Dr. Wilhelm Grote

Beiträge zum Thema Dr. Wilhelm Grote

Natur + Garten
Die Vereinsmitglieder des Freundeskreises Fredenbaumpark und Mitarbeiter des Tiefbauamts stellten die neu gepflanzte Flatter-Ulme im Park vor. Hier im Bild u.a. Tiefbauer Jürgen Hundorf (1.v.l.), zuständig für die Stadtgrün-Planung, Freundeskreis-Vorsitzender Dr. Wilhelm Grote (2.v.l.) und dessen Stellvertreter Manfred Kreuzholz (6.v.l.).

Baum des Jahres 2019 gepflanzt
Flatter-Ulme für den Fredenbaum-Park

Das Tiefbauamt der Stadt Dortmund, zuständig fürs Stadtgrün, und der Freundeskreis Fredenbaumpark haben gemeinsam den Baum des Jahres 2019 angepflanzt. Eine Flatter-Ulme (Ulmus laevis) wurzelt nun im Dortmunder Norden und ergänzt den bestehenden Baumlehrpfad im Fredenbaumpark. Der Verein Freundeskreis Fredenbaumpark hatte diese Tradition schon vor Jahren ins Leben gerufen und pflanzt seitdem regelmäßig die Bäume des Jahres hinzu. Die Flatter-Ulme ist ein sommergrüner Laubbaum, der...

  • Dortmund-Nord
  • 17.12.19
Natur + Garten
Auszubildende der Technischen Dienste Grün des Tiefbauamtes der Stadt Dortmund haben unter Anleitung des Gärtnermeisters Sebastian Porzybot eine Blumenspende des Feundeskreises Fredenbaumpark e.V. über 10.000 Tulpen- und Narzissenzwiebeln im Fredenbaumpark gepflanzt.

Vereinsspende des Freundeskreises
10.000 Frühlingsblumenzwiebeln für den Fredenbaumpark gesetzt

Auszubildende der Technischen Dienste Grün des Tiefbauamtes der Stadt Dortmund haben unter Anleitung des Gärtnermeisters Sebastian Porzybot eine Blumenspende des Feundeskreises Fredenbaumpark e.V. über 10.000 Tulpen- und Narzissenzwiebeln im Fredenbaumpark gepflanzt. Der Vorsitzende des Freundeskreises Dr. Wilhelm Grote bedankte sich mit einigen Vereinsmitgliedern bei den Auszubildenden für die kreative Gestaltung des Blumenbeetes und stellte für die kommenden Jahre weitere Blumenspenden...

  • Dortmund-Nord
  • 18.11.19
  •  1
Natur + Garten
Auch in Herbst und Winter lohnt sich ein Spaziergang in der grünen Oase des Dortmunder Nordens.
3 Bilder

Freundeskreis bietet fachkundige Führung
Einladung zum herbstlichen Spaziergang durch den Fredenbaum-Park

Der Freundeskreis Fredenbaumpark e.V. lädt Mitglieder wie interessierte Gäste für Dienstag, 1. Oktober, zu einem Herbstspaziergang durch den Fredenbaum-Park unter der fachkundigen Führung des Vereinsvorsitzenden und ehemaligen Dortmunder Umweltamts-Leiters Dr. Wilhelm Grote ein. Treffpunkt ist um 16 Uhr am Parkeingang Ecke Schützen-/Beethovenstraße. Unterwegs gibt es Erläuterungen zur Parkgeschichte, zu naturkundlich interessanten Aspekten und zu vereinsinternen Aktivitäten. Zum...

