Dienstleistungszentrum

Beiträge zum Thema Dienstleistungszentrum

LK-Gemeinschaft

Terminvereinbarung ist dringend nötig
Eingeschränkt wieder geöffnet: DLZ Moers

Das Dienstleistungszentrum (DLZ) Moers des Kreises Wesel stellt ab sofort seine Dienstleistungen wieder eingeschränkt zur Verfügung. Bürger dürfen die Zulassungsstelle in Moers aber nur in dringenden Fällen und nach vorheriger Terminabsprache aufsuchen. Ohne Termin wird Kunden kein Zutritt ins Dienstleistungszentrum gewährt. Kunden müssen ihre Termine online über die Internetseite des Kreises Wesel oder über das Service Center des Kreises reservieren. Bisher vereinbarte Termine sind verfallen....

  • Moers
  • 03.04.20
Ratgeber
Besonders beim Enwohnermeldemat und beim Straßenverkehrsamt gibt es vor den Osterferien viel zu tun.

Großer Andrang bei den Bürgerdiensten

Mit speziellen Zugangskarten wollen die Bürgerdienste in Zukunft die Publikumsströme besser steuern. Derzeit entstehen bei den Bürgerdiensten in der Innenstadt im Bereich Einwohnermeldewesen und Kraftfahrzeugangelegenheiten durch den großen Publikumsandrang vor den Osterferien regelmäßig lange Wartezeiten. Um den Publikumsandrang besser steuern zu können, werden ab Montag, 7. März entsprechende Zugangskarten in vier Farben ausgegeben, aus denen sich dann die Einlasszeit ergibt. Für die Bürger...

  • Dortmund-City
  • 05.03.16
Überregionales
Der neue Betriebsstandort der Caritas im Gewerbepark Minister Stein in Eving.
4 Bilder

Integration durch Arbeit: Caritas eröffnet neues Dienstleistungszentrum

Die Wäschepflege, das Herrichten von Grünflächen, der Neuanstrich der Wohnung oder die Gebäudereinigung – bei den Caritas-Dienstleistungsbetrieben machen die Mitarbeiter vieles möglich. Und seit Neuestem kann man dort für kleines Geld gut erhaltene Möbel im Caritas-Möbelmarkt erwerben. Das Unternehmen beschäftigt aktuell 25 Mitarbeiter. Das Besondere daran ist, dass es sich bei einigen von ihnen um Menschen mit Behinderungen handelt, die in dem seit 2010 bestehenden Integrationsbetrieb...

  • Dortmund-Nord
  • 07.05.15
Ratgeber

Dienstleistungszentrum Bildung feiert Geburtstag

Vor einem Jahr eröffnete OB Ullrich Sierau das Dienstleistungszentrum Bildung (DLZB) in der Kleppingstraße 21-23. Die neue Anlaufstelle für alle Fragen rund um das Thema Bildung zieht aus diesem Anlass eine erste Bilanz. In den letzten zwölf Monaten wurden knapp 2500 Beratungsanliegen beantwortet. Die Arbeit des DLZB widmet sich den drei Beratungssäulen Allgemeine Bildungsberatung, Berufsschulpflicht-Beratung sowie der Beratung für Schüler aus dem Ausland. Hinzu kommt der Bereich Kommunikation...

  • Dortmund-City
  • 17.03.15
Ratgeber
Klimaschutz ist für Dortmund ein Heimspiel mit dem neuen dlze, das Oberbürgermeister Sierau (2.v.l.) mit Dezernent Lürwer (l.) eröffnete.

Neues Zentrum berät Eigentümer

Wie Energie effizient eingesetzt werden kann, um das Klima zu schützen, erfahren Dortmunder im neuen „dlze“. Das neue Dienstleistungszentrum Energieeffizienz und Klimaschutz ist in der Berswordthalle am Stadthaus beheimatet.Mit der Einführung des Dortmunder Effizienzstandards 2006 im Neubau ist es bis heute gelungen, dass 2000 von der KfW geförderte Effizienzwohnungen in Dortmund gebaut wurden und wesentlich sparsamer sind als der gesetzliche Standard dies vorschreibt. Dadurch allein fließen...

  • Dortmund-City
  • 29.10.13
Politik
DRK und Vollmergruppe wollen kräftig in das Dienstleistungszentrum investieren, um die Alte Feuerwache in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Beide könnten dort ihre Aktivitäten bündeln.

Alte Feuerwache: Rat entscheidet über Verkauf

Die Vollmergruppe und das Deutsche Rote Kreuz (RK) benötigen Platz. Die Alte Feuerwache an der Aktienstraße 58 mit ihren 8500 Quadratmetern Fläche wäre für beide der optimale Platz. In der Sitzung am 11. Juli legt die Verwaltung dem Rat einen Verkaufsbeschluss vor. „Auf 6000 Quadratmetern stehen Gebäude“, sagt Volker Wiebels, Pressesprecher der Stadt Mülheim auf Nachfrage. Neben einem dreigeschossigen Büro- und Wohnhaus findet sich dort ein Unterkunftsgebäude, zwei Fahrzeughallen mit darüber...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 19.06.13
Politik
Rundgang über das neue Dienstleistungszentrum. Dr. Alexander Puplick (5.v.l.) Beate Puplick (3.v.r.), OB Ullrich Sierau (2.v.r.) und  Architekt Andreas Fock (r.) zum Stand der Dinge.

Es geht voran auf der Kronenburg

Lange Zeit gab es nur Stillstand auf der Kronenburg, doch jetzt tut sich etwas. Auf einem Rundgang informierte sich Oberbürgermeister Ullrich Sierau auf Einladung der Grundstücksgesellschaft Kronenburg GbR über den Baufortschritt des K2 Bürocenters an der Märkischen Straße. Begleitet wurde er von dem bauleitenden Architekten Andreas Fock (Architekturbüro K.F.D.), den Fachplanern, den an der Bauausführung beteiligten Handwerksunternehmen und den ersten Nutzern des Gebäudes, die bereits...

  • Dortmund-City
  • 08.09.11
  • 4
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.