Druck

Beiträge zum Thema Druck

Sport
Im Hinspiel durften sich die Zebras über ein Tor von Vincent Vermeij freuen. Bei der Viktoria gab es eine 1:0-Niederlage. Der Aufstieg gerät immer mehr in Gefahr, Stürmer Vermeij wird aufgrund seiner fünften Karte am Samstag gegen Halle fehlen.

Leo Weinkauf leitete die Niederlage bei Viktoria Köln mit einem Fehlpass ein
Rückschlag für die Zebras

Die Lage spitzt sich für den Fußball Drittligisten MSV Duisburg immer weiter zu. Nach der 1:0-Niederlage bei Viktoria Köln ist der Aufstieg weiter in Gefahr. Zebra Keeper Leo Weinkauf leistete sich innerhalb von einer Woche den zweiten Bock und legte den einzigen Treffer durch Albert Bunjaku unfreiwillig auf. Mit hängenden Köpfen ging es für die Spieler vom Platz. Vor dem Anpfiff mussten beide Trainer in ihrer Startelf wieder rotieren. MSV-Trainer Torsten Lieberknecht konnte wieder auf...

  • Duisburg
  • 23.06.20
Ratgeber

Den Stress abbauen und zur Ruhe kommen
KKRN-aktiv bietet neues Stressbewältigungsprogramm

Dorsten. Stress gehört zum Alltag einfach dazu, ob beruflich oder privat: Fast täglich sind wir mit unterschiedlichen Herausforderungen konfrontiert, die mal mehr, mal weniger schwer zu bewältigen sind. Wir stellen hohe Erwartungen an uns selbst und setzen uns zusätzlich unter Druck. Bevor dieser Druck gesundheitliche Schäden verursacht, ist es wichtig, zur Ruhe zu kommen. Um sich in Gelassenheit zu üben und dem Stress entgegenzuwirken, veranstaltet der Verein KKRN-aktiv e. V. einen...

  • Dorsten
  • 18.02.19
Ratgeber
  3 Bilder

Es geht abwärts
Nicht nur Online scheint es vorbei zu sein, sondern auch Printmäßig

So kann man es nennen, wenn man sowas sieht. Nicht das immer weniger BR beim LK schreiben, seit der Umstellung, die alles aus den Fugen geworfen hat, nein, nun wird auch die Printausgabe direkt weggeschmissen. Woran mag es liegen, das Beide immer weniger gelesen werden??? An den Berichten? Das glaube ich nicht. Bei der Onlinesache steht es wohl fest, da dort die Verknüpfungen abgeschafft worden sind, lesen nur noch ein paar die Berichte, die direkt danach suchen, denn der Rest ist...

  • Kamp-Lintfort
  • 09.12.18
  •  13
  •  2
Reisen + Entdecken
Für die hauptberufliche IT-Managerin, die ganz im Kontrast zu ihrem kreativen Hobby BWL und Management in Gelsenkirchen studiert hat, ist "Ruhrpottenzial" eine liebgewonnene Nebentätigkeit.
  2 Bilder

Janina Philipp betreibt von Bayern aus ein Onlineangebot für Hertensouvenirs
Das richtige "Pottenzial"

Die schwarzen Kohlewolken sind längst verzogen, das Ruhrgebiet ist salonfähig. Ob Touri oder Einheimischer: Gern trägt man heute nicht mehr nur Schriftzüge von Berlin oder Hamburg auf der Klamotte, sondern ebenso ein "I love Ruhrpott". Janina Philipp setzt diese Idee in die Tat um. Wer bei Ruhrpottenzial.com ins Impressum schaut, wird sich zunächst wundern: Die Betreiberin wohnt in Karlsfeld, einer idyllischen Gemeinde am nordwestlichen Stadtrand von München. Wie passt das zusammen? "Ich...

  • Herten
  • 05.12.18
Kultur
Die Hagener Künstlerin Karin Heyltjes präsentiert ihre Ausstellung  „Zu Land zu Wasser“.

Ruhrblicke, Strandgut und Unterwasser
Hochdrucke und Monotypien von Karin Heyltjes in neuer Ausstellung

Mit dem Kunst-Schaufenster im ersten Obergeschoss der Rathaus Galerie Hagen wurde in Zusammenarbeit mit dem Osthaus Museum Hagen ein Raum geschaffen, der Künstlern aus Hagen und der Region die Möglichkeit für Ausstellungen bietet. Bislang haben hier Kunstschaffende ihre Werke aus unterschiedlichen Kunstrichtungen und Werkstoffen gezeigt. Malerei, Bildhauerei, Fotografie, Fotocollagen, Skulpturen aus Holz, Lampen aus Strohhalmen, Rost- und Papierarbeiten waren schon zu sehen. In der...

