Ehrenamt

Beiträge zum Thema Ehrenamt

Vereine + Ehrenamt
21 Bilder

Karin Muc setzt sich zusammen mit Ihrem Mann für den Bau eines Taubenhauses am Marler Stern ein
Das Taubenhaus in Marl Mitte an der Bergstrasse nimmt langsam Gestalt an

Karin Muc setzt sich zusammen mit Ihrem Mann für den Bau eines Taubenhauses am Marler Stern ein  und hat mit Ihrem Einsatz viele Geldspenden und ehrenamtliche Helfer gewinnen können. In dem kleinen Häuschen werden Nistplätze eingebaut, in ihnen sollen die Tauben heimisch werden. Ein Ziel ist es, die Population der Tauben zu begrenzen, sie vermehren sich stark. Wenn die Tauben künftig im Taubenhaus ihre Eier legen, können die Helfer sie gegen Gipsattrappen austauschen - so können sich die...

  • Marl
  • 14.12.19
  •  1
Politik

Zum Tag des Ehrenamtes bedankt sich die Stadt Marl für das bürgerschaftliche Engagement

Zum Internationalen Tag des Ehrenamtes an diesem Donnerstag (5.12.) unterstreicht  die Stadt Marl die Bedeutung des bürgerschaftlichen Engagements vieler Menschen für das Allgemeinwohl in Marl. Der persönliche Einsatz vieler Marlerinnen und Marler ist unverzichtbar. Das starke Ehrenamt der Bürger ist längst ein Markenzeichen unserer Stadt geworden. Seit 1986 wird auf Beschluss der Vereinten Nationen (UN) in jedem Jahr der 5. Dezember als Internationaler Tag des Ehrenamtes begangen. Dank und ...

  • Marl
  • 05.12.19
Vereine + Ehrenamt
2 Bilder

Ehrenamtsforum am Samstag (7.12.) "Die Schatzsucher der Naturkunde"

In Deutschland engagieren sich mehr als 30 Millionen Menschen ehrenamtlich. Auch im naturkundlichen Bereich gibt es eine Vielzahl von Ehrenamtlichen, die die Arbeit von Museen unterstützen. Um die ehrenamtlichen Helfer zu würdigen und auf ihre wichtige Arbeit aufmerksam zu machen, lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) in Kooperation mit dem Westfälischen Heimatbund (WHB) am Samstag (7.12.) von 13 Uhr bis 18 Uhr zum 2. Naturkundlichen Ehrenamtsforum in das LWL-Museum für Naturkunde...

  • Marl
  • 03.12.19
Vereine + Ehrenamt
An dem Zusammentreffen der Teams von der Palliativstation und vom Hospizverein Marl e.V. haben auch die medizinische Leiterin Dr. Iris Borchmeyer (5.v.rechts), der Stationsleiter Dennis Brauns (1.v.rechts) und Josef Vortmann, der Geschäftsführer des Hospizvereins Marl (1.v.links), teilgenommen. Foto: ST

PALLIATIVSTATION DES MARLER MARIEN-HOSPITALS BEDANKT SICH
Anerkennung für Ehrenamtler des Hospizvereins Marl e.V.

Kürzlich kamen Ärzte und Mitarbeiter der Palliativstation des Marler Marien-Hospitals sowie die ehrenamtlichen Mitarbeitern des Hospizvereins Marl e.V. zusammen um Erfahrungen auszutauschen. Der Verein ist als ambulanter Hospizdienst seit einem halben Jahr auf der Station als „Frühstücksteam“ engagiert. Das Krankenhaus bedankte sich mit selbst gebackenem Kuchen und Kaffee für den Einsatz der Ehrenamtler. Auf der Grundlage der im vergangenen Herbst geschlossenen Kooperationsvereinbarung...

  • Marl
  • 31.08.19
Vereine + Ehrenamt

Wir rocken die 60er“ lautete in diesem Jahr das Motto für das Sommerfest, das auch den Auftakt für die darauf folgende Motto-Woche bildete.
Sommerfest im Philipp-Nicolai-Haus

Bei strahlendem Sommerwetter trafen BewohnerInnen und ihre Angehörigen sich unter Schatten spendenden Pavillons zu Kaffee und Kuchen. Wer es herzhafter mochte, hielt sich an Grillwürstchen im Brötchen oder Reibeplätzchen mit Apfelmus. Der Getränkestand sorgte mit Kaltgetränken für die nötige Erfrischung. Wer Interesse an handgenähten Teddy-Bären, Schmuck oder anderen hübschen Dingen hatte, konnte an diversen Verkaufsständen ebenfalls fündig werden. Pfarrerin Kirsten Winzbeck und Pfarrer...

