Die Linke

Beiträge zum Thema Die Linke

Politik
  2 Bilder

Jetzt fehlt nur noch die Veröffentlichung und damit das Inkrafttreten der neuen Verordnung.
„NRW-Koalition kippt die umstrittene, Dichtheitsprüfung“

https://www.alles-dicht-in-nrw.de/ Dr. Christian Untrieser CDU zur Dichtheitsprüfung Der Landtag hat an diesem Freitag auf Antrag der NRW-Koalition von CDU und FDP die Abschaffung der umstrittenen Dichtheitsprüfung für private Abwasserleitungen beschlossen. Dazu der CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Christian Untrieser: „Am letzten Plenartag vor der Sommerpause hat der Landtag einen Schlussstrich unter eine schier unendliche Geschichte gezogen: Auf Antrag unserer NRW-Koalition wurde der...

  • Dorsten
  • 28.07.20
  •  1
  •  1
Politik
Auf dem Foto sind zu sehen (v.l.): Bernd-Josef Schwane (Fraktionschef CDU), Friedhelm Fragemann (Fraktionschef SPD), Bürgermeister Tobias Stockhoff, Susanne Fraund (Fraktionschefin Die Grünen) und Wilhelm Zachraj (Ratsmitglied Die Linke).

Eindämmung der globalen Klimakrise auf lokaler Ebene
Rat der Stadt Dorsten stimmt über Klimaschutzpapier ab

Der Rat der Stadt Dorsten wird in seiner Sitzung am Mittwoch, 30. Oktober 2019, über ein Klimaschutzpapier abstimmen. Das Papier, das acht Punkte umfasst (siehe unten), wurde zuvor von den Ratsfraktionen von CDU, SPD, Grüne und FDP sowie dem Ratsvertreter der Linken gemeinsam mit Bürgermeister Tobias Stockhoff in mehreren Sitzungen erarbeitet. Neben den Bestrebungen von Politik, Verwaltung und Bürgerinnen und Bürgern, sich innerhalb der Stadt Dorsten für Klima- Natur- und Umweltschutz...

  • Dorsten
  • 25.10.19
Wirtschaft
Bild von Peter H auf Pixabay

DIE LINKE. Dorsten kommentiert
Versteigerung der Ladenzeile?

Ist es endlich so weit? Die Ladenzeile am Wulfener Markt in Barkenberg samt der Wohnungen, der „Schandfleck vom Wulfener Markt“, soll zwangsversteigert werden. Natürlich nicht. Der Termin steht in den Sternen. Höflich ausgedrückt, das zuständige Amtsgericht hält sich sehr bedeckt. Die Stadt will laut Stadtbaurat Lohse „für kleines Geld mit bieten“ und „für eine schnelle Neubebauung“ des Geländes eintreten. Das ist doch schon einmal etwas. Aber es wirft einige Fragen auf. Angenommen,...

  • Dorsten
  • 01.07.19
Politik
Bild von White77 auf Pixabay

DIE LINKE. Dorsten kommentiert
Was brauchen Grundschüler?

Gerade noch war in der Dorstener Zeitung (25. Juni 2019) zu lesen, dass die Rektorin der Albert Schweitzer Schule Burgi Beste in den Ruhestand geht. Aus diesem Anlass gab es sogar ein längeres Interview. Heute wird nun berichtet, dass sie sich im Schulausschuss vehement für die Interessen der Grundschulen eingesetzt hat. Man konnte bereits aus dem Interview ein Engagement herauslesen, das sozusagen den vorgegebenen Rahmen der fragwürdigen schulischen Bedingungen sprengt. Ihre diesbezüglichen...

  • Dorsten
  • 01.07.19
Politik

DIE LINKE. Dorsten kommentiert
Es gibt Fachleute - Mercaden Diskussion

Bezug: Dorstener Zeitung vom 18. Mai, 1. Lokalseite Standpunkt Mercaden-Diskussion Es gibt Fachleute, die den Einzelhandel planen. Das sind wir nicht. Wir stellen frech eine These auf: Das Lippetor-Center stand schließlich und endlich leer. Es hatte sich als überflüssig erwiesen. Die Kauflust der Leute (oder die Kaufkraft?) reichte nicht. Mit welcher Absicht hat man dann ein noch größeres Zentrum an seine Stelle gesetzt? Weil das neue schöner und...

  • Dorsten
  • 20.05.19
Politik
Boris Benkhoff (Die PARTEI) mit Zeichnung

Meinung zu: „AfD-Chef zeigt Die PARTEI-Politiker an“

Meinung von Jan-Philipp Weil, DIE LINKE. Dorsten zum Artikel „Ist diese Karikatur eine Beleidigung? Dorstener AfD-Chef zeigt „Die Partei“-Politiker an “ der Dorstener Zeitung: Nichts ahnend schlägt man morgens die Dorstener Zeitung auf und liest groß auf der ersten Seite des Lokalteils, dass der AfD-Chef den Vorsitzenden des Ortsverbands der Satirepartei „Die PARTEI“ angezeigt hat. Auf dem dazugehörigen Bild sieht man einen jungen Herrn, der eine Zeichnung hochhält, auf dem eine fiktive...

