dortmund

Beiträge zum Thema dortmund

Reisen + Entdecken
Maria Derix entwarf dieses Kleid. Es zählt zur Auswahl zum Staatspreis für das Kunsthandwerk NRW, die derzeit im Museum für Kunst- und Kulturgeschichte gezeigt wird.

Ausstellung Manufactum präsentiert Kunsthandwerk im Dortmunder Museum
Für Staatspreis erwählt

Das Museum für Kunst und Kulturgeschichte (MKK) präsentiert in der Ausstellung "Manufactum" 121 Arbeiten, die für den Staatspreis für das Kunsthandwerk Nordrhein-Westfalen ausgewählt wurden. Bis zum  27. Juni sind Schmuck, Skulpturen, Möbel, Wohnaccessoires und künstlerische Medien zu sehen. Der Eintritt ist frei. Publikumspreis wird ermittelt Der Staatspreis ist einer der bedeutendsten und mit 60.000 Euro höchst dotierten Kunstpreise in Deutschland. Die sechs Preise für die besten...

  • Dortmund-City
  • 15.04.21
Vereine + Ehrenamt
Laura Saupe (3.v.r.) übergab Projektleiter Werner Guthof (3.v.l.) im Beisein einiger Vorstandsmitglieder und der Vereinsvorsitzenden Eva-Maria Pieper (sitzend) den symbolischen Scheck über 3000 Euro.

Spende über 3000 € für den Spielplatz im Dortmunder Gildenpark
Spende für Rutschturm

"Ich freue mich, wenn wir helfen können. Erst recht, wenn es um die Kleinen geht“, sagte Laura Saupe (3.v.r.), Filialleiterin der Sparkasse Märkische Straße, als sie sich ein Bild vom idyllisch gelegenen Spielplatz in der Gartenanlage machte. Gerade in Coronazeiten ist der schöner und sichere Spielplatz mitten in der großen Grün- und Erholungsanlage im Kreuzviertel wichtig. Den 25 Jahre alten Spielplatz aufzumöbeln kostet den Gartenverein insgesamt 13.000 Euro und mindestens 300 ehrenamtliche...

  • Dortmund-City
  • 15.04.21
Vereine + Ehrenamt
In einem Gruppenraum bei Dunkelbunt: (von links) Volkan Baran (SPD-Landtagsabgeordneter, Fevzi und Fehti Erdemli (Erdemli GmbH & CO KG), Beate Schwedler und Birgit Lindstedt (Ambulanter Erwachsenen Hospizdienst Dunkelbunt).

Dortmunder Ambulanter Erwachsenen- Hospizdienst Dunkelbunt unterstützt
Erdemli-Spende

Die Betreiber der türkischen Supermärkte Erdemli, Fevzi und Fethi Erdemli besuchten mit dem SPD-Landtagsabgeordneten Volkan Baran, der die Spende vermittelt hat,  "Dunkelbunt" und überreichten einen Scheck von 1.000 Eur an den ersten überkonfessionellen, ambulanten Erwachsenen- Hospizdienst in Dortmund . Dunkelbunt bildet Ehrenamtliche aus, die dann Palliativpatienten und ihre Familien unterstützen und begleiten. „Wir freuen uns, in der Pandemiezeit eine solche Organisation unterstützen zu...

  • Dortmund-City
  • 15.04.21
Wirtschaft
Die IHK Dortmund, hier Stefan Schreiber, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Dortmund lehnt eine pauschale Testverpflichtung weiter ab.

IHK zu Dortmund für Testen, Impfen und Öffnen gemeinsam verantwortungsvoll planen
Gegen Testpflicht

„Aus Sicht der Wirtschaft in Dortmund, Hamm und im Kreis Unna kann der Weg aus der Krise nur über eine kombinierte Strategie aus Impfen und Testen führen“, bezieht Stefan Schreiber, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Dortmund klar zur aktuellen Testdiskussion Stellung. Die Umfragen der IHK-Organisation zeigen, dass die Bereitschaft in der Wirtschaft sehr hoch ist, beim Testen zu unterstützen, viele Unternehmen aber vor großen Umsetzungsproblemen stehen. Da es noch...

  • Dortmund-City
  • 15.04.21
Kultur
Lúcio Kalbusch und Alisa Uzunova bei "Verklärte Nacht".

