Dieter Marschang

Beiträge zum Thema Dieter Marschang

Sport
Dieter und Astrid  Marschang, attestiert von den beiden Wächtern der Sportanlage, Schäferhündin „Yassi“ Jasmine und den Kangal-Hirtenhund, den Rüden Pascha. Foto Janning

LSV-Platzwart, Haus- und Grillmeister - Dieter Marschang wird 70

Von Bernd Janning  Lünen. Er machte eine Lehre als Tankwart, wurde dann Dachdecker. Heute ist er Platz-, Haus- und Grillmeister bei den Westfalenliga-Fußballern des Lüner SV. Die Rede ist von Dieter Marschang. Am heutigen Montag (11. 5.) feiert der fit fidele Radsportler und Läufer seinen 70. Geburtstag. Geboren wurde er auf dem Lande, im Berenbrock in Lüdinghausen. Als er einschult wurde, fand sein Vater Arbeit auf dem damaligen Lippewerk in Lünen. Das Leben ging in einer Werkswohnung...

  • Lünen
  • 11.05.20
Sport
Dieter Marschang, attestiert von den beiden Wächtern der Sportanlage, Schäferhündin „Jessi“ Jasmine und den Kangal-Hirtenhund, den Rüden Pascha.

LSV-Kampfbahn Schwansbell - Neben dem Platz wächst bald Gemüse

Von Bernd Janning Lünen. „Unser Stadion soll schöner werden!“ Nach diesem Motto peppen die Fußballer des Westfalenligisten Lüner SV ihre Heimat, das altehrwürdige städtische Stadion Kampfbahn Schwansbell auf. Klein, aber fein, ist die jüngste Verschönerungsaktion. Platzwart Dieter Marschang befreite einen Bereich neben der Hausmeisterwohnung von Schutt und Wildwuchs, trug Mutterboden auf. Eingefasst wurde alles mit einem Zaun. Ob Gemüse, Blumen oder Sträucher, bald wird hier einiges...

  • Lünen
  • 16.04.20
Sport

Unser LSV: Arbeiten, gegen Belgier spielen, feiern

Lünen. Samstag, der 11. Mai 2019. Und wieder steht bei den Fußballern des Lüner SV ein Großkampftag an. Zuerst sind ab 11 Uhr alle Mitglieder, ob Vorstand, Trainer, Betreuer, Spieler oder Freunde in das Stadion Kampfbahn Schwansbell eingeladen. Platzwart Dieter Marschang hat schon einen großen Container bestellt. Großreinemachen auf dem gesamten Gelände der Sportanlage steht bis 15 Uhr auf dem Programm. Dann übernehmen die Altherren, die für die Saubermacher ein 50-Liter-Faß Kaltgetränk...

  • Lünen
  • 26.04.19
Sport

Radsport: Vom Titisee zum Georg Blau

LÜNEN. Der Wagen wurde am Dienstagabend gepackt. Früh am Mittwoch, gegen 7 Uhr, starteten dann die Aktiven aus dem Kreis des Radsportvereins Lünen Lippe 23 ab Stadion Kampfbahn Schwansbell zu ihrer schon traditionellen Tour in den Schwarzwald. Vier Tage werden dann ab 11. Juli wieder die Anstiege rund um Titisee und Feldberg gemeistert. Im nächsten Jahr ist erstmals die spanische Baleareninsel Mallorca das Ziel. Trauen sich die Lünern die Gebirgskette Serra de Tramuntans zu? Deren höchster...

  • Lünen
  • 10.07.18
Sport
Dieter Marschang

800 km durch den Schwarzwald

LÜNEN. Dieter Marschang hat mindestens zwei Leidenschaften. Die eine: Als Hausmeister und Platzwart der Fußballer des Lüner SV sorgt er im Stadion Kampfbahn Schwansbell dafür, dass die beiden Spielstätten, der Natur- und der Kunstrasen immer vom Allerfeinsten sind. Die zweite: Das Radfahren in Reihen des Radsportvereins (RSV) Lünen „Lippe 23“, wo er als zweiter Vorsitzenderein Ehrenamt übernommen hat. Ob für den RSV oder auch privat, im Sattel sitzt er regelmäßig. So wieder ab Samstag, 13....

  • Lünen
  • 05.05.17
Sport
Platzwart Dieter Marschang ist in Schwansbell für die Rasenpflege verantwortlich. Foto Janning

LSV-Zweite darf Top-Spiel auf Rasen

LÜNEN. Wohl dem, der solch ein Stadion hat. Die Fußballer des Westfalenligisten Lüner SV sind stolz auf ihr Stadion Kampfbahn Schwansbell. Besonders stolz sind sie dort auf den sehr gepflegten Naturrasen. Und das bedeutet einen Spagat zwischen möglichst oft nutzen und regelmäßig schneiden, nachsäen und walzen. Aktuell steht die sportliche Nutzung auf dem Programm. Am Sonntag (30. 4.) finden auf dem Naturrasen ausnahmsweise die Spiele beider Senioren-Mannschaften statt. Die Zweite,...

  • Lünen
  • 28.04.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.