Drainage

Beiträge zum Thema Drainage

Ratgeber
Dr. Markus Wübbeler, Professor für Klinische Pflegeforschung an der Hochschule für Gesundheit in Bochum, produziert Fortbildungspodcasts.

Pflege
Fortbildungsinhalte als Podcasts

Dr. Markus Wübbeler, Professor für Klinische Pflegeforschung im Department für Pflegewissenschaft der Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum), produziert aktuell regelmäßig einen ‚Klinisch Relevant Podcast‘, der kostenlose und unabhängige medizinische Fortbildungsinhalte liefert, die Mediziner*innen sowie Angehörige der Pflegeberufe jederzeit und überall anhören können. Zukünftig werden Beiträge für weitere Gesundheitsfachberufe hinzukommen. Die Themen reichen von Tipps zur Frage, wie die...

  • Bochum
  • 27.10.20
  • 1
Ratgeber
Ab heute wird die Schemmstraße ab der Einmündung zur Kindertagesstätte zur Einbahnstraße.

Schemmstraße wird Einbahnstraße
Gehwegerneuerung und Einbau einer Drainage

Ab heute, 3. Juni, wird die Schemmstraße ab der Einmündung zur Kindertagesstätte zur Einbahnstraße. Wegen der Erneuerung des Gehwegs im unteren Bereich und des Einbaus einer Drainage muss die Schemmstraße in Fahrtrichtung Neustraße für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden. Die Befahrung der Straße bergwärts in Fahrtrichtung Esbecker Straße / Wilhelmshöher Straße ist weiterhin möglich. Der talwärts fahrende Verkehr wird über die Fuhrstraße abgeleitet. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis zum...

  • wap
  • 03.06.20
Überregionales
Emily gestaltet einen bunten Blumentopf. Hilfe und Unterstützung gibt´s vom Papa. Fotos: Brändlein
2 Bilder

Neue Drainage für Kita am Heidbusch bringt gewünschten Erfolg

Auf Wasser reagiert das Team der AWO-Kita am Heidbusch in Schönebeck zugegebenermaßen ein wenig allergisch. Mit Wassermassen hatte man nun auch bei Eröffnung der neu gestalteten Außenanlage zu kämpfen. Doch diesmal waren es nicht wie in der Vergangenheit Pfützen und kleine Seen im permanent überfluteten Spielbereich der Einrichtung. An diesem Tag kam das Wasser vielmehr von oben. So wurden alle Spielangebote kurzerhand in den Innenbereich verlegt. Nur mit der Station "Spinnennetz" klappte das...

  • Essen-Borbeck
  • 22.06.16
Politik
Sobald das komplexe Drainage-System installiert ist, wird das gesamte überschüssige Grundwasser hierher abgeleitet. Archivfoto: Müller

Auf Umwegen: Wegen fehlender Zustimmung gibt's nur angepasstes System für Karnaper Drainage

Hausbesuche, Info-Mobile, Bürgerversammlungen: Bezirkspolitik und Stadtwerke Essen ließen nichts unversucht, um die Zustimmung von 101 Karnapern für ein komplexes Drainagesystem unterm Stadtteil zu erhalten, das Anwohnern trockene Keller versprach. Vergebens: Nur knapp 60 % unterzeichneten, damit müssen Stadtwerke und Emschergenossenschaft auf ein angepasstes System ausweichen. Der neue Plan ist kostspieliger, kann dafür aber nicht alle betroffenen Bereiche abdecken. Seit Mitte der 90er-Jahre...

  • Essen-Nord
  • 02.05.15
Politik
8 Bilder

Die Rupenteich-Pläne begeistern die Sozis

"Wir wollen gerne den Danzturm wieder in die Stadt holen. So soll es sich zumindest anfühlen." Mike Janke, Leiter des Bau-Dezernates, hat mit seinem Team ambitionierte Pläne was den Rupenteich und oberhalb anbetrifft. Er stellte diese Pläne zusammen mit seinem Mitarbeiter Ingo Genster einigen Mitgliedern der SPD-Ratsfraktion und einigen interessierten Bürgern vor Ort am Rupenteich vor. Sanierung des Rupenteiches ist die 2. Phase So ist der erste Sanierungsschritt mit dem unteren Teich...

