Dortmund-Ems-Kanal

Beiträge zum Thema Dortmund-Ems-Kanal

Sport
Der Deutschland-Achter startet bereits am Samstag erstmals in dem um einen Tag vorverlegten olympischen Vorlauf (Archivbild aus dem Trainingslager in Kärnten).

Wind wirbelt in Tokio Terminplan der Ruderer um: Team aus Lindenhorst muss früher an den Start
Achter-Vorlauf von Sonntag auf Samstag vorverlegt

Einen Tag früher als geplant findet das olympische Vorlaufrennen des Deutschland-Achters statt. Dies hat Carsten Oberhagemann, Geschäftsführer und Pressesprecher der Deutschland Achter GmbH soeben (23.7.) per Mail aus Tokio übermittelt. Am Montag (26.7.) können aufgrund starker Windverhältnisse keine Rennen ausgetragen werden. Entsprechend wurde der komplette Zeitplan der Ruderer angepasst. Der Deutschland-Achter muss umplanen: Das Vorlaufrennen bei den Olympischen Spielen in Tokio wurde...

  • Dortmund-Nord
  • 23.07.21
  • 1
Sport

Deutschland Achter in Tokio vor erstem Start - Olympische Vorläufe sind ausgelost
„Freuen uns, dass es los geht“

Der Deutschland-Achter trifft am Sonntag im olympischen Vorlauf auf Australien, die USA und Rumänien. Bundestrainer Uwe Bender ist optimistisch, die Vorfreude bei den Sportlern groß. Das lange Warten hat für die Ruderer aus dem Leistungszentrum in Lindenhorst am Dortmund-Ems-Kanal ein Ende: Am Sonntag (25., 11 Uhr Ortszeit, 4 Uhr MESZ) startet der Deutschland-Achter bei den Olympischen Spielen in Tokio und trifft in seinem Vorlauf auf Australien, die USA und Rumänien. Nur der Vorlaufsieger...

  • Dortmund-Nord
  • 22.07.21
Sport
Das Trainingslager des Deutschland-Achter fand in Völkermarkt vor einer malerischen Landschaft statt. Dennoch wurde hart gearbeitet, um in die richtige Form für Olympia zu kommen.

Beim letzten Trainingslager vor der Abreise haben die Ruderer aus Lindenhorst noch einmal an ihrer Olympia-Form gefeilt
Deutschland-Achter ist bereit für die Mittwoch startende Reise nach Japan

Der Deutschland-Achter aus dem Dortmunder Ruderleistungszentrum am Kanal in Lindenhorst hat das letzte Trainingslager vor der Abreise nach Japan gut hinter sich gebracht. In Völkermarkt (Österreich) haben die Sportler nochmal ein großes Pensum absolviert, um bestens vorbereitet zu den Olympischen Spielen in Tokio zu reisen. „Wir haben alles geschafft, was wir uns vorgenommen hatten. Die Sportler haben die Trainingsinhalte gut durchgezogen“, war Bundestrainer Uwe Bender zufrieden. Das letzte...

  • Dortmund-Nord
  • 25.06.21
Natur + Garten
Zwei von 50 neuen zusätzlichen Bänken im Fredenbaum-Park. Mit Lehnen, Mülleimer und großzügiger Pflasterung.

In Dortmunds größter Grünanlage realisiert
50 neue Bänke im Fredenbaum-Park

50 zusätzliche neue Bänke hat das Grünflächenamt beschafft und im Fredenbaum-Park zwischen Lindenhorst, Nordstadt und Kanal installiert. Eine der ersten Maßnahmen, um Dortmunds größte Grünanlage als Erholungspark schrittweise weiter zu entwickeln. Projektbezogen und in Abstimmung auch mit verschiedenen Partnern zielt man u.a. auch auf einen barrierefreien Park. So gab es Gespräche und eine gemeinsame Begehung mit dem Inklusionsbeirat der Stadt. Nach Beratung mit dem Gremium wählte man einen...

