Egoismus

Beiträge zum Thema Egoismus

Politik
Bildcocer Buchgut Berlin

Buchbesprechung
Die Wiederentdeckung des Menschen

Bei der Europawahl verloren die Befürworter des „weiter so“. Das Buch erscheint in der Zeit der sozialen Unsicherheit und/oder dem Gefühl der Ungerechtigkeit. Es gibt Erklärungen mit Belegen für ein notwendiges Umdenken in eine gemeinsame Zukunft. Dem Autor Andreas von Westphalen gelang ein umfassend recherchiertes Werk. In sechs Kapiteln führt er den Leser Schritt für Schritt zur Begründung des Untertitels: Warum Egoismus, Gier und Konkurrenz nicht unserer Natur entsprechen. Die einzelnen...

  • Oberhausen
  • 31.05.19
  •  2
Ratgeber

[SELBST]bezogen

Egoismus - besser nicht ?! Dieser Workshop macht Sie nicht zum Egoisten, aber er wird verdeutlichen, warum es wichtig ist, auf sich selbst, seine Bedüfnisse und Gefühle zu achten. Ihnen wird bewusst, dass Sie ein Minimum an Selbstbezogenheit im Alltag brauchen um für andere da sein zu können. Am Dienstag den 20 September um 19.30 bis 21:00 Uhr. Weitere Informationen unter: FRIEDENSDORF BILDUNGSWERK 02064/ 4974 141 bildungswerk@friedensdorf.de

  • Oberhausen
  • 28.07.16
LK-Gemeinschaft

Auswertung der Community-Umfrage: das sind Eure Vorsätze fürs Jahr 2016

Ob Gesundheit, Ernährung, Sport oder Zwischenmenschliches: zum Jahreswechsel hatten wir Euch im Rahmen unserer Frage der Woche gebeten, über alte und neue Ziele zu sprechen und dabei auch an unserer spielerischen Umfrage teilzunehmen. Die anonymisierte Auswertung der rund 100 Antworten ist gewiss nicht repräsentativ, aber die Ergebnisse und Erkenntnisse sind dennoch interessant. Oder wie seht Ihr das? 1. Lieber anfangen als aufhören Die Antwort "mit etwas Neuem anfangen" wurde rund viermal...

  • Düsseldorf
  • 18.01.16
  •  15
  •  18
Kultur

Kein Aprilscherz

Wäre heute der 1. April, hätte ich die Radiomeldung für einen Aprilscherz gehalten. So aber werde ich wohl glauben müssen, was mir da das Radio bei meiner Autofahrt am frühen Morgen berichtete. Es sind Proteste in mehreren Städten Deutschlands geplant gegen das Tanzverbot am Karfreitag. Nun, tatsächlich kann man fragen, wie man ein solches Verbot überhaupt aufrecht erhalten kann in einer Gesellschaft, die jede Identität verloren hat. Da werden Kreuze von Wänden genommen, Kirchen geschlossen...

  • Gladbeck
  • 02.04.15
Ratgeber

KOMMENTAR: Egoismus auf den Straßen

Nein, es lag nicht am Wintereinbruch und den verschneiten Straßen. Staus gehören im Ruhrgebiet zur Tagesordnung. Man muss sich irgendwie (auch wenn es bisweilen schwer fällt) damit arrangieren. Schwieriger wird es den zu beobachtenden wachsenden Egoismus auf unseren Straßen zu akzeptieren. Wer viel auf der A40 im Berufsverkehr unterwegs ist, dem sind bestimmt auch schon die ganz „cleveren“ Verkehrsteilnehmer aufgefallen. In Fahrtrichtung Essen ist das angesprochene Phänomen vor der Ausfahrt...

  • Wattenscheid
  • 30.01.15
Überregionales
2 Bilder

Oh Gott, das tut mir aber leid !

