Dienst

Beiträge zum Thema Dienst

LK-Gemeinschaft
Von links: Die beiden Pfarrer Michael Hammes und Frank Hartmann werden am Sonntag offiziell in ihren Dienst eingeführt.

Am 6. September werden die Pfarrer Michael Hammes und Frank Hartmann eingeführt
Eine tolle Gemeinde in einer lebendigen Stadt

Am 6. September läuten die Glocken der Ev. Christuskirche, Friedrich-Heinrich-Allee 22, in Kamp-Lintfort kurz vor 10 Uhr und laden zu einem besonderen Gottesdienst ein: Pfarrer Michael Hammes und Pfarrer Dr. Frank Hartmann werden von Superintendent Wolfram Syben offiziell in ihren Dienst eingeführt. Da das Platzangebot wegen der Corona-Pandemie auf 40 Personen begrenzt ist, und nicht alle Interessierten die Chance haben, teilzunehmen, ist eine große Feier im Rahmen eines Gemeindefestes im...

  • Kamp-Lintfort
  • 05.09.20
Ratgeber
Auf Anregung des Bürgermeisters der Stadt Sundern (Sauerland) hat die Stadtmarketing Sundern eG in Zusammenarbeit mit dem SAE der Stadt Sundern die Homepage  https://www.sundern-sorpesee.de/Sundern-hilft-Sundern eingerichtet.

Corona-Pandemie: Unterstützung für Gewerbetreibende + Kunden
"Sundern hilft Sundern“ - Homepage eingerichtet

Auf Anregung des Bürgermeisters der Stadt Sundern (Sauerland) hat die Stadtmarketing Sundern eG in Zusammenarbeit mit dem SAE der Stadt Sundern die Homepage  https://www.sundern-sorpesee.de/Sundern-hilft-Sundern eingerichtet. Zum einen bietet diese Plattform den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit zu sehen, welche Gewerbetreibenden Lieferdienste für die Versorgung mit Lebensmitteln und dringend benötigten Waren des täglichen Bedarfs anbieten, zum anderen haben die Gewerbetreibenden eine...

  • Sundern (Sauerland)
  • 21.03.20
Vereine + Ehrenamt
Schwelms stellvertretende Bürgermeisterin Christiane Sartor und Christian Rüth, Leiter des städtischen Fachbereichs Bürgerservice, dankten auch Feuerwehrchef Matthias Jansen, Oliver Dag (stellvertretender Wachleiter) und weiteren diensttuenden Kameraden.

Stadt Schwelm bedankt sich bei mehreren Organisationen für ihren Einsatz
Kaffee und Naschwerk für Helfer und Retter

Jedes Jahr bedankt sich die Stadt Schwelm mit Kaffee und Naschwerk bei Hilfs- und Rettungsorganisationen, die auch an Sonn- und Feiertagen Dienst verrichten. „Sie leisten wertvolle Arbeit für die Gesellschaft“: Mit diesen Worten bedankten sich Schwelms stellvertretende Bürgermeisterin Christiane Sartor und Christian Rüth, Leiter des städtischen Fachbereichs Bürgerservice, jetzt im Namen der Stadt bei den engagierten Mitarbeitern der Polizeiinspektion Süd am Büttenberg, der Notarztwache am...

  • Schwelm
  • 17.12.19
Politik
160 neue Kollegen haben im September ihren Dienst im Präsidium an der Markgrafenstraße angetreten.

160 neue Polizisten gegrüßte Polizeipräsident Gregor Lange im Präsidium

Insgesamt 160 Neue verstärken ab dieser Woche die Polizei in Dortmund, Lünen und auf den Autobahnen. 135 Studierende haben ihr dreijähriges Bachelorstudium zum Polizeikommissar abgeschlossen, 25 weitere wurden nach Dortmund versetzt. "Bei den Schwerpunkten handelt es sich um die Bekämpfung des sexuellen Missbrauchs von Kindern und Jugendlichen, die Bekämpfung des Rechtsextremismus und die Bekämpfung islamistischer Terrorgefahren", sagte Lange bei der Vorstellung der Aufgaben. Auch die...