  • Dortmund-Nord
  • 25.06.21
Sport
Der Deutschland-Achter, das im Lindenhorster Ruderleistungszentrum stationierte Flaggschiff der deutschen Ruderer, bei einer Trainingseinheit auf dem Völkermarkter Stausee im österreichischen Kärnten.
2 Bilder

Deutschland-Achter aus Lindenhorst bereitet sich im Trainingslager in Kärnten auf Olympia in Tokio vor
Barbecue zum Bergfest

Bergfest in Kärnten: Der Deutschland-Achter vom Dortmunder Ruderleistungszentrum in Lindenhorst schuftet im letzten Trainingslager vor der Abreise nach Japan in Völkermarkt in Kärnten (Österreich). Für die Ruderer vom Dortmund-Ems-Kanal liegt das Ziel, die in gut fünf Wochen beginnenden Olympischen Spiele in Tokio, aber noch in weiter Entfernung. „Im Hinterkopf spielt Tokio und die Motivation Olympia mit. Aber der Fokus liegt aktuell darauf, im Training das Letzte aus uns rauszuholen. Wir sind...

  • Dortmund-Nord
  • 17.06.21
Sport
Bitterer Zieleinlauf im Halbfinale: Paul Gebauer, Maximilian Planer, Felix Wimberger und Wolf-Niclas Schröder schieden als Vierter im Vierer ohne Steuermann vorzeitig im Kampf um Olympia aus.
3 Bilder

Aus der Olympia-Traum für deutsche Ruderer aus dem Dortmunder Leistungszentrum in Lindenhorst
Vierer und Zweier nicht für Tokio 2021 qualifiziert

Bei der Qualifikationsregatta auf dem Luzerner Rotsee reichte es nicht. Der Vierer schied im Halbfinale aus, der Zweier belegte im Finale den fünften Platz. Der Deutschland-Achter hatte sich durch dem WM-Sieg 2019 bereits für die Spiele in Tokio qualifiziert. Das Ende aller Olympia-Träume ereilte den Vierer ohne Steuermann aus dem Ruderleistungszentrum Dortmund am Kanal in Lindenhorst schon im Halbfinale. Paul Gebauer, Maximilian Planer, Felix Wimberger und Wolf-Niclas Schröder kamen hinter...

  • Dortmund-Nord
  • 16.05.21
Sport
Der Deutschland-Achter simuliert das ausgefallene Weltcup-Wochenende im kroatischen Zagreb aktuell im heimischen Ruderrevier auf dem Kanal in Lindenhorst.

Ruderer fahren in Dortmund zwei volle Rennen, um in den Wettkampf-Rhythmus zu kommen
Deutschland-Achter simuliert Weltcup in Zagreb daheim auf dem Dortmund-Ems-Kanal

Der Weltcup in Zagreb an diesem Wochenende findet ohne Achter-Rennen statt, weil zu wenig Boote gemeldet hatten. Die Crew vom Deutschland-Achter hat sich trotzdem in Wettkampfstimmung gebracht: Die Sportler haben ihr bis zum Weltcup geplantes Trainingsprogramm absolviert und simulieren bis Sonntag (2.5.) den Wettkampf und fahren auf dem Dortmund-Ems-Kanal zwei volle Rennen über die 2.000-Meter-Distanz. „Wir haben auch nach der Absage des Achterrennens in Zagreb unseren ursprünglichen Plan...

  • Dortmund-Nord
  • 30.04.21
Sport
Achter-Bundestrainer Uwe Bender (l.) im Interview im heimischen Ruderleistungszentrum am Dortmund-Ems-Kanal in Lindenhorst.
2 Bilder

Im Interview spricht Achter-Bundestrainer Uwe Bender über die Ruder-EM und ihre Folgen
„Wollen jetzt erst recht alles geben“

Mit dem vierten Platz bei der Europameisterschaft im italienischen Varese ist der Start in die Saison für den Deutschland-Achter nicht so verlaufen wie geplant. Doch die Wettkampfsaison ist lang, schon vom 30. April bis 2. Mai steht mit dem Weltcup in Zagreb in Kroatien die nächste Regatta an. Und das große Ziel bleiben die Olympischen Spiele in Tokio im Juli. Im Interview verrät Bundestrainer Uwe Bender, wie er das EM-Ergebnis einordnet, was daraus für Lehren gezogen werden und wie das Team...

