Drogen

Beiträge zum Thema Drogen

Blaulicht
Marihuana und Bargeld wurden von der Polizei sichergestellt.

Drogenfund in Westerfilde
Pärchen handelte mit Marihuana

Ein Pärchen ist offenbar beim Dealen mit Drogen von Zivilbeamten in Westerfilde erwischt worden. In den Nachmittagstunden fiel Zivilbeamten auf einem Fußweg an der Straße Wehrling in Westerfilde ein verdächtiges Pärchen auf. Das Pärchen habe offenbar gerade Betäubungsmittel verkauft, berichtet die Polizei. Die Beamten stellten das verdächtige Pärchen, einen 21-jährigen Dortmunder sowie eine 19-Jährige aus Catrop-Rauxel. Der 21-jährige trug eine geringe Menge an Marihuana bei sich. In...

  • Dortmund-West
  • 29.03.21
Blaulicht
In der Wohnung des Verdächtigen fand die Polizei weitere Betäubungsmittel, einen hohen Bargeldbetrag sowie eine PTB-Waffe.

Benninghofen
Erst flog Gras aus dem Fenster - dann wanderten Drogen und Geld in die Asservatenkammer

Einen 23-jährigen Autofahrer hat die Polizei am Freitagabend (12.3.) in Benninghofen kontrolliert. Der Mann schmiss zuvor offenbar mehrere Tüten Cannabis aus dem Fenster. Doch das war noch nicht alles. In seiner Wohnung fanden die Polizisten eine noch viel größere Menge Betäubungsmittel, einen hohen Bargeldbetrag und eine PTB-Waffe. Gegen 22.30 Uhr fiel den Polizisten der Wagen des 23-Jährigen in der Benninghofer Straße auf. Sie fuhren hinterher und gaben ihm Anhaltezeichen, die der Fahrer...

  • Dortmund-Süd
  • 15.03.21
Politik
"Abgesehen von einer möglichen Schädigung der Atemwege gibt es kaum gesicherte Nachweise für dauerhafte körperliche Schäden, die durch Cannabis hervorgerufen werden. Auch eine tödliche Überdosierung ist nicht möglich. Beides unterscheidet Cannabis grundsätzlich von Alkohol und Tabak.", erklärt der Deutsche Hanfverband.
2 Bilder

Deutscher Hanfverband
Promis für Cannabis-Legalisierung - Warnung vor gefährlichen synthetischen Cannabinoiden

Der Deutsche Hanfverband freut sich über namhafte Unterstützung im Kampf für die Legalisierung von Cannabis als Genussmittel für Erwachsene. Entertainerin Hella von Sinnen, Autor Rainer Biesinger, Kriminalbiologe Dr. Mark Benecke sowie die Schauspieler Claus-Dieter Clausnitzer und Klaus Nierhoff haben dem Deutschen Hanfverband ihre ganz persönlichen Gründe verraten, warum sie die Legalisierung von Cannabis für richtig und wichtig halten. Das Ergebnis sind fünf sehr individuelle Bilder mit...

  • Dortmund
  • 29.01.21
Blaulicht

Kirchlinde
Polizei beobachtet Drogendealer und stellt Bargeld und Betäubungsmittel sicher

Am Montagabend (12.10.) beobachteten zivile Beamte der Dortmunder Polizei im Stadtteil Kirchlinde einen ihnen bekannten Drogendealer und nahmen ihn vorläufig fest. Aufgefundenes Betäubungsmittel sowie Bargeld stellten sie sicher. Im Weiteren ergaben sich Hinweise auf eine "Dealerwohnung" am Bärenbruch, die sie mittels eines Beschlusses des Amtsgerichts durchsuchten. Auch hier beschlagnahmten die Polizisten Betäubungsmittel, Bargeld und drogentypische Utensilien. "Nicht unbekannter 21-Jähriger"...

  • Dortmund-West
  • 14.10.20
Politik
An Dortmunder Drogentote erinnern Steine im Stadtgarten. Dies wollen dort auch am Dienstag Angehörige, Freunde und Helfer bei einer Trauerfeier.

