Alles zum Thema Domizil

Beiträge zum Thema Domizil

Überregionales
Interessierte Bürger bei der Veranstaltung "vor Ort" der SPD Velbert am Reiger Weg in Neviges. Foto: PR
2 Bilder

Der Flair des Waldes wird zerstört: Hitzige Disskussion am Reigerweg

Das rote SPD-Mobil stand diesmal am Reiger Weg auf der Höhe des Altenheims "Domizil" und rund 40 Bürger waren gekommen, die mit den Fraktionsmitgliedern Rainer Hübinger, Matthias Gohr, Ute Meulenkamp, Brigitte Djuric, Kristina Meyer, Joachim Weiler und Wolfgang Werner den Worten von Diplom-Forstwirt Peter Tunecke und dem Vorstand der TBV, Sven Lindemann, lauschten. Schnell kristallisierten sich drei Themen heraus, die die Bürger am meisten beschäftigten: Zum Einen die breiten,...

  • Velbert
  • 15.09.18
  • 85× gelesen
Vereine + Ehrenamt

Awo-Stadtteiltreff freut sich über Domizilspende

Da freuten sich Andrea Siepmann (zweite von links), die Leiterin des Awo-Stadtteiltreffs, und der Awo-Ortsbeauftragte Hans-Jürgen Wallberg (zweiter von rechts): Stefanie Schlimme (rechts) und Frank Behrend vom Domizil Wohnfühlen überreichten 2000 Euro an die beliebte Senioreneinrichtung an der Elberfelder Straße 21. Die beiden Einrichtungen kooperieren im Rahmen der seniorengerechten Quartiersentwicklung. So wurde gemeinsam über Wohnformen im Alter informiert. Die Awo beklagt, dass die...

  • Velbert-Neviges
  • 01.02.18
  • 98× gelesen
Überregionales

Singend 100 Jahre alt geworden

Mit dem stellvertretenden Bürgermeister Heinz-Peter Schreven stieß gestern Berta Siewert, geborene Joachim, auf ihren 100. Geburtstag an. Die rüstige Jubilarin wurde vor einem Jahrhundert in Stettin geboren und kam 1949 nach Heiligenhaus. Nach dem Tod ihres Mannes vor 25 Jahren lebte sie mit im Haus ihrer jüngeren Schwester, vor wenigen Monaten zog sie ins Domozil am Südring um. "Zeit ihres Lebens hat sie gerne Witze erzählt, sie singt und pfeift gerne, das macht sie heute noch", verrät Neffe...

  • Heiligenhaus
  • 11.01.17
  • 35× gelesen
Überregionales
Bei einer kleinen Feier konnten die Domizil-Geschäftsführer Katja Donnay (von rechts) und Frank Behrend sowie die Leitung der Tagespflege Gabriella Küchler und ihre Stellvertreterin Katharina Kahn die neuen Räume präsentieren.

Domizil Tagespflege weiht neu gestaltete Räumlichkeiten ein

Die Domizil Tagespflege an der Emil-Schniewind-Straße in Neviges weihte nun ihre neu gestalteten Räumlichkeiten ein. Die Tageseinrichtung für ältere Menschen öffnet damit ihre Türen ab sofort für täglich bis zu 18 Tagesgäste. Bei einer kleinen Feier konnten die Domizil-Geschäftsführer Katja Donnay und Frank Behrend sowie die Leitung der Tagespflege Gabriella Küchler und ihre Stellvertreterin Katharina Kahn die neuen Räume präsentieren. "Wir haben rund 120.000 Euro in den Umbau gesteckt", so...

  • Velbert
  • 03.10.16
  • 246× gelesen
Vereine + Ehrenamt

„Mutter hat frei“: Dank Spende geht es weiter!

Zwei Jungs spielen an einem Häuschen, andere Kinder lesen ein Buch. Während sie bei „Mutter hat frei“ im evangelischen Gemeindehaus Siepen von zwei Erzieherinnen betreut werden, haben ihre Mütter - wie der Name schon sagt - frei. Seit 40 Jahren gibt es diese Vormittagsbetreuung zweimal wöchentlich für Kleinkinder nun schon. Dabei stand die Einrichtung kurz vor dem Aus: Der Stadtanzeiger hatte im Juli das Ende für 2016 verkündet. Vereinsvorsitzende Tanja Abazovic hatte dies mit „gestiegenen...

  • Velbert-Neviges
  • 05.12.15
  • 452× gelesen
Überregionales
Als eine schöne Erinnerung an den Urlaub an und im Hotel stecken Urlauber gerne mal etwas vom Feriendomizil illegal in den Koffer ein.

Erinnerungen aus dem Hotel - Was lassen die Deutschen aus den Ferien gerne mitgehen?

Reisende bringen gerne Andenken an den Urlaub mit in die Heimat. Eine internationale Umfrage im Auftrag eines Hotelbuchungs-Internetseite kam zu dem Ergebnis, dass Deutsche dabei besonders gerne Schlappen aus Hotels entwenden. Neben Hotel-Schlappen (39 Prozent) schaffen es auch das Briefpapier (22 Prozent) oder Textilien wie Bettwäsche und Handtücher (16 Prozent) aus dem Hotelzimmer in die heimischen vier Wände. Insgesamt gaben 68 Prozent der befragten Deutschen zu, schon mal etwas von der...

