Dichter

Beiträge zum Thema Dichter

Kultur

Vorlesen in der Pandemie
Mit Gedichten lebt es sich besser!

Lesungen in dem ehemaligen sozio-kulturellen Zentrum 'Fünte' in Heißen und auch in 'Rick`s Café' im Mülheimer MedienHaus wird es nicht mehr geben. Ende vergangenen Jahres ermöglichte die Kulturförderin Christa Heyder aus Broich dem Vorleser Wolfgang Hausmann in der ehemaligen Druckerei im Hof der Hermannstr. 21 an Lebenswege und Werke deutscher Dichterinnen und Dichter zu erinnern. Nun kann Hausmann zusätzlich im Nachbarschaftshaus in Heißen, Hingbergstr. 311, die Zuhörer jeweils am 1....

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.02.22
LK-Gemeinschaft
2 Bilder

Es wird kreativ und poetisch!
"The Lower Rhine - Poetry Slam" am 28. November im SCALA Kulturspielhaus, Wesel! +++VERLEGT AUF DEN 23.01.2022+++

Poetry Slams sind moderne »Dichterwettstreite« und finden mittlerweile fast jeden Abend irgendwo in Deutschland statt, auf einer Kleinkunstbühne, in einem Club, einem Kulturzentrum. Etwa 200 regelmäßige Veranstaltungen dieser Art gibt es in Deutschland, Österreich und der Schweiz, in NRW sind es rund 30 Slams. Das Publikum entscheidet mit seinem Applaus, wer in die nächste Runde kommt. Beim "The Lower Rhine - Poetry Slam" übernimmt diese Rolle eine spontan ausgewählte Jury von Leuten. Die Namen...

  • Wesel
  • 24.11.21
Politik

CDU Überruhr engagiert sich für Stadtteilpark
Ludwig-Kessing-Park in Überruhr wird immer schöner

Schon bei ihrer Sauber-Zauber-Aktion im Herbst 2020 konnten die Mitglieder des Überruhrer Ortsverbandes der CDU feststellen, dass der Ludwig-Kessing-Park deutlich sauberer war, als sich nach Hinweisen vermuten ließ. „Neben unzähligen Kronkorken und Zigarettenstummeln fand sich nur wenig sonstiger Müll. Allerdings musste konstatiert werden, dass die Wege teilweise marode und voller Stolperfallen waren. Auch die Aussichtsplattform stellt sich als stark renovierungsbedürftig heraus“, resümiert...

  • Essen
  • 08.01.21
  • 1
  • 1
Kultur

Wandertipp: Poesieweg zwischen Uelzen und Mühlhausen
Wissen auf der Salzroute Hellweg erwandern

Hinaus in die Nähe... heisst es dieses Jahr für viele, die den Sommerurlaub diesmal in heimischen Gefilden verbringen. Radfahren und Kulturausflüge sind bei Familie und Co. angesagt. Auch das Wandern liegt im Trend. Was hat der Kreis Unna da zu bieten? Wer nicht über 1.000 Kilometer auf den Westfälischen Jakobswegen oder gar die rund 2.520 Kilometer von hier bis Santiago di Compostella marschieren möchte, nimmt sich ein Teilstück des rekonstruierten Pilgerwegs vor. Ein Abschnitt liegt direkt...

  • Unna
  • 15.07.20
Natur + Garten
Foto:
Marlies Bluhm

Globale Erwärmung
Klima : Was ist das nur?

Ich hab mal hier nen kurzen Text das Wetter scheint ja wie verhext Der Frühling scheint mir arg verwirrt der Winter hat ihn angeschmiert Was ist das nur? Der Frühling fährt ne " Sonderschicht nur abgemacht war das so nicht. Was sonst im Winter eher grau schielt zwischen Regen, Frühlingsblau Was ist das nur? Eines scheint mir aber unumstritten die Jahreszeiten sind zerstritten Der Winter will zum Sommer werden knurrt-  neu geordnet wird auf Erden Was ist das nur? Der Sommer schreit ich bin in...

