DSW 21

Beiträge zum Thema DSW 21

Wirtschaft
Nachhaltig zurückgelegte Kilometer werden bei der Aktion durch Baumpflanzungen belohnt.

Ein neuer Baum pro 100 Kilometer bei Dortmunder Verkehrsunternehmen
Baumpflanzaktion zum Klimaschutz

Mit einer Baumpflanzaktion beteiligt sich DSW21 an der Europäischen Mobilitätswoche: Am 15. September startet „Für Dortmund. Fürs Klima.“ Dabei wird pro 100 Kilometer, die DortmunderInnen mit Bus und Bahn, per Rad oder zu Fuß zurücklegen, ein neuer Baum in der Region gepflanzt. Bis zu 2.000 Bäume können die Teilnehmenden insgesamt erradeln, erfahren oder erlaufen. Es zählen auch Kilometer, die mit den Leihrädern von metropolradruhr oder den E-Scootern von Tier als Kooperationspartner von DSW21...

  • Dortmund-City
  • 13.09.21
Wirtschaft
Anca Rosca (Bildmitte) überreichte dem Testbus-Team von DSW21 Trikots als Dankeschön – v.l.: Claudia Anschütz, DSW21-Arbeitsdirektor Harald Kraus, Christiane Teschendorf, Anca Rosca, Michael Schneider, Hans Volkert, Dirk Meyritz.

Dankeschön für mobilen Einsatz von DSW MitarbeiterInnen
Trikots für Testbus-Team

Über 9000 Corona-tests hat das Team im Testbus von DSW21 in fünf Monaten auch bei DOKOM, DEW und dem BVB durchgeführt. Dafür bedankte sich der Verein jetzt mit von Marco Reus signierte BVB-Trikots.   Schon seit Ende März hat DSW21 einen Linienbus als Corona-Testmobil im Einsatz. Mit dem Fahrzeug steuert das Dortmunder Verkehrsunternehmen nicht nur die eigenen Betriebsstätten an, damit sich Mitarbeitende direkt am Arbeitsort auf COVID-19 testen lassen können und nach wenigen Minuten die...

  • Dortmund-City
  • 30.08.21
Wirtschaft
DSW21 und DEW21 bilden zusammen in sechs Ausbildungsberufen aus.

Ausbildungen bei DSW21 und DEW21 gestartet
29 Startchancen in sechs Berufen

Ihre Berufsausbildung bei DSW21 und DEW21 ist für 29 junge Menschen am 9. August gestartet. Damit setzen der Nahverkehrs-Anbieter und der Energie-Dienstleister die langjährige Tradition einer Ausbildung für den eigenen Bedarf und darüber hinaus fort. Die Qualität der Ausbildung bei DSW21 und DEW21 zeige sich u.a. auch in den sehr guten Prüfungsabschlüssen, die die Auszubildenden in den letzten Jahren abgelegt hätten. Zu Beginn der Ausbildung stehe jeweils eine Einführungswoche auf dem Programm,...

  • Dortmund-City
  • 16.08.21
Kultur

Bus und Bahn als bunte Werbeträger für Menschenrechte und gegen Rassismus
Antirassismus-Kampagne rollt durch Dortmund

Die Antirassismus-Bus-Kampagne „Gib Rassismus keinen (Wohn-)Raum“ von Planerladen e.V. und die Stadtbahn „Für Demokratie und Menschenrechte“ des Jugendring Dortmund tragen Botschaften gegen Diskriminierung und für eine demokratische Kultur in die Stadt und ihre Gesellschaft. Schon seit dem Internationalen Tag gegen Rassismus am 21. März 2020 zeigt Dortmund mit einem vom Planerladen e.V. besonders gestalteten Bus von DSW21 klare Kante gegenüber gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, für ein...

  • Dortmund-City
  • 13.08.21
Politik
3 Bilder

Tierschutzpartei fordert weiteren Baustein für ein besseres Stadtklima
Begrünt die Stadtbahn-Strecken vollständig!

