dortmund

Beiträge zum Thema dortmund

Wirtschaft

start2grow: Dortmunder Erfolgsgeschichte wird fortgeschrieben
Wettbewerb für Gründer

Seit nun mehr 20 Jahren unterstützt die Stadt Dortmund FirmengründerInnen mit einem speziellen Wettbewerb bei ihren ersten Schritten in den Markt. Ein Erfolgsmodell, das zur Keimzelle für heute längst etablierte Unternehmen wurde - und das auch in Zukunft fortgeschrieben wird. Teilnahme von 5000 Teams Im Jahr 2001 hat die Wirtschaftsförderung Dortmund den start2grow-Wettbewerb aus der Taufe gehoben. Während dieser 20 Jahre wurde GründerInnen aus ganz Deutschland dabei geholfen, ihre...

  • Dortmund-City
  • 12.04.21
Blaulicht
Zwei Mountainbikes und Trekkingräder: Diese Garage verspricht für Raddiebe fette Beute. Die Polizei gibt Tipps, wie sich Dortmunder schützen können.

Tatort Garage: Polizei warnt vor Fahrraddieben
Oft kommen sie mit einem alten Rad

Die Polizei warnt nach ersten Fällen jetzt erneut vor Fahrraddieben, die aus Garagen Fahrräder stehlen. Noch sind es nur vereinzelte Fälle, doch die Masche der Täter ist so neu nicht. Der Tatort: vorwiegend Garagen mit elektrisch betriebenen Toren, in die die Täter durch Aufbrechen gelangen. Der Trick: Täter kommen oft mit einem alten Fahrrad, zum Auskundschaften und Stehlen. Mehrmals fand die Polizei, wo ein teures verschwand, ein fremdes Rad am Tatort vor. Die Polizei rät: Fahrraddiebstähle...

  • Dortmund-City
  • 12.04.21
Kultur
22 Künstler der Dortmunder Gruppe präsentieren jetzt auf  großen Bannern an Zäunen an der Konrad-Adenauer-Allee ihre Werke als Corona-sichere Ausstellung unter freiem Himmel.

Dortmunder Gruppe zeigt jetzt Outdoor-Kunst mit 79 Werken auf Phoenix-West
Banner mit Werken von 22 Künstlern

Kreativ in der Corona-Krise: Auf der Suche nach ungewöhnlichen Ausstellungs-Orten wurde die Dortmunder Gruppe fündig. Ab heute, 11. April, kann ihr Projekt vor dem spektakulären Hochofen von Phoenix-West realisiert werden. 22 heimische Künstler zeigen unter freiem Himmel auf Zäunen an der Konrad-Adenauer-Allee und Gerippe der alten Kühltürme 79 großformatige zeitgenössische Arbeiten in ungewöhnlicher Außenkulisse. Die Mitglieder der Künstlervereinigung Dortmunder Gruppe haben bereits im Januar...

  • Dortmund-City
  • 11.04.21
  • 1
Kultur
Adolf Winkelmann, der heute 75 wird, war schon 1967 seiner Zeit voraus: Sein erster Experimentalfilm - quasi ein früher Selfie, löste in Kassel  Irritationen aus, als sich der junge Filmemacher beim Spaziergang selbst filmte.

Filmemacher Adolf Winkelmann wird 75
Der Bilder in Dortmund fliegen lässt

Er lehrt die Bilder das Fliegen und die Dortmunder das Staunen: Der Filmkünstler und -produzent Adolf Winkelmann feiert heute, 10. April, seinen 75. Geburtstag. In seiner Heimatstadt Dortmund ist Winkelmann als vielfach ausgezeichneter Filmemacher und langjähriger Professor an der Fachhochschule bekannt. Vor allem aber ist er in Dortmund allzeit präsent: Seit 2010 prägt Adolf Winkelmann das Stadtbild mit seiner einzigartigen Film-Installation auf der Dachkrone des Dortmunder U. „Adolf...

  • Dortmund-City
  • 10.04.21
  • 2
  • 2
Vereine + Ehrenamt
Zwi Rappoport (l.), Vorstand der Jüdischen Gemeinde Dortmund, begrüßt, dass das Team der neuen Beratungsstelle ADIRA, Anna Ben-Schlomo (2.v.l.), Micha Neumann und Johanna Lauke nicht nur von antisemitischer Diskriminierung Betroffene berät, sondern auch in Workshops, Fortbildungen und Vorträgen sensibilisiert.