  • Bochum
  • 30.01.20
  • 26
  • 4
Kultur
Das Geburtshaus von Gerhard Tersteegen am Altmarkt beherbergt heute eine Gastronomie.

Führung am 26. September
Tersteegens Leben

Am 3. April 1769 starb Gerhard Tersteegen in Mülheim. Geboren wurde der Dichter von Kirchenliedern und Laienprediger in Moers. In seinem 250. Todesjahr verfolgt das Grafschafter Museum im Schloss seine Spuren mit einer Führung am Donnerstag, 26. September, ab 17 Uhr. Von seinem Geburtshaus in Moers über seine eindrücklichen, in eigenem Blut geschriebenen Briefe an Gott bis zur "frommen Lotterie", bei der jedem Teilnehmer ein Gewinn in Form geistiger Erbauung versprochen wurde – Tersteegen ist...

  • Moers
  • 24.09.19
Kultur
2 Bilder

Veranstaltung mit Peter Schütze
Theodor Fontane: Balladen und Lyrik im zib

Am Dienstag, 3. September um 19 Uhr startet eine neue Veranstaltung mit Peter Schütze in der Bibliothek im zib. Mittelpunkt des Abends sind Theodor Fontane und seine Werke der Erzähl- und Dichtkunst. Apotheker, Kriegsberichterstatter und Theaterkritiker war Theodor Fontane (1819 - 1898), bevor er als Meister der Novelle und des realistischen Romans („Effi Briest“, „Frau Jenny Treibel“, „Der Stechlin“) Weltruhm erlangte. Seine dichterische Laufbahn begann Fontane um 1850 mit Lyrik und Balladen....

  • Unna
  • 30.08.19
Kultur
Ohne Sockel, ohne Pathos: Gefangen wie in einem Käfig liegt der fragmentierte Kopf auf dem Krankenlager. Das Gesicht ist der Totenmaske im Heinrich-Heine-Institut nachgebildet.
17 Bilder

Kultur in Düsseldorf
Unterwegs in Düsseldorf - auf den Spuren von Heinrich Heine

Er wurde 1797 in der Altstadt als Harry Heine geboren und schrieb 1827 den gern zitierten Satz: "Die Stadt Düsseldorf ist sehr schön...". Trotzdem war der Umgang der Stadt mit ihrem großen Sohn lange Zeit kein Ruhmesblatt. Nicht nur die Monumente für den Dichter und Schriftsteller sorgten für Streit. Die Beziehung zwischen Heine, seiner Vaterstadt und seinem Vaterland generell ist die Geschichte einer schwierigen Liebe und von Missverständnissen geprägt. Heine kam aus einer jüdischen Familie,...

  • Düsseldorf
  • 30.07.19
  • 15
  • 9
Natur + Garten
Über den Dächern von Bonn: Das Dach der Bundeskunsthalle
23 Bilder

Ausflugstipp
Dem Himmel so nah: Goethes Gärten auf dem Dach des Bundeskunsthalle in Bonn

Den schönsten Dachgarten weit und breit hat die Bundeskunsthalle in Bonn. Längst sind die drei leuchtend blauen Majolika-Lichtkegel zu einem Markenzeichen geworden. Die Dachterrasse ist ein wunderbarer Ort für Garten- und Skulpturenausstellungen - gleichsam zwischen Himmel und Erde.  In diesem Sommer können die Besucher oben auf der Kunsthalle Motive aus Goethes Gärten in Weimar erleben. Der Garten am Stern 1776 bis 1782 bewohnte Goethe das Sommerhaus am Stern. Den Garten ließ er nach eigenen...