"Das Schienenbett der U43 von der Hamburger Straße bis zur Haltestelle Funkenburg ist vollständig begrünt, warum wird dies nicht auf allen oberirdischen Strecken so umgesetzt?", fragt sich Michael Badura, Direktkandidat der Partei Mensch Umwelt Tierschutz (Tierschutzpartei) für den Wahlkreis 142 (Dortmund I) und wohnhaft im Kaiserstraßen-Viertel und ergänzt: "Ich möchte an dieser Stelle gerne von der DSW21 wissen, wie viele und welche Herbizide auf dem restlichen Streckennetz zum Einsatz kommen...

  • Dortmund-City
  • 08.08.21
  • 3
  • 1
Wirtschaft
An der Schmiedingstraße in der Dortmunder City wurden die ersten Ladepunkte im Projekt Nox-Block in Betrieb genommen. Mittlerweile kann an 25 neuen Standorten ein E-Fahrzeug geladen werden. Wöchentlich können bis zu zehn weitere Ladepunkte in Betrieb genommen werden.

Elektromobilität: Projekt NOX-Block nimmt Fahrt auf
Dortmund baut E-Ladepunkte an Straßenlaternen

An der Schmiedingstraße in der Dortmunder City wurden die ersten Ladepunkte im Projekt NOX-Block in Betrieb genommen. Mittlerweile kann an 25 neuen Standorten ein E-Fahrzeug geladen werden.         Energiewende heißt auch Verkehrswende. Mit dem Projekt NOX-Block haben sich die Städte Dortmund, Schwerte und Iserlohn zusammen mit den städtischen Versorgern und Dienstleistern, sowie den Universitäten Dortmund und Wuppertal zum Ziel gesetzt, die Stickoxidwerte im Ballungsgebiet zu verringern und...

  • Dortmund-City
  • 05.08.21
Politik
Vor allem über die geplante Wende zur E-Mobilität bei der Busflotte informierte sich die SPD bei ihrer Tour in Brünninghausen.

Infos zur Umstellung auf elektrischen Antrieb bei der Busflotte
SPD Fraktion am Betriebshof Brünninghausen

Am 19.07.hat die SPD-Ratsfraktion im Rahmen ihrer Sommertermine den DSW21-Betriebshof in Brünninghausen besucht und sich über die dortige Arbeit und Abläufe sowie die zukünftige Entwicklung des Dortmunder ÖPNV informiert. Im Mittelpunkt stand hierbei das Thema Elektromobilität und die Umstellung der Busflotte auf elektrische Antriebe. Die DSW21 wird über das Programm StromFahrer zeitnah 30 Elektrobusse für über 40 Millionen Euro anschaffen. Ziel ist es zunächst ein Drittel der Strecken...

  • Dortmund-Süd
  • 02.08.21
Ratgeber

DSW21: Neue Linie 415, Großtaxen, Verlängerung der Linie 474 und E-Wagen für Schüler
Neues Bus-Konzept wegen der Brücken-Sperrung in Mengede

Aufgrund der Sperrung der Schwieringhauser Brücke hat DSW21 ein neues Linien-Konzept erarbeitet, das zum Fahrplanwechsel und Schulstart am 18. August in Kraft tritt. Die Buslinie 473 erhält einen neuen Linienweg. Sie wird mit Großtaxen von Brechten nach Schwieringhausen/Marksweg geführt. Nach Fertigstellung der Brücke ist eine Verlängerung bis Mengede vorgesehen. Buslinie 474: Um Schwieringhausen an Mengede und Eving anzubinden, wird die 474, die bislang „nur“ von Mengede nach Braumbauer...