  • Marl
  • 04.07.19
Vereine + Ehrenamt
Bürgermeister Werner Arndt (mitte) dankte besonders allen ehrenamtlich Tätigen. Foto: Stadt Marl / Pressestelle.

Blutspende-Aktion im Rathaus
Marler retten Leben

50 engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nahmen kürzlich an der  freiwilligen und unentgeltlichen Blutspende-Aktion der Stadtverwaltung im Rathaus teil. Auch die Sozialdezernentin Claudia Schwidrik-Grebe machte mit, denn eine Blutspende beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) rettet bis zu drei Leben. Nach Angaben des DRK ist ein großer Teil der Bürgerinnen und Bürger in Deutschland mindestens einmal im Leben auf das Blut anderer angewiesen. „Ein guter Grund, für unsere Mitmenschen etwas...

  • Marl
  • 16.03.19
Vereine + Ehrenamt
(v.l.) Judith Pösken (dreizeit Dortmund), Susanne Effing (dreizeit Marl) und Jonas Elsner (WiLLmA e.V.) präsentieren das neue Tandemprogramm "dreizeit" in Marl

"dreizeit" kommt nach Marl

Mehrfach ausgezeichnetes Tandemprogramm startet im Oktober 2018 Seit 2015 gibt es in Dortmund das Programm "dreizeit - miteinander entdecken, voneinander lernen". Nun kommt die Initiative auch nach Marl. Dabei handelt es sich um ein so genanntes Tandemprogramm, in dessen Rahmen Ehrenamtliche (50+) eine Patenschaft für Grundschulkinder übernehmen. Als Tandem (1 Ehrenamtlicher + 2 Kinder) absolvieren sie über den Zeitraum eines Jahres Aktivitäten in den Erlebnisräumen „Wald“, „Landwirtschaft“...

  • Marl
  • 13.10.18
  •  3
Politik
2 Bilder

Tag des Ehrenamtes, für den gesellschaftlichen Zusammenhalt

Das Ehrenamt hat eine große Bedeutung für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und für das Funktionieren des Gemeinwesens . Wir können die gesellschaftlichen Herausforderungen nur gemeinsam durch Stadt  und Bürgergesellschaft bewältigen und sind deshalb auf Menschen angewiesen, die für andere Verantwortung übernehmen und einen Beitrag für unsere Gemeinschaft leisten. Der Dank geht an  alle Ehrenamtlichen, die sich im Verein, in einer Organisation oder im direkten Kontakt für andere Menschen...

  • Marl
  • 05.12.17
  •  1
Vereine + Ehrenamt
von links nach rechts: Ulrich Voß, Stephan Spiecker, Thomas Spiecker und Paul Hesterkamp
7 Bilder

DLRG Ortsgruppe Marl weiht neues Einsatzfahrzeug ein

Am Sonntag, den 11. Juni 2017 wurde das neue Einsatzfahrzeug der DLRG Ortsgruppe Marl feierlich am Kanal eingeweiht. Hierbei handelt es sich um einen Landrover Defender, der für die Wasserrettung an Kanal und Lippe sowie den Katastrophenschutz eingesetzt wird. Unter den zahlreichen Ehrengästen, Freunden und Unterstützern fanden sich auch der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Marl, Axel Großer, Verbandsvertreter und Vertreter der benachbarten Ortsgruppen. Ebenfalls waren befreundete und...

  • Marl
  • 15.06.17
  •  1
Ratgeber

Zur Zukunft des Lokalkompass – in eigener Sache

Liebe BürgerReporter, liebe Nutzer des Lokalkompass, ich denke, dass es an der der Zeit ist, sich grundsätzlich, persönlich und als verantwortlicher Verlagsvertreter zur Zukunft von unserer Nachrichten-Community lokalkompass.de zu äußern. Einige unserer BürgerReporter haben sich bei mir persönlich gemeldet und auch in Beiträgen versucht, ihre aktuelle Gemütslage zum Lokalkompass zu formulieren. Dies zeigt mir – und darüber freue ich mich sehr – wie stark Sie sich mit dem Portal verbunden...

