edeka-markt

Beiträge zum Thema edeka-markt

Blaulicht
Brandalarm in Bankfiliale.

Feuerwehr im Einsatz unter Atemschutz
Herdecke: Lagerraum in einer Bankfiliale vollkommen verraucht

Ein Brandmeldealarm wurde der Feuerwehr Herdecke heute um 10.24 Uhr aus dem Edeka-Markt an der Mühlenstraße gemeldet. Bei Eintreffen war der Supermarkt vorbildlich geräumt. Nach Erkundung wurde festgestellt, dass es im Lagerbereich der Bankfiliale nebenan brannte. Zunächst wurde die Nutzungseinheit durch die Feuerwehr geräumt. Durch eine Außentür wurde ein Löschangriff in den verrauchten Lagerbereich von einem Trupp unter Atemschutz vorgenommen. Schnell war die Ursache klar: In dem...

  • Herdecke
  • 01.04.20
Wirtschaft
Ein neuer Edeka-Markt soll im ersten Quartal des kommenden Jahres ins Gebäude am Saarner Dorfeingang einziehen.
2 Bilder

Eröffnung im ersten Quartal 2021
Arbeiten für den neuen Edeka-Markt im Saarn-Center haben begonnen

Von RuhrText Die Stadt hat die Baugenehmigung erteilt, der Bagger ist angerückt. In etwa einem Jahr wird Edeka Paschmann ins Saarn-Center an der Düsseldorfer Straße am Eingang des „Dorfes“ einziehen. So ist zumindest der aktuelle Plan, wenn genügend Handwerksbetriebe gefunden und diese ihre Arbeiten in diesem Zeitraum bis zum ersten Quartal 2021 abschließen werden. Der neue Edeka-Markt wird eine Verkaufsfläche von etwa 1500 Quadratmetern haben und viel moderner als die Filiale an der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 28.01.20
Ratgeber
Generationenwechsel: Hans Joachim Still (l.) übergibt seinen EDEKA-Markt in Boele Ende Januar an Fabian Westerhoff.

Veränderungen im Hagener Norden
Generationenwechsel im Edeka-Markt Boele: Aus EDEKA Still wird EDEKA Westerhoff

Seit rund 20 Jahren versorgt Hans Joachim Still (56) die Verbraucher in Hagen-Boele mit Lebensmitteln. Am 31. Januar übergibt er den Markt an seinen Nachfolger Fabian Westerhoff (33). Die beiden hatten die Filiale an der Dortmunder Straße vor rund zehn Jahren zusammen geplant und gebaut. „Et kütt, wie et kütt“, sagt der begeisterte Karnevalist und Kaufmann Hans Joachim Still. „Ich möchte nach vielen schönen Jahren als Kaufmann auch aus gesundheitlichen Gründen kürzer treten.“ Der gebürtige...

  • Hagen
  • 22.01.19
Überregionales
Nadine Driller und Erika Lürkens bei der Spendenübergabe.

Spende für die Kita Hofstraße

Im Februar 2017 übernahm Nadine Driller den Eedka-Markt in der Edmund-Weber-Straße. Sie hat seitdem über 20 neue Mitarbeiter eingestellt und engagiert sich im Stadtteil für zahlreiche soziale Zwecke. Nun konnte Nadine Driller einen Scheck über 250 Euro an die städtische Kita in der Hofstraße überreichen. Vor Ostern hatten zahlreiche Kinder im Markt Ostereier verziert. Der Verkaufserlös plus Spende von Driller ging jetzt an die Kindertagesstätte. Den Scheck nahm Leiterin Erika Lürkens entgegen....

  • Herne
  • 30.04.18
Überregionales
4 Bilder

Zwei Xantener Mädels engagieren sich ein zweites Mal für das " Friedensdorf International" in Oberhausen

Dass im "Friedensdorf International" (vormals "Friedensdorf Oberhausen") Kinder aus Kriegsgebieten rund um den Globus medizinische wie auch seelische Hilfe erfahren, ist wohl den meisten Menschen bekannt. Auch dass diese humanitäre Hilfseinrichtung größtenteils durch Privatspenden finanziert wird, wissen viele der Menschen, die bereit sind, kranken und verletzten Kriegsopfern Beistand zu leisten. Dass es im Xanten mittlerweile ein Mädchenduo gibt, das das Friedensdorf in Oberhausen tatkräftig...

