Ehrenamt

Beiträge zum Thema Ehrenamt

Vereine + Ehrenamt

Feuerwehr Witten
Ehrenamtliche zum Drehleitermaschinisten ausgebildet

Zehn ehrenamtliche Feuerwehrleute aus Witten und dem EN-Kreis nahmen am Lehrgang teil. Wenn es gilt, Menschen schnell aus brennenden Gebäuden zu retten oder in großen Höhen Hilfe zu leisten, ist die Drehleiter ein wichtiges Hilfsgerät der Feuerwehr.Um eine Drehleiter mit Korb (DLK) im Einsatz bedienen zu dürfen, benötigen die Brandschützer nicht nur einen Führerschein für Großfahrzeuge, sondern auch eine umfangreiche Ausbildung an dem Hubrettungsfahrzeug. Aufgrund der Corona-Krise stellte...

  • Witten
  • 28.09.20
Vereine + Ehrenamt
Die neuen Einsatzkräfte der Wittener Feuerwehr.

Feuerwehr Witten erhielt Zuwachs
Elf neue Einsatzkräfte

Die Feuerwehr Witten freut sich über elf neu gewonnene Feuerwehrmänner und -frauen in der Freiwilligen Feuerwehr. Insgesamt sechs Wochen lang trafen sich die neuen Einsatzkräfte ehrenamtlich neben Beruf und/oder Schule zweimal wöchentlich für die umfangreiche Grundausbildung. Anfangs stand die geplante Ausbildung durch die Corona-Krise auf der Kippe. Für die Durchführung stellte die Feuerwehrführung in Zusammenarbeit mit den Ausbildern im Vorfeld ein "wasserdichtes" Hygienekonzept auf die...

  • Witten
  • 22.06.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Das Kernteam der Initiative CoronAid (Fotomontage).
2 Bilder

Initiative CoronAid der Universität Witten/Herdecke
Wittener Studenten helfen mit

Die Initiative CoronAid der Universität Witten/Herdecke unterstützt ab sofort Gesundheitseinrichtungen in der Region. Studierende der Universität Witten/Herdecke (UW/H) sind an verschiedenen Kliniken sowie für das Gesundheitsamt des EN-Kreises und den Arbeiter-Samariter-Bund im Einsatz, um bei der Bewältigung der Coronavirus-Pandemie zu unterstützen. Wittener Studierende haben angesichts der gestiegenen Belastungen auf das Gesundheitswesen zusammen mit UW/H-Ärzten Mitte März die Initiative...

  • Witten
  • 31.03.20
Vereine + Ehrenamt
Wittener Mentoren tauschten sich über ihre Arbeit an den Schulen aus.

Austausch von Erfahrung
Mentoren sprachen über ihre Tätigkeit - Ehrenamtliche gesucht

Mentoren sind bei ihrer Tätigkeit weitgehend als Einzelkämpfer unterwegs. Deshalb ist ein regelmäßiger Erfahrungsaustausch untereinander umso wichtiger. Das letzte dieser Treffen fand in der Stadtbibliothek Witten mit über 20 Teilnehmern statt. So unterschiedlich wie die betreuten Kinder und so unterschiedlich die einzelnen Schulen sind, so vielfältig waren auch die Erfahrungen und Problemlagen, die zur Sprache kamen. Gleichzeitig bot diese Unterschiedlichkeit aber auch die Chance, eine große...

  • Witten
  • 25.12.19
Vereine + Ehrenamt
Das Team des Altenzentrums am Schwesternpark Feierabendhäuser übergibt am die gesammelten Päckchen an Sebastian Sendzik und Franziska Schaeben (3.+4.v.l.) von der Creativen Kirche.

Altenzentrum sammelte Päckchen für Weihnachtsaktion
Feierabendhäuser decken den Gabentisch

Einen Berg liebevoll verpackter Geschenke hat das Team des Altenzentrums am Schwesternpark Feierabendhäuser bei der diesjährigen Päckchenaktion der Einrichtung an die Ehrenamtlichen der Creativen Kirche überreicht. Sie werden am Zweiten Weihnachtsfeiertag bei der Aktion „Tischlein deck dich“ nach dem Festessen an die Gäste verteilt. Um die Weihnachtsfeier für Bedürftige zu unterstützen, zu der die Creative Kirche in die Christuskirche an der Sandstraße einlädt, haben die Feierabendhäuser...