Ballett Dortmund feiert die digitale Uraufführung am 17. April
Ballett "Verklärte Nacht" wird zum Film

Der niederländische Tänzer und Choreograf Marijn Rademaker gibt am Samstag, 17. April um 19.30 Uhr mit Arnold Schönbergs "Verklärte Nacht" sein choreografisches Debut am Ballett Dortmund. In Kooperation mit den Dortmunder Philharmonikern, der Akademie für Theater und Digitalität, dem Filmemacher Mathieu Gremillet sowie dem Kostümbildner Thomas Lempertz entstand ein Ballett-Film, der unter www.theaterdo.de digital uraufgeführt wird. "Verklärte Nacht", inspiriert von Richard Dehmels Gedicht aus...

  • Dortmund-City
  • 15.04.21
Wirtschaft

Beschäftigte der Dortmunder 21-Gruppe nutzten Testmobil schon mehr als 900-mal
Der Testtbus kommt zu den Mitarbeitern

Während die Politik seit Wochen über eine Corona-Testpflicht für Unternehmen diskutiert, ohne zu einem Ergebnis zu kommen, setzt DSW21 das Testen im Betrieb längst um – und geht dabei deutlich über die Ideen aus Berlin und Düsseldorf hinaus. Seit Ende März setzt das Dortmunder Verkehrsunternehmen einen Bus als Testmobil ein und fährt die einzelnen Betriebsstandorte an. Unter fachkundiger Leitung des Medizin-Dienstleisters Prävent GmbH können sich die MitarbeiterInnen von DSW21, DEW21, DOKOM21...

  • Dortmund-City
  • 15.04.21
Vereine + Ehrenamt

Dortmunderin im Lockdown suchte nach Alternativen
Zeit fürs Ehrenamt

Im Beruflichen Lockdown Gutes tun Dortmund. Wenn beruflich alles herunter gefahren ist, private Aktivitäten stark eingeschränkt sind, hat der Tag viele Stunden. Sie sinnvoll zu füllen, dafür hat sich Rieke Janson auf den Weg gemacht. Seit 2015 hat sie als Angestellte in der Veranstaltungsbranche gearbeitet. Dann musste ihre Branche vor einem Jahr durch die Coronakrise eine Vollbremsung hinlegen: keine Veranstaltungen, keine Arbeit. „Seitdem heißt es warten, warten, warten und vor allen Dingen...

  • Dortmund-City
  • 15.04.21
Ratgeber
Für das Dortmunder Impfzentrum können ab Freitag Senioren, die 1945 oder früher geboren wurden, Termine für eine Coronaschutz-Impfung verabreden.

Ab Freitag sind Cornoa-Impftermine für die Geburtsjahrgänge 1944 und 1945 möglich
Auch Partner-Impftermine sind möglich

In zwei Tagen öffnet das NRW-Gesundheitsministerium die Impftermin-Buchungen für weitere Altersgruppen: Ab Freitag, 16. April, um 8 Uhr können alle, die 1945 oder früher geboren sind, Impftermine im Dortmunder Impfzentrum über das Buchungsportal der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) ausmachen. Die Impftermine können entweder online unter www.116117 oder telefonisch unter 0800 116 117 02 vereinbart werden. Partner-Impftermine sind möglich. Das Alter des Lebenspartners ist dabei...

  • Dortmund-City
  • 14.04.21
Kultur
Das Konrad-Klepping-Berufskolleg wurde ausgezeichnet.

Konrad-Klepping-Berufskolleg für eTwinning ausgezeichnet

Das Siegel würdigt europäisch ausgerichtete Schulen, die sich besonders für eTwinning engagieren, einem Angebot im Programm Erasmus+, und dies bei ihrer Schulentwicklung berücksichtigen. In Deutschland können sich 17 Schulen in sieben Bundesländern über die Auszeichnung freuen, die den gemeinsamen Einsatz von Schulleitungen, Lehrkräften sowie Schülern wertschätzt. Das Konrad-Klepping-Berufskolleg ist mit dabei. Ausgezeichnet wurden mit dem Schulsiegeln die Vorbildfunktion in Sachen digitales...

  • Dortmund-City
  • 14.04.21
Politik
Zu der Aktionsgruppe Dortmund gegen Gewalt an Frauen gehört der Migrantinnenverein Dortmund e.V., die "Terre des femmes" Städtegruppe Dortmund, Train of Hope Dortmund e.V. und die Literaturpädagogin Heike Wulf.