  • Dortmund-Nord
  • 16.04.21
Sport
Die alte Deutschland-Achter-Besetzung aus 2020 ist auch die neue für die Olympia-Saison 2021: Am Leistungszentrum am Dortmund-Ems-Kanal in Lindenhorst wurde beim heutigen Medientag (31.3.) traditionell das Ruderer-Team vor dem ersten Saison-Höhepunkt - der EM in Italien - präsentiert.
10 Bilder

Die bevorstehenden Europameisterschaften in Varese sind erster Gradmesser auf dem Weg nach Tokio
Ruderer vom Dortmund-Ems-Kanal starten hochmotiviert in die Olympia-Saison

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Das Team Deutschland-Achter geht hochmotiviert und voll fokussiert die um ein Jahr verschobenen Olympischen Spiele an. Knapp vier Monate vor der Eröffnungsfeier in Tokio stellten die Trainer heute (31.3.)  am Ruderleistungszentrum Dortmund am Kanal in Lindenhorst ihre Mannschaften für die bevorstehenden Europameisterschaften in Varese in Italien (9. bis 11. April) vor. Der Deutschland-Achter und der Vierer ohne Steuermann bleiben im Vergleich zur EM im...

  • Dortmund-Nord
  • 31.03.21
Natur + Garten
Die Neugestaltung des Rosengartens in Nachbarschaft der Gaststätte "Schmiedingslust" - hier ein Bild aus 2013 von einem Trödelmarkt-Tag - soll eine der ersten Umgestaltungsmaßnahmen sein (Archivfoto).
8 Bilder

Stadt hat Zwischenbericht zur Weiterentwicklung des Fredenbaum-Parks vorgelegt
Dortmunds größte Parkanlage soll aufblühen

Mit Neugründung des Grünflächenamtes wurde unter anderem ein Schwerpunkt auf die Revitalisierung des Fredenbaum-Parks gesetzt. Diese Anlage, zwischen Lindenhorst und der Nordstadt, B54 und Dortmund-Ems-Kanal gelegen, ist flächenmäßig die größte Parkanlage in Dortmund. Seine Geschichte beginnt vor mehr als 100 Jahren – schon damals vor dem Hintergrund, die Menschen in Dortmund mit einer natur- und freizeitorientierten Parkanlage zu versorgen. Die über 100 Jahre alte Historie des Parks beinhaltet...

  • Dortmund-Nord
  • 23.03.21
Sport
Statt in dem von Corona-Mutationen derzeit besonders betroffenen Portugal trainieren die Ruderer des Deutschland-Achter Teams nun wieder am Stützpunkt und auf dem Dortmund-Ems-Kanal in Lindenhorst.
4 Bilder

Deutschland-Achter feilt in Lindenhorst an den Grundlagen für Olympia in Tokio
Heim(at)-Training

Das Trainingslager in Portugal ist wegen der dortigen Covid-19-Situation abgesagt worden, stattdessen arbeitet das Team Deutschland-Achter seit letzter Woche Donnerstag am heimischen Stützpunkt in Dortmund-Lindenhorst an den Grundlagen für Olympia in Tokio. Das Trainingspensum der Ruderer bleibt jedoch unverändert. „Wir wollen unser Programm auch hier in Dortmund voll durchziehen. An der einen oder anderen Stelle müssen wir aber ein bisschen umplanen“, sagt Bundestrainer Uwe Bender. Die...

  • Dortmund-Nord
  • 05.02.21
Ratgeber
Die noch nicht fertiggestellten Betriebswege entlang des Dortmund-Ems-Kanals bleiben gesperrt.
2 Bilder

Sanierungsarbeiten stehen still wegen Insolvenz // Umleitung für Radfahrer eingerichtet
Betriebswege am Dortmund-Ems-Kanal bei Holthausen bleiben gesperrt

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt hat im Herbst 2020 mit der umfangreichen Sanierung und Erneuerung der Betriebswege beidseitig am Dortmund-Ems-Kanals von Kanalkilometer 3,4 bis 8,1 im Bereich Holthausen/Schwieringhausen begonnen. Die bauausführende Firma hat wegen Insolvenzanmeldung die Arbeiten eingestellt. Die noch nicht fertiggestellten Wege bleiben wegen den bestehenden Unfallgefahren weiterhin gesperrt. Eine Umleitungsstrecke für die Radfahrer soll in Absprache mit der Stadt Dortmund...

