Diakonie Mark-Ruhr

Beiträge zum Thema Diakonie Mark-Ruhr

Vereine + Ehrenamt
Im Varnhagenhaus kamen bereits zum vierten Mal rund 140 Besucher zur Weihnachtsfeier der Wohnungslosenhilfe der Diakonie zusammen. Fotos: Schulte
2 Bilder

Ein Moment jenseits des stressigen Alltags
Weihnachtsfeier der Wohnungslosenhilfe der Diakonie Mark-Ruhr

Bereits zum vierten Mal fand die Weihnachtsfeier der Wohnungslosenhilfe der Diakonie Mark-Ruhr im Varnhagenhaus des Kirchenkreises Iserlohn statt. Rund 140 Besucher hatten sich angemeldet, um - wie es der Leiter der Beratungsstelle Ulf Wegmann nannte - neben einem leckeren Weihnachtsmenü auch "einige Momente jenseits des Alltagsstresses" zu genießen. Feier nur dank der Hilfe vieler Ehrenamtlicher "Wir sind dem Evangelischen Kirchenkreis Iserlohn unheimlich dankbar für die Unterstützung,...

  • Iserlohn
  • 27.12.19
Vereine + Ehrenamt
Schulter an Schulter: Die Berufsschülerinnen (von links) Madeleine Hofmann, Angelina Schumacher und Michelle Jahn mit Lehrer Thorsten Langenbahn am Currywurst-Stand auf dem Evangelischen Kirchentag in Dortmund. Fotos: Wolfgang Wache
2 Bilder

Curryduft aus Iserlohn lockt sogar den Bundespräsidenten an
Iserlohner Friederike-Fliedner-Berufskolleg überzeugt mit Essensstand beim Kirchentag in Dortmund

Der Duft von Currywurst lockt die Besucher an den Stand des Friederike-Fliedner-Berufskollegs (FFBK). Dort gesellt sich das süßliche Aroma von frisch gemachtem Popcorn hinzu. Beim 37. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dortmund ließ das evangelische Berufskolleg aus Iserlohn die guten Zutaten für sich sprechen. Interesse auch von prominenten Kirchentagsgästen Selbst prominente Kirchentagsgäste wie NRW-Ministerpräsident Armin Laschet und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier warfen...

  • Iserlohn
  • 26.06.19
Wirtschaft
Die 56-jährige Altenpflegerin Petra Biermann arbeitet seit sieben Jahren als Betreuungsfachkraft im Meta-Bimberg-Haus in Hennen. Foto: Goor

"Altenpflege kann nicht jeder!"
Altenpflegerin Petra Biermann: "Es geht um Empathie, Würde und Respekt"

Petra Biermann hat mit 23 Jahren ihre Ausbildung zur Altenpflegerin begonnen und 27 Jahre in dem Beruf gearbeitet. Sie hat sich in der Palliativ-Pflege und zur gerontopsychatrischen Fachkraft weitergebildet. Seit sieben Jahren ist sie Betreuungsfachkraft im Meta-Bimberg-Haus in Hennen, einem Seniorenheim der Diakonie Mark-Ruhr. Wenn die 56-Jährige eines ärgert, dann ist es die Aussage: Altenpflege kann jeder. Von Hilde Goor-Schotten Was macht den Beruf so anspruchsvoll und...

  • Iserlohn
  • 22.06.19
Wirtschaft
Geschäftsführer Martin Ossenberg sowie Christophe Hessling konnten in diesem Zusammenhang Knut Schuster von der Firma Springtec zur nunmehr 15-jährigen Kooperation gratulieren. Foto: Diakonie
2 Bilder

„Einbahnstraße Werkstatt wird zur Durchfahrtstraße“
Iserlohner Werkstätten haben sich mit einem Fachtag dem Thema „Betriebliche Inklusion“ gewidmet

Menschen mit Handicap in den ersten Arbeitsmarkt zu integrieren ist Ziel der Iserlohner Werkstätten. Dass das in den letzten Jahren in vielen Fällen erfolgreich gelungen ist, wurde vergangene Woche bei der Fachtagung „Betriebliche Inklusion“ deutlich, zu dem die Iserlohner Werkstätten Unternehmen, Verbände und Kommunen in den Bahnsteig42 eingeladen haben. Gut 60 Teilnehmer konnte Geschäftsführer Martin Ossenberg bei dieser Veranstaltung begrüßen. Ausnahmslos positive Erfahrungen Unter ihnen...

