Dieselskandal

Beiträge zum Thema Dieselskandal

Ratgeber
Gute 800 Millionen Euro plant VW für einen außergerichtlichen Vergleich mit geschädigten Dieselkunden ein. Fair?
Aktion

Abgas-Skandal
Frage der Woche: Entschädigung für VW-Kunden – ist das Angebot fair?

Die Verhandlungen zwischen Verbraucherverband und Volkswagen sind nun plötzlich doch zu einem Ergebnis gekommen. VW-Kunden mit manipulierten Autos sollen entschädigt werden. Ist das Angebot, das VW seinen Kunden unterbreitet, auch fair? Es ist einer der größten bekanntgewordenen Fälle von industriellem Betrug in der Geschichte der Bundesrepublik. Der Skandal um die manipulierten Abgaswerte von Dieselfahrzeugen ist vielleicht nicht beispiellos, betrifft aber in Deutschland allein mehrere...

  • Herne
  • 28.02.20
  •  5
  •  2
Politik
Toni Hofreiter informiert sich vor Ort bei der Firma Baumot über deren Verfahren zur zusätzlichen Reinigung von Dieselabgasen. In Deutschland war im Gegensatz zu anderen EU-Ländern die Zulassung lange Zeit politisch nicht gewollt

Luftqualität
Dieselabgasreinigung in Witten machbar!

Die Firma Baumot wartet seit mehreren Jahren auf die Zulassung für ihr Nachrüstsystem für Euro-5-Diesel. Jetzt endlich könnte sie als zweiter Hersteller bundesweit eine Zulassung bekommen. Der Dieselskandal wurde lange durch CSU-Verkehrsminister einfach ausgesessen. Software-Update hieß die Scheinlösung. Damit konnten Autokonzerne sich einen schlanken Fuß für den Diesel-Betrug machen. Bereits im August 2017 hatten sich die Grünen bei einem Besuch der Firma Baumot überzeugt....

  • Witten
  • 08.08.19
  •  1
Politik
2 Bilder

Elektroautos – Die Zukunft der Mobilität?
Stadt Hamminkeln lädt ein zum eCarsharing-Vortrag am 8. Mai im Rathaus

Elektroautos erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Zahlreiche Bürger und Bürgerinnen im Kreis Wesel denken angesichts des Diesel-Skandals und der drohenden Fahrverbote über den Umstieg auf alternative Antriebstechniken nach. Eine Statistik des Straßenverkehrsamtes Wesel zeigt, dass mittlerweile über 100 Autos mit Elektroantrieb im Antriebsstrang in der Stadt Hamminkeln gemeldet sind. Davon sind 18 Autos reiner Elektroantrieb. Die vier Elektroautos der Firma innogy, die im Rahmen einer...

  • Hamminkeln
  • 24.04.19
Politik

LINKE.LISTE: Lebenslanges VRR- Ticket für Diesel-PKW unrealistisch

Die Grüne Ratsfraktion hat eine Abwrackprämie der speziellen Art vorgeschlagen: Oberhausener Eigentümer von Diesel-Autos der Schadstoffklassen Euro 1 bis 4 sollen kostenlos ein lebenslang gültiges Nahverkehrsticket fürs Oberhausener Stadtgebiet (Ticket 2000, Preisstufe A) erhalten, wenn sie ihren Wagen nachweislich verschrotten. Völlig unrealistisch und eine falsche Herangehensweise, findet DIE LINKE.LISTE Oberhausen. Hildegard Kirsten, Mitglied im Umwelt Umweltausschuss der Fraktion,...

  • Oberhausen
  • 28.01.19
Politik

GRÜNE im Kreistag Wesel: Dieselfahrzeuge des Kreises von Wertverlust bedroht?

In den Fuhrparks des Landes Nordrhein-Westfalen befinden sich nach eigenen Angaben tausende Dieselfahrzeuge. Darunter möglicherweise auch Fahrzeuge der manipulierten Modelle. Im Zusammenhang mit dem Skandal um manipulierte Diesel-Fahrzeuge will das Land Nordrhein-Westfalen Ansprüche auf Schadenersatz gegen die Hersteller prüfen. Der Staatsrechtler Martin Morlok sieht auch die Kommunen in der Pflicht, mögliche Schadenersatzansprüche zu prüfen. "Die mögliche Wertminderung manipulierter...

  • Wesel
  • 18.12.18
  •  1
Politik

Dieselskandal – Bundesregierung muss zeitnah handeln
Die GRÜNE Fraktion im Kreistag Wesel erwartet kostenlose Nachrüstung durch die Fahrzeughersteller.

