Diakonisches Werk

Beiträge zum Thema Diakonisches Werk

Vereine + Ehrenamt
Die Schulleiterin an der der Kleinen Kielstraße Julia Krippenstapel und Kristina Budde von der AWO-Kindertagespflege freuen sich mit Rüschkamp-Geschäftsstellenleiter André Grünke, und Markus Jentzsch von IN Familie, den Grundschülern sowie Opel Rent-Leiter Wolfgang Kampmann und Awo-Bereichsleiter Jörg Loose über den Bus, der nun eingesetzt werden kann.
2 Bilder

Für Kinder aus der Nordstadt durch Projekt INFamilie/Autohaus fördert Kleinbus
Mehr Mobilität bringt mehr Chancen

Viele Kinder und Familien der Nordstadt können nicht an den Aktionen des Netzwerks INFamilie teilnehmen, weil sie immobil sind. „Die Hintergründe sind vielfältig, meist sind es fehlende finanzielle Mittel, Sprachbarrieren, Unsicherheiten sowie fehlende Angebots- und Ortskenntnisse“, sagt Markus Jentzsch, der bei der Stadt für das Netzwerk beim Familien-Projekt zuständig ist. Ein Fahrzeug zur Unterstützung und ein tragfähiges Finanzierungsmodell waren daher ein wichtiger Baustein für das...

  • Dortmund-City
  • 20.01.19
Kultur
Die SPD-Bundestagsabgeordnete Sabine Poschmann übergab die Spende im  Kindertreff in der Dortmunder Nordstadt an die Projektleiterin Susanne Thoma und die Diakoniegeschäftsführerin Anne Rabenschlag.

Kindertreff „Casa Copiilor“ plant Musikprojekt

Das Diakonische Werk Dortmund unterstützt die früherzieherische Bildung von Kindern und Jugendlichen mit dem Musikprojekt des Kindertreffs „Casa Copiilor“an der Mallinckroststraße 58. Für das bemerkenswerte Engagement wurde die Einrichtung mit 1.000 Euro durch die Town & Country Stiftung gefördert.  Das Diakonische Werk hat sich zum Ziel gesetzt, Menschen in Not, Krankheit oder ungerechten sozialen Verhältnissen, unabhängig von Herkunft und Biografie, zu unterstützen. Seit 2016 betreibt das...

  • Dortmund-City
  • 01.08.18
Überregionales

Spende durch Kochbuch

DSW 21 brachte im Mai ein internationales Kochbuch mit dem Titel „Dortmund kocht Vielfalt“ heraus. Durch den Verkauf der Bücher ist bis jetzt eine Summe von 1800 Euro zusammen gekommen, die von DSW 21 an die Flüchtlingshilfe des Diakonischen Werks übergeben werden konnte. Dr. Heinz Pohlmann, DSW21, übergab den symbolischen Scheck an Visnja Pusic, Flüchtlingsarbeit Diakonisches Werk.

  • Dortmund-City
  • 10.12.15
  • 1
Politik
Öffentlicher Alkohol- und Drogenkonsum,  wild entsorgter Müll, Dealer und Prostituierte: Der Nordmarkt hat viele Probleme in konzentrierter Form.
2 Bilder

Passgenaue Hilfe am Nordmarkt

Bei einer Tour durch die Nordstadt informierte sich die Ratsfraktion der SPD über Probleme, Hilfsagebote und neue Projekte im Stadtteil. Eines ist der Passgenau-Kiosk, ein anderes die ehemalige Apotheke am Nordmarkt. In vielen Bereichen der Nordstadt gibt es verschiedene Probleme im öffentlichen Raum. Dazu gehören in erster Linie wilde Müllkippen, öffentlich sichtbarer Drogenkonsum und -handel sowie illegale Prostitution im Sperrbezirk. Obwohl die Lage hinsichtlich der...

  • Dortmund-City
  • 07.10.15
Überregionales
Monica Kasler und Johanna Smith helfen im Projekt "Schritt-Weise"  Zuwanderern aus Rumänien und Bulgarien

Preis für "Schritt-Weise"

Die Stadt zeichnet vorbildliche Integrationsprojekte mit dem Integrationspreis aus, nach 2009 und 2011 in diesem Jahr schon zum dritten Mal. Niemand wusste vorher, wer oder welches Projekt den begehrten und mit 5000 Euro dotierten Preis bekommt. Preisträger in diesem Jahr ist das Diakonie-Projekt "Schritt-Weise". Eine enorme Anerkennung für das engagierte Projekt, dass sich im Wesentlichen um die Verbesserung der Lebens- und Schulsituation von Kindern osteuropäischer Zuwanderer kümmert...

  • Dortmund-City
  • 28.11.13
Ratgeber

Hospizarbeit bei der Diakonie

Der Ambulante Hospiz- und Palliativdienst der Diakonie bietet erstmals einen Qualifizierungskurs für ehrenamtliche Hospizhelfer unter der Woche an. Zum 15. Oktober beginnt ein Kompakt- und Intensivkurs zur Vorbereitung auf die Hospizbegleitung, jeweils eine Woche über drei Monate verteilt. Das kompakte Angebot ist gedacht für interessierte Menschen, die auch werktags Zeit haben, vor allem Frührentner - Menschen, die einfach noch eine sinnvolle und erfüllende Aufgabe suchen. Die...

  • Dortmund-City
  • 24.09.13
Vereine + Ehrenamt

Anschlag auf Helfer

Ausgerechnet das Diakonische Werk, das etliche Projekte für Zuwanderer aus Osteuropa betreibt, sieht sich Vorwürfen ausgesetzt, Nichtdeutsche zu benachteiligen. Nachdem die Sendung Monitor im Fernsehen berichtet hatte, das in der Dortmunder Obdachlosenberatungsstelle an der Rolandstraße ein Bulgare abgewiesen würde, flogen in der Nacht zu Mittwoch Steine in die Scheiben. Ein Rassismus-Vorwurf auf der Fassade und Kanister mit Säure ließen die Unbekannten Täter zurück. "Das ist Quatsch, dass...

  • Dortmund-City
  • 18.02.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.