e-zigarette

Beiträge zum Thema e-zigarette

Politik
Feuer frei für die nächste Debatte?

Frage der Woche: Wird das Rauchverbot wieder aufgehoben?

Erst wollte man die Nichtraucher vor dem Passivrauchen schützen, dann die Kneipen vor dem Aussterben. Nach einigem Hin und her hat sich nun seit etwa einem Jahr vielerorts das absolute Rauchverbot durchgesetzt. Wer qualmen will, muss vor die Tür. Aber ob es dabei bleibt? Interessante Statistik auf lokalkompass.de: Unter den Schlagworten Nichtraucher und Nichtraucherschutz sind nicht so viele Beiträge zu finden wie unter dem Stichwort E-Zigarette. Was sagt das über die Einstellung der...

  • Essen-Süd
  • 09.05.14
  •  111
  •  6
Politik

Shisha to go: Bonbonfarbene Versuchung für Schüler

Ein neuer Trend unter Kindern und Jugendlichen bereitet Eltern und Lehrern zunehmend Sorge: Immer öfter werden Kinder mit sogenannten E-Shishas in der Hand beobachtet. Die elektrische, kleine Version einer Wasserpfeife sieht aus wie ein bunter Stift, wird mit Aromen gefüllt, die vernebelt und von den Kindern inhaliert werden. Sieht aus wie Rauchen, aber eben ohne Tabak. Sind E-Shishas harmlos? Das ist die erste Frage, die sich den Eltern stellt. Dann fragt man sich, was sie bewirken. Beide...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 24.01.14
  •  3
Ratgeber
E-Zigaretten samt Zubehör fallen nicht unter das Arzneimittelgesetz, können also ohne rechtliche Probleme öffentlich verkauft werden.

Oberverwaltungsgericht entscheidet: E-Zigaretten sind keine Arzneimittel

Das ist ein Paukenschlag in den seit Monaten andauernden Diskussionen um die so genannte "E-Zigarette": Das Oberwaltungsgericht Münster hat entschieden, dass es sich bei den Flüssigkeiten (Liquids), mit denen die "E-Zigarette" betrieben werden, nicht um Arzneimittel handelt. Just mit dem Argument, die "Liquids" seien nikotinhaltig, hatte die nordrhein-westfälische Landesregierung den Verkauf der "E-Zigaretten" samt Zubehör komplett verboten. Auch fallen die rauchfreien Hightech-Produkte sehr...

  • Gladbeck
  • 17.09.13
  •  19
Politik
"Blauer Dunst" klingt edel - aber ist er das wirklich?
19 Bilder

Foto der Woche 25: blauer Dunst

Seit dem Beginn unseres spielerischen wöchentlichen Foto-Wettbewerbs hatten wir schon diverse Themen im Angebot, von Karneval oder Makro bis hin zu Reflexionen, um nur einige zu nennen. Aus aktuellem Anlass lautet das neue Thema BLAUER DUNST Im Landtag NRW ist die Diskussion um ein "totales Rauchverbot" erneut entbrannt: CDU und Grüne sind aktuell für ein strengeres Nichtraucherschutzgesetz, FDP und SPD dagegen, der Hotel- und Gaststättenverband sowieso. Unsere Community diskutierte...

  • Essen-Süd
  • 18.06.12
  •  20
Politik
Michael Everts hatte 35.000 Euro Einbußen wegen des inzwischen aufgehobenen Verbots. Ministerin Barbara Steffens lehnt jede Verantwortung ab.

E-Zigarettenverbot: 35.000 Euro Schaden

Reiner Lange und Michael Everts sind sauer auf Ministerin Steffens: Durch den inzwischen aufgehobenen Verbotserlass der E-Zigaretten sind den beiden Geschäftsleuten vom Smoker-Point an der Aktienstraße 163 rund 35.000 Euro Schaden entstanden. Am 16. Januar sprach das Steffens-Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter ein Verbot der nikoinhaltigen Liquids, der Füllung der E-Zigaretten, aus. Die Ministerin wertete das Nikotin als Medikament und verbot den Verkauf dieser...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 16.05.12
Politik

E-Zigarette: Kein Schadenersatz

Einen Schadenersatz wegen des Verbotserlasses von Ministerin Barbara Steffens dürfen in den Ruin getriebene E-Zigarettenhändler nicht erwarten. Das teilte die Pressestelle des Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen gestern auf Anfrage des Lokalkompass Mülheim mit: "Ihre Frage nach möglichen Schadenersatzforderungen an uns aufgrund des OVG-Beschlusses: Das OVG hat uns weder einen Widerruf noch eine Richtigstellung zu allen von uns seit dem...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 24.04.12
  •  5
Politik
Ministerin erneut gerügt

E-Zigarette: Weitere Klatsche für Ministerin

Das Oberverwaltungsgericht untersagt Gesundheitsministerin Warnungen vor E Zigaretten. In einer Pressemitteilung des OVG heißt es: Mit Beschluss vom 23. April 2012 hat der 13. Senat des Oberverwaltungsgerichts dem Land Nordrhein-Westfalen (Antragsgegner) durch einstweilige Anordnung die in einer „Pressemeldung“ vom 16. Dezember 2011 enthaltenen Warnungen vor E Zigaretten untersagt. In dieser „Pressemeldung“ hatte das nordrhein-westfälische Gesundheitsministerium vor nikotinhaltigen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 23.04.12
  •  12
Politik
elerette-Geschäft ist nach Ansicht der Grünen nicht an Steffens-Erlass gescheitert.