  • Wesel
  • 14.06.17
  •  246
  •  63
Politik
Die Mitglieder der Jungen Union gemeinsam mit den Ehrenamtlichen des Obstbaummuseums Marl.

Junge Union Marl packt tatkräftig im Obstbaummuseum in Alt-Marl mit an

Unterstützung und Würdigung ehrenamtlichen Engagements ist den jungen CDUlern wichtig Am vergangenen Freitag trafen sich die Mitglieder der Jungen Union Marl auf der Obstbaumwiese am Weierbach in Alt-Marl. Gemeinsam mit den ehrenamtlich Tätigen entfernten sie die alten Stützpfeiler der Obstbäume und ersetzten diese durch neue. Auf den jeweiligen Pfeilern werden zukünftig der Name bzw. die Sorte eines jeden Obstbaumes montiert werden. Aber auch die Befreiung eines Hügels von aufstrebenden...

  • Marl
  • 25.03.17
  •  1
Überregionales
Fünf Tage die Woche ist Günter Berger für Jungen und Mädchen als Fahrer unterwegs, die zur Christy-Brown-Schule in Herten gebracht werden müssen.

Ein bewegtes Leben: Günter Berger ist einer, der sich kümmert

Statt als Pensionär eine ruhige Kugel zu schieben, holt er viel lieber mit dem Bus Kinder von daheim ab und fahrt sie zur Christy-Brown-Schule. Fünf Tage die Woche. Denn den Westerholter treibt ein starkes Gefühl an: Dankbarkeit. "Ich möchte etwas zurückgeben, weil ich viel Glück hatte. Gerade der Kontakt zu Kindern hat mir selbst persönlich sehr geholfen." Der Mann hat viel erlebt und überlebt. Nach seiner Ausbildung als Elektriker war er vier Jahre Soldat. Abschließend arbeitete er für...

  • Herten
  • 17.02.17
  •  1
  •  4
Ratgeber
15 Bilder

Die Freiwilligen Feuerwehren in Marl werben um Nachwuchs

Die Freiwilligen Feuerwehren in Marl bilden einen wichtigen Teil der Gefahrenabwehr in unserer Stadt. Mit ihrer neuen Kampagne „Für mich - für alle“ werben die Feuerwehren für das Ehrenamt in den Feuerwehren. Ohne die Freiwilligen Feuerwehren wären die Menschen vor Bränden, Unwettern und anderen Gefahren sehr viel schlechter geschützt. Diese Frauen und Männer opfern ihre Freizeit für unsere Sicherheit. Das ist ehrenwert und mutig. Um die Gefahrenabwehr zukunftssicher zu machen,...

  • Marl
  • 07.11.16
  •  2
Ratgeber
Die neuen „Zeitschenker“ erhielten ihre Zertifikate in einer Feierstunde, an der auch einige schon länger auf der Station Lichtblicke tätige Ehrenamtler teilnahmen.

Neue Ehrenamtler fürs Kinderpalliativzentrum geschult

Die Patienten und ihre Familien, die auf der Station Lichtblicke im Kinderpalliativzentrum an der Vestischen Kinder- und Jugendklinik Datteln versorgt werden, sollen sich wohl und gut umsorgt fühlen. Geschulte Ehrenamtliche tragen dazu bei, dass die Familien ihre wenige Freizeit während des Klinikaufenthaltes ihren Interessen und Wünschen entsprechend gestalten können. Nun haben elf neue Ehrenamtler nach einer umfangreichen Schulung ihr Zertifikat erhalten. Die Ehrenamtsschulung unter der...