Seit 3 Jahren ist der Dieselskandal nun bekannt. Noch länger bekannt sind die EU-Grenzwerte für Feinstaub und Stickoxid, die u.a. von Deutschland nicht eingehalten werden. Getan haben CDU und SPD in der Koalition in Berlin bislang so gut wie nichts, um Abhilfe zu schaffen. Bundesregierung und deutsche Automobilhersteller retten sich von Diesel-Gipfel zu Diesel-Gipfel und bleiben letztendlich Lösungen schuldig. Die Bürger haben wie die Städte und Gemeinden die Folgen von zu viel...

  • Wesel
  • 06.12.18
  •  1
Politik
2 Bilder

GRÜNE Kreistagsabgeordnete zu Besuch bei der NIAG
NIAG-Fuhrpark gezielt umweltfreundlich modernisieren

Schon in der Vergangenheit hatte die GRÜNE Kreistagsfraktion ein stärkeres Engagement für umweltfreundliche Busse eingefordert. Vor dem Hintergrund der aktuellen Dieseldebatte trafen nun Mitglieder der GRÜNEN Kreistagsfraktion mit Vertretern der NIAG zusammen, um die Möglichkeiten auszuloten. NIAG-Vorstand Peter Giesen betonte, dass das Wirtschaftlichkeitsgebot für die NIAG zentrale Orientierung sei. Der Finanzierungsrahmen ist durch den Nahverkehrsplan vorgegeben. Ersatzinvestitionen ließen...

  • Wesel
  • 05.12.18
  •  1
Wirtschaft

Dagmar Freitag MdB:
Anmeldung zum Musterverfahren gegen VW jetzt in Erwägung ziehen

Das Oberlandesgericht Braunschweig hat am 26. November das Klageregister zur Musterklage gegen Volkswagen eröffnet. Die heimische Bundestagsabgeordnete Dagmar Freitag rät Betroffenen, sich zeitnah mit der Möglichkeit, dem Verfahren beizutreten, zu beschäftigen: „Bereits in zwei Monaten wird Bilanz gezogen. Bis dahin müssen sich mindestens 50 Verbraucherinnen und Verbraucher eingetragen haben. Die Möglichkeit der Eintragung endet einen Tag vor dem ersten Termin der mündlichen Verhandlung“....

  • Iserlohn
  • 27.11.18
Politik

Dieselfahrverbot
Müssen Dieselfahrverbote permanent (24/7) sein ???

Liebe Zeizungsedakteure, liebe Kommunalpolitiker, liebe Entscheider. Zuerst eine Frage: Muss das Dieselfahrverbot permanent (24/7) sein?? Der Grenzwert von 40 (Mikrogramm/cbm Luft) NOx/NO2 ist doch ein JAHRESMITTENWERT. Dass heißt, wenn man sich die Tagesganglinie und die Wochenganglinie anschaut, gibt es sehr hohe, kurze Spitzen in den rush-houer(n) wenn "alle" unterwegs sind, und tiefe, laaaange Täler nachts und an Sonntagen wenn keine Mutti ihr Kleines mit Diesel-SUV in die Schule...

  • Bochum
  • 21.11.18
  •  1
Ratgeber

Musterklage gegen VW
Musterklage gegen VW eingereicht – so machen Sie mit

Musterklage gegen VW eingereicht – so machen Sie mit Das Wichtigste in Kürze: Am 1. November 2018 hat der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) in Kooperation mit dem ADAC eine Musterfeststellungsklage gegen die Volkswagen AG eingereicht. Betroffene VW-Kunden können sich demnächst kostenlos in ein Register des Bundesamtes für Justiz eintragen. Es ist damit zu rechnen, dass das Gericht die Eröffnung des Registers spätestens bis Ende November veranlasst. Wir informieren, sobald eine...

  • Schwerte
  • 19.11.18
Politik

Offener Brief an den NIAG-Vorstand
GRÜNE Fraktion Kreis Wesel fordert schnellere Umstellung der Busse auf Euro 6

Die Dieselproblematik trifft auch den Kreis Wesel und hier nicht zuletzt die im öffentlichen Nahverkehr eingesetzten Busse. Dicke Luft auch in den kreisangehörigen Städten. In einem offenen Brief an den Vorstand der Niederrheinische Verkehrsbetriebe AG (NIAG) spricht die GRÜNE Fraktion im Kreistag Wesel die verschiedenen Möglichkeiten an, mit denen der NIAG-Fuhrpark schneller auf die aktuelle Euro-Norm VI umgerüstet werden kann und wie der Schadstoffausstoss durch weitere Maßnahmen reduziert...

