Parteitag der AfD im Haus der Ruhrfestspiele!

Die Stadt Recklinghausen hat dem Kreisverband der AfD das Haus der Ruhrfestspiele vermietet. Bereits am kommenden Sonntag, den 24.01., wollen die Rechtspopulisten dort einen Parteitag abhalten. Dazu erklären für den Deutschen Gewerkschaftsbund Mark Rosendahl, Regionsgeschäftsführer beim DGB Emscher-Lippe, Anja Weber, DGB-Vorsitzende Nordrhein-Westfalen, Stefan Körzell, DGB-Vorstand und Mitglied in Aufsichtsrat der Ruhrfestspiele: Kündigung durch die Stadt kommt zu spät „Wir distanzieren uns von...

  • Marl
  • 22.01.21
Politik
Angelika Wagner, DGB-Regionsgeschäftsführerin am Niederrhein.

Mindestlohn auf 9,50 Euto gestiegen
Für den DGB Niederrhein völlig unzureichend - Forderung auf Anhebung auf 12 Euro

Zum 1. Januar 2021 ist der Mindestlohn auf 9,50 Euro gestiegen. Der Deutsche Gewerkschaftsbund fordertin diesem Zusammenhang eine deutlichere, armutsfeste Anhebung durch den Gesetzgeber auf 12 Euro. Eine aktuelle Auswertung der Verdienststrukturdaten durch den DGB zeigt, wie viele Erwerbstätige davon profitieren würden. Demnach verdienen in Nordrhein-Westfalen 25,7 Prozent der Beschäftigten unter 12 Euro in der Stunde. Besonders Frauen sind von niedrigen Löhnen betroffen. 31,5 Prozent aller...

  • Duisburg
  • 13.01.21
Wirtschaft
V. l.: Dietmar Gutschmidt (Geschäftsführer Job-Center), Stephanie Herrmann (Geschäftsführerin Operativ der Agentur für Arbeit), Dieter Hillebrand (Regionsgeschäftsführer des DGB), Claudia Schlitt (Leiterin der Abteilung Berufliche Bildung für die Kreishandwerkschaft), Andrea Demler (Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit) und Franz Roggemann (Geschäftsführer Aus- und Weiterbildung der IHK) zogen gemeinsam eine Zwischenbilanz zum Ausbildungsjahr 2020.

Chance für junge Menschen
Am Ausbildungsmarkt Essen sind noch Stellen frei - bewerben erwünscht

Die Corona-Pandemie hat auch für den Arbeitsmarkt einige Veränderungen mit sich gebracht. Überraschenderweise stehen die Chancen für junge Menschen auf der Suche nach einer Ausbildung in Essen erstaunlich gut. Der Agentur für Arbeit wurden in diesem Jahr mehr Ausbildungsstellen durch die Betriebe gemeldet. Insgesamt lag die Anzahl der angebotenen Plätze bei 3.391 - das sind 19 Stellen mehr als noch im Vorjahr. 552 Ausbildungsstellen aktuell unbesetztErmutigend für die jungen Menschen dürfte die...

  • Essen
  • 02.11.20
Politik
Utz Kowalewski

Masterplan "Gute Arbeit für Dortmund"
DIE LINKE: „Dortmund braucht eine Trendwende am Arbeitsmarkt“

Trotz Vollzeit-Job reicht bei vielen Dortmundern der Verdienst hinten und vorne nicht. Fast 13.000 Berufstätige müssen ihr Monatsaufkommen mit staatlichen Leistungen aufstocken, um überhaupt Miete & Co bezahlen zu können. 15.000 Vollzeitbeschäftigte arbeiten unterhalb der Niedriglohn-Schwelle. „Jetzt reicht es“, sagt Utz Kowaleweski, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE & PIRATEN. „Wir brauchen endlich eine Trendwende am Arbeitsmarkt. Dafür ist eine gute Strategie nötig – und ein Masterplan...

  • Dortmund
  • 07.09.20
  • 1
Politik
2 Bilder

Antikriegstag
Aufruf des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) zum Antikriegstag 2020

Seit 1957 wird am 1. September an die Schrecken des Ersten und Zweiten Weltkriegs sowie an die schrecklichen Folgen von Krieg, Gewalt und Faschismus erinnert. An jedem 1. September machen auch der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften seitdem deutlich: Die deutschen Gewerkschaften stehen für Frieden, Demokratie und Freiheit. Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus!  Der DGB-Aufruf zum Antikriegstag 2020 steht unter dem Motto: "Nie wieder Krieg! In die Zukunft investieren statt aufrüsten!"...

  • Marl
  • 01.09.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.