Hilfe gegen Antisemitismus: Neue Servicestelle ADIRA in Dortmund unterstützt Betroffene
Antisemitismus wird oft verharmlost

ADIRA heißt eine neue Servicestelle für Antidiskriminierungsarbeit in Trägerschaft der Jüdischen Gemeinde Dortmund, die jetzt vorgestellt wurde, aber schon seit Oktober als Beratungsstelle bei Fällen von antisemitischer Diskriminierung hilft. Ein Team aus drei Beratenden, Anna Ben-Shlomo, Micha Neumann und Johanna Lauke, hilft Betroffenen, sich gegen Diskriminierung zu Wehr zu setzen. Von Dortmund aus ist ADIRA für die Region Westfalen-Lippe zuständig, gefördert vom NRW-Ministerium im Rahmen...

  • Dortmund-City
  • 10.04.21
Ratgeber
Das Klinikum Dortmund ist vorbereitet und jederzeit in der Lage zu reagieren, wenn die Zahl schwer Corona-Erkrankter steigen sollte.

92 Corona-Patienten werden in Dortmunder Krankenhäusern behandelt
Das Klinikum ist vorbereitet

Über 20.000 Dortmunder waren bereits mit dem Corona-Virus infiziert und gelten als genesen.  Gestern  waren 121 positive Testergebnisse hinzugekommen. Aktuell sind 1.409 infizierte Dortmunder beim Gesundheitsamt gemeldet. Zurzeit werden in Dortmund 92 Corona-Patienten stationär behandelt, darunter 24 intensivmedizinisch, davon wiederum 14 mit Beatmung. Der Anteil an CoVid-Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten beträgt in Dortmund derzeit 8,39 %. NRW-weitt liegt der wert bei 16,47 %....

  • Dortmund-City
  • 10.04.21
Kultur
Neben dem neuen Streaming von Konzerten ist das FZW auch für eine Freigabe von Auftritten vor Publikum vorbereitet: Die große Halle ist acht Meter hoch, die moderne Lüftungsanlage schafft einen Luftaustausch von 33.000 m³ pro Stunde, was der fünffachen Raumluftmenge entspricht und  auch eine UV-Clean-Filteranlage wurde angeschafft.

FZW streamt jetzt Konzerte: Online kostenlos live Auftritte aus Dortmund erleben
Neues youtube-Portal für Shows

13 Monate ist es her, dass Musikfans im FZW das letzte Konzert unter "normalen" Bedingungen erlebten. Seitdem ist der Betrieb fast eingestellt. Um endlich wieder Konzerte zu veranstalten, setzt das FZW jetzt aufs Online-Streamen. Kostenlos können Muiskfans Auftritte auf youtube anschauen.   Nur der Sommer bot mit den Listening-Sessions im Biergarten Musik und beflügelt davon hatten die Veranstalter Hoffnung, auch die Halle und den Club des FZW wieder zu beleben. Ausgefeilte Hygiene-Konzepte...

  • Dortmund-City
  • 10.04.21
  • 1
  • 1
Blaulicht
Zeugen, die Hinweise zum Unfall an der Borsigstraße, zum flüchtigen Fahrzeug und dessen Insassen geben können, melden sich bitte bei der Polizeiwache Dortmund Nord unter Tel.: 0231-132-2321.

Dunkler Pkw flüchtete nach Unfall an der Borsigstraße: Fahrer ließ schwerverletzten E-Scooterfahrer zurück
Dortmunder Polizei sucht Zeugen

Schwere Verletzungen erlitt gestern Abend ein E-Scooter-Fahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Borsigstraße in der Dortmunder Nordstadt. Da der Fahrer oder die Fahrerin des dunklen beteiligten Autos flüchtete, sucht die Polizei Zeugen. Ermittlungen der Polizei zufolge fuhr der 34-jährige Dortmunder Ostermontag gegen 22.25 Uhr auf dem südlichen Radweg der Borsigstraße in Richtung Westen. Zur gleichen Zeit bog ein dunkler Pkw aus der Unnaer Straße in die Borsigstraße ein. Der Wagen traf den...

