EGLV

Beiträge zum Thema EGLV

Natur + Garten
Der Schermbecker Mühlenbach trifft bislang sehr gerade und mit einem steilen Gefälle auf die Lippe. So bietet er Fischen und anderen Wasserbewohnern keine guten Lebensbedingungen.

Schermbecker Mühlenbach
Freier Fluss für Flora und Fauna

Der Schermbecker Mühlenbach trifft bislang sehr gerade und mit einem steilen Gefälle auf die Lippe. So bietet er Fischen und anderen Wasserbewohnern keine guten Lebensbedingungen. Der Lippeverband möchte den Mündungsbereich daher naturnäher gestalten. In Kürze finden vorbereitende archäologische Sondierungsarbeiten sowie Vermessungen statt. Freischnitt- und Rodungsarbeiten hatte der Lippeverband bereits Anfang des Jahres durchgeführt. Voraussichtlich ab Anfang 2021 wird der Bachverlauf in...

  • Dorsten
  • 16.10.20
Natur + Garten
Prof. Dr. Uli Paetzel, Vorstandsvorsitzender Lippeverband (LV), Bodo Klimpel, LV-Ratsvorsitzender, Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau und Dr. Emanuel Grün, Technischer Vorstand LV, streuen gemeinsam Saatgut an der Uferböschung des Kirchderner Grabens in Höhe der Straße Am Bellwinkelhof in Alt-Scharnhorst aus.
8 Bilder

Lippeverband hat die ökologische Verbesserung im Knoten Scharnhorst abgeschlossen
Naturnahe Bachläufe statt "Köttelbecken" in Betonsohle

Die größte und letzte „Köttelbecke“ im Dortmunder Norden ist endgültig Geschichte: Der Lippeverband hat die ökologische Verbesserung am Kirchderner Graben und seinen Nebengewässern Borlandgraben, Böckelbach und Erlenbach, am Rüschebrinkgraben sowie am Oberlauf der Körne und am Dahlwiesenbach - als Anschlussmaßnahme an das 2014 abgeschlossene Seseke-Programm - fertiggestellt. In der Vergangenheit dienten die Gewässer als offene Schmutzwasserläufe. 2010 begannen dann die Bauarbeiten zur...

  • Dortmund-Nord
  • 18.09.20
LK-Gemeinschaft
Prof. Dr. Uli Paetzel, Vorstandsvorsitzender von Emschergenossenschaft und Lippeverband
2 Bilder

Emschergenossenschaft und Lippeverband (EGLV)
Uli Paetzel und Emanuel Grün weitere fünf Jahre an der Spitze

Prof. Dr. Uli Paetzel, ehemaliger Bürgermeister von Herten,  ist als Vorstandsvorsitzender von Emschergenossenschaft und Lippeverband (EGLV) wiedergewählt worden. Der Genossenschaftsrat der Emschergenossenschaft und der Verbandsrat des Lippeverbandes bestätigten ihn für eine weitere fünfjährige Amtszeit. Auch der Technische Vorstand Dr. Emanuel Grün wurde von den beiden Gremien wiedergewählt. Für ihn ist es die vierte Amtszeit.  Uli Paetzel (48) wurde im Juni 2015 das erste Mal an die Spitze...

  • Herten
  • 01.06.20
Natur + Garten
Das EGLV-Labor-Team.
2 Bilder

Der lauernde Jäger
Datteln: Wasserskorpion im Steinrapener Bach und Dümmerbach ist "Bewohner des Monats"

Leise und still lauert er zwischen Wasserpflanzen - jederzeit bereit, ein ahnungsloses Opfer zu ergreifen. Sein schlammgrauer Panzer bietet ihm im Steinrapener Bach und Dümmerbach in Datteln die perfekte Tarnung. Der Lippeverband hat den Wasserskorpion zum "Bewohner des Monats" benannt. Aus seinen klappmesserartigen Vorderbeinen gibt es für Wasserflöhe, Larven oder Kaulquappen kein Entkommen. Mit seinem kurzen, kräftigen Rüssel lähmt der "Lauerjäger" seine Beutetiere durch einen Stich, bevor...