  • Dortmund-Nord
  • 17.12.20
Vereine + Ehrenamt
Bei der Spendenübergabe am Ruderleistungszentrum am Dortmund-Ems-Kanal in Lindenhorst (v.l.n.r.): Jörg Rüppel, Vorstandsvorsitzender des Stadtsportbundes (SSB) Dortmund, Kurt Schweinert, stellvertretender SSB-Vorsitzender „Finanzen“, Bernd Kruse, Geschäftsführer der Sport- und Freizeitbetriebe der Stadt Dortmund, und Dirk Schaufelberger, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Dortmund.

Sparkasse unterstützt die Dortmunder Vereine auch in diesen Corona-Zeiten
Übergabe in Lindenhorst am Kanal: 182.000 Euro für den Sport gespendet

Die Sparkasse Dortmund untermauert ihre Sportbegeisterung: Am Dortmunder Ruderleistungszentrum am Dortmund-Ems-Kanal in Lindenhorst überreichte gestern (26.10.) Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Dirk Schaufelberger eine eindrucksvolle Spende in Höhe von 182.000 Euro an die Vertreter des organisierten Sports in Dortmund um Stadtsportbund-Chef Jörg Rüppel und Geschäftsführer Bernd Kruse von den städtischen Sport- und Freizeitbetrieben. Es ist nicht normal, dass in Zeiten der Corona Pandemie eine...

  • Dortmund-Nord
  • 27.10.20
Sport
Souveräner Sieg beim 20. SH Netz Cup: Der Deutschland-Achter wurde in Rendsburg seiner Favoritenrolle gerecht.
6 Bilder

Beim SH Netz Cup in Rendsburg
Deutschland-Achter siegt über 12,7 Kilometer auf dem Nord-Ostsee-Kanal

Das deutsche Flaggschiff, der Deutschland-Achter vom Dortmund-Ems-Kanal in Lindenhorst, hat die traditionelle 12,7-Kilometer-Langstrecke auf dem Nord-Ostsee-Kanal vor Polen und dem deutschen U23-Achter gewonnen. Mit Startnummer eins auf den ersten Platz: Die Europameister aus dem Deutschland-Achter fuhren über die Ruder-Marathonstrecke beim SH Netz Cup in Rendsburg zu einem souveränen Sieg. „Die Mannschaft ist technisch und taktisch ein gutes Rennen gefahren. Das Feld der drei Mannschaften hat...

  • Dortmund-Nord
  • 18.10.20
Sport
Der Deutschland-Achter beim Sieg auf dem Nord-Ostsee-Kanal in Rendsburg im vergangenen Jahr.
2 Bilder

SH Netz Cup als Saisonabschluss der Ruderer aus Lindenhorst
In Rendsburg wird der Deutschland-Achter in drei Wettbewerben noch einmal gefordert

Beim SH Netz Cup in in Rendsburg (Schleswig-Holstein) wird der Deutschland-Achter vom Dortmund-Ems-Kanal in Lindenhorst in drei Wettbewerben vom heutigen Freitag bis Sonntag noch einmal gefordert. Gegner sind Polen und der deutsche U23-Achter. Eine Woche nach dem Gewinn der Europameisterschaften im polnischen Posen steht für den Deutschland-Achter noch ein letztes Rennwochenende in dieser Saison bevor: Für das Flaggschiff des Deutschen Ruderverbandes gibt es zum Saisonabschluss in Rendsburg das...

  • Dortmund-Nord
  • 16.10.20
Sport
Auch die erste Trainingseinheit hat der Deutschland-Achter aus Lindenhorst auf dem Maltasee im polnischen Posen schon absolviert.
4 Bilder

Team Deutschland-Achter ist in Posen gut angekommen
Ruderer und Trainer aus Lindenhorst blicken mit Zuversicht auf die Europameisterschaft in Polen

Das Team Deutschland-Achter ist gut in Posen angekommen und schon voll im EM-Modus. Bei den ersten Trainingseinheiten sind die Ruderer vom Dortmund-Ems-Kanal in Lindenhorst auch bereits einigen Gegnern auf dem Maltasee begegnet. Die ersten Eindrücke aus Polen sind durchweg positiv. Sportler und Trainer blicken so mit großer Vorfreude auf den ersten und einzigen Wettkampf des Jahres über die olympische 2.000-Meter-Distanz: die Europameisterschaften, die am Freitag beginnen. Der...