  • Witten
  • 23.12.19
Vereine + Ehrenamt
3 Bilder

Für mehr Nachhaltigkeit
Deutsches Rotes Kreuz eröffnet Second-Hand-Laden

Das Deutsche Rote Kreuz eröffnet im Herbst einen Kleidershop in der Ruhrstraße in Witten. Der Mietvertrag ist bereits unterzeichnet. Nun werden Kleiderspenden gesucht. Die Umbau- und Renovierungsarbeiten laufen bereits auf Hochtouren. Ende Oktober soll der neue DRK-Kleidershop für Jedermann in der in der Ruhrstraße 41 eröffnen. Damit der Kleiderladen ausreichend Ware anbieten kann, bittet das Deutsche Rote Kreuz nun um Kleiderspenden aus der Bevölkerung. Benötigt wird insbesondere...

  • Witten
  • 23.09.19
Vereine + Ehrenamt

Infoabend für das Fortbildungsangebot Peerberatung
Experten in eigener Sache: Betroffene beraten Betroffene

Menschen, die von einer Behinderung und / oder chronischen Erkrankung betroffen oder bedroht sind, sowie deren Angehörige haben vielfältige Fragestellungen rund um die Themen Rehabilitation und Teilhabe. Wer könnte diese Fragen besser beantworten als Personen, die in einer ähnlichen Situation sind? Gemäß dem Motto „Experten in eigener Sachen – Beratung von Betroffenen für Betroffene“ bieten die „Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatungen (EUTB)“ Ennepe-Ruhr-Kreis eine Fortbildung zum / zur...

  • Witten
  • 14.08.19
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Renate Schaub-Weis (2. v. l.), Krankenhausseelsorger Stephan Happel (l.), Verwaltungsdirektorin Ingeborg Drossel und Einsatzleiter Dieter Schidt bei der Ehrung.

Die gute Tat
20 Jahre Grüne Dame im Krankenhaus

Auszeichnung für langjähriges Engagement Witten. Das evangelische Krankenhaus hat Renate Schaub-Weis für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Verwaltungsdirektorin Ingeborg Drossel, Krankenhausseelsorger Stephan Happel und Einsatzleiter Dieter Schidt bedankten sich mit einer Urkunde und Blumen für 20 Jahre Dienst als Grüne Dame. Renate Schaub-Weis betreute im evangelischen Krankenhaus zunächst die Bastelstube. 2009 übernahm sie dann mit zwei weiteren Grünen Damen als Trio...

  • Witten
  • 16.07.19
Vereine + Ehrenamt
Monika Kriens und Irena Kriegesmann (beide SI-Club Witten-Herdecke); Birgit Bechara und Helga Mönks, beide von Etiopia Witten, und Mechthild Heikenfeld, Präsidentin des SI Clubs Witten-Herdecke (v.l.), freuen sich über das gute Ergebnis.

SI Witten-Herdecke
Singen für eine bessere Welt - SI-Club unterstützt mit dem Erlös von 3300 Euro soziale Projekte Witten

"Singen macht glücklich!" Diesem Motto und der "Sing mit!"-Einladung des Soroptimistinnen International (SI) Clubs Witten-Herdecke folgten kürzlich mehr als 150 Gäste ins Martin-Luther-Gemeindehaus. Der SI Club erhielt einen Erlös von insgesamt 3300 Euro. Kaum waren die Türen geöffnet, strömten die Sing-Begeisterten in das in den SI-Farben blau und gelb geschmückte Gemeindehaus. Das musikalische Sextett spielte viele Klassiker der Musikgeschichte, unter anderem Lieder der Beatles und von Elvis...

  • Witten
  • 24.06.19
Kultur
Die Neumitglieder (v. v. l.) Michael Peter, Kendra Höffken, Simone Lauber und Monika Grefe stellen sich mit (h. v. l.) Superintendentin Julia Holtz, Oberin Marianne Anschütz, Diakonisse Ilse Balbach-Westphal und Diakonin Inga Schulze-Steinen zum Gruppenfoto vor dem Mutterhaus.