  • Hagen
  • 30.11.18
Sport
Louis Osmani wechselt. Foto Janning

Louis Osmani verlässt den Lüner SV

LÜNEN. War ihm der Konkurrenzdruck zu groß? Louis Osmani (*2.4.1998) meldete sich nach nur einer Saison beim Fußball-Westfalenligisten Lüner SV wieder ab. Das 20jährige Talent, ein Mann für das offensive und zentrale Mittelfeld, brachte es bei den Rot-Weißen auf nur zehn Einsätze und schoss ein Tor. Für die A-Liga-Zweite lief er fünfmal auf, traf zweimal. Osmani wurde in der Jugend des TSC Eintracht Dortmund ausgebildet. Er spielte ab 2014 in der Jugend und Bundesliga-U17 des VfL Bochum, 2015...

  • Lünen
  • 28.06.18
Kultur
  3 Bilder

Mit Druck auf die Bühne

Rasant, laut und dramatisch geht es in Sonni Maiers neuem Theaterstück „Druck“ zu, das am kommenden Freitag, 15. September, im Saalbau Premiere feiert. Die Handlung dreht sich um die Selbstoptimierungs-App „Suri“, einen Chip, der den Menschen eingepflanzt wird und verheerende Nebenwirkungen hat. Aufgegriffen werden die Themen steigender Leistungsdruck in der Gesellschaft, Freiheit und Überwachung durch die Medien. All das hat Sonni Maier zu einem „Science Fiction Theaterthriller“...

  • Witten
  • 14.09.17
Kultur
Druckklischee (negativ) und der erzeugte Druck (positiv).   Korrektur zu 'negatives' Klischee siehe Erklärung im Kommentar von Fritz
  14 Bilder

Einfach kann Jeder

Ich setze jetzt einmal voraus, dass viele unserer Bürgerreporter schon einmal einen Linolschnitt gefertigt haben. Wie war das noch einmal mit dem Druck? Auf einer ebenen Keramikplatte wurde die Druckerfarbe ausgerollt bis die Walze mit einem dünnen Film Druckerfarbe überzogen war um den Linolschnitt einzufärben. Papier vorsichtig über den eingefärbten Schnitt gelegt und mit einer Bürste vorsichtig angeklopft. So einfach war das! Jetzt hat mir unser Fritz, Beherrscher der schwarzen...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 11.01.17
  •  20
  •  7
Kultur
Farbdruck von Leo Niehorster (1882-1957), mit den Vermerken in Bleistift "eigen druk" und "Gezicht bij Plasmolen". Um 1914.

"Gezicht bij Plasmolen", Druck von Leo Niehorster

Den Blick gibt frei der Weg zum Waldesrand Es türmt sich hoch ein weißes Wolkenband Ein Täuberich schreckt auf doch dann ist Ruh Verweilen wir der Weg ein Ende fand Zu diesem Farbdruck des holländischen Malers, Kunstkritikers und Philosophen Leo Niehorster, fielen mir obenstehende Zeilen ein. Im fernen Orient wurden in klassischen Zeiten oft Verse zu Gemälden geschrieben. Machte der Maler dies nicht selber, dann pinselte ein Dichterfreund einige Zeilen auf eine passende...

  • Bedburg-Hau
  • 08.06.16
  •  3
  •  2
Ratgeber

Soviel ist sicher

Ich bin hin- und hergerissen: Rufe ich jetzt schnell die Hotline an, um mir das Musical-Ticket zu sichern, das nur noch bis achtzehn Uhr zu diesem Schnäppchenpreis angeboten wird? Was mache ich aber dann mit dem Gutschein für das neue Restaurant, den ich mir bis fünf Uhr heute Nachmittag sichern kann? Das schaff' ich doch gar nicht alles. Und wenn ich innerhalb der nächsten zwanzig Minuten zu den ersten zwanzig Anrufern gehöre, ist mir ein ansehnlicher Rabatt im Baumarkt sicher. Aber sicher ist...

  • Essen-Werden
  • 13.03.16
  •  6
  •  1
Überregionales

Meine Adventsgedanken: Von zuviel Terminen und zuwenig Miteinander, goldene Mitte händeringend gesucht!

Genau das ist mir in den letzten Wochen und Monaten aufgefallen - dass es vielen Menschen so schwer fällt, im Miteinander im Familien- und Freundeskreis, der Interaktion mit Bekannten, Kollegen und Leuten, die man neu kennenlernt, sozusagen die goldene Mitte zu finden. Wobei ich „goldene Mitte“ jetzt so definiere, dass sich zum einen niemand mit Terminen und Unternehmungen überfordert, aber auch keiner alleine gelassen fühlt mit seinen Problemen und seiner Einsamkeit. Der Nerv der heutigen...