  • Dorsten
  • 14.05.19
  •  1
Kultur
Bild von Tommy Hammarsten auf Pixabay

DIE LINKE. Dorsten kommentiert
Nachrichten aus Barkenberg

Wem ist bekannt, dass es in der Mensa der Gesamtschule einen „Barkenburger“ gibt? Wahrscheinlich weiß der gemeine Dorstener überhaupt ziemlich wenig über Barkenberg, denn Barkenberg ist nicht „in“. Umso erfreulicher, dass die Dorstener Zeitung am 5.Mai einmal lobend über Barkenberg berichtet: „„Rock am See“ in Wulfen-Barkenberg war ein voller Erfolg“ In dem Zusammenhang erfahren wir auch etwas über Barkenberg, und zwar von Ricardo Penzel. Der leitet auf der Seeseite des...

  • Dorsten
  • 12.05.19
Politik
DIE LINKE. Dorsten

DIE LINKE. Dorsten kommentiert
Kommentar zur Plakatsituation der Dorstener AfD

Berichterstattung der Dorstener Zeitung zur AfD (26. April): „Etwa 150 Plakate der AfD gestohlen oder zerstört“ SKANDAL! Wie man hört, hatte die Dorstener AfD in einer Nacht- und Nebel- Aktion Plakate gehängt. Die waren kurz zu sehen. Dann waren sie wieder weg. Am 26. April eine groß aufgemachte Meldung auf der ersten Lokalseite der DZ: Plakate gestohlen. In dem Artikel äußerten Dorstener AfD Funktionäre auch gleich Vermutungen, wer es gewesen sein könnte. Im Oktober...

  • Dorsten
  • 01.05.19
Politik

DIE LINKE. Dorsten kommentiert
Geisterradler in Dorsten

Ein Kommentar zum Artikel "Polizei nimmt Geisterradler in Dorsten ins Visier" der Dorstener Zeitung vom 20. April. Nachdem gemeldet wird, dass jetzt in Dorsten Beamte aus Recklinghausen Radfahrer kontrollieren, ob sie auf der richtigen Seite fahren und, wenn nicht, mit 20 Euro abstrafen, muss erwähnt werden, was nicht Ortskundigen vielleicht nicht bekannt ist. Wir Radfahrer bemühen uns, den Radweg auf der richtigen Seite zu nehmen. Wenn ich aber auf meiner Seite 10 Häuser...

  • Dorsten
  • 22.04.19
  •  1
Politik

DIE LINKE. Dorsten kommentiert
Fridays for Future in Dorsten

Diesen Freitag hat zum ersten Mal eine „Fridays-for-Future“ Demonstration in Dorsten stattgefunden. Etwa 150 Schülerinnen und Schüler marschierten durch die Innenstadt, zeigten selbst gestaltete Plakake und fertigten ein großes Banner mit Forderungen und Wünschen, das anschließend an den Bürgermeister übergeben wurde. Die Freitagsdemos der Schüler sind zu Ausrufezeichen geworden: Achtet auf uns! Vernachlässigt nicht den Klimaschutz! Denn das ist unsere Zukunft! Seit...

  • Dorsten
  • 14.04.19
Politik

DIE LINKE. Dorsten kommentiert
Gahlen einmal anders

Das idyllische Gahlen, über das wir an dieser Stelle berichtet haben, entpuppt sich zugleich als ein Ort schier unglaublicher Gaunereien. Der ehemalige Prokurist einer Ziegelei versuchte sich einer Festnahme zu entziehen, indem er einen Selbstmord vortäuschte und dann in Namibia untertauchte. Kurz gesagt, er wurde geschnappt und vor kurzem verurteilt zu fünf Jahren Haft. Ihm wurden nachgewiesen Bestechung und Steuerhinterziehung. Aber dann lässt der Reporter durchblicken, dass dies...

  • Dorsten
  • 07.04.19
Politik

DIE LINKE. Dorsten kommentiert
Bürgerbeteiligung - wie geht das?

In den letzten zehn Jahren war es so: Bürgermeister und Verwaltung wollten den Bürgern etwas mitteilen und luden zu einer Versammlung ein. Dort nahmen Bürger zunächst zur Kenntnis. Dann wollten einige zum Thema etwas sagen. Sie wurden gestoppt mit dem Hinweis, was man ihnen mitgeteilt habe, sei alles bereits beschlossene Sache. Damit war klar, dass die Bürgerversammlung nicht dem Zweck diente, mit Bürgern über den Gegenstand zu diskutieren, sondern sie auf das Unvermeidliche vorzubereiten. ...