Der Kirchenkreis informiert
Diakoniegemeinschaft nimmt neue Mitglieder auf

Vier Geschwister wurden beim Konvents-Wochenende eingesegnet Witten. Die Wittener Diakoniegemeinschaft hat vier neue Mitglieder aufgenommen. Monika Grefe, Kendra Höffken und Simone Lauber wurden nach Abschluss der dreijährigen diakonisch-theologischen Weiterbildung in einem feierlichen Gottesdienst als Diakonissen eingesegnet. Monika Grefe ist als Gemeindeschwester in der Gemeinde Nachrodt-Wiblingwerde im Kirchenkreis Iserlohn tätig, Simone Lauber und Kenda Höffken in der Kirchengemeinde...

  • Witten
  • 28.05.19
Vereine + Ehrenamt
Im Freiwilligendienst hat Ruth Voyé den Fahrdienst für die Frühförderstelle übernommen. In der Verwaltung, Kitas und anderswo gibt es weitere Einsatzstellen für Freiwillige.

Bundesfreiwilligendienst
Awo EN bietet Einblick in verschiedene Arbeitsfelder

Der Bundesfreiwilligendienst (Bufdi) in der Awo-Frühförderstelle „Rat und Begleitung“ hat Ruth Voyé einen Umweg erspart. Die 19-Jährige weiß jetzt, dass sie doch nicht Grundschullehrerin werden, sondern nach dem Studium „Management & Economics“ lieber im organisatorischen Bereich arbeiten möchte. "Mit einzelnen Kinder zu arbeiten, das geht, aber mit vielen Kindern auf einmal, das liegt mir doch nicht so sehr", sagt die Abiturientin. Nur fünf statt der geplanten zwölf Monate war sie vor...

  • Witten
  • 29.04.19
Politik
Für die EU-Wahl im Mai werden noch über Hundert Wahlhelfer benötigt.

EU-Wahl 26. Mai
Wahlhelfer für Witten gesucht

Das städtische Wahlamt sucht für die Europawahl in Deutschland am 26. Mai noch 165 Wahlhelfer - 102 für den Einsatz in einem der Wahllokale, die über das Stadtgebiet verteilt sind und weitere 63 in einem Briefwahllokal im Schillergymnasium. Wahlhelfer müssen Deutsche oder andere EU-Bürger sein. Los geht es in den Wahllokalen eine halbe Stunde vor der Öffnung um 7.30 Uhr. Die Wahl endet um 18 Uhr, danach müssen noch die Stimmen ausgezählt werden: „Das kann bei der EU-Wahl etwa eine Stunde...

  • Witten
  • 25.03.19
Vereine + Ehrenamt
Auch in der Vergangenheit wurden bereits erfolgreich Hospizhelfer ausgebildet.

Vorbereitungskurs im März
Sterbebegleitung ist Lebensbegleitung - Hospizhelfer werden

Sie begleiten und unterstützen Menschen an ihrem Lebensende und tragen so dazu bei, dass diese in Würde und nach ihren Wünschen den letzten Lebensabschnitt gestalten und leben können; sie bieten Hilfe und Begleitung in einer oft schweren Krisenzeit für alle Beteiligten an und setzen sich ein für Lebensqualität, Geborgenheit und Selbstbestimmung - die Hospizhelfer. Als Hospizhelfer ist man als Mitglied in den Palliativnetzen Witten und EN-SÜD und Hattingen in enger Kooperation mit dem...

  • Witten
  • 05.03.19
Vereine + Ehrenamt
Dr. Katharina Lattka und Wittener Feuerwehrchef Mario Rosenkranz.

Feuerwehr Witten
Dr. Katharina Lattka wird Feuerwehrärztin für Witten

Die Wittener Wehr hat eine neue Feuerwehrärztin. Seit dem ersten Februar hat Dr. Katharina Lattka das anspruchsvolle Ehrenamt neben ihrem Kollegen Dr. Rainer Kutz, der bereits seit 2014 im Dienst der Wittener Wehr steht, übernommen. Ihre Arbeit als Ärztin, auch in der Notfallrettung, erfordert ohnehin schon eine Menge Eigeninitiative, nun kommen noch weitere Aufgaben auf die 32-jährige Dortmunderin zu. Als Feuerwehrärztin wird die gebürtige Niedersächsin weniger für die medizinische...