  • Dortmund-West
  • 11.07.21
  • 1
Reisen + Entdecken
So ging es los: Die von einem Pferd gezogene Straßenbahn fuhr um 1881 im Bereich Fredenbaum.  Die Straßenbahn war Wegbereiter für die Industrialisierung und wird nun zum wichtigen Mosaikstein für eine Verkehrswende.
8 Bilder

1881 begann die Erfolgsgeschichte in Dortmund
140 Jahre Straßenbahn

Im Sommer 1881 hat die Straßenbahn ihre Erfolgsgeschichte in Dortmund begonnen und sich im Laufe der Dekaden zum Rückgrat des Öffentlichen Personennahverkehrs entwickelt, das heute tagtäglich rund 260.000 Fahrgäste bewegt. Zunächst noch von Pferden gezogen führte die allererste Straßenbahn-Linie der Stadt von Fredenbaum bis zum Steinplatz in der Nordstadt. Wenige Monate später komplettierten die zweite Linie von der Dorstfelder Brücke bis zur Funkenburg sowie das Reststück der ersten Linie –...

  • Dortmund-West
  • 05.07.21
Politik
Überdacht und barrierefrei soll die Stadtbahn-Haltestelle Stadtkrone Ost werden.

Dortmunder Preisgericht entschied sich für zwei Wettbewerber
Neue B1 Haltestellen

Sie sollen einschließlich der Zugangsanlagen neu und barrierefrei werden: Das Tiefbauamt plant den Neubau der B1-Stadtbahn-Haltestellen Kohlgartenstraße, Voßkuhle, Lübkestraße, Max-Eyth-Straße und Stadtkrone Ost. Wegen der exponierten Standorte wird bei der Planung der neuen Haltestellen besonderer Wert auf die Gestaltung gelegt, weshalb das Tiefbauamt gleich zwei Planungswettbewerbe mit  Überdachungen, Infrastruktureinrichtungen und Möblierungselemente ausgelobt hat. Mit Info-Einrichtungen Ein...

  • Dortmund-City
  • 29.06.21
Ratgeber

Außenring des Dortmunder Schwanenwalls muss mindestens für acht Wochen gesperrt bleiben
Umleitung am Schwanenwall

Seit dem 14. Juni 2021 ist der Außenring des Schwanenwalls zwischen Hamburger Straße und Geschwister-Scholl-Straße komplett gesperrt. Grund sind Sondierungen von drei Kampfmittelverdachtspunkten, Arbeiten am DEW21-Fernwärmenetz und an den Versorgungsleitungen der Donetz. Aufgrund der großen Verkehrsbeeinträchtigung, die eine Wallsperrung mit sich bringt, werden diese Maßnahmen koordiniert durchgeführt – also weitgehend zeitgleich, teilweise aufeinanderfolgend. Wie lange die Sperrung aufrecht...

  • Dortmund-City
  • 14.06.21
Wirtschaft
Sven Baumgarte, Leiter Strategie & Transformation bei DEW21, war einer der ersten, die am Donnerstag im Impfsaal21 ihre Impfung erhielten.
3 Bilder

Im Werkssaal werden unter betriebsärztlicher Leitung der Prävent GmbH Beschäftigte aus bis zu 400 Unternehmen geimpf
DSW21 impft Mitarbeitende

Strahlende Gesichter: der Impfsaal21, das betriebsärztliche Impfzentrum im Werkssaal von DSW21, öffnete am Donnerstag (10. Juni) seine Pforten. Mit der Prävent GmbH als medizinischem Partner könnten in den sechs Impfstraßen pro Woche mehr als 4.000 Beschäftigte geimpft werden. Könnten – denn so viel Impfstoff steht aktuell (noch) nicht zur Verfügung. Aber immerhin: Mehr als 600 MitarbeiterInnen erhalten gleich an den ersten beiden Tagen ihre Erstimpfung mit dem Biontech-Impfstoff; rund ein...

  • Dortmund-City
  • 14.06.21
Politik
Beim BürgerInnendialog zur Speicherstraße geht es am 14.Juni um das Thema Mobilität.