  • Iserlohn-Letmathe
  • 01.04.19
Ratgeber
Einen Dank an das Team der Tagesstätte der Netzwerk Diakonie gab es auch von Martina Espelöer, Superintendentin des Ev. Kirchenkreis Iser-lohn und Vorsitzende des Verwaltungsrats der Diakonie Mark-Ruhr. Die Diakonie hatte anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Tagesstätte in das Lutherhaus Iserlohn eingeladen. Unter den Gästen war unter anderen auch Iserlohns stellvertretender Bürgermeister Thorsten Schick. Fotos: Diakonie
4 Bilder

Tagesstätte der Diakonie Mark-Ruhr ebnet seit 25 Jahren mit Struktur und Unterstützung den Weg in Arbeit

Selbst die eigenen Stärken und Schwächen erfahren, sich ausprobieren, Sicherheit spüren und eine geregelte Tagesstruktur erhalten: das bietet seit nunmehr 25 Jahren die Tagesstätte der Netzwerk Diakonie, die seit einem Vierteljahrhundert das Ziel verfolgt, Menschen mit psychischen Erkrankungen zu helfen und ihnen den Weg zurück in den Arbeitsmarkt zu ebnen. Unverzichtbare Einrichtung Die Diakonie Mark-Ruhr hat dieses Jubiläum kürzlich mit einem Empfang gefeiert. Dabei wurden die vielen...

  • Iserlohn
  • 19.03.19
Vereine + Ehrenamt
Ehrenamtskoordinatorin Nicole Behlau (l.), die Leiterin des Bereiches Integration und Teilhabe, Burcu Öcaldi (r.), und das “Continue”-Team überreichten einen symbolischen Spendenscheck über 1 000 Euro an Ulf Wegmann von der Wohnungslosenhilfe. Foto: Stadt

„Continue“-Spende für die Wohnungslosenhilfe der Diakonie Mark-Ruhr

1000 Euro für Angebote der Begegnung Beim kurz vor den Schulferien im Foyer des Iserlohner Rathauses stattgefundenen "Herbstlichen Continue-Büchermarkt" nutzten viele Besucher die Gelegenheit, sich zum Beispiel mit Urlaubslektüre einzudecken oder selbstgemachte Handarbeiten und Spezialitäten wie Marmelade und Gelee zu kaufen. Der Erlös war wie immer für einen guten Zweck bestimmt. Iserlohn. Am Dienstag, 23. Oktober, übergaben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ehrenamtlichen Dienstes...

  • Hemer
  • 27.10.18
Überregionales
Martin Ossenberg (Geschäftsführer Iserlohner Werkstätten) und Volker Holländer (Geschäftsführer Diakonie Mark-Ruhr) vor dem Karree 38, das in den nächsten Monaten ein neues „Gesicht“ erhalten wird. Foto: Diakonie

Neues Iserlohner Leuchtturm-Projekt der Diakonie und der Iserlohner Werkstätten

Karree 38 steht für „Inklusion Andersherum“ Dieses Gemeinschaftsprojekt von Diakonie Mark-Ruhr und Iserlohner Werkstätten am ehemaligen WILA-Gebäude am Voedeweg ist vermutlich einmalig und hat vorbildhaften Charakter. „Inklusion Andersherum“ lautet die Maxime, die in den nächsten Wochen, Monaten und Jahren mit Inhalten gefüllt und in Iserlohn gelebt werden soll. Iserlohn. Den Namen dieses neuen Iserlohner Leuchtturm-Projekts haben Volker Holländer (Geschäftsführer Diakonie Mark-Ruhr)...

  • Hemer
  • 04.05.18
Politik
Aktuelle Themen wurden zwischen den Vertretern von Kommunen, Märkischem Kreis und dem Ev. Kirchenkreis erörtert.

Evangelischer Kirchenkreis Iserlohn: Kein Kita-Aus!