Die Aktionsgruppe Dortmund gegen Gewalt an Frauen setzt Zeichen
Beinahe täglich Femizide

Die Aktionsgruppe Dortmund gegen Gewalt an Frauen hat zusammen mit über 40 Menschen am 31.März in der City  ein Zeichen der Solidarität mit allen Mädchen und Frauen in der Türkei gesetzt. Durch 31 Paar Schuhe und 31 Grabkerzen wurde auf die beinahe täglich stattfinden Femizide in der Türkei aufmerksam gemacht. Der Grund der Demonstration war der Austritt der Türkei aus der Instanbul Konvention. Allein im letzten Jahr starben in der Türkei nach offiziellen Angaben über 300 Frauen durch die Hand...

  • Dortmund-City
  • 14.04.21
Ratgeber
Auf dem Bild zu sehen (v.l.n.r.): Dr. Udo Schniedermeier (leitender Arzt der ZNA im Klinikum Mitte), Clarissa Schwarz (Oberärztin in der ZNA im Klinikum Mitte) und Dr. Thorsten Strohmann (leitender Arzt der ZNA im Klinikum Nord).

Dortmunder Klinikum bietet Schulung an
Weiterbildung für Notfallmediziner

Alle ÄrztInnen, die in den beiden zentralen Notaufnahmen (ZNA) des Klinikums Dortmund tätig sind, können nun die Weiterbildung „klinische Akut- und Notfallmedizin“ absolvieren. Das Klinikum gehört damit zu den Vorreitern in der Region. Sich im Ernstfall in den besten Händen wissen: Wenn ein Patient in die Notaufnahme eingeliefert wird, müssen die dortigen MedizinerInnen auf alles vorbereitet sein und schnell handeln. Welche Symptome liegen vor? Worauf deuten sie hin? Und was muss als erstes...

  • Dortmund-City
  • 14.04.21
Reisen + Entdecken
Per App lässt sich eine Entdeckungsreise im Dortmunder Blücherpark starten.

Junge Dortmunder können mit einer App das Hafenquartier erkunden
Schnitzeljagd im Park

Zur digitalen Schnitzeljagd im Grünen lädt das Projekt KoopLab in den Blücherpark ein. Mit der App Actionbound können junge Dortmunder den Park im Hafenquartier auf eine neue Weise entdecken. Per Smartphone oder Tablet können sie vor Ort Aufgaben erfüllen, Quizfragen beantworten und bekommen Infos zum Park, seinen Funktionen und Angeboten. So geht's: Kostenlose Actionbound-App runterladen und installieren (Download unter https://de.actionbound.com/download/ .in den Blücherpark & mitmachen Neu...

  • Dortmund-City
  • 13.04.21
Vereine + Ehrenamt
Im nahe gelegenen FZW an der Ritterstraße 20 hat die Winterhilfe für Obdachlose jetzt ihr Quartier aufgeschlagen und versorgt in der Pandemie täglich obdachlose Dortmunder mit Mahlzeiten und Getränken.

Obdachlose Dortmunder werden von Initiativen in der Pandemie mit Suppe und Lunchpaketen versorgt
Anfang April startete die „Corona-Hilfe im FZW“

Für die geplante Baustelle am U musste das Versorgungsangebot für wohnungslose und obdachlose Menschen „Corona-Winterhilfe am Dortmunder U" im Zelt beendet werden. Die nahtlose Fortführung des Angebotes zunächst bis zum 30. September ist gesichert. Die Stadt hat für für die „Corona-Hilfe im FZW“  Räume sowie Außenflächen des benachbarten Freizeitzentrums an der Ritterstraße angemietet und stellt die Infrastruktur inklusive Sanitäreinrichtungen sowie die Reinigungsleistungen. Ehrenamtliche...

  • Dortmund-City
  • 13.04.21
Kultur
Das Theater im Depot, wo mehr als 35 Mieter aus kreativen Berufen angesiedelt sind, sucht eine neue Leitung.

Depot Dortmund strebt neue Ausrichtung an
Neue Leitung fürs Theater

Das Theater im Depot strebt nach einer Neuausrichtung und sucht eine neue Leitung. Gesucht wird gern auch ein Leitungsteam als Doppelspitze, die bei ihren Visionen für das Theater im Depot auf die lokale Szene der Freien Darstellenden Künste in Dortmund setzt, aber auch regionale und überregionale Projekte mit einbindet. Das Theater im Depot ist ein freies Produktionszentrum für darstellende Künste und zählt mit seinem großen Saal und bis zu 230 Sitzplätzen zu den größten freien Theaterhäusern...