  • Datteln
  • 29.12.19
Natur + Garten
Der Wasserskorpion: Aus seinen klappmesserartigen Vorderbeinen gibt es für Wasserflöhe, Larven oder Kaulquappen kein Entkommen.
3 Bilder

Bewohner des Monats
Der lauernde Jäger im Rotbach

Leise und still lauert er zwischen Wasserpflanzen – jederzeit bereit, ein ahnungsloses Opfer zu ergreifen. Sein schlammgrauer Panzer bietet dem Wasserskorpion auch im Rotbach in Dinslaken die perfekte Tarnung. Aus seinen klappmesserartigen Vorderbeinen gibt es für Wasserflöhe, Larven oder Kaulquappen kein Entkommen. Mit seinem kurzen, kräftigen Rüssel lähmt der „Lauerjäger“ seine Beutetiere durch einen Stich, bevor er sie langsam aussaugt. Der Wasserskorpion braucht eine vielfältige...

  • Dinslaken
  • 12.12.19
  • 1
Natur + Garten
Die schwarzen Augenflecke erwecken den Eindruck, der Strudelwurm würde schielen. Mit tausenden Wimpernhärchen gleitet er über den Untergrund.
3 Bilder

Hoffnung für Genetik-Forscher
Turbo-Wurm im Massener Bach

Im Massener Bach in Unna lebt ein Bewohner, der nicht nur bei den Biologen des Lippeverbandes Begeisterung auslöst, sondern insbesondere Gen-Forscher in Verzückung versetzt. Der Dreiecksstrudelwurm ist ein zuverlässiger Anzeiger für gute Gewässerqualität aber auch ein „Weltmeister der Regeneration“: Die Tiere sind in der Lage, fehlendes Gewebe mithilfe von Stammzellen neu zu bilden. Bereits aus einem winzigen Stück Wurm, kann sich ein komplett neues Tier regenerieren. Aufgrund dieser...

  • Unna
  • 20.08.19
Natur + Garten
Die Mützenschnecke wird nur bei guter Wasserqualität heimisch. Kein Wunder, dass wir sie in der Lippe finden.
4 Bilder

Ein Zeichen für sauerstoffreiches Wasser
Urzeittierchen in der Lippe

Entdecken die Biologen Mützenschnecken im Gewässer, ist das Grund zur Freude. Da die vier bis acht Millimeter großen Wasserlebewesen nur über ihre Haut atmen können, brauchen sie extrem sauerstoffreiches Wasser und sind somit ein Anzeiger für gute Wasserqualität. Der Lippeverband hat die Schnecken mit der außergewöhnlichen, spitzen Kopfbedeckung darum als „Bewohner des Monats Juli“ ausgewählt. In Haltern, Dorsten und Schermbeck kommt die Mützenschnecke in der Lippe vor. Kurz und...

  • Dorsten
  • 19.07.19
Natur + Garten
Der Lipperverband sorgt in Dorsten für saubere Gewässer. Das Foto zeigt den Hammbach in Dorsten.

23. Juni – „Tag der Daseinsvorsorge“
22 Pumpwerke in Dorsten sorgen für trockene Füße

Abwasserreinigung, Hochwasserschutz und saubere Gewässer – wichtige Leistungen, die wir im Alltag kaum wahrnehmen. Dennoch sind sie zentrale Bestandteile einer gesunden und lebenswerten Umwelt. Daran erinnert der „Tag der Daseinsvorsorge“ am 23. Juni. In Dorsten betreibt der Lippeverband 22 Pumpwerke, 24 Sonderbauwerke wie Hochwasser- oder Regenrückhaltebecken und zwei Kläranlage. Hier behandeln und reinigen die Flussmanager das schmutzige Wasser, um es dann sauber wieder ins Gewässer...