  • Wesel
  • 15.11.18
Politik

Hochkommissariat für Menschenrechte prangert soziale Zustände in Deutschland an
Vereinte Nationen kritisieren Deutschland für die Hartz IV Regelsätze

Kommentar. Deutscher Bundestag. "Der Sozialausschuss am Hochkommissariat für Menschenrechte der Vereinte Nationen hat die unzureichende soziale Absicherung im SGB II und SGB XII angeprangert, diese ermögliche keinen angemessenen Lebensstandard und verstoße damit gegen den UN-Sozialpakt. Ursache seien die unzureichenden Regelsätze, die Sanktionspraxis der Jobcenter und die nicht bedarfsdeckenden Unterkunftskosten." Es ist traurig und beschämend für die Politik der letzten Jahre, dass die...

  • 10.11.18
  •  3
Politik
Grünen-Sprecher Andreas Blanke stellt die Tauschidee vor. Foto: Jörg Vorholt
2 Bilder

Diesel gegen Ticket 2000 tauschen

Vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion um drohende Fahrverbote warten die Grünen mit der Idee einer Art "Diesel-Abwrackprämie" auf. "Tausche Diesel-Fahrzeug gegen kostenloses ÖPNV-Ticket". Der Rat der Stadt soll die Verwaltung demnach auffordern, zu prüfen, wie allen privaten Haltern - also keine Gewerbe - von in Oberhausen zugelassenen Diesel Pkw der Schadstoffklassen 1 bis 4 ein oben genanntes Ticket zukommen kann. Dieses soll dann im Tausch gegen eine zertifizierte...

  • Oberhausen
  • 19.10.18
  •  1
Politik
Pressebericht Nr. 661 - Die Luft ist raus

UfSS: Bundesregierung löst jahrelange Probleme in Nachtsitzungen

ANGELA MERKEL GIBT IM FALL MAAßEN FEHLER ZU: "HABE ZU WENIG BEDACHT, WAS DIE MENSCHEN BEWEGT". POLITIKER HABEN ES VERLERNT, DEN MENSCHEN ZUZUHÖREN. Hagen, 04.10.2018. Seit Jahrzehnten wollten Regierungen sparen, Haushalte konsolidieren, Strukturreformen, Schulden abbauen, investieren und soziale Gerechtigkeit. Die Wirklichkeit sieht anders aus. Das zeigt sich beim Dieselskandal, der ansatzweise nach jahrelangen Debatten in einer Nachtsitzung der Koalitionspartner teilweise gelöst wurde. Man...

  • Hagen
  • 04.10.18
Politik

Dieselskandal und Energiewende

Frau Bundeskanzlerin Merkel, machen Sie sich nicht zum Handlanger der Automobillobbyisten! Was Herr Scheuer und davor Herr Dobrindt für die Deutsche Autoindustrie geleistet haben kann man nicht mit Geld bezahlen. Jetzt möchte unser Verkehrsminister Scheuer den Neuwagen Verkauf unterstützen oder den betrogenen Autofahrer mit einem Selbstkostenanteil belasten. Das ist nicht die Lösung, die sich die getäuschten und betrogenen Bürger vorstellen. Es gibt Lösungen für die...

  • Essen-Ruhr
  • 25.09.18
LK-Gemeinschaft
Denn was man schwarz auf weiß besitzt, kann man getrost nach Hause tragen.

Faust des Winterkorns — Der Tragödie einziger Teil; Teil II

Nach guter Resonanz und großer Nachfrage habe ich mich entschlossen, dem Winterkorn-Stück nun doch einen (zunächst nicht vorgesehenen) zweiten Teil zu bescheren. SZENE 2 von 2 [Anno 2021. Sichelmond-gedimmte Nacht. Winterkorn schaut aus einem Hochhausfenster auf die Straßen, betrachtet nachdenklich die Autoscheinwerfer, die wie Ameisen in Linien aus rotem und weißem Licht nebeneinander wimmeln.] WINTERKORN: Von schwebend machenden Erfolg verwöhnt, Bin ich nun als böse Miene...

  • Wesel
  • 04.08.18
  •  3
  •  4
Politik
Andreas Blanke, Fraktionssprecher der Oberhausener Grünen.

Zulässige Dieselverbote - nötige Mobilitätswende

„Ein Anfang ist gemacht“, findet der Grüne Fraktionssprecher Andreas Blanke, was den Förderantrag zur Anschaffung von 46 Elektro-Fahrzeuge durch die Stadttöchter anbelangt. Es ist wichtig, so die Grünen, so oft wie es geht, darauf hinzuweisen, dass auch in Oberhausen eine Wende zur umwelt- und gesundheitsfreundlicheren Mobilität ansteht. Ziel soll allerdings sein, dass dies schnellstmöglich zur gelebten, nicht mehr zu hinterfragenden Richtlinie wird. „Wir haben jetzt das Urteil des...

  • Oberhausen
  • 27.02.18
Politik
Je mehr Ähnlichkeiten zwischen Tier und Mensch, desto aufschlussreicher ist mancher Tierversuch. Aber wie menschenähnlich darf ein Versuchsobjekt sein?