  • Iserlohn
  • 04.02.15
  • 1
  • 1
Überregionales
Sobald das komplexe Drainage-System installiert ist, wird das gesamte überschüssige Grundwasser hierher abgeleitet. Foto: Müller

Das Wasser bis zum Hals: Info-Abend will Angst vor Karnaper Drainage nehmen

Nasse Keller wegen des hiesigen Grundwassers können Karnaper Anwohner seit den 90ern beklagen, Abhilfe soll ein komplexes Drainage-Systeme schaffen. Für die Realisierung des Pilot-Projekts brauchen Emschergenossenschaft und Stadtwerke Essen die Zustimmung der betroffenen Wohnungseigentümer – doch die blieb größtenteils aus. Ein Info-Abend Ende September hatte das Ziel, Gegnern des Projekts ihre Ängste zu nehmen, denn in wenigen Wochen muss eine Entscheidung fallen. Vom Pumpwerk am Waldemay bis...

  • Essen-Nord
  • 09.10.14
Politik
Zwei Männer, eine Mission: SPD-Ratsherr Guido Reil und der stellvertretende Bezirksbürgermeister Ralf Böing liefern im Gespräch Gründe für die Karnaper Drainage. Fotos: Müller
2 Bilder

Grundwasser-Tour Karnap: SPD-Ratsherr Guido Reil sammelt Unterschriften für Drainage

Erst vor kurzem machte er Schlagzeilen, weil er die eigenen Wahlplakate von den Laternen pflückte, jetzt ist SPD-Ratsherr Guido Reil gemeinsam mit Ralf Böing unterwegs, um den Bau der Drainage zu sichern, die zukünftig die Karnaper Keller vor dem Grundwasser beschützen soll. Ob Wahlkampf oder nicht - die Arbeit am Bürger bringt Resultate. Schon seit vielen Jahren bereitet das Grundwasser in Karnap Bürgern und Offiziellen Kopfschmerzen. Bereits in den 90ern ein Problem, brachte die Schmelze des...

  • Essen-Nord
  • 21.05.14
Natur + Garten
Während über der Erde noch der Streit andauert, ob und wann das Ersatzsystem gebaut werden soll, geht der unterirdische Vortrieb des großen Abwasserkanals Emscher voran: Die Emschergenossenschaft hat 496 Meter des „Emscherschnellweges unter Tage“ in Essen verlegt. Der Vortrieb startete auf dem Gelände des Müllheizkraftwerks Karnap und unterquert unter anderem die B 224, bevor der Bohrer in die 50 Meter tiefe Pumpwerksbaugrube  unmittelbar westlich der Bundesstraße einfährt.

Karnaper Hausbesitzer will Drainage-Bau nicht zustimmen: "Es geht nicht um mehr Geld"

Einiges Entsetzen löste in der letzten Woche die Nachricht aus, dass der Bau der Drainage, mit deren Hilfe Karnaps nasse Keller trocken gelegt werden sollen, sich verzögert. Private Grundbesitzer verweigern die Zustimmung für die Nutzung ihrer Flächen während der Arbeiten. Manche von ihnen befürchten langfristige Schäden an ihren Häusern. Bei dem Vorhaben handelt es sich, wie berichtet, um ein Pilotprojekt für die Emscherregion. Und genau diese Tatsache lässt die Bedenken zunehmen, je näher der...

  • Essen-Nord
  • 03.05.14
  • 4
  • 2
Politik
Schon 2012 wurde bilanziert, welche Wohnstraßen in Karnap betroffen sind.

Baubeginn für Drainage, die Karnaps Keller trocken legen soll, verzögert sich

Es dürfte die Stadtverwaltung und die Kommunalpolitik nicht erfreut haben, was da die Stadtwerke Essen bekannt geben mussten. Die Karnaper müssen wohl noch länger mit Wasser im Keller leben. Wie die Stadtwerke mitteilen, wird der Bau des Ersatzsystems neu überdacht. Die Gründe liegen nicht in der seit Jahren andauernden Diskussion um die Frage, wer für den hohen Grundwasserstand verantwortlich ist und die Drainage bezahlt, sondern in der zögernden Haltung vieler Anwohner. Rund 100 wurden...

  • Essen-Nord
  • 25.04.14
Überregionales

Bei Regen ist am Heidbusch schell "Land unter"

Sie haben Unterschriften gesammelt, die AWO-Geschäftsführer Wolf Ambauer der Stadt übergeben hat. Doch an der Situation hat sich bislang nichts geändert. Bei Regen heißt es ganz schnell „Land unter“ auf dem Außengelände der AWO Kita Heidbusch. Riesige Pfützen bestimmen dann den Eindruck zwischen Rutsche und Schaukel. Carlotta, Clivia, Fynn und Tristan empfinden das nicht ganz so dramatisch wie ihre Eltern. „Das Gegenteil scheint manchmal der Fall zu sein“, lacht Veronika Rüffin vom Elternrat....