  • Witten
  • 05.02.19
Vereine + Ehrenamt
Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr? Von wegen! Das beweist das Projekt „JuleA“ (Jung lehrt Alt): Schüler der Holzkamp-Gesamtschule unterrichteten Senioren in Sachen Techniknutzung - und das mit großem Erfolg, für den die jungen Menschen mit einem Zertifikat geehrt wurden.

Projekt JuleA
Schüler der Holzkamp-Gesamtschule erhalten Zertifikat für ehrenamtlichen Unterricht

Die erste Runde des Projekts „JuleA“ (Jung lehrt Alt) an der Holzkampschule endete. In acht Unterrichtseinheiten brachten die „Schüler-Lehrer“, Schüler der neunten und zehnten Jahrgangsstufe, ihren „Senior-Schülern“, Senioren der Generation 55 plus, Grundkenntnisse in den Fächern „Smartphone/Handy“ und „Tablet/PC“ erfolgreich bei. Durch die „Eins zu Eins“- Betreuung im Team war das Erfahrungsspektrum für die Senioren sehr groß, individuelle Fragestellungen und Schwierigkeiten im Umgang mit der...

  • Witten
  • 08.01.19
Sport

Übungsleiter C Lizenz für Waltraud Mudrich – Ehrenamtliches Engagement für Team Kocer

Waltraud Mudrich, Mitarbeiterin der Bergischen Universität und Mitglied des Taekwondo Team Kocer e.V. erhielt die Übungsleiter C Lizenz des Deutschen Olympischen Sportbundes im Rahmen Ihrer abgeschlossenen Übungsleiter C Ausbildung beim Stadtsportbund Köln. Die Übungsleiterausbildung umfasst 120 Lerneinheiten und beinhaltet zahlreiche Bereiche aus dem Vereinsrecht sowie Kenntnisse im Bereich der Anatomie des Menschlichen Körpers. Diese Lizenz wird als Grundvoraussetzung empfohlen, um...

  • Dortmund-West
  • 04.09.18
Überregionales
Krankenhausseelsorgerin Birgit Steinhauer (l.) und Marion Bockau (r.) vom Leitungsteam der „Grünen Damen“ zeichnen Marlene Schelzig für zehn Jahre ehrenamtliche Mitarbeit aus. Es fehlt Ayse Ari, die ebenfalls zehn Jahre dabei ist.

Grüne Damen geehrt - EvK Witten zeichnet Mitarbeiterinnen für Engagement aus

Das evangelische Krankenhaus Witten hat zwei „Grüne Damen“ für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Pfarrerin Birgit Steinhauer und Marion Bockau aus dem Leitungsteam der Krankenhaus-Hilfe (EKH) bedankten sich bei Marlene Schelzig mit einer Urkunde und einer Rose für ihre zehnjährige Mitarbeit. Ayse Ari, die ebenfalls seit zehn Jahren aktiv ist, konnte an dem Treffen leider nicht teilnehmen. Die „Grünen Damen und Herren“ helfen auf den Stationen, in der...

  • Witten
  • 17.07.18
Vereine + Ehrenamt

Kleine Helden brauchen Hilfe

Aktuell sucht das Rote Kreuz in Witten nach Menschen, die sich in einem begrenzten Rahmen in einem ganz besonderen Projekt engagieren wollen: dem Heldencamp 2018. Vom 22. August bis 26. August verbringen über 100 Kinder die letzte Woche der Sommerferien damit, kleine Helden zu werden. Unter anderem werden Sie fit gemacht in Erster Hilfe und erfahren, was der Begriff Menschlichkeit eigentlich ganz praktisch bedeutet. Neben den zahlreichen ehrenamtlich Aktiven des Wittener Roten Kreuzes werden...

  • Witten
  • 31.05.18
Überregionales

Dringende Warnung der Polizei im EN-Kreis

Aus aktuellem Anlass warnt die Polizei: Egal wer anruft, bitte machen Sie am Telefon keine Angaben zu Bargeld, Wertsachen oder Bankkonten! Erneut erhielten Personen aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis einen Anruf, bei dem im Telefondisplay die Nummer 110 angezeigt wurde. Der Anrufer gab sich als Polizeibeamter aus und fragte nach den Vermögensverhältnissen. Er bot an einen Kollegen zu schicken, der vorhandene Wertsachen sicherstellen würde, um sie vor Diebstahl zu schützen. Die Display-Anzeige...

  • Schwelm
  • 25.05.18
Sport
Das Turneir findet in Schwelm statt.