  • Dortmund-City
  • 06.04.21
Ratgeber
Die Kapazität des Dormunder Impfzentrums wurde ab heute auf 2.310 Termine pro Tag erhöht. Denn laut Erlass des Landes bekommt die Stadt von heute  bis zum  18. April zusätzliche 13.620 AstraZeneca-Impfdosen. Die Öffnungszeiten des Impfzentrums an den Ostertagen sind täglich von 8 bis 19 Uhr. Ab übermorgen, 6. April können sich auch 79-Jährige einen Termin zum Schutz vor dem Coronavirus im Impfzentrum online oder telefonisch buchen.

KVWL informiert: Für über 60-Jährige sind alle Impftermine mit AstraZeneca in Westfalen-Lippe vergeben
Rund 10.000 wurden heute geimpft

Das Sonderkontingent für Impftermine mit dem Impfstoff AstraZeneca für über 60 Jährige in In Westfalen-Lippe ist nach knapp einem Tag bereits vergeben. Rund 167.000 Menschen haben einen Termin in einem Impfzentren erhalten. Bereits heute werden rund 10.000 Impfungen mit AstraZeneca in der Region durchgeführt. „Wir können sehr zufrieden sein mit diesem Ergebnis. Zum einen zeigt es uns, dass sich der Umstieg auf ein neues Terminbuchungssystem ausgezahlt hat. Zum anderen macht es deutlich, dass...

  • Dortmund-City
  • 04.04.21
Blaulicht
Auch im Bereich der Phoenixseestraße arbeiteten  Einsatzkräfte von Polizei und Stadt am Karfreitag zusammen: Gemeinsam kontrollierten sie Fahrer, die trotz des bestehenden Verbots "Anlieger frei" die Straße befuhren. Für die meist auswärtigen Autofahrer war dies ein ziemlich kostspieliges Vergnügen denn sie mussten an Ort und Stelle ein Verwarngeld in Höhe von 20 Euro bezahlen.
2 Bilder

Raser, Poser und Dating in Dortmund: Großkontrolle der Polizei am "Car-Freitag" am See und Wall
Auftakt der Tuningsaison

Am "Car-Freitag", dem traditionellen Auftakt der Tuningsaison hat die Dortmunder Polizei mit Mitarbeitern des kommunalen Ordnungsdienstes der Stadt eine großangelegte Kontrollmaßnahme gegen die Raser-, Poser-, Dater- und illegale Tuningszene durchgeführt. Denn trotz der fortwährenden und alljährlichen Kontrollankündigungen sowie den Beschränkungen zum Pandemie-Schutz lockte es schon in der Nacht von Donnerstag (1. April) auf Freitag hunderte Angehörige der Szene nach Dortmund. So zählte die...

  • Dortmund-City
  • 04.04.21
Wirtschaft
In der Pandemie haben die Kunden der Sparkasse Dortmund so viel gespart wie nie. Im Trend liegen nachhaltige Geldanlagen. In der Corona-Krise wurden Firmen über 500 Ratenstundungen bewilligt. 0

Sparkasse Dortmund zieht Bilanz: Nachhaltige Anlagen gewinnen 2020 an Bedeutung / Rekordwachstumsraten
Kunden sparen so viel wie nie

Ihre Kunden gut durch die Krise zu begleiten – das stand für die Sparkasse Dortmund im Geschäftsjahr 2020 im Fokus. Bei der virtuellen Bilanzpressekonferenz konnte der Vorstand Rekordwachstumsraten präsentieren. Dirk Schaufelberger, Vorstandsvorsitzender, zeigte aber auch die Herausforderungen auf, mit denen das größte Kreditinstitut in Dortmund in der Pandemie weiterhin konfrontiert ist. Erstmals in der Geschichte der Sparkasse Dortmund liegt die Bilanzsumme des Unternehmens über 10 Mrd. €....

  • Dortmund-City
  • 04.04.21
Ratgeber
Nicht auf weitere Öffnungen in der derzeitigen Pandemielage setzt Dortmund, sondern darauf, mit vielen Tests Infektionen zu erkennen und Ansteckungen zu verhindern.  Eine engmaschige Teststrategie für die Schulen und Kitas erwartet die Stadt vom Land nach den Ferien. Am besten sollte es tagesscharfe Tests schon in den Familien geben.