Grüne zu Ladenschließungen auf der Schloßstraße

Die Mülheimer Grünen haben sich in einer Pressemitteilung zu den Ladenschließungen von E-Zigarettenhändlern in Mülheim geäußert. Nachfolgend die Information der Grünen im Wortlaut: Der Mülheimer Vorstand des Grünen Kreisverbands sieht die Vorwürfe der E-Zigaretten-Händlerinnen und Händler gegen die Ministerin Barbara Steffens als Ersatzdiskussion an: Das Problem sei nicht der von Barbara Steffens zu Recht verabschiedete Erlass, die E-Zigaretten als Medikament einzustufen, sondern die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 12.04.12
  •  2
Politik
Opfer des Steffens-Erlasses: Das elerette-Geschäft auf der Mülheimer Schloßstraße.
2 Bilder

Ministerin Steffens zerstört Existenzen und bekommt Direktmandat

Gestern hat ein Händler für E-Zigaretten sein Geschäft in Mülheim Ruhr schließen müssen. Das ist das Resultat des Kampfes gegen die E-Zigarette, welcher von der NRW Gesundheitsministerin Barbara Steffens seit Dezember 2011 geführt wird. Shop-Betreiberin Anja Dörendahl sagte auf Facebook: "Dank dieses Irrsinnigen Erlasses von Frau Barbara Steffens sind die Verbraucher soweit verunsichert, dass sie lieber weiter krebserregende Tabakzigaretten rauchen…" Der von Frau Steffens und ihrem...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 04.04.12
  •  34
Politik

E-Zigarette: Verbot rechtswidrig

Stefan Gottschalk, ecoreal GmbH & Co. KG aus Köln, ist zufrieden. Die Firma hatte gegen die „Warnung“ des Ministeriums vor E-Zigaretten und den Verbotserlass des Ministeriums geklagt. In einem Eilverfahren stellte das Oberverwaltungsgericht im Münster fest, dass das Verbot rechtswidrig war. Seit Monaten schwelt der Streit zwischen NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens und den Vertreibern der E-Zigaretten, ob diese Genußmittel oder verschreibungspflichtige Arzneien sind. Damit ist jetzt...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 30.03.12
Politik

Die Grünen aus Mülheim versuchen Facebook zu nutzen

Am gestrigen Tage veröffentlichten die Grünen aus Mülheim bei Facebook die Meldung, das Frau Barbara Steffens wieder per Direktmandat zur Wahl steht. Nun, diese Meldung sorgte bei einigen Menschen für Unmut. Frau Barbara Steffens ist als Gesundheitsministerin des Landes NRW in den letzten Monaten vor allem durch ihren Kampf gegen die E-Zigarette in Erscheinung getreten. Nun hat Ihr Amt einen Hinweis vom Oberverwaltungsgericht NRW bekommen, das ihr Erlass nicht rechtens ist und sie diesen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 30.03.12
Kultur
4 Bilder

Friday Five: E-Zigarette, Euro-Jackpot, Iserlohn-Roosters und die A 52

Im Dezember 2011 hat Barbara Steffens, einen Erlass mit der Warnung vor der E-Zigarette und nikotinhaltigen Liquids veröffentlicht. In diesem Erlass forderte Sie von den Kommunen im Land ein Verkaufsverbot. Das Oberverwaltungsgericht Münster weist darauf hin, dass das Verkaufsverbot rechtswidrig ist. Der erste Euro-Jackpot wurde live gezogen. Bei uns konnten sie die Ziehung mitverfolgen. Der Co-Trainer der der Iserlohn Roosters verlässt den Verein, das sorgte für Aufregung unter den...

  • Essen-Süd
  • 30.03.12
Politik

E-Dampfen: Gesundheitsministerin Steffens bekommt Dämpfer

Im Dezember 2011 hat die grüne NRW-Ministerin für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter, Barbara Steffens, einen Erlass mit der Warnung vor der E-Zigarette und nikotinhaltigen Liquids veröffentlicht. In diesem Erlass forderte Sie von den Kommunen im Land ein Verkaufsverbot. Diese Warnung wurde am 20. März 2012 vom Oberverwaltungsgericht NRW als rechtswidrig eingestuft. Das OVG sagt in seiner Begründung, dass die Einstufung als Arzneimittel nicht zu halten ist und es sich bei der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 27.03.12
  •  6
Überregionales

Neue Hoffnung für Raucher

Die SPD in Dortmund lehnt die von der grünen Gesundheitsministerin Barbara Steffens geplante Verschärfung des Rauchverbots für nordrhein-westfälischen Gasstätten ab. Das teilte Dr. Marita Hetmeier in einer Pressemitteilung mit. In einem Beschluss auf ihrem Parteitag am 25. Februar sprachen sich die Dortmunder Sozialdemokraten mit breiter Mehrheit dafür aus, dass auch in Zukunft das Rauchen in Kneipen und Teestuben erlaubt sein soll. Staatliches Handeln dürfe sich nicht zum Ziel setzen,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 27.02.12
  •  3
Politik
Die E-Zigaretten sind umstritten - vor allem in der Politik.