  • Düsseldorf
  • 04.07.19
  • 22
  • 11
Überregionales
Karl-Heinz Steven versprüht mit leichter Hand zugleich Stimmungsvolles und Tiefgang.
Foto: Henschke
2 Bilder

„Auch ich war mal ein Junge“

Heimatdichter Karl-Heinz Steven verzauberte die kfd-Damen mit leichter Hand und Tiefgang Pater Jörg Gabriel hatte zuvor die Tore weit geöffnet: „Damit ein Lüftchen weht. Es ist unsäglich warm in der Kirche.“ Nach der Messe in St. Kamillus geht es für die Ortsgruppe der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands nach nebenan in die Begegnung Camillo, wo schon Kaffee und Pflaumenkuchen warten. Für den Pater allerdings ohne Schlagsahne. Monika Wiese aus dem kfd-Leitungsteam stellt den Gast vor....

  • Essen-Werden
  • 18.08.18
  • 1
Überregionales
Zwölf Poeten stritten um die Krone des besten Slammers.

Duell mit Verlängerung: Poetry Slam-Sieger am Gymnasium Voerde (GV) wurde nach spannendem Finale gekürt

Der Poetry Slam am Gymnasium Voerde sorgt seit acht Jahre schon für die beste Unterhaltung. In diesem Jahr kam das Publikum aber besonders auf seine Kosten: Zwölf Poeten stritten um die Krone des besten Slammers. Das Publikum zeigte sich begeistert: Kein Text wurde dabei mit weniger als 40 Punkten bewertet. Gleich zweimal vergab es mit 50 Punkten die höchstmögliche Punktzahl. Ein Novum in der Geschichte des Poetry Slams dieser Schule. Am Ende musste daher der Sieger des Abends in einem Stechen...

  • Dinslaken
  • 10.02.18
Kultur
Horst Landau, Autor, Schriftsteller.

Landau denkt nicht ans Aufgeben

Die Lesung zum 80ten Geburtstag des Dichters und Satirikers Horst Landau sollte ein kurzweiliger Spaß werden. Ein neues Buch "Denkaufgabe" erschien passend zum runden Geburtstag. Und der Dichter las vor vollem Haus in jugendlicher Frische. DÜSSELDORF. Das Literaturbüro NRW hatte eingeladen zur Feier des 80.ten Geburtstags des Dichters Horst Landau. 50 Zuhörer kamen. Michael Serrer vom Veranstalter begrüßte sie im Saal des Gerhart-Hauptmann-Hauses auf der Bismarckstraße: „Wir lernen Fragen zu...

  • Düsseldorf
  • 17.12.17
Kultur

Ein Meister, der bleibt

Zum 200. Geburtstag des Dichters Theodor Storm am 14. September* Kann die poetische Auseinandersetzung mit der eigenen Heimat eine „literarische Sünde“ sein? Theodor Storm, dem Schöpfer des „Schimmelreiter“ wird die Heimatverbundenheit heute vielfach als eine Art Makel angeheftet. Dies führt (allerdings völlig zu Unrecht) zu Storms despektierlicher Abqualifizierung als Heimatdichter Nordfrieslands. Die Kritiker berufen sich dabei häufig aufs Storms Zeitgenossen Theodor Fontane, der seinen...

  • Wattenscheid
  • 07.09.17
  • 1
  • 1
Natur + Garten
Am frühen Morgen
7 Bilder

Advent in der Natur- oder Einladung zum Spaziergang.

Plätzchenduft-Engels Gesang... Tannenduft und Kerzen. Tiefe Stille Glockenklang erfüllt des Menschen Herzen. Ich spüre Frieden... Sternenhimmel Flocken Schnee tief im Wald das scheue Reh. Himmels Lichter in weiter Flur Adventzeit zeigt auch die Natur. Ich spüre Ruhe... Was sich offenbart am Himmelszelt sanft auf unsere Erde fällt sind die Lichter die so glänzen Tausend Engel Strahlenkränzen. Ich spüre Liebe... Ganz leise wird es...spür ach und weh... finde Spuren tief im Schnee... Gleich neben...

  • Bochum
  • 19.12.16
  • 30
  • 14
Kultur

Analphabeten in Deutschland - und das in einem Kulturland !