Dortmund wird keine Modellstadt „Digitalisierung hilft bei der Öffnung des gesellschaftlichen Lebens"
Kommunales Projekt verschieben

Die Stadt Dortmund bittet das Land NRW, die Kommunalen Modellprojekte „Digitalisierung hilft bei der Öffnung des gesellschaftlichen Lebens" zu verschieben. „Für die Stadt besteht zum jetzigen Zeitpunkt keine Grundlage für eine Beteiligung, da das Modellprojekt nicht zur aktuellen Entwicklung des Infektionsgeschehens passt", so Oberbürgermeister Thomas Westphal. Dortmund hat erst vor einigen Tagen mit verpflichtenden Tests für bestimmte Bereiche begonnen. Diese Ergebnisse gilt es zunächst...

  • Dortmund-City
  • 04.04.21
Politik
Ab Samstag können sich landesweit ab 60-Jährige für einen Impftermin im Impfzentrum mit dem Impfstoff AstraZeneca online oder telefonisch anmelden.

Samstag startet die Vergabe für Impftermine für ab 60-Jährige mit dem Impfstoff von AstraZeneca
Anmeldung online und telefonisch

Wie NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann angekündigt hat, sollen ab Samsttag, 3. April, alle ab 60-Jährigen in Nordrhein-Westfalen die Möglichkeit erhalten, einen Termin für eine Impfung mit dem Impfstoff der Firma AstraZeneca in einem Impfzentrum zu vereinbaren. Hintergrund ist die kürzlich ausgesprochene Empfehlung der Ständigen Impfkommission, den Impfstoff von AstraZeneca bei unter 60-Jährigen aufgrund der aufgetretenen Fälle von Hirnvenenthrombosen nicht mehr einzusetzen. Insgesamt...

  • Dortmund-City
  • 01.04.21
Ratgeber
Über Ostern wird mit dem BionTech-Impfstoff geimpft.
2 Bilder

Über Ostern sollen 7.526 Dortmunder mit BionTech geimpft werden
Jetzt bekommen Ältere AstraZeneca

Darüber, wie sie aktuell in Dortmund mit dem Impfstoff AstraZeneca umgeht, informierte die Stadt: Am Mittwoch erhielten alle unter 60 Jährigen im Impfzentrum ausschließlich den BionTech-Impfstoff. Alle über 60-Jährigen bekamen den Impfstoff von AstraZeneca, sofern keine medizinischen Gründe dagegen sprachen. Für die am heutigen Donnerstag vereinbarten 1.998 Termine wurde dann mit dem BionTech-Impfstoff geimpft. Aufgrund zusätzlicher Impfstoff-Lieferungen war ausreichend Impfstoff vorhanden....

  • Dortmund-City
  • 01.04.21
Vereine + Ehrenamt
Screenshot mit den Fotos des neuen Vorstandes. Im Uhrzeigersinn sind von links oben an zu sehen: Henning Grebe (Kassierer), Karin Hillmann, (2. Vorsitzende), Birgit Brinkmann, (neue 1. Vorsitzende), Klemens Schröder, (Beisitzer), und Jochen Kreilos, (neuer Schriftführer).

Dortmunder Oratorienchor mit neuem Vorstand
Digitale Mitgliederversammlung wählte

Der Dortmunder Oratorienchor hat seine erste digitale Mitgliederversammlung durchgeführt. Ein Großteil der Mitglieder, mehr als 30 Personen, hatte sich zugeschaltet. Zu Beginn des Geschäftsberichts für das abgelaufene Jahr 2020 machte die erste Vorsitzende Annelie Hille deutlich, wie sehr die musikalischen Aktivitäten des Chores durch Corona im vergangenen Jahr gelitten haben. U. a. musste die Aufführung von Mozarts ‚Requiem‘ mit den Dortmunder Philharmonikern zweieinhalb Wochen vor dem...

  • Dortmund-City
  • 31.03.21
Kultur
Roboter zu bauen, die eigenständig Plastikmüll aufsammeln, war die selbstgewählte Aufgabe der SchülerInnen des Leopold-Hoesch-Berufskollegs.