  • Xanten
  • 05.04.15
  • 5
Politik
SPD - Stadtverordneter Roberto Randelli

Die Nahversorgung in Heßler muss gesichert werden

„Unser Ziel war, ist und bleibt, dass die Menschen sich auch weiterhin vor Ort in Heßler mit allem versorgen können, was sie täglich brauchen.“ Darauf weist der Heßleraner Stadtverordnete Roberto Randelli im Zusammenhang mit der jetzt endgültig geplanten Schließung des EDEKA - Marktes am Fersenbruch hin. Auch für den SPD-Fraktionsvorsitzenden Dr. Klaus Haertel ist der Erhalt des Nahversorgungsangebotes entscheidend. Er erinnert in diesem Zusammenhang daran, dass entsprechende Gespräche bereits...

  • Gelsenkirchen
  • 30.07.14
  • 2
Überregionales
Die Sontumer Straße nimmt langsam Gestalt an: Mit Kanalisation und Bürgersteig wird sie zu einer innerstädischen Straße ausgebaut. Zurzeit wird die Fahrbahndecke abgefräst.  Fotos: von Lauff
6 Bilder

Neues vom Woeste-Gelände: Der Bau des Marktes startet

Bald ist es soweit: Der Bau des neuen Edeka-Centers auf dem alten Woeste-Gelände an der Sontumer Straße startet Ende Oktober. Der Beginn der Wohnbebauung auf dem nördlichen Bereich des Geländes ist für das Frühjahr nächsten Jahres vorgesehen. „Wir wollen in diesem Jahr noch so viel wie möglich schaffen und das Grobe abgearbeitet haben“, so Kai Steindl, Geschäftsführer des technischen Bereichs bei HBB, Investor der Baumaßnahme E-Center. Die Vorarbeiten seien planmäßig abgeschlossen worden, so...

  • Velbert-Langenberg
  • 05.10.13
Politik
Bevölkerungsrückgang und Überalterung sind hohe Herausforderungen, denen die Stadt  gewachsen sein muss  (von links): Planungsdezernent Karlheinz Friedrichs sowie Jördis Döll und Volker Bleikamp (beide Fachbereich Stadtentwicklung). WB-Foto: Erler

Apotheke statt Grundschule

„Da werden Schulen wunderschön renoviert mit Mitteln aus dem Konjunkturprogramm und plötzlich stellt man fest: Sie stehen am falschen Platz und haben zuwenig Schüler“, stimmt OB Horst Schiereck auf das Thema ein. „Oder es wird ein neuer Sportplatz eröffnet in einer Gegend, in der es nur wenige Vereine und wenige Kinder gibt.“ So solle es natürlich nicht sein, betont der Oberbürgermeister und hat auch gleich ein neues Instrument zur Hand, mit dessen Hilfe die Infrastruktur der Stadt vor dem...

  • Herne
  • 18.09.12
Politik

Bürgerinitiative "Dorfplatz Sythen" übergibt 1400 Unterschriften an Bürgermeister Bodo Klimpel

Rund 1400 Bürger sind gegen die geplante Bebauung des Dorfplatzes in Sythen. Das ergab die Zählung der Bürgerinitiative "Dorfplatz Sythen“, die diese Unterschriften innerhalb weniger Wochen mit ihren Unterschriftenlisten in Sythen gesammelt hat. Die Bürgerinitiative wehrt sich gegen den Bau eines Edeka-Marktes, der den bisherigen Dorfplatz zerstören und Sythens Dorfmitte verlagern würde. Der größte Teil des Platzes fällt dem Bau des ca. 2500 qm großen Gebäudes und den dann notwendig werdenden...

  • Haltern
  • 27.02.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.