  • Recklinghausen
  • 21.10.16
  •  1
Vereine + Ehrenamt

Bezirksübung der DLRG Emscher-Lippe-Land

Es gibt mögliche Unglücksszenarien, denen kann man nicht alleine begegnen. Wenn aber die Fähigkeiten von Feuerwehren und privaten Hilfsorganisationen, kombiniert werden, dann kann man auch eine Situation, wie sie am Samstag, den 01.10.2016 im Waltroper Hafen geübt wurde, meistern. Dort war es zu einer Verunreinigung des Gewässers mit einer fluoreszierenden Chemikalie gekommen. Dies führte zu einer Kontamination der zur Hilfe geeilten Wasserrettungseinheiten aus dem Kreis Recklinghausen und...

  • Marl
  • 04.10.16
  •  1
Ratgeber
Ziehen gemeinsam an einem Strang (v.li.): Der Koordinator für ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit Thomas Freck, Dezernentin Dr. Barbara Duka, die Sozialarbeiter Annette Auf der Horst, Martina Kerkau, Olaf Walkowiak, Michael Bartczak und der stellvertretende Sozialamtsleiter Wilfried Unterberg.

Marler Profis für Flüchtlinge

Ein eigenes Konto beantragen, Kinder zur Schule anmelden, Mülltrennung: den Alltag in Deutschland zu organisieren, ist für Flüchtlinge ein echter Lernprozess. Jetzt helfen ihnen Profis aus unterschiedlichen Bereichen, das Leben zu strukturieren. Damit ihre Integration gelingen kann. Etwa 1475 Flüchtlinge leben derzeit in Marl. Obwohl oder gerade weil es nur wenige Zuweisungen gibt und die Gemeinschaftsunterkünfte immer leerer werden, übergab die Stadtverwaltung diese Aufgabe in professionelle...

  • Marl
  • 23.06.16
Ratgeber
Flüchtlingshilfe kann auch einfach sehr einfach sein: von Mensch zu Mensch.
2 Bilder

"Thema des Monats" Flüchtlingshilfe: eine Lokalkompass-Leseauswahl

Ob Flucht oder Migration, Asylbewerber oder Refugees - diese Begriffe sind derzeit in der öffentlichen Diskussion sehr präsent. Auch auf lokalkompass.de spüren wir das Interesse. Deshalb lautete unser "Thema des Monats" im Dezember: Flüchtlingshilfe. Zunächst eine Klarstellung: "Thema des Monats" bedeutet nicht, dass wir im Januar hierüber nicht mehr sprechen werden. Terror, Krieg und Migration sind keine "Trends", die zum nächsten Monat wieder "out" sind. Im Gegenteil: diese Themen werden uns...

  • Düsseldorf
  • 30.12.15
  •  40
  •  24
Überregionales
Bundespräsident Joachim Gauck, umrahmt von Anne Althoff und Gudrun Gabriel (rechts).

Selfie mit Gauck - welchen interessanten Menschen haben Sie 2015 getroffen?

Zum Jahresende zieht man Bilanz. Welche persönliche Begegnung hat Sie 2015 am meisten beeindruckt? Unser Beispiel sind Gudrun Gabriel und Anne Althoff vom gemeinnützigen Verein AusbildungsPaten im Kreis Recklinghausen: Sie waren auf Einladung des Bundespräsidenten Joachim Gauck im Sommer im Schloss Bellevue. Ein Park voller Menschen - und doch gelang es den charmant-hartnäckigen Damen aus dem Vest, Gauck für ein Selfie zu überreden. Haben Sie auch solche spannenden Begegnungen gemacht?...

  • Herten
  • 28.12.15
  •  4
LK-Gemeinschaft
Aus allen Perspektiven ausgiebig dokumentiert: die eifrigen Gesangsübungen der Lokalkompass-Community.
2 Bilder

Süßer die Stimmen nie klangen: unser Video vom Lokalkompass-Weihnachtslied

Zur Vorweihnachtszeit organisierten wir vom Community-Management dieses Jahr ein besonderes LK-Treffen und luden die Mitglieder von Lokalkompass ein ins Obergeschoss der Glühwein-Akademie auf dem Essener Weihnachtsmarkt. Dort wurde nicht nur fröhlich geschunkelt und geschäkert, nein: wir haben auch ein Video produziert, das hoffentlich allen eine Freude bereitet. Ich gebe zu, es war mein erstes Mal, dass ich als Weihnachtsmann verkleidet mit gefülltem Sack umherging - was für eine Erfahrung,...