  • Dortmund-City
  • 12.04.21
Kultur
Der Corona-Newsroom im U.

So können einige Dortmunder Einrichtungen wieder besucht werden
Museen wieder geöffnet

Endlich wieder Kultur erleben: Dortmunder Museen öffnen wieder – mit Schnelltest in Naturmuseum und Co. Zeitfenster buchen, einen Corona-Schnelltest machen, kostenlos Kunst genießen: Basis dafür ist die aktuelle Coronaschutzverordnung, die den Museumsbesuch bei Vorliegen eines tagesaktuellen negativen Corona-Schnelltests erlaubt. BesucherInnen müssen wie gehabt vorab online ein Zeitfenster buchen – der Eintritt zu allen derzeit laufenden Ausstellungen ist jedoch frei. Geschlossen bleiben...

  • Dortmund-City
  • 12.04.21
Reisen + Entdecken
Bunte Primeln blühen im Westfalenpark.

Westfalenpark-Besuch mit Registrierung
Bunte Parks

Der Besuch ist weiterhin möglich, jedoch nur mit Registrierung vor Ort und bis zur maximalen Besucherzahl des Parks. Für die neu vorgeschriebene Nachverfolgung ist die Erfassung der Kontaktdaten der Besucher notwendig. Der Einlass in den Park ist von 9 bis 18 Uhr möglich. Inhaber einer Jahreskarte können den Park für den frühen Spaziergang ab 6.30 Uhr über den Eingang Florianstraße oder Hörde betreten. Eine generelle Maskenpflicht gibt es nicht, innerhalb der Gebäude ist eine medizinische Maske...

  • Dortmund-City
  • 12.04.21
Natur + Garten
 Blick über die Kokerei Hansa und den Deusenberg.

Internationale Gatenbauausstellung 2027 in Dortmund
So wollen wir leben

Dortmunds zentraler Beitrag an der Internationalen Gartenausstellung (IGA) 2027 steht unter dem Motto „Wie wollen wir morgen wohnen, leben und arbeiten?“. Von der Kokerei Hansa soll sich der Dortmunder Zukunftsgarten bis zum Bahnbetriebswerk Mooskamp erstrecken und Teile des Deusenbergs mit einschließen. Der Zugang dahin wird über eine neue Brücke "Haldensprung" hergestellt. Die Fläche im „Grünanger“ – zwischen der Kokerei und Mooskamp – wird große Teile der Ausstellungsinhalte 2027 tragen. Und...

  • Dortmund-City
  • 12.04.21
Vereine + Ehrenamt
Preisträger des diesjährigen Eisernen Reinoldus.
2 Bilder

„Eisernen Reinoldus“ für die Dortmunder Winternothilfe
Preis für Hilfe am U

Mit dem „Eisernen Reinoldus“ werden herausragende Einzelpersonen oder Gruppen vom Presseverein Ruhr Dortmund / Unna geehrt, die sich um Stadt und Region verdient gemacht und stets einen fairen Umgang mit den Medien gepflegt haben. In diesem Jahr wurde das Projekt „Winternothilfe am U“ ausgezeichnet, die von bodo e.V., der Suppenküche Kana, dem Gast-Haus e.V. und dem Dortmunder Wärmebus organisiert wurde. Der Wärmebus ist eine Initiative, welche von der Stadtkirche Dortmund, dem Malteser...

  • Dortmund-City
  • 12.04.21
Kultur

Dortmunder Kulturbüro startet zweite Förderrunde für die darstellenden Künste
Kunst wird gefördert

Ab sofort ist es wieder möglich, sich beim Kulturbüro Dortmund um Förderung für Projekte der Darstellenden Künste zu bewerben. Fristende für Anträge ist Sonntag, der 30. Mai. Gefördert werden vor allem Projekte, die eine Vernetzung, Kooperation und Koproduktion beinhalten. Die Projekte und Produktionen sollen in der Regel gemeinsam mit freien Spielstätten entwickelt werden. Auch theaterpädagogische Ansätze, eine gezielte und intensive Nachwuchsarbeit sowie integrative und inklusive Produktionen...

  • Dortmund-City
  • 12.04.21
Politik
Stilles Gedenken: Witwe Elif Kubaşık, Oberbürgermeister
Thomas Westphal, Tochter Gamze Kubaşık (v.l.n.r.).