Dienstag erinnern Familien und Freunde und Helfer im Stadtgarten an die Drogentoten
Aidshilfe fordert Hilfen als Menschenrecht

Dienstag wird ein trauriger Tag. Dann erinnern Familien mit Freunden und Mitarbeiter der Drogenhilfe vor der U-Bahn-Station am Stadtgarten an die Dortmunder, die ihren Drogenkonsum nicht überlebt haben. „Wohnraum, soziale und medizinische Hilfen müssen ein Menschenrecht sein – ob mit oder ohne Corona“, fordert Jan Sosna. Er ist Leiter der Drogenhilfeeinrichtung kick und seine Kollegen sowie Angehörige und PUR- und JES-Mitarbeiter wollen am internationalen Gedenktag mit Pastor Andreas Bäppler um...

  • Dortmund-City
  • 19.07.20
Blaulicht

Dortmunderin wurde morgens auf einem Spielplatz beraubt
Seniorin attackiert

Opfer eines Raubes wurde eine 64-jährige Dortmunderin, morgens mit ihrer Familie auf einem Spielplatz an der Alsenstraße. Sie wurde von einer Unbekannten, die sich merkwürdig verhielt, angesprochen. Als die Seniorin daraufhin ging, griff die Frau sie von hinten an und schlug ihr mehrfach in das Gesicht. Auch als beide zu Boden fielen, ließ die Unbekannte nicht von ihr ab. Passanten eilten herbei und zogen die Angreiferin von der leicht verletzten 64-Jährigen herunter und hielten sie fest, bis...

  • Dortmund-City
  • 09.07.20
Blaulicht
Diese Funde - darunter Drogen, Waffen und Bargeld - stellte die Polizei bei der Wohnungsdurchsuchung in der Güntherstraße am Rande der Oststadt sicher.
2 Bilder

Handel mit Betäubungsmitteln in der Heimbau-Siedlung am Rande der Oststadt
Drei Männer nach Wohnungsdurchsuchung in der Güntherstraße festgenommen

Am Rande der östlichen Innenstadt in der Heimbau-Siedlung hat die Polizei am gestrigen Dienstag (23.6.) drei mutmaßliche Drogendealer festgenommen. Bei der folgenden Wohnungsdurchsuchung fanden sie zudem Bargeld und Betäubungsmittel. Seit dem frühen Vormittag hielt sich ein junger Mann im Dunstkreis der Heimbaustraße auf. Dabei traf er sich in regelmäßigen Abständen mit vermeintlichen "Kunden". Diese erschienen wahlweise zu Fuß, auf dem Rad oder mit dem Auto. Offenbar wechselten hier Bargeld...

  • Dortmund-Ost
  • 24.06.20
Ratgeber
Der Drogenkonsumraum hatte Montag das letzte Mal am Eisenmarkt geöffnet und zieht zum Gesundheitsamt.

Wiedereröffnung des Drogenkonsumraumes am 20. Januar geplant
"Kick" zieht zum Gesundheitsamt

18 Jahre nach Eröffnung der Einrichtung in einem Seitentrakt des damaligen Gesundheitsamtes am Eisenmarkt wird das „kick“ in einen Neubau im Innenhof des neuen Gesundheitsamtes ziehen. Die Wiedereröffnung findet nach aktuellen Planungen am 20. Januar statt. Die Drogenhilfeeinrichtung wurde in der jetzigen Form, also mit dem Drogenkonsumraum, im Mai 2002 in Betrieb genommen und ist fachlich ein wesentlicher Pfeiler der Drogenhilfestruktur. Rund 600.000 Mal wurde dort unter medizinisch...

  • Dortmund-City
  • 07.01.20
Blaulicht
Nach einem Schlag gegen Drogenkriminalität in Hagen, Dortmund und Iserlohn wurden vom Amtsgericht Hagen gegen vier Personen Haftbefehle erlassen.

Kampf gegen Drogenkriminalität
Einsatz in drei Städten: Vier Personen nach Schlag gegen Drogenkriminalität in Haft

Am Dienstag, 25. Juni, um 4 Uhr, erfolgte ein polizeilicher Einsatz gegen eine Gruppe von Betäubungsmittelhändlern in Hagen, Iserlohn und Dortmund. Nach vorangegangenen Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Hagen und des Kriminalkommissariats für Organisierte Kriminalität des Polizeipräsidiums Hagen erfolgten acht Wohnungsdurchsuchungen. Ein Sondereinsatzkommando stürmte eine Wohnung am Dortmunder Phoenixsee. Die Beamten nahmen ein Ehepaar vorläufig fest. Insgesamt nahmen Polizisten während des...