Wir sind das Land der Dichter und Denker. Aber mit 7,5 Millionen Analphabeten ? Eine Zahl, die mich bei einem Vortrag in der VHS erschrocken hat. Es handelt sich in der Tat um Deutsche, die es trotz Schulbesuch nicht geschafft haben, ausreichend Lesen und Schreiben zu lernen. Ich fand damals, dass es sich um eine Katastrophe handelt. Millionen Menschen, die keine Zeitung lesen, die nichts mit dem Internet anfangen können, die kaum Aussicht auf ausreichende Arbeit haben. In unserer heutigen,...

  • Hattingen
  • 28.11.16
Überregionales
Dichter und Satiriker Thomas Volkermann veröffentlicht sein erstes Buch: "Haufenweise Teufelskreise". Foro: privat

Bönener Wortakrobat veröffentlicht sein erstes Buch

Der Dichter und Satiriker Thomas Volkermann überzeugte mit seinem wilden Mix aus nachdenklicher Lyrik und teilweise bitterbösen Kurzgeschichen, in denen sich mancher Leser wiederentdecken wird, den Hattinger EPV-Verlag und Verlegerin Manuela Klumpjan. Ab sofort läd "Haufenweise Teufelskreise" (ISBN 978-3-945725-49-8) gleichermaßen zum Schmunzeln wie zum Grübeln ein und ist im Buchhandel erhältlich.

  • Kamen
  • 12.02.16
Kultur
...HALLO, da bin ich wieder: WEIHNACHTEN! (Foto aus 2014)
4 Bilder

WEIHNACHTEN naht...?!

LIEBE Grüße... erhalten wir nun von nah und fern, von hoffentlich überall her, selbst von den uns fremden Verkäufern und Verkäuferinnen oder diversen Geschäftspartnern oder Kunden, mit denen man so noch zu tun hatte in den letzten Tagen! Auch wenn Vieles besonders STRESSIG wird gerade jetzt, so kurz vor DIESEM FESTE, dem Fest der LIEBE, der Freude, des NEUBEGINNS ( der Geburt ) und der Hoffnung, dem FEST DER FESTE... so fällt mir doch auf, dass die meisten Menschen "weicher" sind! Offener,...

  • Essen-Ruhr
  • 23.12.15
  • 44
  • 20
LK-Gemeinschaft
„Meine Mama ist 'n Berg.“

Von Dichterkreisen und Kreißverkehr

Ein großes Brimborium machen, viel versprechen, aber dann kommt fast nichts dabei heraus, wenig wird gehalten. Wenngleich die meisten Leser bei einer derart vorwurfsvollen Beschreibung heutzutage wohl eher an die Gruppe der Politiker denken würden, hatte ein gewisser Horaz vor über 2000 Jahren dabei eine andere Gruppe im Visier, nämlich die, der er selbst angehörte, die der Dichter. Sein an gewisse Dichterkollegen gerichteter Ausspruch lautete „Parturient montes, nascetur ridiculus mus“,...

  • Hamminkeln
  • 23.08.15
  • 2
  • 1
Kultur
....auf Ribbeck im Havelland....

Vor 195 Jahren am 30.12.

wurde Theodor Fontane geboren Ich verdanke ihm viele Stunden Lesevergnügen. Freude an guter Sprache und liebevollen Beschreibungen von Personen und Landschaften. Romane. Essays, Balladen und Gedichte zum Freuen. wahllos: Der Stechlin, John Maynard, Herr von Ribbeck, Wanderungen durch die Mark Brandenburg und und und.... Uns allen gilt sein Neujahrsgedicht: Ein neues Buch, ein neues Jahr Ein neues Buch, ein neues Jahr Was werden die Tage bringen? Wird's werden, wie es immer war, Halb scheitern,...