Erfreuliche Nachricht beim "Politischen Tisch" / Denkbarer Trägerwechsel Iserlohn. Die schwierige Situation der Kindertageseinrichtungen war das dominierende Thema am "Politischen Tisch", an den sich die Superintendentin des Ev. Kirchenkreises Martina Espelöer mit den Bürgermeistern aus Iserlohn, Hemer, Menden und Hohenlimburg setzte. Die gute Nachricht, die Espelöer dabei mitteilen konnte: Die Kitas Hindenburgstraße und Prinzenstraße in Iserlohn werden nicht geschlossen, wie zuletzt...

  • Iserlohn
  • 28.03.18
Politik
Die ZUE am Apricker Weg soll bereits zum Jahresende 2016 geschlossen werden.
2 Bilder

Wird die ZUE in Deilinghofen bereits Ende 2016 geschlossen?

Sichtlich überrascht zeigt sich die Diakonie Mark-Ruhr, die seit 1993 in der Verfahrensberatung der Zentralen Unterbringungseinrichtung (ZUE) für Flüchtlinge am Apricker Weg tätig ist, über die kurzfristigen Schließungspläne der Bezirksregierung.In einer dem STADTSPIEGEL vorliegenden E-Mail des Diakonie-Geschäftsführers Pfarrer Martin Wehn an die Ev. luth. Kirchengemeinde Hemer, die Superintendentin des Kirchenkreises Iserlohn, die Hemeraner Ratsfraktionen, den Landrat und die Mitglieder des...

  • Hemer
  • 16.08.16
Politik

„Schaffung eines Iserlohner Selbstbewusstseins“

Als einen ganz bedeutenden Schwerpunkt sieht der neue CDU-Fraktions-Vorsitzende Fabian Tigges die Entwicklung der Stadt-Potenziale. Fabian Tigges gehört zu der jungen Garde der CDU-Abgeordneten, die die Weichen in der Stadt Iserlohn nicht nur in der kommenden Legislaturperiode stellen können. „Iserlohn“, so Tigges, „besitzt eine Infrastruktur, die fast perfekt zu nennen ist, außerdem gibt es viele Potenziale, die bislang noch brach liegen.“ Sehr wichtig ist für den gebürtigen...

  • Iserlohn
  • 09.07.14
Ratgeber
Besucherinnen und Besucher der Betreuungsgruppe Hemer.
4 Bilder

Aufbau von Unterstützungsangeboten für Angehörige von Demenzkranken

Rund 1,4 Millionen demenziell erkrankte Menschen leben derzeit in Deutschland. Weil viele von uns älter werden, wird diese Zahl in den kommenden Jahren stark ansteigen. Grund genug, dieses wichtige, leider aber immer noch zu oft „verdrängte“ Thema zusammen mit der „Lokalen Allianz für Menschen mit Demenz in Hemer“ im Rahmen einer kleinen Serie mehr in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken. Der heutige dritte Teil gibt einen Einblick in mögliche Betreuungsangebote im Falle einer...

  • Hemer
  • 16.04.14
Politik

Noch drei Bethanien-Interessenten

Die Diakonie Mark-Ruhr äußert sich erfreut, dass nach zwei harten Auswahlrunden das Interessenbekundungsverfahren um das Krankenhaus Bethanien Iserlohn und das Evangelische Krankenhaus Schwerte in die entscheidende Phase geht. Aus den sorgfältigen Gesprächen mit ursprünglich zehn Interessenten haben sich jetzt für die beiden Häuser drei Interessenten herauskristallisiert. „Darunter befinden sich sowohl kirchliche als auch private Interessenten. Alle gelten als geeignet, seriös und solvent....

  • Iserlohn
  • 04.03.14
Politik
37 Bilder

Ein gut gelaunter Kanzlerkandidat Peer Steinbrück

Peer Steinbrück war pünktlich zu seinem einstündigen Besuch in Iserlohn bei den Iserlohner Werkstätten erschienen. Knapp eine Stunde hielt sich der SPD-Kanzlerkandidat an der Giesestraße auf und ließ sich von den Verantwortlichen die Arbeit erklären. Rund 220 Personen, überwiegend mit psychischer Behinderung, sind an der Giesestraße tätig. Insgesamt beschäftigten die Iserlohner Werkstätten, eine hundertprozentige Tochter der Diakonie Mark-Ruhr, rund 1200 Menschen mit...