  • Dortmund-City
  • 07.09.19
Ratgeber
 Das Psychosoziale Zentrum (PSZ) der Diakonie in Dinslaken ist am Bahnhofsplatz 4-6 zu finden.

Neues Gesicht beim Psychosozialen Zentrum (PSZ) der Diakonie in Dinslaken
Sprechzeiten haben sich ebenfalls geändert

Beim Psychosozialen Zentrum (PSZ) der Diakonie in Dinslaken gibt es ein neues Gesicht. Michel Eckhardt hat seine Arbeit als Psychologe in den Räumen am Bahnhofsplatz 4-6 aufgenommen. Teamleiter Marius Köhler ist froh: „Mit dem neuen Kollegen konnten wir einen gleichermaßen jungen und fachlich sehr kompetenten Kollegen gewinnen. Herr Eckhardt hat einen Master Abschluss in Psychologie und befindet sich zudem mitten in seiner Ausbildung zum psychologischen Psychotherapeuten.“ Auch bei den...

  • Dinslaken
  • 06.08.19
Wirtschaft
Frank Brändel (l.) gratuliert dem Leiter der Kreis Weseler Leitstelle Volker Schulz zum 40. Dienstjubiläum.

Frank Brändel gratuliert dem Jubilar
Weseler Kreisleitstellen-Leiter Volker Schulz feiert sein 40. Dienstjubiläum

Auf eine 40-jährige Dienstzeit im öffentlichen Dienst zurückblicken konnte am Freitag, 31. Mai, Volker Schulz, der Leiter der Kreisleitstelle Wesel. Zu diesem Anlass übergab Frank Brändel, Leiter des Fachdienstes Sicherheit und Ordnung, ihm eine Urkunde und sprach seinen ausdrücklichen Dank aus: „Im Namen der Koordinatorin, Koordinatoren, Kolleginnen und Kollegen möchte ich mich herzlich für die vorbildliche und kollegiale Zusammenarbeit, Ihr Engagement und die zahlreichen guten Gespräche...

  • Wesel
  • 06.06.19
Überregionales
Lukas Horst.

Im Dienste des Herrn

Ein neuer Lebensabschnitt begann Anfang Oktober für Lukas Horst. Nach seinem Theologiestudium in Münster und Göttingen und dem erfolgreichen ersten theologischen Examen absolviert Horst sein Vikariat, die praktische Ausbildung zum Pastor, in der Kirchengemeinde Röhlinghausen. Los geht es allerdings erstmal nicht in der Gemeinde, sondern in der Gesamtschule Wanne-Eickel an der Stöckstraße. Da zum Pfarrberuf auch die Lehrbefähigung für das Fach Evangelische Religion gehört, wird er hier bis zum...

  • Herne
  • 05.10.18
  • 1
  • 2
Vereine + Ehrenamt
DRK Gladbeck - Ausbildung der Kraftfahrzeugmarsch
3 Bilder

DRK Gladbeck; Ausbildung der Kraftfahrzeugmarsch

DRK Gladbeck Ausbildung der Kraftfahrzeugmarsch Die Ausbildung ist für ehrenamtliche Rotkreuzler sehr wichtig und verschiedene Ausbildungsthemen müssen immer wieder wiederholt und geübt werden. Dies ist auch der - Kraftfahrzeugmarsch -.  Erst wurde an einem Ausbildungsabend der Gladbecker Rotkreuzgemeinschaft der theoretische Unterricht durchgeführt und jetzt wurde der praktische Ausbildungsteil durchgeführt. Marschbefehl  Lage (z. B. Gefahren- / Schadenlage, eigene Lage) ► Auftrag...

  • Gladbeck
  • 15.10.17
Überregionales
2 Bilder

Arnsberger Feuerwehr erhält zwei neue Drehleitern

Fahrzeuge im Wert von rund 1 Million Euro übergeben Arnsberg. Die Arnsberger Feuerwehr hat am Nachmittag des 14. Oktober gleich zwei flammneue Drehleitern in Dienst gestellt. Bürgermeister Hans-Josef Vogel übergab die beiden hochmodernen Rettungsfahrzeuge im Rahmen einer Feierstunde auf dem Vorplatz des neuen Campus der Arnsberger Stadtwerke im Niedereimerfeld an Wehrführer Bernd Löhr. Ebenso wie die Vorgängerfahrzeuge wird eine der beiden Drehleitern künftig von der Feuerwache Neheim aus...