  • Hagen
  • 27.06.19
Politik
Global Marijuana March Dortmund am 4. Mai 2019.

Schluss mit der absurden Cannabis-Verbotspolitik
Global Marijuana March Dortmund: Für Legalisierung von Cannabis

Der überparteiliche Global Marijuana March Dortmund protestiert am kommenden Samstag (4. Mai 2019) gegen die Kriminalisierung von Cannabis-Konsumenten und fordert die längst überfällige Legalisierung von Cannabis. Um 12 Uhr geht es am Nordausgang des Dortmunder Hauptbahnhofs los (da, wo das Kino ist). Dort werden sich die Protestierenden erst einmal sammeln und mit tollen Giveaways eingedeckt. Die Auftaktkundgebung ist für 13 Uhr geplant, danach geht es dann los in Richtung Westfalenhallen....

  • Dortmund
  • 03.05.19
  • 1
Blaulicht
Die Polizei stellt eine große Menge Marihuana sicher.

Bei der Flucht vor der Polizei
Drogen-Beutel aus dem fahrenden Auto geworfen

Um kurz nach Mitternacht (13. Februar) haben Polizisten einen mit drei Insassen besetzten BMW auf der Wittener Straße in Dorstfeld angehalten. Das Trio warf zuvor Betäubungsmittel aus dem Fenster. Der Wagen fiel den Beamten gegen 0.10 Uhr auf der Mallinckrodtstraße bei einem Wendemanöver auf. Als die Polizisten dem Fahrer des BMW deutliche Anhaltezeichen gaben, fuhr dieser zunächst weiter in Richtung OWIIIa. Inmitten der Ausfahrt zur Huckarder Straße hielt der Fahrer schließlich den Wagen...

  • Dortmund-West
  • 13.02.19
Blaulicht
Kokain und Bargeld im Wert von 300.000 Euro wurden von der Polizei beschlagnahmt.

Festnahme
Polizei beschlagnahmt Kokain und Bargeld im Wert von 300.000 Euro

Ein satter Fang für die Polizei: Kokain und Bargeld im Wert von 300.000 Euro wurden am Freitag (25.1.)  beschlagnahmt - eine Festnahme gab es zu dem Fund ebenfalls. Zivile Polizeibeamte wurden zur Mittagszeit um 13.25 Uhr auf den wegen Betäubungsmitteldelikten polizeibekannten Mann im Bereich der Nordstadt aufmerksam und hielten ihn im Auge. Er stieg in ein Taxi und fuhr zur Lange Straße. Als der 23-Jährige den Kofferraum eines dort geparkten Pkw öffnete, entschlossen sich die Polizeibeamten,...

  • Dortmund-Süd
  • 28.01.19
Blaulicht

Nach Wohnungsdurchsuchung am Mannheimplatz in Körne
Fünf Festnahmen // Polizei stellt am Drogenumschlagsplatz Heroin, Kokain und Bargeld sicher

Der Tipp eines Anwohners hat die Polizei am gestrigen Dienstagabend (22.1.) zu einem Mehrfamilienhaus in Körne geführt. In einer Dachgeschoss-Wohnung am Mannheimplatz fanden die Beamten - neben den vier "Bewohnern" - mehrere hundert Gramm Betäubungsmittel, Bargeld und haufenweise drogentypische Utensilien. Aber der Reihe nach: Gegen 18 Uhr haben die Polizisten einen Mann beobachten können, der das Haus am Mannheimplatz zügig verließ. Er stieg in ein Auto, setzte sich hinter das Steuer und fuhr...

  • Dortmund-Ost
  • 23.01.19
Überregionales

Flucht-Fahrt eines 41-jährigen Dortmunders von Lanstrop über Lünen bis Asseln endet mit Unfall, Festnahme und Straf-Ermittlungsverfahren

Ein auffällig fahrender Autofahrer versuchte, sich am gestrigen Montagabend, 20. August, gegen 19.03 Uhr in Dortmund-Lanstrop durch Flucht einer Verkehrskontrolle der Polizei zu entziehen. Er wurde schließlich nach einem Unfall in Asseln gestellt und vorläufig festgenommen. Den Mann erwarten diverse Straf-Ermittlungsverfahren. Der 41-Jährige aus Dortmund hielt trotz wiederholter Anhaltezeichen des Streifenwagens nicht an und gab mit seinem Ford Focus einfach Gas. Der Fahrzeugführer fuhr dabei -...