  • Düsseldorf
  • 20.12.15
  •  64
  •  32
Politik
Mit einem Imbiss und persönlichen Gesprächen klang die Danke-schön-Veranstaltung aus.
3 Bilder

Stadt Marl würdigt Engagement der Flüchtlingshelfer

„Marl sagt danke“: Die Stadt hat ehren- und hauptamtliche Helferinnen und Helfer ausgezeichnet. Fast 250 Gäste fanden den Weg ins Rathaus. Fast 250 Gäste – weit mehr als angekündigt - waren der Einladung der Stadt zu einer Danke-schön-Veranstaltung für die Marler Flüchtlingshelfer gefolgt. „Ohne Sie schaffen wir das nicht!“ „Als wir im Laufe des Jahres mit immer neuen Flüchtlingszahlen konfrontiert wurden, wussten wir: Ohne Sie schaffen wir das nicht!“, so die Stadt zu den ehren- und...

  • Marl
  • 05.12.15
  •  2
Überregionales
Im alten insel-Lesesaal nahmen die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer ihre Zertifikate entgegen.

Integrationslotsen in Marl erhalten Zertifikat

Das Pilot-Projekt „Integrationslotsen“ ist abgeschlossen. Die Stadt überreichte den 32 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Zertifikat über die erfolgreiche Absolvierung des Qualifizierungsseminars. Bedarf wird weiter steigen Die Stadt sprach von einem „Akt der Menschlichkeit“ und motivierte zur Fortführung. „Der Bedarf an ehrenamtlichem Engagement wird weiter steigen“. „Es ist noch kein Ende der Zuwanderung abzusehen.“ Flüchtlinge ehrenamtlich unterstützen Die ausgebildeten...

  • Marl
  • 21.11.15
  •  3
Ratgeber
Wenn das letzte Licht ausgeht: Darf man Menschen dabei helfen zu sterben?

Unser Thema des Monats: Sterbehilfe

Mit dem "Thema des Monats" wollen wir als Lokalkompass-Team inhaltliche Schwerpunkte und Impulse setzen. Ein einzelnes Thema soll von verschiedenen Seiten betrachtet, diskutiert und durchleuchtet werden. Selbstverständlich wollen wir dies mit Euch gemeinsam tun, und selbstverständlich wollen wir als Lokalkompass auch gerade bei schwierigen Themen Orientierung bieten. Unser Thema des Monats November: Sterbehilfe. Die Rechtslage von so genannten Sterbehilfevereinen ist ungeklärt, das Problem...

  • Düsseldorf
  • 23.10.15
  •  11
  •  11
Politik

„Operation Taschen voll“ im Landtag NRW

„Rahmenbedingungen für das kommunale Ehrenamt weiter verbessern“ – na das wurde aber auch mal Zeit. Ohne Ehrenamtler läuft nichts, und freiwillige Helfer rennen sich oft genug an bürokratischen Mauern die Köpfe ein. Kann doch nur gut sein, dass der Landtag da jetzt endlich mal was unternimmt. Oder? Wäre der schöne Titel nicht reinstes Orwell’sches Neusprech, das einen skandalösen und antidemokratischen Vorgang wie aus der schlimmsten Bananenrepublik verschleiert. Worum geht es in...

  • Düsseldorf
  • 02.10.15
  •  5
Ratgeber
BürgerReporter zu Gast in der Verlags-Geschäftsstelle: Rheinbote-Objektleiter Bernd ten Eicken empfängt die Teilnehmer der Foto-Safari.
3 Bilder

Ratgeber Fotorecht (Teil 9): Verlag und Bürger-Community arbeiten zusammen

In den vergangenen Wochen haben wir uns sehr ausführlich mit den diversen Fragen des Bild- und Urheberrecht befasst und dazu ausgetauscht. Das war sehr erkenntnisreich. Vielen Dank für Euer Interesse und Eure Fragen. Im letzten Teil unserer Ratgeber-Serie wollen wir noch einmal auf Verhältnis zwischen Verlag und Community zu sprechen kommen – aus rechtlicher Perspektive. Der Lokalkompass präsentiert sich als Community. Man kennt sich, man hilft sich: Darf ich als BürgerReporter für meine...

  • Düsseldorf
  • 05.09.15
  •  9
  •  13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.