  • Arnsberg
  • 15.10.16
Überregionales
2 Bilder

Löschzug Bruchhausen: Ehrenabteilung trifft aktiven Dienst

Bruchhausen. Am Sonntag, den 28. Februar wartete eine ganz besondere Veranstaltung auf die Angehörigen der Ehrenabteilung des Löschzuges Bruchhausen. Gemeinsamen mit ihren Ehefrauen wurden sie zunächst von zu Hause abgeholt. Und vielen Kameraden stand schon dabei die Begeisterung ins Gesicht geschrieben, wurden Sie doch mit einem historischen Löschfahrzeug LF 16 Magirus Rundhauber der Arnsberger Feuerwehrhistorie chauffiert. Mit Blaulicht und Einsatzhorn ging es durch Bruchhausen zum Gerätehaus...

  • Arnsberg
  • 04.03.16
LK-Gemeinschaft
2 Bilder

Dienst am Rosenmontag, oder: Warum mir die öffentliche Narretei gestohlen bleiben kann!

Sie sind ab Altweiber fünf Tage lang im Spaßmodus und machen volle Lotte auf Karneval? Sie wollen partout alles mitnehmen - die Altweiberfete, den Rathaussturm, die Prunksitzung am Samstag, den Tulpensonntagsumzug in Voerde und den Rosenmontag in Wesel? Ihnen ist wohl nicht mehr zu helfen, was? Ich wünsche Ihnen den fettesten Karnevalskater, den der Niederrhein je gesehen hat! Mögen Ihre Kopfschmerzen grenzenlos sein! Warum ich hier auf „fiese Möpp“ mache? Na, weil ich arbeiten muss!...

  • Wesel
  • 03.02.16
  • 7
  • 7
Ratgeber
3 Bilder

Übermäßiges Streuen von Salz

Beim Winterdienst eines Unternehmens in Lünen wurde Reines Salz auf den Gehwegen gestreut, was ja Laut Gesetz verboten ist, bei Nachfrage beim Ordnungsamt der Stadt

  • Lünen
  • 20.01.16
Überregionales
Die beförderten und geehrten Angehörigen des Basislöschzugs 5 mit dem stellv. Leiter der Feuerwehr Martin Känzler, Bürgermeister Hans-Josef Vogel und der stellv. Landrätin Ursula Beckmann.

Feuerwehren aus Hüsten und Müschede sind intakte Gemeinschaft

Müschede/Hüsten. Am Samstag, den 12. April fand bereits zum zweiten Mal die gemeinsame Jahresdienstbesprechung des Basislöschzugs 5 Hüsten/Müschede der Feuerwehr der Stadt Arnsberg statt. Hierzu konnte Basislöschzugführer Brandinspektor Michael Wiesenthal unter anderem den stellvertretenden Leiter der Arnsberger Feuerwehr, Stadtbrandinspektor Martin Känzler, den Bürgermeister der Stadt Arnsberg Herrn Hans-Josef Vogel, die stellvertretende Landrätin des Hochsauerlandkreises Frau Ursula...

  • Arnsberg
  • 14.04.14
Überregionales
Wehrführer Bernd Löhr befördert Karl-Josef Kückenhoff
zum Brandoberinspektor und ernennt ihn zum
Leiter des Basislöschzugs 4.
3 Bilder

Löschgruppe Herdringen ist für künftige Aufgaben gut aufgestellt

Herdringen. Die Löschgruppe Herdringen kam am Samstag, den 02.02.2013 nach dem gemeinsamen Kirchgang zu Ehren der Schutzpatronin St. Agatha zu ihrer Jahreshauptdienstbesprechung im Feuerwehrgerätehaus Herdringen zusammen. Als Gäste konnten der Arnsberger Wehrführer Bernd Löhr, Ratsmitglied Michael Brüne und Vikar Dominik Niemiec begrüßt werden. Besondere Freude bereitete der Besuch von Pastor Franz-Josef Aßmann am Vorabend seiner Pensionierung. Karl- Josef Kückenhoff überreichte ihm ein...