  • Dortmund-Nord
  • 26.09.19
Vereine + Ehrenamt
Das obligatorische Foto mit der Buschwindröschen-Preisträgerin 2019 und den geehrten Vereinsjubilaren (v.l.n.r.): Gründungsmitglied Hans-Peter Hoffmann, Laudatorin Gerda Kieninger, selbst 20 Jahre im Verein, Rainer Beinlich (10 Jahre), der stellvertretende Vereinsvorsitzende Manfred Kreuzholz, Silberjubilarin Gerda Bogdahn (25 Jahre), Buschwindröschen-Preisträgerin Anne Rabenschlag, die beiden Gründungsmitglieder Uwe Büscher und Hans-Eberhard Urbaniak, Liesel Weiermann, die ihren Ehemann Wolfgang Weiermann, Gründungsmitglied und Ehrenvorsitzender, vertrat, Gründungsmitglied Hans-Gerd Jochims, Patrick Arens, der die Ehrung für 20-jährige Mitgliedschaft für seinen verstorbenen Vater Hans-Peter Arens entgegen nahm, Beisitzerin Gerda Horitzky und Freundeskreis-Vorsitzender Dr. Wilhelm Grote.
3 Bilder

Frühjahrsempfang des Freundeskreises Fredenbaumpark e.V.
Buschwindröschen-Preis 2019 an Anne Rabenschlag verliehen // Gründungsmitglieder und Vereinsjubilare geehrt

Beim Frühjahrsempfang im Vereinsheim des Kleingärtner-Vereinsheims "Hafenwiese" konnten die Mitglieder des Freundeskreises Fredenbaumpark e.V. anlässlich des Silberjubiläums ihres 25-jährigen Vereinsbestehens zahlreiche Gäste begrüßen. Im festlichen Rahmen wurden nicht nur die Jubilare geehrt. Mit der Verleihung des traditionellen Buschwindröschenpreises ehrte der Freundeskreis die zum Monatswechsel aus ihrem Amt geschiedene und in den Ruhestand verabschiedete langjährige...

  • Dortmund-Nord
  • 02.05.19
Kultur
Im ehemaligen Straßenbahndepot, dem heutigen Kulturort Depot, empfing der Freundeskreis Fredenbaumpark e.V. Mitglieder und Gäste anlässlich des 25-jährigen Vereinsbestehens und präsentierte den neuen Kurzfilm "Der Fredenbaum - ein Nordstadttraum".
9 Bilder

"Der Fredenbaum - ein Nordstadttraum"
Freundeskreis stellt beim Festabend zum 25-Jahr-Vereinsjubiläum Kurzfilm über die Parkgeschichte vor

„Der Fredenbaum - ein Nordstadttraum“, so lautet der Titel des Films, den der Freundeskreis Fredenbaumpark e.V. gestern Abend (14.1.) im überregional bekannten Kulturort Depot, dem ehemaligen Straßenbahndepot in der Immermannstraße, vorstellte. Zahlreiche Mitglieder und geladene Gästen fanden sich dort zur Uraufführung anlässlich des 25-jährigen Vereinsbestehens im Sweetsixteen-Kino ein und wurden dem Silberjubiläum entsprechend mit Sekt, Orangensaft und Knabbereien empfangen. In seiner...

  • Dortmund-Nord
  • 15.01.19
Natur + Garten
Nein, keinen Weihnachtsbaum, wie man angesichts des Beginns der Adventszeit vermuten könnte, haben die Vereinsmitglieder des Freundeskreises Fredenbaumpark in der grünen Lunge des Nordens gepflanzt: Denn die Rot-Fichte ist "Baum des Jahres" und ergänzt nun den Baumlehrpfad im Park.
2 Bilder

Fichte für den Fredenbaumpark // Baum des Jahres 2017 ergänzt den Lehrpfad

Nein, keinen Weihnachtsbaum, wie man angesichts des Beginns der Adventszeit vermuten könnte, haben gestern (29.11.) die Vereinsmitglieder des Freundeskreises Fredenbaumpark in der grünen Lunge des Nordens gepflanzt: Denn die Rotfichte ist "Baum des Jahres 2017" und ergänzt nun den Baumlehrpfad im Park. Im Rahmen der traditionellen Pflanzaktion spendete der Freundeskreis in Abstimmung mit dem Bereich Stadtgrün beim Tiefbauamt der Stadt Dortmund die Fichte, mit botanischem Namen Picea abies....