  • Dortmund-Nord
  • 08.10.20
Sport
"Training" beim Medientag auf dem Dortmund-Ems-Kanal in Lindenhorst: Neuling Olaf Roggensack (3.v.l.) sitzt an Position 3 im Deutschland-Achter, der im polnischen Posen seinen Europameister-Titel verteidigen will.
11 Bilder

Deutschland-Achter will EM-Titel in Polen verteidigen
Olaf, wir fahren nach Posen

Eine besondere Ruder-Europameisterschaft: Der Deutschland-Achter startet bei den Wettkämpfen vom 9. bis 11. Oktober im polnischen Posen (Poznan) mit Olaf Roggensack als Neuling an Bord in den einzigen 2.000-Meter-Wettkampf des Jahres. „In dieser Saison mussten die Sportler aus dem Team Deutschland-Achter auf vieles verzichten. Umso mehr steigt nun die Vorfreude auf die erste und einzige Regatta über die olympische 2.000-Meter-Distanz in dieser Saison. Allen Umständen zum Trotz geht der...

  • Dortmund-Nord
  • 05.10.20
Sport
Der deutsche U23-Achter aus Lindenhorst sorgte mit einem klaren Sieg für den goldenen Abschluss der U23-Ruder-Europameisterschaft auf der Wedau in Duisburg. Der Großteil der U23-Besatzungen von Achter, Vierer mit und ohne Steuermann wohnt und trainiert permanent in Dortmund.
3 Bilder

Achter und Vierer mit Steuermann holen Titel bei der U23-Ruder-EM in Duisburg
Zweimal Gold nach Lindenhorst

Tolle Sache. Mit gleich zwei Goldmedaillen ist das U23-Männerriemen-Team von den U23-Ruder-Europameisterschaften auf der Wedau in Duisburg an den Dortmund-Ems-Kanal nach Lindenhorst zurückgekehrt. Der Vierer mit Steuermann sorgte für einen goldenen Auftakt und der U23-Achter für einen krönenden Abschluss. Der Zweier schrammte knapp an einer Medaille vorbei, der Vierer ohne Steuermann wurde in seinem A-Finale Fünfter. Mit der U23-Europameisterschaft stieg am Wochenende in Duisburg -...

  • Dortmund-Nord
  • 07.09.20
Blaulicht
Eine Ölsperre wurde über die gesamte Kanalbreite gelegt.
2 Bilder

In Höhe Lindenhorst waren auch Ruderer des Deutschland-Achters betroffen
Öl-Unfall: ABC-Einheit der Feuerwehr sperrt Dortmund-Ems-Kanal

Nachdem am Donnerstag (23.7.) bei einem technischen Defekt an der Ruderanlage eines Arbeitsbootes Hydrauliköl ausgetreten war und sich auf der Wasseroberfläche des Dortmund-Ems-Kanals verteilt hatte, musste die Spezialeinheit ABC der Dortmunder Feuerwehr, die gegen 12.15 Uhr von Mitarbeitern des Wasser- und Schifffahrtsamtes alarmiert worden war, helfen. Mit zwei Schlauchbooten brachten die Wehrleute über die gesamte Breite des Kanals Sperren aus, um das Öl aufzunehmen. Die zum Abschluss der...

  • Dortmund-Nord
  • 24.07.20
Sport
Das Bootshaus des Ruderclub (RC) Germania.

Beim RC Germania am Dortmund-Ems-Kanal in Lindenhorst
Ruderkurs für Anfänger

Der Ruderclub (RC) Germania Dortmund bietet einen Ruderkurs für schwimmkundige Erwachsene auch ohne jegliche Rudervorkenntnisse an. Gutes körperliches Befinden und Beweglichkeit sind erwünscht, das Alter spielt keine Rolle. Erlernt werden die Grundkenntnisse im Rudern auf dem Dortmund-Ems-Kanal. Trainiert wird freitags und samstags in Mannschaftsbooten mit je ein bis zwei Ausbildern an Bord. Termine sind am 31. Juli, 1., 7. und 8. August jeweils von 18 bis 20 Uhr beim RC Germania, An den...