Achte Dialogveranstaltung Hafenquartier Speicherstraße am 14. Juni 2021
Mobilität und Verkehr im Fokus

Bereits zum achten Mal lädt die Stadt Dortmund zusammen mit der Entwicklungsgesellschaft d-Port21 zum BürgerInnen-Dialog Hafenquartier Speicherstraße ein. Am 14. Juni 2021 um 19 Uhr werden dieses Mal inhaltlich die Themen Mobilität und Verkehr im Mittelpunkt stehen. Die Veranstaltung soll bis etwa 20.30 Uhr dauern. Es wird Informationen und Diskussionen geben rund um das Mobilitätskonzept für das Quartier insgesamt. Dabei geht es um die Fuß- und Radwegeverbindungen ebenso wie um das Parken im...

  • Dortmund-City
  • 10.06.21
Wirtschaft
Im Bild von links:  Jonas Löhr (nextbike/metropolradruhr), Torge Gebhardt (DSW21-Marketing) und Matthias Weber (Tier).

DSW21-Abo vergünstigt Ausleihe von Rad und Scooter
Neu für viele Bahnnutzer

Über 80.000 Dortmunderinnen und Dortmunder besitzen ein Abo von DSW21. Die meisten fahren seit vielen Jahren mit der ÖPNV-Flatrate. Als Dankeschön  gibt es jetzt für viele AbonnentInnen Vergünstigungen bei den Leihrädern von "metropolradruhr" und den E-Scootern von "Tier". „Ein Leihfahrrad, das an einem Ort ausgeliehen und an einem anderen wieder abgestellt werden kann, ist eine ideale Ergänzung zum Nahverkehr“, findet Torge Gebhard von DSW21-Marketing. Deshalb kooperiert der Dortmunder...

  • Dortmund-City
  • 07.06.21
Wirtschaft
DSW21 hat 2020 rund 21 Mio. € aus dem Rettungsschirm erhalten und die Corona-bedingten Verluste weitgehend kompensieren können.

Dortmunder OB und DSW21 begrüßen Kompensation Corona-bedingter Einnahmeausfälle
ÖPNV-Rettungsschirm

Der öffentliche Personennahverkehr erhält auch 2021 finanzielle Unterstützung. Bundesregierung und Bundesländer verständigten sich jetzt darauf, einen Rettungsschirm II aufzuspannen, um den Verkehrsunternehmen zu helfen, die Corona-bedingten Einnahmeausfälle abzufedern. Insgesamt zwei Milliarden Euro stehen dafür 2021 bereit. Oberbürgermeister Thomas Westphal und Hubert Jung, Verkehrsvorstand von DSW21, begrüßen die Entscheidung ausdrücklich. „Die jetzt zugesagten Hilfen sind dringend...

  • Dortmund-City
  • 17.05.21
Wirtschaft
Kundenzentrum der Wohnungsbaugesellschaft an der Landgrafenstraße.

Diskussion um städtische Wohnungsbaugesellschaft in Dortmund: Mieterverein gegen Gedankenspiele um Verkauf von Anteilen an die Sparkasse
Mieterverein kommentiert DOGEWO-Überlegungen

Gedankenspiele rund um Verkauf von DOGEWO21 Gesellschafteranteilen durch DSW21 an den Mitgesellschafter Sparkasse Dortmund beschäftigen den Mieterverein Dortmund. Und während die Verwaltungsspitze überlegt eine neue kommunale Wohnungsbaugesellschaft zu gründen, um mehr Wohnungen zu bauen, setzt die SPD-Fraktion darauf, dass Stadt und Politik weiter ihren Einfluss auf die Dortmunder Wohnungsgesellschaft haben. "DOGEWO21 darf nicht zum Spielball im 'Konzern Stadt' werden", wendet sich Tobias...

  • Dortmund-City
  • 01.05.21
Ratgeber
Seit Inkrafttreten des neuen Infektionsschutzgesetzes müssen von allen ab 14 Jahren in Bussen und Bahnen FFP2 Masken oder KN95 Masken getragen werden.