  • Dorsten
  • 01.04.19
Reisen + Entdecken

Kommentar aus der Sicht eines Touristen
„Gahlen: Grüner Ort mit schlechter Verkehrsanbindung“ (DZ vom 16. März 2019)

Schöne Landschaft, Felder, Wiesen, Wälder. Schmuckes Dorf, Kirche und historische Wassermühle, wirklich sehenswert. Wieso kommt im Artikel das Wasser überhaupt nicht vor? Einmal der nette Mühlenteich im Park bei der Mühle, und dann der Kanal natürlich. Das Dorf hat quasi Anschluss über den Kanal an die Nordsee und damit die weite Welt – weltoffen! Die Verkehrsanbindung von Gahlen ist für Touristen aus Dorsten überhaupt kein Problem. Man setzt sich aufs Rad und fährt am Kanal entlang....

  • Dorsten
  • 24.03.19
Politik

DIE LINKE. Dorsten kommentiert
Georgplatz – alles gut?

Der neu gestaltete Georgplatz wird am Samstag, den 16. März um 11 Uhr, durch den Bürgermeister freigegeben. Ist das nicht wunderbar? Die alten Bäume sind weg, kein lärmender Biergarten. Nachdem jetzt alles so schön und neu ist, wollen wir gar nicht mehr daran erinnern, wie es anfing. (Da hatten die städtischen Ämter die Anwohner zu einer Bügerversammlung eingeladen. Viele waren ins Georgseck gekommen. Nun kann man nicht davon ausgehen, dass Dorstener wissen, was eine...

  • Dorsten
  • 14.03.19
Politik

DIE LINKE. Dorsten kommentiert
Was ist ein Parkbürgermeister?

Zum Beitrag der Dorstener Zeitung am 01.03.2019: Was ist ein Parkbürgermeister? Ganz einfach. Eine neue Software der Stadt, die anzeigt, welche Parkplätze aktuell noch frei sind. Klicken auf „Stockhoff“ - alles klar! Nein, natürlich nicht! Es geht um Dorstens neuen „Central Park“. Da trifft sich demnächst die Welt, bzw. die sich von der Welt erholen müssen. Es wird Spiel, Kultur, Obstbäume, Ruhebänke und mehr geben. Man wartet am besten, bis es so weit ist, denn der Park ist noch in...

  • Dorsten
  • 11.03.19
Politik
  2 Bilder

DIE LINKE. Dorsten in Aktion
Waffeln, Kaffee und Rosen zum Weltfrauentag 2019

Pünktlich zum Weltfrauentag am 08.03.2019 hat DIE LINKE. Dorsten in Wulfen-Barkenberg Rosen an Frauen verteilt, um den Frauen an ihrem Ehrentag zu danken. Nur einen Tag später, am Samstag, den 09.03.2019 hat DIE LINKE. Dorsten nachträglich zum Weltfrauentag in der Dorstener Innenstadt Spenden für das Dorstener Frauenhaus gesammelt. Auf dem Platz der deutschen Einheit wurde ein Stand aufgebaut, an dem Kaffee und frischgebackene Waffeln gegen eine freiwillige Spende in beliebiger Höhe...

  • Dorsten
  • 10.03.19
Politik

DIE LINKE. Dorsten kommentiert:
Hervester Zechenbahnbrücke

Haben Sie schon gesehen? Die Zechenbahnbrücke ist (fast) fertig. Vor einigen Wochen wurde sie enthüllt. Jetzt sieht man, sie ist richtig schön geworden! Hat ja auch lange gedauert. Mehr als vier Jahre. Damals – wer sich noch erinnert – war sie auf einmal gesperrt. Es gab da ein paar Leute, die sie regelmäßig benutzt haben. Mit dem Fahrrad vor allem. Die fragten: Was ist los? Es hieß, Sicherheitsgründe. Wat? fragten sie. Irgendjemand hat es ihnen dann irgendwie erklärt. Man muss ja...

  • Dorsten
  • 03.03.19
Politik
Mercaden in 10 Jahren? Wow, der Brunnen sieht immer noch toll aus!

DIE LINKE. Dorsten kommentiert:
Mercadenumbau

Bürger, aufgewacht! Unterstützen Sie die Kampagne der Dorstener Zeitung zur Rettung der Mercaden. Am Samstag, dem 16. Februar, hat die DZ die komplette 1. Lokalseite der aufwändigen und teuren Rettungsaktion der Mercaden durch die „Koprian IQ“ gewidmet. Jetzt sind wir Käufer an der Reihe. Alle, die schon einmal in den Mercaden gekauft haben (und dann vielleicht nie wieder) sollten sich ein Bild von den neuen ungeheuren Veränderungen machen. Wir geben nur weiter: Toiletten weiter...