  • Essen-Borbeck
  • 28.03.14
Natur + Garten
Bau-Ressortleiter Mike Janke (M.), Ulf Elsner vom Planungsbüro Pätzold + Snowadsky (l.) sowie Ingo Genster aus der Abteilung Stadtentwicklung und Freiraumplanung, Bereich Stadtplanung, stellten die umfangreichen Maßnahmen vor.
2 Bilder

Der Lägersportplatz wird zur eingezäunten Freizeitoase

Wenn alles optimal läuft, wird die neue Freizeitanlage auf dem umgestalteten Lägersportplatz im Spätsommer abgeschlossen sein. Dies sehen die Planungen der Stadt so vor, die jetzt vorgestellt wurden. Erst aber steht die Umgestaltung des Lägersportplatzes im Rahmen des Projektes „Soziale Stadt“ an. Zunächst werden tiefbautechnische Arbeiten durchgeführt und der Sportplatz, der zwischen dem 1. und 2. Weltkrieg als Mülldeponie diente, auf einer Gesamtfläche von 6250 qm profiliert. Das Gelände wird...

  • Iserlohn
  • 18.01.14
Politik
Momentan ist alles trocken im Keller von Andreas Lochthowe (Mitte). Der Anwohner der Berswortschanze beziffert den Schaden, der durch den steigenden Grundwasserpegel entstanden ist, auf 15.000 Euro. Darin noch nicht enthalten sind die Kosten für die Sanierung. Die kommt erst, wenn Karnap an das Drainage-System angeschlossen ist. 2015 soll dies der Fall sein.  „Der Zeitplan muss unbedingt eingehalten werden“, fordern Bezirksvertreter Ralf Böing (links) und Ratsherr Guido Reil (beide SPD). Foto: Torma

Grundwasser: Karnap bald trockengelegt?

Andreas Lochthowe atmet durch: Seit einigen Tagen ist sein Keller endlich trocken - aber nur, weil nebenan gebaut wird. Auf der benachbarten Baustelle brach das Grundwasser durch. Eine Momentaufnahme also. Doch Locht-howe und rund 220 betroffene Karnaper Haushalte können bald dauerhaft durchatmen: Die Grundvoraussetzungen für die große Trockenlegung jenseits des Kanals sind geschaffen. Die Absichtserklärung, sie lag schon lange vor. Ein Entwässerungssystem, ein „Pilotprojekt“ im von hohen...

  • Essen-Nord
  • 23.07.13
Überregionales
Großeinsatz der Feuerwehr am Ostersamstag: Zwei Tage bereits war eine unbekannte Menge Heizöl an der Kohlenstraße ausgelaufen. Die 60 Einsatzkräfte waren sechs Stunden lang mit der Schadensbegrenzung beschäftigt.  Foto: Jens Herkströter

Ölunfall an der Kohlenstraße sorgte für Feuerwehr-Großeinsatz

Am Ostersamstag wurde die Hattinger Feuerwehr um 7.47 Uhr zur Kohlenstraße nach Hattingen alarmiert. Dort war aus ungeklärter Ursache aus einem Heizöltank über einen Zeitraum von zwei Tagen eine unbekannte Menge Heizöl ausgetreten. Nach ersten Erkundungsmaßnahmen ergab sich für die Einsatzkräfte folgende Lage: Über ein Drainagerohr zur Regenwasserentwässerung war das Heizöl aus dem Gebäude in die Kanalisation gelangt. Dieser Regenwasserkanal mündet in eine offene Entwässerungsrinne. Dort trat...

  • Essen-Ruhr
  • 02.04.13
Kultur
Alle Fotos: Detlef Erler
9 Bilder

Balancieren statt glotzen

„Draußen schien die Sonne. Da habe ich bei meiner Oma stundenlang Fernsehen gekuckt.“ – „Ich war das ganze Wochenende daheim an der Playstation.“ Was sich Lehrerin Anja Bäcker da schon anhören musste. . . Aber das war lange bevor sie ein kleines Paradies auf dem Hof der Grundschule Langforthstraße schuf. Was sich etwas umständlich „Bewegungsbaustelle“ nennt, macht fit fürs Leben, ohne dass einem der pädagogische Zeigefinger den Spaß vergällt. Grundschulkinder lernen, ein Projekt gemeinsam zu...

  • Herne
  • 08.02.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.