  • Dorsten
  • 21.06.19
Natur + Garten
Sylvia Mählmann, biologisch-technische Assistentin beim EGLV, entnimmt eine Probe des Wassers der Lippe.
2 Bilder

Flussflohkrebse im Massener Bach
Die Kängurus unter den Krebsen

Krebse vermutet man in Deutschland eher an Nord- und Ostsee, die kleinen Gliederfüßler sind aber auch in den Gewässern der Region zuhause. Eine besondere Art ist der Flussflohkrebs. Er konnte durch das Biologenteam des Lippeverbandes in Unna im Massener Bach nachgewiesen werden. Der in der Fachsprache Gammarus roeseli genannte Flohkrebs ist auf den ersten Blick leicht mit einer Garnele zu verwechseln. In Gewässern mit ausreichender Sauerstoffversorgung findet man den kleinen Flussbewohner, der...

  • Unna
  • 17.06.19
  • 1
  • 1
Natur + Garten
Simone von Pigage-Goehler, Biologisch-technische Assistentin beim Lippeverband, bei der Artenbestimmung im Labor.
4 Bilder

Die Pilzköpfe sind zurück
Köcherjungfern bereichern Ökosystem der Lippe

Anders als die Beatles, die aufgrund ihrer topfförmigen Frisuren den Beinamen bekamen, trägt die Larve der „Pilzkopf-Köcherjungfer“ ein markantes pilzförmiges Zeichen direkt auf der Kopfoberfläche. Die Biologen des Lippeverbandes konnten die Larven in der Lippe in Haltern am See nachweisen. Passend zum heutigen Tag der Artenvielfalt (22. Mai ) stellt der Lippeverband die Köcherjungfer als „Bewohner des Monats“ vor. Wobei es sich bei Köcherfliegen im zoologischen Sinne nicht um Fliegen, sondern...

  • Haltern
  • 22.05.19
Natur + Garten
 Die Personenfähre quert wieder die Lippe.

Die Fährsaison in Dorsten startet am 10. April
„Baldur Ahoi!“

Es heißt wieder „Handanlegen“, wenn der Lippeverband am Mittwoch, 10. April, die Personenfähre „Baldur“ zu Wasser lässt. Ab dann können sich Radfahrer und Spaziergänger wieder eigenständig von einem Ufer der Lippe zum anderen kurbeln. Das Besondere: Es ist kostenlos und für alle Beteiligten ein großer Spaß. 2005 wurde die Lippe erobert! So erschien es vielen, als „Baldur“, die erste Personenfähre des Lippeverbands, eingeweiht wurde. Der Clou: Lippe-Liebhaberinnen und -Liebhaber konnten...

  • Dorsten
  • 05.04.19
Natur + Garten
Auf der Lippe wird gebaggert.
2 Bilder

Schwimmbagger entfesselt die Lippe
Am Hervester-Schwall renaturiert der Lippeverband Uferbereiche

Keine optische Täuschung: In Dorsten-Hervest schwimmt seit einer Woche ein Bagger auf der Lippe, um künstlich angelegte Uferbefestigungen auf der linken und rechten Seite zu entfernen. Das Amphibien-Fahrzeug ist im Auftrag des Lippeverbandes noch mehrere Tage im Einsatz und befreit einzelne Abschnitte von Wasserbausteinen. Hier wird die Lippe breiter, flacher und lebendiger, denn besonders Fische, Eisvögel oder Uferschwalben fühlen sich in den so entstehenden natürlichen Randzonen wohl. „Wir...

  • Dorsten
  • 29.03.19
Natur + Garten
Prachtlibelle am Gewässer.
3 Bilder

Bald schimmert und flimmert es am Rotbach
Libellen kehren dank verbesserter Wasserqualität ins Lippe-Gebiet zurück

Sie sind faszinierende Geschöpfe, die schon seit jeher mit Gewässern in Verbindung gebracht werden. Der Dichter Heinrich Heine beschrieb die Libelle als „schimmernde, flimmernde Gauklerin.“ Ein treffender Vergleich für das geflügelte Insekt, das der Lippeverband als Bewohner des Monats im März vorstellt. Auch in Dinslaken kommt die Prachtlibelle an den Ufern des Rotbachs immer häufiger vor. Die verbesserte Wasserqualität und neue Lebensräume machen es möglich. „In Deutschland finden wir...