  • Dortmund-Ost
  • 21.08.18
Überregionales
Dem Haftrichter führte die Polizei heute einen 27-Jährigen vor, der verdächtigt wird, mit Drogen gehandelt zu haben.

Polizei lässt Drogenhandel in der Dortmunder Nordstadt auffliegen

Bei einem erneuter Schlag gegen Drogenhandel konnte die Dortmunder Polizei am Dienstag, 15. Mai, einen Verdächtigen in der Nordstadt festnehmen und über ein Kilo Drogen und einen fünfstelligen Geldbetrag sicher stellen. Einer Zivilstreife war einige Tage zuvor ein "alter" Bekannter in einem Taxi aufgefallen. Der 17-Jährige stieg an der Bremer Straße aus, verschwand in einem Haus, kam kurz darauf wieder heraus und fuhr mit dem Taxi davon. Gestern erkannte das Zivil-Team den Bruder des...

  • Dortmund-City
  • 16.05.18
Überregionales
Insgesamt konnte die Polizei circa drei Kilo Haschisch, fünf Kilo Marihuana und knapp zwei Kilo Kokain sicherstellen. Die Ermittlungen dauern an.

Geruch rief Polizei auf den Plan: Zehn Kilo Drogen in Dortmund sichergestellt

Es stank den Nachbarn in einem Mehrfamilienhaus in der Paul-Gerhardt-Straße in Dortmund, am vergangenen Freitagnachmittag gewaltig, nachdem aus einer Wohnung zum wiederholten Male starker Cannabisgeruch entwich. Den ersten Zeugenaussagen zur Folge, fiel den Bewohnern der Nachbarwohnungen schon länger der penetrante Geruch im Hausflur auf. Alle Bitten und Aufforderungen den Drogenkonsum einzustellen, blieben bislang erfolglos. Als einer der Zeugen am Freitagnachmittag, 17.25 Uhr, an der Wohnung...

  • Dortmund-West
  • 30.04.18
Überregionales
Gestern nahm die Polizei zwei Frauen nach einer zerstörerischen Tour von der City in den Westen der Stadt fest.

Polizei stoppt Spur der Verwüstung einer 19-Jährigen in Dortmund

Fünf Unfälle in nicht mal einer Stunde, ein geschätzter Schaden von rund 53.000 Euro, aber glücklicherweise keineVerletzten: Eine 19-Jährige aus Erfurt hat am Donnerstagmittag (9. Februar) eine Spur der Verwüstung hinter sich hergezogen. Am Ende nahm die Polizei die junge Frau und ihre 18-jährige Beifahrerin, die ebenfalls aus Erfurt kommt, fest. Zum ersten Mal fiel das Frauenduo gegen 14.05 Uhr auf, als sie in der Dortmunder Innenstadt erst Passanten um Geld baten und anschließend versuchten,...

  • Dortmund-City
  • 09.02.18
Überregionales
Handys, Bargeld und Drogen stellte die Polizei sicher.

Bargeld, Handy, Gras: Mutmaßlicher Dealer in Nette gefasst

Der Polizei wurden mehrfach Verdächtige gemeldet, die Drogen an der Händelstraße in Nette kaufen. Die Polizei setzte uniformierte, aber auch Polizisten in Zivil ein und nimmt die Hinweise der Anwohner ernst. Erst gestern (23. Oktober) ist die Festnahme eines mutmaßlichen Drogendealers gelungen. Zivilfahnder entdeckten am Montag (23.10.) gegen 20 Uhr einen Verdächtigen an der Händelstraße und kontrollierten ihn. Bei dem 24-jährigen Dortmunder fanden sie ein Päckchen Marihuana. Die Polizisten...

  • Dortmund-West
  • 25.10.17
Politik
Nadja Reigl, Piratenpartei

Einladung zum 5. Global Marijuana March in Dortmund

Zu einer nicht alltäglichen Demo wird am Samstag, 13. Mai, eingeladen. In Dortmund findet – mittlerweile zum 5. Mal – der Global Marijuana March statt. Die ausrichtende Piratenpartei rechnet wieder mit etwa 1000 friedlichen und fröhlichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern. „Cannabis ist noch immer nicht legal. Das finden wir noch immer nicht richtig. Warum wir das ändern wollen, das wollen wir auch in diesem Jahr wieder an all die Menschen dort draußen bringen“, sagt Organisatorin Nadja Reigl....