Rolli-Basketball-Turnier in Schwelm

Auch sie sind ein Teil der EN Baskets Schwelm: die Rollstuhlbasketballer unter Leitung von Benjamin Laes vom Berufsbildungswerk (BBW) der Evangelischen Stiftung Volmarstein. Gemeinsam mit dem BBW laden die EN Baskets Schwelm zum 2. inklusiven Rollstuhlbasketball-Turnier am 9. Juni um 9.30 Uhr in den Baskets Dome ein. Die Resonanz war bereits in 2017 überwältigend. Gegenüber dem Vorjahr haben sich bereits jetzt noch mehr Teams, u.a. aus Hamm und Wuppertal sowie von der Evangelischen Stiftung...

  • Schwelm
  • 25.05.18
Ratgeber
Suchen freiwillige Sportlotsen (von links): Sandro Di Maggio (Diakonie Mark-Ruhr), Irina Schuhmach (Kommunales Integrationszentrum EN), Jonas Maier (Kreissportbund EN) und Khalid Ghalyoun (Sportlotse und aktiver Flüchtlingshelfer aus der Willkommensinitiative Schwelm).

Wer will Sportlotse im EN-Kreis werden?

„Sport bietet hervorragende Möglichkeiten zur Integration von geflüchteten enschen!“ Mit dieser Überzeugung arbeiten die Integrationsagentur EN-Süd der Diakonie Mark-Ruhr, das Kommunale Integrationszentrum und der Kreissportbund im Ennepe-Ruhr Kreis an dem The-ma: „Integration durch Sport“. „Deshalb suchen wir freiwillig Engagierte, die im Süden des Ennepe-Ruhr-Kreises lebende Geflüchtete bei der Eingliederung in Sportvereine unterstützen möchten, damit diese nicht nur die Möglichkeit...

  • Schwelm
  • 25.01.18
Überregionales
Mit der goldenen Ehrennadel der Stadt Witten wurden Friedrich Lauterbach (2. v. l.) und Monika Middelmann (3. v. l.) von Bürgermeisterin Sonja Leidemann (rechts) und ihrer Vertreterin Beate Gronau ausgezeichnet.

Ehrenamtler ausgezeichnet

„Das Ehrenamt – unentgeltlich, aber nicht umsonst“ – unter diesem Motto hat Bürgermeisterin Sonja Leidemann zwei Wittener für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit mit der goldenen Nadel der Stadt Witten ausgezeichnet. Vertreter von etwa 40 Wittener Organisationen, die sich ehrenamtlich engagieren, waren bei der Veranstaltung im Bistro B an der Breiten Straße dabei. Ausgezeichnet wurden Monika Middelmann und Friedrich Lauterbach. Monika Middelmann ist das Ehrenamt quasi bereits in die...

  • Witten
  • 17.10.17
Kultur
Foto: Archiv

Mentor Witten sucht neue Mitstreiter

"Mentor - die Lesehelfer" ist eine bundesweit agierende Initiative von Freiwilligen, die sich der Aufgabe verschrieben haben, die Sprach- und Lesekompetenz von Kindern zwischen 6 und 16 Jahren zu verbessern. Vor etwa zwei Jahren konstituierte sich dieses Projekt unter der Schirmherrschaft der Oberbürgermeisterin auch in Witten. Inzwischen engagieren sich schon 55 Mentoren an 14 Wittener Grundschulen. Sie fördern ein oder auch mehrere Kinder und ermöglichen ihnen damit einen bessere Start in...

  • Witten
  • 05.09.17
Ratgeber

Zur Zukunft des Lokalkompass – in eigener Sache

Liebe BürgerReporter, liebe Nutzer des Lokalkompass, ich denke, dass es an der der Zeit ist, sich grundsätzlich, persönlich und als verantwortlicher Verlagsvertreter zur Zukunft von unserer Nachrichten-Community lokalkompass.de zu äußern. Einige unserer BürgerReporter haben sich bei mir persönlich gemeldet und auch in Beiträgen versucht, ihre aktuelle Gemütslage zum Lokalkompass zu formulieren. Dies zeigt mir – und darüber freue ich mich sehr – wie stark Sie sich mit dem Portal verbunden...

  • Wesel
  • 14.06.17
  • 246
  • 63
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.