  • Kleve
  • 29.11.15
  •  17
  •  14
Kultur
Gudrun Schwarzer, Leitung des Stadtmuseums Hattingen, und Werner Reuber mit einem der ersten Linoleumdrucke des Düsseldorfer Künstlers, der einen Teil seiner Werke unter dem Titel „Halbe Wahrheiten“ bis zum 8. November ausstellt.

Gebrauchsspuren im Druck

Unter dem Titel „Halbe Wahrheiten“ stellt Werner Reuber ab Freitag, 2. Oktober, seine Farbdrucke im Stadtmuseum Hattingen aus. Beginn ist um 19 Uhr mit einer Vernissage, zu der auch Bürgermeisterin Dr. Dagmar Goch kommen wird. Darüber hinaus wird Kunsthistoriker Professor Dr. Dieter Ronte einleitende Worte an die Gäste richten und Vokalist Mitch Heinrich sorgt für einen musikalischen Beitrag. Neben 15 großformatigen, farbigen Holzdrucken sind auch ältere Werke des Düsseldorfer Künstlers aus...

  • Hattingen
  • 30.09.15
  •  1
LK-Gemeinschaft
Die Gehilfenprüfung zum Schriftsetzer, von Walter Mehnert

Kleve - Emmerich - Goch - Niederrhein: Leidenschaft für schwarze Künste - Gott grüß die Kunst

Ja, das waren noch Zeiten: Gott grüß die Kunst Schriftsetzer, Buchdrucker, Buchbinder, Lithographen und viele andere Jünger der Schwarzen Kunst grüßten und grüßen sich bis heute sowohl mündlich als auch schriftlich mit dem Buchdruckergruß ,,Gott grüß die Kunst'', auf den ,,Gott grüße sie'' erwidert werden sollte. Beachtenswert ist, dass im Gegengruß das ,,sie'' klein geschrieben wird, denn es bezieht sich auf die Kunst, nicht auf den Grüßenden. Gehilfe Der Geselle, wie ein Facharbeiter...

  • Emmerich am Rhein
  • 16.04.15
  •  20
  •  18
Überregionales
Die Teilnehmer unserer Druckereibesichtigung erlebten die Produktion des Lüner Anzeigers aus nächster Nähe.
  23 Bilder

Dreißig Leser waren hautnah beim Druck des Lüner Anzeigers dabei

Den Lüner Anzeiger kennen ja alle als fertiges Produkt in ihrem Briefkasten - mit vielen interessanten Angeboten sowie Geschichten und Neuigkeiten aus ihrer Stadt. Dreißig unserer Leser hatten nun das Glück, die aktuelle Mittwochsausgabe bei ihrer maschinellen Herstellung hautnah zu begleiten. Die Druckhausbesichtigung in Dortmund-Dorstfeld hatten sie nämlich in unserer Jubiläumsausgabe gewonnen. Zusammen mit der Redaktion des Lüner Anzeigers und Objektleiter Ralf Darpe ging es am Dienstag...

  • Lünen
  • 26.11.14
LK-Gemeinschaft
Foto Google CC

Kleve - Emmerich - Goch: Leidenschaft für schwarze Künste oder Buchdrucker braucht man heute auch noch

Die Hauptaufgabe von Buchdruckern besteht darin, mithilfe von unterschiedlichen Druckmaschinen ein- und mehrfarbige Buchdrucke herzustellen, wobei hierzu auch hochwertige Kunstdrucke und Illustrationen gehören. Beim Beruf, ich meine der Berufung zum Buchdrucker handelt es sich um eine spezielle Gattung des Menschen. Bevor ein Druckauftrag ausgeführt werden kann, steht der Buchdrucker in einem Abhängigkeitsverhältnis zum Schriftsetzer. Danach gilt für ihn zunächst, alle vorbereitenden Maßnahmen...

  • Kleve
  • 16.06.14
  •  50
  •  17
Politik

Facebook-Flashmob am 26. November ab 13 Uhr !!

Facebook-Flashmob am 26. November ab 13 Uhr Wir wollen die zukünftigen Regierungsparteien CDU und SPD an ihre Versprechen erinnern: Leiharbeit besser regulieren und Missbrauch wirksam verhindern! Dafür veranstalten wir einen Flashmob auf ihren Facebook-Seiten. Wir schreiben ihnen Erinnerungen auf die Facebook-Pinnwand. Alle gleichzeitig, mit einer Stimme. Gemeinsam machen wir Druck und zeigen, dass wir viele sind! So einfach funktioniert's: 1. Lade Dir hier das Bild...