  • Dortmund-City
  • 09.05.17
Politik
Jan Sosna leitet die Drogenhilfeeinrichtung im Gebäude des Gesundheitsamtes
4 Bilder

Zahl der Drogentoten steigt nicht

Zentral in der Dortmunder Innenstadt, im Stadtgarten, erinnert eine Gedenkstelle an die Opfer von Drogenmissbrauch. Einmal im Jahr treffen sich hier Mitarbeiter der Drogenberatungsstellen, Angehörige und Freunde von Toten. Fünf Menschen sind im vergangenen Jahr an einer Überdosis gestorben, 34 fielen insgesamt ihrer Drogensucht, auch durch Folgeschäden, zum Opfer. Ralf wäre fast einer von ihnen gewesen. Er ist 50 Jahre alt, ein unauffälliger Typ. Wache braune Augen, kurzer grauer Vollbart in...

  • Dortmund-City
  • 23.07.16
  • 1
Überregionales

Brackeler Straße: Polizei hält Kontrolldruck hoch

Auf der Brackeler Straße haben Einsatzkräfte des Verkehrsdienstes der Polizei Dortmund am Mittwochnachmittag eine fünfstündige Verkehrskontrolle mit dem Schwerpunkt "Drogen im Straßenverkehr" durchgeführt. Unterstützt von Kollegen, die Seminarteilnehmer der örtlichen Fortbildungsstelle waren, kontrollierten die Einsatzkräfte rund 65 Fahrzeuge. Hierbei überprüften die Beamtinnen und Beamten 69 Fahrzeuginsassen. Bei einem 45-Jährigen aus Gladbeck entdeckten die Einsatzkräfte in dessen BMW einen...

  • Dortmund-Ost
  • 16.06.16
Politik

Werbung auf veganen Aufklebern - Einladung zum Global Marijuana March

Auch in diesem Jahr findet in Dortmund ein Global Marijuana March statt. Mittlerweile zum vierten Mal. Alle interessierten Dortmunderinnen und Dortmunder sind zu dieser Demo am Samstag, 14. Mai, herzlich eingeladen. Los geht es um 14 Uhr an der Katharinentreppe gegenüber vom Hauptbahnhof. Von dort führt die Route zum Westpark, wo mehrere politische Statements vorgesehen sind. Neu ist das Datum: Wegen des Westpark-Festes und des Stadtfestes DortBunt, die beide am vergangenen Wochenende...

  • Dortmund-City
  • 10.05.16
Politik
Von den einen als Einstiegsdroge verschrien, von anderen als moderates Rauschmittel geschätzt: Cannabis ist die am meisten konsumierte illegale Droge in Deutschland.

Frage der Woche: Welche Drogen würdet ihr legalisieren oder verbieten?

Sei es der Kaffee am Morgen oder die Zigarette danach, das berühmte Feierabendbier oder ein Joint am Wochenende - für viele Menschen gehört ein kleines bisschen Droge zum Alltag. Davon versprechen wir uns Konzentration, Entspannung, Vergnügen oder gar spirituelle Erfüllung, allerdings fallen zahlreiche Substanzen nach wie vor unter das Betäubungsmittelgesetz. Für die allerwenigsten unter uns muss es regelmäßig eine Pfeife Crystal Meth oder eine Nase Koks sein, doch auch im Bereich der weniger...

  • 17.03.16
  • 80
  • 14
Politik
Nadja Reigl

Linke & Piraten sehen Ordnungspartnerschaften kritisch

Die Stadt Dortmund und die Dortmunder Polizei haben eine neue Kooperationsvereinbarung zur Ordnungspartnerschaft abgeschlossen. Die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN lehnt derartige Ordnungspartnerschaften allerdings ab.Laut der Vereinbarung sollen die Ordnungspartner ihren Einsatz gegen Rechtsextremismus intensivieren, insbesondere in Bereichen, in denen die Rechten die Bewohner verunsichern. Auch sollen die gemeinsamen Streifen verstärkt werden. Die Linken & Piraten sehen das kritisch: „Gemeinsame...

  • Dortmund-City
  • 04.11.15
  • 2
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.