  • Dorsten
  • 24.02.19
  •  1
Politik

Gemeinschaftshaus Wulfen lehnt die AfD ab - Ein Kommentar der LINKEN
Hurra!

Manchmal passieren noch Sachen, da hat man als LINKER nichts zu kritisieren, sondern freut sich einfach nur. Am Dienstag, 5. Februar, schrieb die Dorstener Zeitung: „Gemeinschaftshaus lehnt die AfD ab“. Na, geht doch! Kein vernünftiger Mensch möchte diesen Nazi-Sprücheklopfern einen Großraum, wie die sogenannte Agora, zur Verfügung stellen. Hier finden sonst unter anderem die Musikwoche, Kabarettveranstaltungen, Karneval, Kindertheater usw. statt. Ein Glück, dass die Arbeiterwohlfahrt...

  • Dorsten
  • 08.02.19
  •  1
Politik

Leserbrief zum Artikel über die „Verbesserungen bei Bus und Bahn“ in Dorsten

Bezug auf den Artikel "Das ändert sich in Dorsten bei Bus und Bahn" der Dorstener Zeitung am 19.11.2018 Volker Schäpertöns, Vorstandsmitglied der Dorstener LINKEN, regelmäßiger Nutzer des ÖPNV, zu den „Verbesserungen bei Bus und Bahn“: Das hilft mir nicht wirklich. Da zeigt sich für mich ganz deutlich, wie bürgerfremd da was gemacht wurde. Zum einen keine Veränderung bezüglich samstags, weiterhin keine Zug-Bus-Verbindung 19:00 Uhr, 21:00 Uhr. Alles beim alten Problem. Wenn man am...

  • Dorsten
  • 22.11.18
Politik

Kommentar der LINKEN Dorsten zum ersten AfD-Infostand

Am Dienstag, dem 23.10.2018, meldete die Dorstener Zeitung (DZ) in einem Artikel von einer 3/4 Spalte, dass die AfD am Samstag ihren ersten Infostand in Dorsten machen wolle. Was sollten wir damit anfangen? Wann wurden jemals andere Infostände auch so wortreich angekündigt? Dorstens Bürger sollten offenbar diesem Infostand ihre besondere Aufmerksamkeit schenken. Sie haben es in der Weise getan, dass eine Reihe von Bürgern selbstgemalte Plakate gegen Rechtsradikalismus und Rassismus...

  • Dorsten
  • 29.10.18
Politik
Die beteiligten Genossen (vlnr.): Jan-Philipp Weil, Volker Schäpertöns und Jürgen Bendrin

DIE LINKE. Dorsten: Soziale Sicherheit statt Hartz IV, Armut und Schikane! - Aktion vor dem Jobcenter

Am Mittwoch, dem 11. Juli ab 8 Uhr morgens verteilte DIE LINKE. Dorsten vor dem Jobcenter Informationen mit der Forderung: Soziale Sicherheit statt Hartz IV, Armut und Schikane! Diese Forderung bringt den Unmut der Betroffenen zum Ausdruck, die regelmäßig beim Jobcenter erscheinen müssen. Des Weiteren wird den bisher noch nicht Betroffenen erklärt, was Hartz IV für die Einzelnen bedeutet und was von der Politik zu fordern ist. Wir streiten oft mit der Behörde wegen Missständen bei der...

  • Dorsten
  • 17.07.18
Politik

Ein Kommentar zu den Mercaden von DIE LINKE. Dorsten

Wenn man das Luftbild der Mercaden in der DZ vom Donnerstag, 7.Juni, betrachtet, erschrickt man. Links unten die Häuser der Innenstadt, vielfältig, abwechselungsreich. Dann in der Mitte dieser grobe Klotz, der den Zugang von der Innenstadt zum Kanal und der Hochstadenbrücke sowie der Uferpromenade blockiert. Wer hat sich bloß so ein Monster ausgedacht und an diese vormals schöne Stelle am nördlichen Stadtausgang setzen lassen? Politisch Denkende fühlen sich durch dieses Unding an die...

  • Dorsten
  • 08.06.18
Politik

Sekundarschule - Forderungen

„...die hervorragenden Anmeldezahlen...“ (Schuldezernent) Nach den offiziellen Anmeldetagen waren es nur 82 Kinder. Gerade einmal 7 über der notwendigen Mindestanzahl von 75. Die dazu gekommenen 43 müssen wohl die „Unglücklichen“ sein, die von den Schulen ihrer Erstwahl abgewiesen wurden. Wenn wir diese 43 Schüler die zweite Wahl nennen und die ursprünglichen 82 die erste Wahl, stellen wir fest, dass mehr als ein Drittel des ersten Jahrgangs der Sekundarschule eigentlich eine andere...

  • Dorsten
  • 22.04.18
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.