  • Hamminkeln
  • 26.11.13
Ratgeber

Kolumne "Blick ins Leben" von Heidi Prochaska

Lächeln ohne Grund Jeden Morgen überquere ich eine sehr befahrene Straße, um ins Büro zu kommen. Autos, LKWs und Busse quälen sich die Straße hinab Richtung Innenstadt oder den Berg hinauf zur Autobahn. Ich parke mein Auto am Randstreifen und muss mich entscheiden: laufe ich zur nächsten Fußgängerampel oder nehme ich den geraden Weg über die Straße. Autokolonnen ziehen an mir vorbei ohne die Chance einer Lücke. Ich bin spät dran. Leicht angespannt und ungeduldig schaue ich eher mürrisch...

  • Essen-Borbeck
  • 19.10.13
  •  3
Sport
Beim letzten Aufeinandertreffen gewann der SC Freiburg gegen Huntelaar (r.) und Co. in der Veltins-Arena mit 3:1. Die Schalker dürfen nun heute unter keinen Umständen verlieren. Foto: Gerd Kaemper

Keller: „Die Mannschaft muss mit Druck umgehen können“

Um 15.30 Uhr ist es soweit, dann zählen keine Ausreden mehr und der bisherige Saisonverlauf ist so interessant wie ein unbelegtes Knäckebrot. Der FC Schalke 04 darf am letzten Spieltag in Freiburg nicht verlieren. Ansonsten verspielt man ganz viel. Dieses Duell verspricht noch einmal richtig Spannung und stellt vieles in den Schatten. Statistiken interessieren heute auch nicht, denn heute zählt zumindest für den S04 nur eines: nicht verlieren! Gewinnen die Gastgeber aus dem Breisgau, ziehen...

  • Gelsenkirchen
  • 18.05.13
Ratgeber
Steht die Laterne vorm Stadtspiegel noch fest? Die RWE wird daran wackeln, um das festzustellen.

RWE rüttelt an 300 Straßenlaternen

Seit heute überprüft RWE Deutschland die Standsicherheit von rund 300 Beleuchtungsmasten in Dorsten. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis zum 28. März abgeschlossen sein. Bei der Mastprüfung wird Winddruck von vier Seiten durch Druck und Zug mit einem Bagger simuliert, der mit einer Greifzange den Mast umfasst. Die bei dieser computergestützten Belastungssimulation ermittelten Daten werden im nächsten Schritt ausgewertet. Fachleute stellen so den Grad der Standsicherheit fest und...

  • Dorsten
  • 15.03.13
Überregionales
  4 Bilder

Zu Gast im WAZ/NRZ Druckhaus in Essen

An meinem Geburtstag erhielt ich eine Einladung von Fritz van Rechtern, das Druckhaus der WAZ/NRZ zu besuchen. Gestern war es dann soweit. Nach einem kleinen, sehr informativem Einführungsfilm, ging es zum Rundgang. Riesige Papierrollen standen vor den riesigen Maschinen. Man durfte leider nicht überall fotografieren. Die Rotationsdruckmaschine durfte man dann doch im Bild festhalten. Der Geräuschpegel ist in dieser Halle extrem. Überall verlaufen Bahnen, an denen Zeitschriften...

  • Oberhausen
  • 12.03.13
  •  8
Überregionales

Kassendruck im Supermarkt

Auf dem Weg zur Arbeit schnell ein Wasser für unterwegs, die neuesten Zeitungen und einen Schokoriegel eingepackt - und ab zur Kasse. Doch welche ist die schnellste: an der einen steht eine Mutti mit dem gesamten Familien-Wocheneinkauf, an der anderen drei Single-Körbe, typischer Inhalt: Tiefkühlkost und Sekt, wahlweise einen Sixpack Bier. Ich entscheide mich für die grad eröffnete Kasse, schieße an Singles und Mutti vorbei, um bloß als erster den Bezahlvorgang zu tätigen. Piep, piep, das...

  • Essen-Ruhr
  • 13.07.12
Politik
Kein Ende finden will die Debatte um den Ausbau der B 224 zur Autobahn A 52. Unser Foto zeigt die Modellansicht des vorgeschlagenen Tunnels in Höhe des Kreuzungsbereiches B 224/Phönix-/Burgstraße nahe des Gladbecker Stadions.

"Bund und Land halten sich an Absprachen!"

Gladbeck/Düsseldorf. Das mehrheitliche „Nein“ der Gladbecker beim „Ratsbürgerentscheid“ am vergangenen Sonntag schlägt nach wie vor hohe Wellen. „Ein Votum für die Mülltonne?“ lautete die Frage in der STADTSPIEGEL-Ausgabe vom 28. März. Doch auch überörtliche Medien nahmen sich des Themas an, zumal aus den Nachbarstädten Gladbeck heftige Kritik an dem Ausgang des Ratsbürgerentscheides kam. Dies wiederum rief natürlich die Düsseldorfer Landesregierung auf den Plan, die denn auch eine...

  • Gladbeck
  • 29.03.12
  •  2
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.