  • Kamen
  • 07.07.15
  • 95× gelesen
Überregionales
Pflegeexpertin Ute Koschel (von links), Domizil-Geschäftsführerin Katja Donnay und Pflegedienstleiterin Eva Cataudo informierten betroffene Angehörige rund um Demenz-Erkrankungen.
2 Bilder

Das Domizil in Heiligenhaus informierte Angehörige von Erkrankten über Demenz

Zu einem Vortrag über Demenz hatte das Domizil Wohnfühlen in Heiligenhaus eingeladen. Unter dem Motto „Demenz verstehen“ gab es für Angehörige, die selbst Demenzerkrankte betreuen, fachliche Informationen aus erster Hand. „Schließen Sie die Augen, stellen Sie sich vor, Sie wachen in einem fremden Bett und fremden Haus auf, so entwickeln sich Gefühle von Angst und Aggression.“ Mit diesem Bild stimmte Pflegedienstleiterin Eva Cataudo die interessierten Besucher auf die Gefühlswelt der...

  • Velbert
  • 23.10.13
  • 348× gelesen
Kultur

Jazzpreis für "The Dorf"

Der mit 10.000 Euro dotierte Jazzpreis Ruhr wird am 8. November im domicil der Großformation "The Dorf" verliehen. Sie wurde 2006 von Jan Klare als Working Orchestra gegründet. Rund 25 professionelle und nicht-professionelle Musiker zwischen 18 und 60 Jahren spielen in dem Orchester. Einmal im Monat kommen sie unter der Leitung von Klare im domicil zusammen und entwickeln Sound und Musik weiter. Nicht nur die künstlerische Leistung, sondern auch die vernetzende Wirkung für die...

  • Dortmund-City
  • 15.10.13
  • 90× gelesen
Kultur
Foto: privat

Hardtfun sucht neues Domizil

Die nicht nur im Oberhausener Norden bekannte und beliebte Frauenkabarett-Gruppe Hardtfun sucht neue Räumlichkeiten. Völlig überraschend wurde den sechs Damen der Theatergruppe ihr bisheriges Domizil, ihr Container am Crowded-House in Holten zum 30. April gekündigt. Somit müssen jahrelang zusammengestellte Kostüme, Perücken und sämtliche Bühnenausstattungen untergebracht werden. Auch ist bisher noch nicht geklärt, wo weitere Auftritte stattfinden werden. „Falls jemand ein Plätzchen für uns...

  • Oberhausen
  • 26.02.13
  • 162× gelesen
Überregionales
Foto: Bangert

Fußball verbindet Alt und Jung

Besuch und eine gelbe Rose erhielten die Bewohner des „Domizil“ am Südring. Die E-3 Jugendmannschaft der SSVg 09/12 Heiligenhaus, die durch Siggi Janik und Youssef Kouakova trainiert wird, bedankte sich bei Bewohnern und Geschäftsführung von Domizil-Wohnfühlen für die Spende von einem Satz neuer Trainingsanzüge. „Fußball verbindet Alt und Jung“, stellte Geschäftsführerin Katja Donnay fest und weiß, dass viele Bewohner und Mitarbeiter begeisterte Fußballfans sind. Die Nachwuchs-Kicker weren...

  • Velbert
  • 07.01.13
  • 147× gelesen
Überregionales
Domizil-Geschäftsführerin Katja Donnay (rechts) freut sich, dass sich Christel Radtke (mitte), hier mit ihrer Nachbarin Ursula Wittstock in den neuen Räumen wohlfühlen.
Foto: Bangert

Wohlfühlen am Burgfeld - Umbau des Domizil nach elf Monaten beendet

Nach rund elf Monaten Bauzeit hat das Domizil Burgfeld den Umbau des stationären Pflegebereichs beendet. Mit einer Feier für die Bewohner, Mitarbeiter und Geschäftspartner wurde der Umbau des „Waldhaus“ genannten Gebäudeteils abgeschlossen. „Wir haben rund 1,8 Millionen Euro investiert und bieten unseren Bewohnern die neuesten Standards“, freut sich Domizil-Geschäftsführer Frank Behrend. „Mit der Modernisierung haben wir einen entscheidenden Schritt für die Verbesserung der...

  • Velbert
  • 05.01.13
  • 942× gelesen
Überregionales
Daniel Furch bei seiner ehrenamtlichen Arbeit an der Rezeption des Domizils.

Der geistige Anspruch hält fit

Bereits seit 2007 übernimmt Daniel Furch, Bewohner des Altenheims Domizil in Heiligenhaus, ehrenamtlich Aufgaben. Dazu zählt das Entgegennehmen von Anrufen an der Rezeption sowie auch kleine Hausmeisterarbeiten. „Es ist wichtig für mich, dass ich noch geistig gefordert werde. Ich möchte nicht den ganzen Tag im Bett liegen und Fernseh gucken“, erzählt Furch. Dass er überhaupt mal wieder so fit sein würde, habe vor einigen Jahren keiner geglaubt. „Als er hier einzog, konnte er praktisch nichts...

  • Heiligenhaus
  • 12.03.12
  • 179× gelesen
Überregionales
Gartenstadt-Vorstand Roland Himmel freut sich über die Förderzusage aus Düsseldorf und hofft jetzt auf grünes Licht vom Stadtentwicklungsausschuss.

Gartenstadt Hüttenau: 1,3 Mio. NRW-Euro für das Projekt Marxstraße 84-94

Gute Kunde für die Gartenstadt Hüttenau, für Hattingen und damit auch für das städtebauliche Entwicklungskonzept „Soziale Stadt Welper“: För­dermittel in Höhe von 1.292.300 Euro fließen in das Projekt Marxstraße 8494. Die tüchtige Finanzspritze stammt aus dem Topf „Sonderkontingent für Maßnahmen aus Kommunalen Handlungskonzepten“ des NRW-Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr. „Meines Wissens nach sind das die ersten Fördermittel, die auf dieser Grundlage für...

  • Hattingen
  • 18.11.11
  • 541× gelesen