Wieder einmal ist es mir viel zu spät eingefallen. Wieder einmal habe ich mich geärgert über die Unverfrorenheit. Wieder einmal erscheint sie mit ihrer grinsenden Fratze - die Rücksichtslosigkeit ! Was geschehen ist ? Ganz einfach. Jeder von uns hat das schon so häufig erlebt, sich auch darüber geärgert - vielleicht auch nur mit den Achseln gezuckt und sich gesagt : kann ich ja doch nicht ändern. Oder : Was gehts mich an ! Jeder hat sich schon einmal gefragt, warum denen keiner...

  • Goch
  • 05.06.14
  •  8
  •  3
Kultur
Langsam denken oder schnell? Nicht denken oder kein Egoist sein?

BÜCHERKOMPASS: Denken, Gedanken, Philosophie

Auf lokalkompass.de verschenken wir regelmäßig die Werke von bekannten Autoren an Teilnehmer, die sich bereit erklären, nach der Buch-Lektüre eine kleine Rezension zu schreiben und zu veröffentlichen. Bereits vergeben wurden bisher diese Werke. Diese Woche machen wir uns Gedanken über das Denken und ziehen dabei Psychologen, Philosophen und einen Mönch zu Rate! Alle Teilnehmer bitten wir darum unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht...

  • Essen-Süd
  • 26.03.14
  •  13
  •  1
Politik

Reine Provokation oder berechtigte Forderung?

Ist dieser Vorschlag nun eine Provokation oder doch letztendlich berechtigt? Die Gladbecker Fraktionen von SPD und GRÜNEN jedenfalls fordern auf der B 224 im Stadtgebiet die Einführung eines Tempolimits von 50 Stundenkilometer. Mit dieser Maßnahme, so die Begründung, solle die von der viel befahrenen Straße ausgehende Lärmbelästigung für die Anwohner deutlich gesenkt werden. Für die Beweisführung ist aber ein Gutachten von Nöten, für das der städtische Finanzausschuss die Summe von...

  • Gladbeck
  • 23.11.13
  •  8
Politik

Gottgläubigkeit contra Egoismus!

Gottgläubigkeit contra Egoismus! von Dr. Dr. Joachim Seeger, Recklinghausen Der Heilige Vater hat natürlich Recht: Uns wird aufgrund der modernen Technologie immer mehr Zeit geschenkt, die wir zur Rückerinnerung auf den Grund unseres Daseins ( Gott) einsetzen sollten. Darauf macht Papst Benedikt XVI. aufmerksam. Der Glaube an Gott verschwindet immer mehr aus unserer Gesellschaft und unserem Bewusstsein und dadurch wird der Platz für Alte, Kranke, Kinder und Fremde immer geringer. Der...

  • Recklinghausen
  • 25.12.12
Ratgeber

Mit dem Ellbogen voran

Jeder gegen jeden. Ellbogen voran. Aggressiv und verstört, den Geist voller Müll. Jedem das Seine, doch mir bitte das Meiste. Gier ist die Angst, zu kurz zu kommen. Es herrscht Krieg. Teile und herrsche. Nach oben hin buckeln, aber nach unten darf getreten werden. Wird auch vielerorts und gerne erwünscht. Alleine ist man verloren und kann ja doch nichts ändern. Ist das tatsächlich so..? Oder werden wir nur getäuscht, um uns in dem Glauben zu lassen, wir seien schwach, hilflos und der Willkür...

  • Dortmund-City
  • 21.12.12
Überregionales
Der Kommentar im Lokalkompass Lünen.

Kommentar: Armer alter St. Martin

Martin war ein guter Mann, sagt die Legende. Was hätte der Heilige wohl gesagt, wenn er in unserer Zeit auf den Straßen unterwegs gewesen wäre? Ein Kommentar von Daniel Magalski: Das war‘s. St. Martin ist für dieses Jahr vorbei, was vielleicht gar nicht so schlecht ist. Denn was da wirklich von der netten Geschichte vom Teilen und der Nächstenliebe hängen geblieben ist, das ist mehr als fraglich. Vor allem die Erwachsenen müssen sich da an die eigene Nase fassen. Alltagstauglich ist die...