  • Iserlohn
  • 17.09.13
Überregionales
Werkstätten-Geschäftsführer Martin Ossenberg (fünfter von links) und Heimleiter Meinolf Breimhorst (rechts) freuen sich sehr über die gute Zusammenarbeit zwischen Iserlohner Werkstätten und Seniorenzentrum Waldstadt Iserlohn.

Werkstätten eröffnen Wäscherei-Annahmestelle bei den Senioren

Die Iserlohner Werkstätten, ein Unternehmend er Diakonie Mark-Ruhr, weiten ihr Service-Angebot aus und bieten ab sofort eine Wäscherei-Annahmestelle im Seniorenzentrum Waldstadt Iserlohn (SWI) an. Damit wurde auch die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Werkstätten und SWI weiter intensiviert. "Fortsetzung einer Erfolgsgeschichte" „Unsere Zusammenarbeit ist eine echte Erfolgsgeschichte“, freut sich Christof Neuß, Bereichsleiter Fertigung bei den Iserlohner Werkstätten. Vor vier Jahren...

  • Iserlohn
  • 14.09.13
Ratgeber
Die Organisatoren möchten den pflegenden Angehörigen ihre Wertschätzung zum Ausdruck bringen.

„Tag für pflegende Angehörige“ erlebt seine Premiere am 20. September

„Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass unbemerkt von der großen Öffentlichkeit in ganz vielen Familien unendlich viel wertvolle ehrenamtliche Arbeit im Bereich der Pflege geleistet wird“, nannte Bürgermeister Michael Esken einen Grund für das „Experiment“. Mit dem Tag der pflegenden Angehörigen wolle man allen Betroffenen ein riesiges Dankeschön aussprechen und ihnen gleichzeitig einmal die Möglichkeit bieten, sich mit anderen und auch Experten auszutauschen.“ Das Engagement der Hemeraner...

  • Hemer
  • 27.08.13
Überregionales
Ina Thomas und Ute Zorn (von links).

Iserlohner Erwerbslosenberatung erhält Förderbescheid

Die Diakonie Mark-Ruhr übermittelte uns folgende Pressemitteilung: "Erfreuliche Nachricht für Arbeitssuchende im nördlichen Märkischen Kreis: Die Arbeit der Erwerbslosenberatung der Diakonie Mark-Ruhr kann fortgesetzt werden! Pünktlich zum Jahreswechsel erhielt die Diakonie den neuen Förderungsbescheid für die Erwerbslosenberatung Märkischer Kreis in Iserlohn. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds diese wichtige Beratungsarbeit für zwei weitere Jahre....

  • Iserlohn
  • 25.02.13
Überregionales
Von links: Pfr. Martin Wehn (Geschäftsführer Diakonie Mark-Ruhr), Helmut Bernhardt (GF Diakonie Mark-Ruhr), Angelika Hamann und Reinhard Meng (beide GF Evang. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen), 
Martina Espelöer (Superintendentin des Evangelischen Kirchenkreises Iserlohn, Pfr. Dirk Bernd Bobe (GF Diakonie Mark-Ruhr), Volker Holländer (GF Diakonie Mark-Ruhr und GF Evang. Jugendhilfe Iserlohn Hagen in Personalunion)

Gründung der Evangelischen Jugendhilfe Iserlohn-Hagen

Den nachstehenden Pressebericht über die Gründung der Evangelischen Jugendhilfe Iserlohn-Hagen erhielten wir nachstehenden Pressebericht zugestellt. "Fast genau vor einem Jahr war die Gründung der Diakonie Mark-Ruhr mit Sitz in Hagen und Iserlohn. Seit dem 1. Januar diesen Jahres fand nun auch die Jugendhilfe, nämlich der Fachbereich „Jugend/Arbeit-Leben-Zukunft“ des damaligen Diakonischen Werkes Ennepe-Ruhr/Hagen und die Evangelische Jugendhilfe Iserlohn der damaligen Diakonie Mark-Ruhr mit...

  • Iserlohn
  • 20.02.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.