  • Monheim am Rhein
  • 30.12.14
  • 6
  • 5
Kultur

Frühlingsgedicht aus dem Gervinuspark von Stefan Schenkl

GARTEN DER TIERE Der Eichhörnchenpark erfeiert den Morgen Der Himmel erprunkt- entschleiert von Sorgen Er sieht eine Zukunft- blau wie er ist nicht wie zuletzt, als Grauheit so trist Der Frühling hat auf nun gestoßen die Tür wieder nach Pflicht, strebt an bloßeste Kür läßt jetzt die Kunst über Wipfeln erflammen Helligkeit strahlt sich zu Gipfeln zusammen schließt an an Bäume und flutet die Schlucht spendet dem Parkweg gleißend Blut für die Sucht nach Hellem und Licht auf dem Rasen im Vollen da...

  • Essen-West
  • 17.04.14
Kultur
Im Schauspielhaus haucht das Ensemble den toten Dichtern neues Leben ein. Musikalisch durch DJ Nachtfalke begleitet, müssen sie den Kampf gegen junge Talente aus ganz Deutschland aufnehmen.
2 Bilder

Tote und lebende Dichter auf der großen Bühne

Poetry Slams sind mittlerweile hinlänglich bekannt: Dichter treten mit ihren selbstgeschriebenen Werken vor einem Publikum gegeneinander an, und per Applaus oder Abstimmung wird entschieden, welcher Poet sich die Slammer-Krone aufsetzen darf. In Bochum gibt es regelmäßig eine Variation des Schlagabtausches der Dichter, den „Dead or Alive Slam“ im Schauspielhaus. Moderator Sebastian 23 gab dem Stadtspiegel Bochum einen Blick hinter die Kulissen und gleichzeitig einen Ausblick auf den...

  • Bochum
  • 15.03.14
Kultur
Vor 30 Jahren, zum 100. Geburtstag, erschien diese Sondermarke.
2 Bilder

Joachim Ringelnatz (130)

Heute vor 130 Jahren wurde der Schriftsteller, Maler und Kabarettist geboren. Ihm soll mein folgendes Gedicht gewidmet sein. Nur soviel hier voraus mal setz’ ich, daß grundsätz- und auch ringelnätzlich ihr alle ihn schon gut wohl kennt, den J. R. und sein Element. Vor vielen Jahren, da geschah’s, daß er (vielleicht war’s nur zum Spaß) geboren wurd’. Falls euch das wundert: es war im vorvor'gen Jahrhundert. Geboren achtzehndreiundachtzig hat er so peu à peu gemacht sich daran, mit viel Humor zu...

  • Hamminkeln
  • 07.08.13
  • 5
  • 1
Kultur
3 Bilder

...kein Schloss, keine Villa...aber ein kleines Stück Ruhrgebiets-Geschichte...

Die Fotos entstanden auf der Schillerstraße in Herne - es sind scheinbar einfache Mehrfamilienhäuser, die schön renoviert wurden. Man gab ihnen einen neuen Anstrich - man schrieb schöne Zitate an die Hauswände und malte die Portraits namenhafter Dichter daran. Ein bisschen abseits liegen die Häuser, mit ein wenig Grün davor. Als ich mit meinem Vater die Häuser an der Schillerstraße besuchte, waren wir beide sehr erstaunt, ja angenehm überrascht....und auch berührt. Hier nämlich lebten mein...

  • Herne
  • 01.06.13
  • 4
Kultur
Michael Meyer führt als Moderator durch den Wohlklang-Slam.

Dritte Runde für den Wohlklang-Slam

Am Mittwoch ist es soweit, in den Räumlichkeiten der Weight-Watchers an der Westenfelder Straße 29 findet der regelmäßige Poetry-Slam statt. Ab 19 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) messen sich die Wortakrobaten mit ihren eigens geschriebenen Texten. Für alle, die noch nicht der neuen Art zu dichten verfallen sind, eine kurze Erklärung: Bei einem Poetry Slam treten mehrere Dichter mit selbstverfassten Texten gegeneinander an. Meist in Duellen präsentieren sie dem Publikum ihre Verse. Nach jeder...

  • Wattenscheid
  • 31.05.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.