Dortmunder SchülerInnen präsentierten selbst Gebautes
Robots ‘R Us – Roboterprojekt am Leopold-Hoesch-Berufskolleg

Kürzlich ging das Erasmus+Projekt ‚Robots ‘R Us‘ des Leopold-Hoesch-Berufskollegs zu Ende. Bei den online Abschlusspräsentationen Anfang Februar zeigten die SchülerInnen zusammen mit SchülerInnen der Projekt-Partnerschulen auf den Lofoten, aus dem finnischen Kotka und aus Fuerteventura ihre selbst gebauten und programmierten Roboter. Bauen in Heimarbeit Die SchülerInnen des Leopold-Hoesch-Berufskollegs hatten dabei jedoch erschwerte Bedingungen, denn im Gegensatz zu ihren internationalen...

  • Dortmund-City
  • 30.03.21
Ratgeber
Gegen leere Versprechungen in der Klimakrise und für mehr Solaranlagen auf Dächern demonstrierten beim internationalen Klimastreik Fridays for Future zusammen mit Parents for Future und Campus for Future.

Idee vom Klimabündnis kam gut an: Bundesweit mit Solaranlagen zu "Wattmeister"
Dortmund will Meister werden

Dortmund möchte Deutscher Meister im Ausbau von Photovoltaik-Anlagen werden: Dafür nimmt die Stadt am sogenannten „Wattbewerb“ teil. Deutschlandweit vergleichen sich über 60 Städte hinsichtlich des Ausbaus von Solaranlagen. Die Spielregeln sind einfach: Der „Wattbewerb“ endet, sobald die erste Stadt ihre Photovoltaik-Leistung je Einwohner verdoppelt. Für 14 Anlagen vergibt die Stadt aktuell eine zusätzliche Förderung. Die Idee für diesen Städte-Vergleich stammt von der Organisation Fossil Free...

  • Dortmund-City
  • 30.03.21
Kultur
Moderator Aladin El-Mafaalani mit Lamya Kaddor.
Video

Dortmunder Videobotschaften aus dem Lockdown
Kanal voll: Viele neue Talks und Interviews aus dem Keuning.haus online

Das Keuning.haus ist nach wie vor geschlossen – doch im Youtube-Kanal „Keuninghaus to Go“ ist viel passiert. Gleich mehrere eigentlich live geplante Talks und Interviews sind in den vergangenen Wochen gefilmt und eingestellt worden. Talk im DKH zum Atommüll Wie können wir in Deutschland ein Endlager für radioaktiven Müll finden? In der neuesten Ausgabe des „Talk im DKH“ begrüßt Moderator und Soziologe Aladin El-Mafaalani den CDU-Politiker und Dortmunder Steffen Kanitz. Kanitz ist Mitglied...

  • Dortmund-City
  • 29.03.21
Wirtschaft
Pflanzten Bäume (von links): Bürgermeisterin Barbara Brunsing, BIG-Vorstandsvorsitzender Peter Kaetsch und Ulrich Finger vom Regiebetrieb Stadtgrün. Von der BIG gab es für alle Beteiligten eine Baumwolltasche, gefüllt mit BIG-Honig und dem Saatgut "Bienenschmaus".

Statt Giveaways wurden sechs neue Bäume in Dortmunder Park gepflanzt
Bäume für Tremoniapark

Zwei junge Spitzahorne, zwei Sommerlinden und zwei Deutsche Eichen wachsen und gedeihen neuerdings im Tremoniapark. Gespendet hat die Bäume BIG direkt gesund. Statt Geld für Giveaways im Rahmen der Fusion mit der actimonda krankenkasse auszugeben, hatte sich die BIG entschlossen, etwas Nachhaltiges zu initiieren. Am neuen Standort in Aachen übernimmt sie bei der Lebensbaum Bürgerstiftung die Patenschaft über Apfelbäume. „Die Baumpflanzungen und –patenschaften sind ein weiterer Baustein in...

  • Dortmund-City
  • 29.03.21
Politik
"Wohnen ist ein Menschenrecht"- auch einige Wohnungslose beteiligten sich an der Aktion, obwohl diese fast durchweg Ängste haben in der Öffentlichkeit zu stehen.
2 Bilder

Offener Brief der Dortmunder Initiative Face2Face anlässlich des Housing Days
"Wohnen ist ein Menschenrecht!"