Frage der Woche: Wann sind Tierversuche vertretbar?

Wo sind die Grenzen des Testbaren? Denn irgendwo muss eine Grenze sein, auch für Wirtschaftslobbyisten. Die unter anderem von VW organisierten Abgas-Versuche an Affen zeigen das deutlich. Bevor ein Medikament in Deutschland für den Markt zugelassen wird, durchlaufen damit sowohl Tiere als auch Menschen eine Vielzahl an Tests. Jedenfalls soll das so sein. Aber auch jede Art von Forschung muss ethisch reflektiert sein. In dem Moment, in dem wir ein Medikament an Mensch oder Tier testen, haben...

  • Herne
  • 02.02.18
  •  81
  •  3
Politik

Politischer Bürgertisch im Brauhaus Kirchhellen

Nach meiner Buchveröffentlichung und einer auch bei mir durchgeführten Wohnzimmerdiskussion, wozu das Bürgerforum Campact in Deutschland aufgerufen hatte, haben wir einen politischen Bürgertisch gegründet, der sich jeden ersten Mittwoch im Monat im Kirchhellener Brauhaus um 19.30 Uhr zusammensetzt. Bürger aus Gladbeck, Kirchhellen, Bottrop und Dorsten sind dabei. Nachdem sich die Teilnehmer zweimal mit dem Thema des Dieselskandals beschäftigt haben, über Grenzwerte, Klimabelastung,...

  • Gladbeck
  • 30.09.17
  •  13
  •  4
Politik
Oliver Krischer, Simone Raskob, Ferdinand Dudenhöfer und Rolf Fliß auf dem Podium in der Kreuzeskirche
4 Bilder

Diesel ohne Zukunft – Verkehrswende verwirklichen

Das war das Fazit einer gutbesuchten Diskussionsveranstaltung der Grünen Ratsfraktion in der Kreuzeskirche mit dem Thema. "Was bedeutet der Dieselkandal für Essen?" Einig waren sich der Autoexperte Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer, Oliver Krischer MdB (Grüne), Mitglied des Abgas-Untersuchungsausschusses des Bundestages und Simone Raskob, Umweltdezernentin der Stadt Essen darin, dass die beschlossenen Maßnahmen der „Dieselgipfel“ nicht ausreichen, um Fahrverbote zu vermeiden. Der schwarze...

  • Essen-Nord
  • 19.09.17
  •  1
Politik

Diesel- keine Hysterie aufkommen lassen !

Der  heutige  LBr.   in der  WP   von  volker  krause zum  thema stickoxdbelastung  und  grenzwerte in  geschlossenen  räumen  bzw.  im  straßenverkehr sowie  seine total  zu treffende erkenntnis  zu  den  "shredderanlagen", genannt  windräder  in  der  freien  natur sind  an  deutlichkeit    und  wahrheitsgehalt  nicht  mehr  zu  toppen. ideologiebehaftete   minderheiten,  mittlerweile  durch  subventionen  angefüttert und  hochgepäppelt,  bestimmen große  teile  unserer  politik  und  den...

  • Arnsberg-Neheim
  • 08.09.17
Politik
Toni Hofreiter mit einem Manger der Baumot AG unter einem umgebauten VW-Passat
4 Bilder

Dieselabgasreinigung ist machbar!

Grüne besuchen Baumot AG in Witten Der Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN Bundestagsfraktion besuchte gemeinsam mit dem Wittener Bundestagskandidat*innen Janosch Dahmen (Witten) und Karen Haltaufderheide (Hagen) und der Landtagsabgeordneten Verena Schäffer die mittelständische Firma. Sie produziert Dieselrußfilter und beschäftigt sich mit der Abgasreinigung sowohl für Diesel-Nutzfahrzeuge wie PKWs. Die innovative Firma hat eine Methode entwickelt, die bei PKWs auch mit älteren Dieselmotoren ...

  • Witten
  • 30.08.17
  •  1
  •  2
Politik
Foto: Die Hoffotografen GmbH

Bundesjustizminister Heiko Maas will Sammelklagen im Dieselskandal ermöglichen

Kaum ein Tag vergeht, an dem nicht neue Details über Abgasmanipulationen der deutschen Automobilindustrie bekannt werden. Die Folgen für die getäuschten Autofahrer können drastisch sein: Einbrechende Wiederverkaufswerte ihrer Fahrzeuge und Fahrverbote gehen zu ihren Lasten. Anders als in den USA haben die Automobilkonzerne in Deutschland jedoch keine Sammelklagen zu befürchten. Heiko Maas, Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz, möchte dies nun schleunigst auf den Weg bringen....

  • Iserlohn
  • 31.07.17
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.