  • Dortmund-Nord
  • 06.07.20
Blaulicht
Das Feuerwehr-Löschboot übernahm die Wasserversorgung aus dem Dortmund-Ems-Kanal.

Holzhaufen brennt im unwegsamen Freigelände an der Holthauser Straße in Lindenhorst
Feuerwehr-Löschboot sorgt für die Wasserversorgung vom Kanal aus

Heute Nacht (26.6.) um 2.28 Uhr wurde der Feuerwehr ein Feuerschein auf einem unwegsamen Freigelände an der Holthauser Straße in Lindenhorst gemeldet. Die Einsatzleitstelle alarmierte ein Löschfahrzeug der Feuerwache 2 (Eving) zu der gemeldeten Brandstelle. Die Einsatzkräfte konnten den Feuerschein zwar schon von weitem erkennen, die Zuwegung zur Brandstelle gestaltete sich jedoch schwierig. Zusammen mit der Polizei wurde das Gelände ausgiebig erkundet und nach kurzer Zeit ein Zugang über ein...

  • Dortmund-Nord
  • 26.06.20
Natur + Garten
19 Bilder

Christi Himmelfahrt am Dortmund-Ems-Kanal
Pack die Badehose ein... - aber lass den Grill aus!

Wohl nicht nur wegen der (noch) nicht geöffneten Freibäder zieht es die Dortmunder Sonnenanbeter und Schwimmer in diesen Corona-Zeiten ans Ufer des Dortmund-Ems-Kanals. Schon am sonnigen und sommerlich warmen Feiertag Christi Himmelfahrt gestern (21.5.) waren die Uferwiesen im Lindenhorster und Deusener Abschnitt zwischen dem Petroleum- und dem Hardenberg-Hafen westlich des Fredenbaum-Parks gut belegt, die Weidenstraße in Richtung Deusen war zugeparkt. Bei ihren Kontrollen am Ufer mussten die...

  • Dortmund-Nord
  • 22.05.20
Blaulicht
Die Feuerwehr-Wasserretter verhalfen einem Rehbock im Kanal, wieder ans rettende Ufer zu gelangen.

Tierrettung im Industriehafen in Lindenhorst
Wasserretter der Dortmunder Feuerwehr verhelfen Rehbock ans sichere Land

Am Sonntagmorgen (3.5.) gegen 8 Uhr hatte ein Spaziergänger einen Rehbock im Industriehafen in Lindenhorst schwimmen gesehen. Weil das Hafenbecken an allen Seiten mit Spundbohlen ausgestattet ist, gab es für den Rehbock keine Möglichkeit, das sichere Ufer zu erreichen. Der Spaziergänger meldete den Vorfall über Notruf 110 der Polizei, die umgehend die Feuerwehrleitstelle informierte. Zur Rettung des hilflosen Rehbocks alarmierte die Dortmunder Feuerwehr die Taucher ihrer Spezialeinheit...

  • Dortmund-Nord
  • 03.05.20
  • 1
  • 1
Sport
Die Ruderer sind auf dem Dortmund-Ems-Kanal wieder in Zweiern unterwegs.
8 Bilder

Team Deutschland-Achter trainiert wieder in Lindenhorst am Kanal
Bundestrainer Uwe Bender: "Ein kleiner Schritt Richtung Normalität"

Die Ruderer vom Team Deutschland-Achter dürfen seit Montag (20.4.) unter strengen Bedingungen wieder am Stützpunkt am Dortmund-Ems-Kanal in Lindenhorst trainieren. Die Europa-Meisterschaft im Herbst ist der Zielwettkampf. Über einen Monat lang haben die Athleten wegen der Coronavirus-Maßnahmen zu Hause verbracht, haben sich mit dem Ergometer auf dem Balkon, im Garten oder auf dem Parkplatz vor der Tür fit gehalten. Seit Anfang dieser Woche verlagert sich das Training wieder an den Dortmunder...

  • Dortmund-Nord
  • 21.04.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.