  • Lünen
  • 13.11.12
  •  2
Politik
Teufel auch: Gesundheitsreform?NICHT MIT MIR
2 Bilder

Krankenhauszusammenlegungen - Eine heiße Diskussion?

Seit wieviel Jahren jagt eine Gesundheitsreform die nächste? Seit wieviel Ministerwechseln sind die immensen Kosten für´s Gesundheitswesen drastisch... nach unten gegangen? Seit wann befleissigen sich alle Beteiligten, auf die immens gestiegenen Kosten im Gesundheitswesen erst mal aufmerksam zu machen? Seit wann weisen alle Beteiligten immer wieder mit drohendem Zeigefinger darauf hin, daß drastisch gespart werden müsse - bei den anderen? Seit wann sollen Reformen das Übel an der...

  • Goch
  • 16.01.12
  •  3
Überregionales
Nicht jeder Kunde ist gleich an diesem Markenzeichen zu erkennen. Trotzdem sollte jedem Dienstleister bewusst sein, von wem er seine Existenzberechtigung erhält.Genauso muss sich jeder, der unter diesem Markenzeichen auftritt, der Würde dieser Krone bewusst sein!!!!

Die Geschichte vom König (Kunde) und der armen Verkäuferin

Hiermit breche ich ein Lanze für die Beschäftigen in jedwedem Dienstleistungsbetrieb, die ihren Beruf ernst nehmen und trotzdem immer wieder ihre Rübe hinhalten müssen! Wenn sich jemand in einer dieser Rollen wiedererkennt: NACHDENKEN, WIE MAN BESSER MITEINANDER UMGEHEN KANN ! DAS VERMEIDET UNGESUNDEN STRESS!!!! Eine kleine Story, die ich heute morgen gelesen habe, erinnerte mich an eine Anekdote aus meinem Berufsleben. Diese "Geschichte" habe ich immer dann "erzählt", wenn wieder...

  • Goch
  • 17.12.11
  •  8
Politik
Jetzt ist er grade rot, dann schnellt er vor. Ändert seine Farbe in schwarz. dann wirds gefährlich, also schnell nach grün.Wenn das so weitergeht, trägt er bald auch zur Tarnung ein Piratenkopftuch. Die haben ja noch keine Farbkennzeichnung. Ach ja: und wenns ihm zu bunt wird, verspritzt er Tinte, die ist wieder schwarz und vernebelt alles.......WAS SOLL DAS BEDEUTEN ????

Politiker verliert Prozess um Anerkennung von Pensionsanspruchsforderungen!

Wieder einmal ist es einem Politiker nicht aufgefallen: Seine Masslosigkeit macht viele Mitbürger nicht nur fassungslos, sondern sie fassen sich an den Kopf bei solcher - wie es ihnen erscheint- Dreistigkeit. Viele von ihnen haben den Pensionsmonatsbeitrag dieses Politikers nicht mal im Jahr! Und das macht sie wütend - zu recht! Das Grundübel dabei findet man allerdings in dem Satz: DAS STEHT MIR ZU!!! Und es betrifft unsere Gesellschaft. Ob Dienstwagen, vollkommen überzogene...

  • Goch
  • 12.11.11
  •  2
Kultur

Die deutsche Gesellschaft ist auf einem traurigen Weg!

Die deutsche Gesellschaft ist auf einem üblen Weg. Sich zu optimieren – und das auf Kosten anderer – scheint hier vielfach die Devise zu sein. Gier und Selbstsucht... diese Eigenschaften finden sich durch alle gesellschaftlichen Schichten. Soeben hat mich das Verhalten von Gästen auf einem Reitturnier das Staunen gelehrt: Die Helferinnen an der Brötchentheke schmierten und schmierten, Cervelatwurst, Salami, Schinken, Käse... wer sein Wochenende als Sportler und Begleiter auf einem Turnier...

  • Rees
  • 07.08.10
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.