  • Dinslaken
  • 26.03.19
Ratgeber
Der Rad- und Fußweg ist in der Woche vom 8. bis 14. Oktober gesperrt. (Symbolbild)

Gladbeck: Sperrung wegen Sanierungsarbeiten am Hahnenbach

Die Emschergenossenschaft führt bis Ende der zweiten Oktoberwoche Sanierungsarbeiten an der Hahnenbach-Böschung unmittelbar vor der Einmündung in die Boye durch. Dadurch muss der Rad- und Fußweg entlang des Gewässers gesperrt werden. Ausweichstrecken für Spaziergänger und Radfahrende sind während der Sanierungsarbeiten entlang der Halde vorhanden.  (Mit Material der EGLV)

  • Gladbeck
  • 08.10.18
Natur + Garten
Hier kann man gut den naturnahen neuen Verlauf (links) der bisher schnurgerade eingezwängten Boye (Mitte) sehen. Foto: EGLV

GLA / BOT: Flussmanager beginnen mit Renaturierung der Boye

Die Emschergenossenschaft beginnt bereits in Kürze mit der Renaturierung der Boye in Bottrop, Essen und Gladbeck. Der über viele Jahrzehnte offene Schmutzwasserlauf, der seit vergangenem Jahr wieder abwasserfrei ist, wird dabei zu einem naturnahen Gewässer umgestaltet. Ab Anfang September 2018 startet zunächst der Umbau des 1,2 Kilometer langen Gewässerabschnitts von der Kreuzung der Boye mit der B 224 bis zur Kreuzung mit der Eisenbahnlinie 2250. Darüber hinaus beginnt die...

  • Gladbeck
  • 09.08.18
  • 1
Natur + Garten
Die Sohlschalen werden gründlich gereinigt, bevor sie ausgebaut werden. Foto: Rupert Oberhäuser/EGLV
4 Bilder

Renaturierung zwischen Bottrop und Gladbeck: Boye wird von Geröll und Schlamm befreit

Die Emschergenossenschaft beginnt im Sommer mit der naturnahen Umgestaltung der Boye zwischen Bottrop und Gladbeck. Nicht weniger spannend sind jedoch die Arbeiten, die zurzeit durchgeführt werden: In Vorbereitung der Renaturierung werden die Sohlschalen gereinigt, die das klassische Bild des Boye-Betonkorsetts prägten. Bereits seit knapp einem Jahr ist die Boye auf rund acht Kilometern wieder abwasserfrei. Doch die über Jahrzehnte dauernde „Verwendung“ des Flusses als offener...

  • Gladbeck
  • 17.05.18
Ratgeber
Foto der renaturierten Lippe. Aktuell ist der Wasserstand sehr hoch.

Hochwasser-Update: Wasserstand der Lippe bleibt hoch

Ostvest. Die Pegel der Lippe verharren im Mittellauf weiter auf hohem Niveau. Seit dem Anstieg zu Anfang dieser Woche stagnieren die Wasserstände zum Teil, zum Teil sind sie sogar noch weiter gestiegen. Die Hydrologen des Lippeverbandes erwarten aber erst für Samstag einen spürbaren Rückgang der Wasserstände. Völlig ungewiss ist die k(EGLV, Essen)mit. Der Pegel in Wesel-Fusternberg hat heute Morgen die 4,20-m-Marke überschritten. In Dorsten und Haltern dagegen sind die Wasserstände...

  • Datteln
  • 04.02.16
Politik
"Es gibt Angebote im Leben, die nur einmal kommen." Uli Paetzel wird Nachfolger von Dr. Jochen Stemplewski bei der Emschergenossenschaft und dem Lippeverband (EGLV).
3 Bilder

Herten verliert seinen Bürgermeister - Uli Paetzel geht zum 1.2.2016

Seit 2004 ist dieser Mann völlig unangefochten Hertens Bürgermeister. Doch obwohl erst letztes Jahr bei den Bürgermeisterwahlen die absolute Mehrheit der Wähler Dr. Uli Paetzel (SPD) das Vertrauen aussprach und ihn bis 2020 im Amt behalten möchte, wird er zum 1. Februar 2016 beruflich einen neuen Weg einschlagen. Paetzel wurde am Mittwoch (24.6.) zum neuen Chef bei Emschergenossenschaft und Lippeverband (EGLV) gewählt:...

  • Herten
  • 24.06.15
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.