Fahrgäste von DSW 21 müssen seit 24.4. eine FFP2- oder KN95/N95-Maske tragen
Neues Gesetz hat Maskenpflicht in Bussen und Bahnen verschärft

Seit Samstag, 24. April, müssen alle Fahrgäste in Bussen und Bahnen sowie an den Haltestellen Masken der Standards FFP2 oder KN95/N95 tragen. So genannte OP-Masken sind vorübergehend nicht mehr erlaubt. Darauf weist das Verkehrsunternehmen DSW21 hin. Hintergrund ist das Inkrafttreten des neuen Infektionsschutzgesetzes, das eine bundesweit einheitliche „Corona-Notbremse“ vorschreibt. Sie tritt in Kraft, wenn die 7-Tage-Inzidenz in Landkreisen und kreisfreien Städten an drei aufeinander folgenden...

  • Dortmund-City
  • 29.04.21
  • 1
Ratgeber
Während des Präsenzunterrichts bietet die DSW 21zusätzliche Verkehrsmittel an, um Enge in Bussen und Bahnen entgegenzuwirken.

DSW21 plant zusätzliche Fahrten Dortmund während Präsenzunterricht
500 Fahrten mehr für Schüler

Der Präsenzunterricht an den Schulen ist am Montag, 15. März ausgeweitet worden. DSW21 bietet daher zum regulären Fahrplan fast 500 zusätzliche Fahrten im Schulverkehr an. Schon jetzt fährt DSW21 mit 460 Fahrten mehr. Zu diesen 362 Taktverstärkerfahrten und 98 E-Wagen-Fahrten kommen am Montag noch 21 weitere E-Wagen-Fahrten, sodass insgesamt 481 zusätzliche Fahrten im Schulverkehr angeboten werden. Pendelbus zwischen Borsigplatz und Reinoldikirche Erstmalig wird auch eine Stadtbahnlinie durch...

  • Dortmund-City
  • 15.03.21
Sport
Das Bild zeigt (im Uhrzeigersinn) die DSW21-StipendiatInnen Sophie Oksche (hinten), Verena Meisl (Nr. 436), Pia Greiten, John Heithoff, Nils Voigt, Leon Schandl und Lasse Funck.

Dortmunder DSW21 kooperiert mit der Sportstiftung NRW
Stipendien für Spitzensportler

Als der Langstreckler Nils Voigt vom TV Wattenscheid Mitte Februar bei den Deutschen Leichtathletikmeisterschaften in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle in 8:12,46 Minuten zu Bronze über 3.000 Meter lief, jubelte nicht nur er selbst. Freude über die starke Leistung herrschte auch bei den Dortmunder Stadtwerken. Denn der 23-jährige Voigt ist einer von sieben talentierten SpitzensportlerInnen, die DSW21 im Rahmen des Deutschlandstipendien-Programms unterstützt. Seit Anfang 2021 kooperiert DSW21...

  • Dortmund-City
  • 08.03.21
Ratgeber

Witterung macht bei Fahrstromerneuerung in Dortmund Dorstfeld und Marten einen Strich durch die Rechnung
Neu-Start für Stadtbahn-Arbeiten

Die Arbeiten zur Erneuerung der Fahrstromversorgung der Stadtbahn in Dorstfeld und Marten können wieder aufgenommen werden, berichtete die Stadt. Witterungsbedingt mussten die Arbeiten in der letzten Woche eingestellt werden. Nun werden an den Fahrleitungsmasten in Nachtarbeit weitere Arbeiten ausgeführt.

  • Dortmund-West
  • 18.02.21
Sport
BVB-Geschäftsführer Carsten Cramer (l.) überreichte dem Vorstandsvorsitzenden der DSW21, Guntram Pehlke, das Trikot mit der 21.