  • Arnsberg-Neheim
  • 04.02.13
Überregionales
3 Bilder

Arnsberger Jugendfeuerwehr startet ins neue Ausbildungsjahr

Arnsberg. Die Jugendfeuerwehr der Stadt Arnsberg startet Anfang Februar in ihr neues Ausbildungsjahr. Hierzu lädt sie alle Mädchen und Jungen ab dem 10. Lebensjahr herzlich ein. Die Übungsdienste finden im 2 Wochen-Rhythmus statt. Neben feuerwehrtechnischen Themen stehen auch zahlreiche freizeitorientierte Angebote auf der Agenda der jungen Brandschützerinnen und Brandschützer. So geht’s zum Beispiel auf eine Städtetour, es wird ein Schwimmnachmittag im Freizeitbad NASS in Arnsberg-Hüsten...

  • Arnsberg
  • 23.01.13
Überregionales

Übernahmen in den aktiven Einsatz-Dienst bei Adventsfeier der Arnsberger Jugendfeuerwehr

Arnsberg. Die Jugendfeuerwehr der Stadt Arnsberg traf sich am 29.11.2012 zu ihrer alljährlichen Adventsfeier. Zunächst hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, im Eisportzentrum Möhnesee einige Bahnen Schlittschuh zu fahren. Nach einigen anstrengenden Runden fuhr die Gruppe zurück in das adventlich geschmückte Gerätehaus Hüsten. Der stellvertretende Wehrführer Harald Kroll bedankte sich bei den Jugendfeuerwehr-Ausbildern für die geleistete Arbeit in dem zu Ende gehenden Jahr. In diesem...

  • Arnsberg
  • 06.12.12
Überregionales
Günter Grüneberg bei seiner 100. Blutspende.
3 Bilder

Tausend Blutkonserven täglich werden benötigt

Bereits zum 100. Male ließ sich Günter Grüneberg (67) aus Kalthof Blut von Mitarbeitern des deutschen Roten Kreuzes abzapfen. Nicht zum letzten Mal, wie Grüneberg betonte. Bislang hat er in seinen 40 Spenderjahren rund 50 Liter Blut gespendet. Blut wird auch im neuen Jahr vom Blutspendedienst West des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in ausreichender Literzahl benötigt. Deshalb haben sich die Verantwortlichen auch gefreut, dass beim ersten Blutspendetermin in Kalthof trotz des schlechten...

  • Iserlohn
  • 09.01.12
Überregionales
Gut gefallen hat Firas El Masri die Zivildienstzeit bei der Caritas. Christel Olk dankt ihm für einen Einsatz im Hildegard-Heim.

Der letzte Zivi

Rund 100 Zivildienstleistende arbeiteten jährlich bei der Caritas Dortmund in sozialen Diensten. Jetzt beendete Firas El Masri als „der letzte Zivi“ seinen Dienst  und wurde von der Beauftragten für den Zivildienst, Christel Olk, verabschiedet. Firas El Masri leistete seinen Zivildienst im haustechnischen Dienst  des Altenzentrums St. Hildegard. Auf die Zivildienstzeit blickt er positiv zurück: „Mir hat die Zeit dort richtig gut gefallen“. Zukunftspläne hat er auch. Voraussichtlich im Sommer...

  • Dortmund-City
  • 01.12.11
Ratgeber

Kommentar zum Autokauf: "Rechnen Sie doch selbst!"

„Zwei Angebote wollen Sie haben?! Die können Sie aber auch selber ausrechnen!“ Ja, Autoverkäufer sind eine ganz besondere Spezies. Ich konnte sie während meines Kurzurlaubs in freier Wildbahn beobachten. Laut einer Studie attestieren die Verkaufsleiter der Autohäuser ihrem Personal mehrheitlich „Dienst nach Vorschrift“. Das stimmt: Oft scheitert es ja schon am Angebot. Kommen Sie beispielsweise bloß nicht auf den Gedanken, zu wenig Sonderausstattung zu wählen, denn dann ziehen sie sofort und...

  • Arnsberg-Neheim
  • 26.09.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.