Anlässlich des diesjähringen Housing Action Days am 27. März 2021 machte die Gruppe Face2Face, die sich seit Beginn der Conona Pandemie praktisch (durch Verteilung von Gütern des täglichen Bedarfs sowie Gespräche) und politisch (als Sprachrohr) für auf der Straße lebende Menschen einsetzt, schon vorab eine Aktion zum Thema "Leerstand und Obdachlosigkeit" unter dem Motto "Wohnung ist ein Menschenrecht!". Liebe DortmunderInnen, eine würdevolle Wohnung zählt in dieser Gesellschaft als...

  • Dortmund-City
  • 29.03.21
Vereine + Ehrenamt
Michael hat zwei Jahre lang auf der Straße gelebt. Mit Hilfe des Gast-Hauses und des Wärmebusteams konnte er in diesem Winter als einer von elf Dortmundern ohne Obdach in einem Modellprojekt kalte Nächte in einem Hotelzimmer verbringen.

Dortmunder Projekt-Erfolg: „Die Leute kommen zur Ruhe“
Im Hotel schlafen

Was vor Corona für viele noch unvereinbar geklungen hat, bot sich in der Pandemie an: Die Unterbringung von Obdachlosen in leerstehenden Hotelzimmern könnte zumindest kurzfristig Menschen von der Straße holen und würde den krisengeplagten Hotels Einnahmen verschaffen. In Dortmund haben bodo, das Gast-Haus und das Team Wärmebus im Januar ein Modellprojekt gestartet – und überraschend schnell Erfolge bemerkt. Die Lobby wirkt verwaist, so fast ohne Menschen. An einem normalen Tag wäre hier ein...

  • Dortmund-City
  • 29.03.21
Politik
 Am Ostwall wird jetzt für Radfahrer ein sicherer Weg angelegt.
Video

Schwanen- und Ostwall erhalten einladende Rad- und Fußwege
Bauarbeiten zum Radwall beginnen

 „Die intensiven Vorbereitungen zum Bau des Radwalls sind abgeschlossen, sodass wir am 29. März mit den Arbeiten an einer zeitgemäßen und einladenden Rad- und Fußwegeführung in der Dortmunder Innenstadt starten können“, freut sich Sylvia Uehlendahl, die Amtsleiterin des Tiefbauamtes der Stadt Dortmund. Schwanen- und Ostwall werden innerhalb der nächsten 14 Monate umgebaut, um Lücken im Radverkehrsnetz zu schließen, Mängel der Trassenführung zu beheben und die Radverbindung um den Wall zu...

  • Dortmund-City
  • 29.03.21
Wirtschaft
Bei notleidenden Unternehmen komme die Überbrückungshilfe III immer noch nicht oder nur schleppend an, moniert der Verband.

Nach Corona-Gipfel: Öffnungsperspektiven und schnelle Hilfen gefordert
Handel begrüßt Ostereinkauf

Aufatmen beim Handel: Als sehr positiv bewertet der heimische Handelsverband die Kehrtwende der Kanzlerin mit der Rücknahme der Osterruhe. Die kurzfristig vorgesehene Schließung des Lebensmittelhandels Gründonnerstag hätte zu erhöhtem Kundenandrang an anderen Tagen geführt und wäre kontraproduktiv gewesen. „Wir loben die Politik, den Fehler ganz klar einzugestehen und die falsche Entscheidung zurückzuziehen“, so Handelsverbands-Hauptgeschäftsführer Thomas Schäfer. „Bislang funktionieren die...

  • Dortmund-City
  • 29.03.21
Kultur
Ein virtueller Spatenstich begleitet den reellen Beginn der Bauarbeiten für die neue Akademie für Theater und Digitalität in der Speicherstraße.

Neubau der Akademie für Theater und Digitalität entsteht am Dortmunder Hafen
Für die Zukunft des Theaters

Pünktlich zum „Welttag des Theaters“ am 27. März beginnen die Stadt Dortmund und das Theater Dortmund mit dem Neubau für die „Akademie für Theater und Digitalität“. Auf dem „Digital Campus“ im Dortmunder Hafen entsteht eine europaweit einmalige Einrichtung. Voraussichtlich im Sommer 2022 wird sie den Betrieb aufnehmen. Anlässlich des Baustarts hat die „Akademie“ einen etwa vierminütigen Film unter theater.digital/neues eingestellt. Der Film bietet eine digitale Variante des traditionellen...

  • Dortmund-City
  • 29.03.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.