  • Dortmund-Nord
  • 30.11.17
Vereine + Ehrenamt
Die Preisträger und Jubilare: (stehend, v.l.n.r.) Friedrich Schlüter, Thomas Scherer, Manfred Kreuzholz, auch stellvertretender Vereinsvorsitzender des Freundeskreises, Vorsitzender Dr. Wilhelm Grote, Laudator Adolf Miksch, Vorsitzender des Historischen Vereins Dortmund, Heike Pijut, Klaus Winter sowie (sitzend) Dr. Günter Spranke.
2 Bilder

Freundeskreis Fredenbaumpark hat Buschwindröschen-Preis verliehen und Jubilare geehrt

Den diesjährigen Buschwindröschen-Preis hat der Freundeskreis Fredenbaumpark e.V. im Rahmen seines Jahresempfangs in der Park-Gaststätte "Schmiedingslust" an Klaus Winter sowie an Dr. Günter Spranke verliehen. Die Vereinsverantwortlichen um den 1. Vorsitzenden Dr. Wilhelm Grote bedankten sich damit bei den beiden Heimatforschern für deren in einer Extraausgabe der Schriftenreihe "Heimat Dortmund" veröffentlichten Recherchen über die stadtgeschichtliche Bedeutung des Fredenbaum-Parks. Die...

  • Dortmund-City
  • 20.07.17
Natur + Garten
Um eine Winterlinde, den Baum des Jahres 2016, hat der Freundeskreis Fredenbaum-Park e.V. mit Unterstützung des Tiefbaumamts den dortigen Baumlehrpfad ergänzt. Dortmunds Tiefbauamts-Chefin Sylvia Uehlendahl (5.v.l.) griff bei der Pflanzaktion nicht nur selbst zum Spaten, sondern ehrte den Vereinsvorsitzenden Dr. Wilhelm Grote (8.v.l.) und weitere Mitglieder mit einem Zertifikat für ihren langjährigen Beitrag zur Erhaltung von Natur und Umwelt.

Winterlinde als Baum des Jahres 2016 ergänzt den Baumlehrpfad im Fredenbaum-Park

Im Rahmen seiner traditionellen Aktion hat gestern (29.11.) der Freundeskreis Fredenbaumpark e.V. auch in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit dem städtischen Tiefbauamt den Baum des Jahres, im Fredenbaum-Park gepflanzt. Baum des Jahres 2016 ist die Winterlinde (Tilia cordata). Die Winterlinde ist ein sommergrüner Laubbaum, der Wuchshöhen von 25 Metern erreichen kann und maximal 1000 Jahre alt wird. Das Heimatareal der Winter-Linde erstreckt sich über ganz Europa. Auch als Stadtbaum ist die...

  • Dortmund-City
  • 30.11.16
Natur + Garten
Viel Natur ist im Hellwegtal im Osten Dortmunds zu entdecken, hier der Wulfsche Teich im Naturschutzgebiet Buschei im Brackeler Norden.

Öko-Wanderung durchs Hellwegtal im Osten mit dem OB am 24. August // Anmeldung erforderlich

Das Umweltamt lädt ein, gemeinsam mit Oberbürgermeister Ullrich Sierau den nordöstlichen Teil des Dortmunder Hellwegtals zu erwandern. Der Bereich zwischen den Ortslagen Scharnhorst, Kurl, Asseln und Brackel ist einerseits landwirtschaftlich geprägt, weist aber auch Wälder und Freiräume auf, die dem Natur- und Landschaftsschutz vorbehalten sind. Diese Flächen sind darüber hinaus für die siedlungsnahe Erholung von besonderer Bedeutung. Neben der renaturierten Körne, die sich noch bis 2004...

  • Dortmund-Ost
  • 09.08.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.