Stilles Gedenken mit Oberbürgermeister Thomas Westphal und Familie Kubaşık
Gedenken an Mehmet Kubaşık

Am 4. April 2021 jährte sich der Mord an Mehmet Kubaşık, der 2006 durch die rechtsextremistische Terrororganisation „Nationalsozialistischer Untergrund (NSU)" in seinem Kiosk in der Mallinckrodtstraße getötet wurde, zum 15. Mal. Dieser Tag ist sowohl für die Angehörigen von Mehmet Kubaşık als auch für viele Menschen in Dortmund ein besonderer und aufwühlender Tag, bei dem die Familie nicht alleine gelassen wird. Zahlreiche DortmunderInnen, WegbegleiterInnen,Organisationen und Verbände halten...

  • Dortmund-City
  • 12.04.21
Sport
Schnelltests beim TSC- im Bild von rechts nach links: Dr. Alexander Kiel, Vorstandsvorsitzender Eintracht; Janine Czechowitz, MFA; Dr. Björn Lübben, HNO-Arzt und Vize Präsident des Lions Club Dortmund-Tremonia; sowie zwei sportbegeisterte und getestete Kinder.

TSC Eintracht ermöglicht mit Lions Club Dortmund-Tremonia Feriencamps
Schnelltests für Ferienaktionen

Ferien ohne Spiel, Spaß und Sport? Beinahe wäre die Sportanlage des TSC Eintracht Dortmund über die Osterferien leer geblieben, doch durch Kooperationen und Dank des Engagements des Lions Club Dortmund-Tremonia konnte der Verein spontan für die Kinder ein Sportprogramm ermöglichen. Die zuvor schon abgesagten Feriencamps waren innerhalb weniger Minuten für die erste Ferienwoche wieder ausgebucht. Draußen austoben Insgesamt toben in dieser Woche täglich 50 Kinder auf der Außensportanlage des TSC...

  • Dortmund-City
  • 12.04.21
Kultur

Theater Dortmund ist Partner des digitalen Events
"Summer up"-Festival

Das "Summer up"-Festival für junge Produktions- und Assistenz-Teams an Bühnen sowie Künstlerinnen und Künstler in Ausbildung kommt erstmals nach Dortmund. Das erste deutschsprachige Festival seiner Art lief in diesem Jahr vom 9. bis zum 11. April als #coronaedit 2021 mit einem umfangreichen Online-Programm. Es gab Live-Streams aus dem Festivalzentrum mit Gästen aus der Theaterlandschaft, digitale Vorstellungen mit Nachgesprächen und ein Education-Programm mit Workshops. Der thematische...

  • Dortmund-City
  • 12.04.21
Vereine + Ehrenamt

Dortmunder Spendenparlament fördert soziale Projekte in der Stadt
Anträge an Spendobel

Seit 20 Jahren unterstützt ‚Spendobel‘, das Dortmunder Spendenparlament, soziale Projekte in der Stadt. Dabei ist es egal, ob es sich um Projekte kirchlicher oder weltlicher Träger handelt, ob Vereine, Verbände oder private Initiativen die Projekte initiiert haben. Wichtig ist, dass die ParlamentarierInnen, die sich ehrenamtlich für Spendobel engagieren, von den Projekten überzeugt sind. Um Förderung über das Spendenparlament zu erhalten, müssen Gruppen aus Dortmund sich bei Spendobel bewerben...

  • Dortmund-City
  • 12.04.21
Politik
In Dortmund soll die Ladeinfrastruktur für E-Autos ausgebaut werden. Standorte für Ladestellen können vorgeschlagen werden.

Elektromobilität in Dortmund: Hot-Spot-Analyse ermittelt die aktuelle Auslastung vor Ort
Stadt sammelt Vorschläge für Ladestellen

Dortmund steht vor der Herausforderung, aufgrund der gestiegenen Anforderungen an die nachhaltige Mobilität und anderer Technologien im Bereich der Erneuerbaren Energien und Energieeffizienz die Bereitstellung der benötigten Infrastrukturen und die Bewirtschaftung des Verkehrsraumes insbesondere mit der Raumqualität sinnvoll zu verbinden. Das zentrale Handlungsfeld ist in diesem Zusammenhang die Integration der exponentiell zunehmenden Zahl von Elektrofahrzeugen (Stand 01.02.2021: 4.153...

  • Dortmund-City
  • 12.04.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.