Dortmunder Unternehmen erhält symbolische Trikotnummer
BVB und 21-Gruppe machen Partnerschaft sichtbar

Zwei Wochen nach dem Ende der Transferperiode meldet der BVB doch noch einen "Neuzugang":  pünktlich zum Heimspiel des BVB gegen Hoffenheim übernimmt das Unternehmen DSW 21 erstmal eine "Rückennummer" bei dem Fußballklub. BVB-Geschäftsführer Carsten Cramer (l.) überreichte dem Vorstandsvorsitzenden der DSW21, Guntram Pehlke, das Trikot mit der 21: „Der Fußball ist immer ein Botschafter seiner Stadt und Region. Für den BVB gilt das in besonderer Weise. Durch die 21 als Rückennummer für die...

  • Dortmund-City
  • 15.02.21
Ratgeber

Zusätzlicher Bus-Shuttle zum Dortmunder Impfzentrum Warsteiner Music Hall an sieben Tage in der Woche
Bus fährt zum Impfen

DSW21 hat seit dem 4. Januar 2021 einen zusätzlichen Shuttleverkehr mit Bussen vom Hörder Bahnhof zum Impfzentrum in der Warsteiner Music Hall (Phoenix Halle) auf Phoenix West eingerichtet: Die Einsatzwagen der Linie 451 werden an sieben Tagen in der Woche von 7.30 Uhr bis 20.30 Uhr vorwiegend im 15-Minuten-Takt zwischen den Haltestellen »Hörde Bf« und »Phoenix Halle« fahren. „Das neue Impfzentrum auf Phoenix West ist durch seine Nähe zum Verkehrsknotenpunkt Hörde Bahnhof grundsätzlich bereits...

  • Dortmund-City
  • 30.01.21
Wirtschaft
Auf den Remisendächern der EDG wird Sonneneinstrahlung zu Strom: Die EDG nutzt fast 100 Prozent der von der neu installierten Anlage produzierten Energie direkt vor Ort und deckt damit rund 13 Prozent des Gesamtstrombedarfs mit Energie aus der Sonne.
2 Bilder

DEW21 errichtet Photovoltaik-Anlage für die EDG
Klimaschutz durch Solarenergie

Energie aus der Sonne gewinnt DEW21 jetzt mit der neuen Photovoltaik-Anlage bei der EDG. Die Dächer der Müllfahrzeuge am Betriebshof Sunderweg bieten Platz für 512 Module auf 862 m². Die Photovoltaik-Anlage ist größer als vier Tennisplätze. und produziert bei einer Leistung von 174,1 Kilowatt peak rund 153.800 kWh Strom pro Jahr. Mit der Nutzung des alternativ produzierten Stroms für den Eigenbedarf leistet die EDG einen weiteren Beitrag zum Klimaschutz: Es werden pro Jahr rund 92.500 kg CO2...

  • Dortmund-City
  • 07.01.21
Ratgeber
Kirsten Fronz, Diversity Managerin bei DSW21, und Arbeitsdirektor Harald Kraus präsentieren stolz die Urkunde von Total E-Quality Deutschland.

Dortmunder Stadtwerke erhalten Qualitätszertifikat für Vielfalt und Chancengleichheit
Vorbildlicher Arbeitgeber

Vielfalt und Chancengleichheit – dafür stehen die Dortmunder Stadtwerke (DSW21) mit ihren rund 2.000 Mitarbeitern. Das haben sie jetzt auch Schwarz auf Weiß. Der Verein Total E-Quality Deutschland hat dem Unternehmen wieder das Prädikat für Chancengleichheit im Beruf verliehen. Zum ersten Mal mit dem Zusatz „Diversity“ – was Arbeitsdirektor Harald Kraus und die Diversity Managerin Kirsten Fronz ganz besonders freut. Schließlich haben fast 300 Beschäftigte ihre familiären Wurzeln nicht in...

  • Dortmund-City
  • 16.12.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.