E-Rauchen: Aktion Selbstbestimmt statt Ausgedrückt - ein Rückblick

Zum Aschermittwoch fand die Aktion "Selbstbestimmt statt Ausgedrückt" statt. Die Benutzer von E-Zigaretten waren aufgefordert worden, Frau Ministerin Steffens ihre nicht mehr benötigten Aschenbecher zu schicken. Dazu sollten ein paar Worte des Protestes gegen das geforderte Verkaufsverbot geschrieben werden. In der Internet-Community der E-Dampfer wurde diese Idee sehr gut angenommen und innerhalb kürzester Zeit wurden zahlreiche Bilder von Paketen veröffentlicht, welche auf dem Weg nach...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 24.02.12
  •  19
Kultur
Friday Five in der KW 7

Friday Five: Schießerei in Iserlohn, E-Rauchen, Mann verschwunden, Rooster Entschuldigung und die schönsten Küsse

Vor der Gustav-Edelhoff-Halle in Iserlohn gab es bei einer Schiesserei drei Schwerverletzte. Eine türkische Familie hatte sich zerstritten. In Lünen wird seit Tagen ein Mann vermisst. Die Familie sucht verzweifelt. Die Diskussion um die E-Zigarette nimmt kein Ende. Was nun erlaubt ist und was nicht, lesen Sie im Lokalkompass. "Die Roosters bitten darum, keine Schilder hochzuhalten!"Warum die Fans sauer sind, lesen Sie hier. Der Kampf um die Küsse tobte in Lünen. Immerhin ging...

  • Essen-Süd
  • 17.02.12
Politik

E-Rauchen - Was ist los in diesem Land?

Die Ereignisse der letzten Tage und Wochen lassen wirklich die Frage aufkommen - Was ist los in diesem Land? Am 16.12.2011 hat die NRW-Ministerin für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen (MfGEPuA) Barbara Steffens einen Erlass ausgegeben, in dem sie meint, das nikontinhaltige E-Zigaretten unter das Arzneimittelrecht fallen und deren Verkauf in NRW verboten ist. Diese Vorgehensweise war so schlecht, das selbst der Essener Oberstaatsanwalt dieses Vorgehen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.02.12
  •  21
Politik
Handel und Verkauf sind in Mülheim, Essen und Oberhausen ab sofort verboten.

Verbot in Mülheim: Viel Dampf um die E-Zigarette

Gerade erst flauten die Diskussionen um das neue Nichtraucherschutzgesetz von 2008, das ein konsequentes Rauchverbot in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens vorschreibt, ab, da beherrscht das Thema „Rauchen“ erneut die Schlagzeilen. Nachdem sich NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens (Grüne) zunächst gegen Raucherbereiche in Gaststätten und für ein abolutes Rauchverbot aussprach, empfahl sie nun, auch den Verkauf von E-Zigaretten zu verbieten - mit der Begründung: Die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 31.01.12
  •  21
Politik
Die E-Zigarette: Fluch oder Segen?

UMFRAGE: Mülheim, Oberhausen und Essen verbieten E-Zigaretten! Was meinen Sie?

Wie es scheint haben die Verantwortlichen der zuständigen Gesundheitsämter der Städte Mülheim, Oberhausen und Essen mit der Faust auf den Tisch gehauen und dem wochenlange Hin und Her ein Ende bereitet: Alle betroffenen Händler sind aufgefordert, den Verkauf nikotinhaltiger Liquids einzustellen. Verstöße gegen den Verkauf von E-Zigarette und Zubehör würden ab sofort überprüft, gegebenfalls würden ordnungsrechtliche Maßnahmen eingeleitet, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt Mülheim....

  • Mülheim an der Ruhr
  • 30.01.12
  •  6
Politik
Der Zigaretten-Ersatz qualmt mit Technik und ist dazu noch günstiger als herkömmliche Glimmstengel.

Verdampft und zugenäht...! E-Zigaretten-Verbot?

Von Alex Grün. Wer hier immer noch davon träumt, in einem demokratischen Rechtsstaat zu leben, muss sich wieder die Frage stellen, von wem oder was wir eigentlich regiert werden. Bei der aktuellen Gängelei, dem angestrebten Rauch-, pardon, Dampfverbot mit E-Zigaretten etwa, handelt es sich wieder um ein Meisterstück des Lobbyistenhandwerks, diesmal seitens der Tabakindustrie, die wohl doch mächtiger ist als geglaubt. In dem Fall hat sie ja auch den Staat als willigen Vollstrecker hinter...

  • Unna
  • 02.01.12
  •  88
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.