Ehrenamtliche

Beiträge zum Thema Ehrenamtliche

Blaulicht
Rettungshund im EINSATZ

DRK Gladbeck +++ Supernasen im EINSATZ +++
Mantrailersuche nach vermisster Person

Am Montagnachmittag (23nov20) wurde die DRK Service- und Notrufzentrale Gladbeck über Alarmtelefon alarmiert für einen Rettungshundeeinsatz in Lüdinghausen (Kreis Coesfeld). Die Polizei sucht derzeit nach dem 83- jährigen Frau aus Lüdinghausen. Gegen 14:30 Uhr hatte Sie Ihren Wohnort verlassen und ist nicht zurückgekehrt. Der diensthabende Disponent alarmierte nach Maßnahmenkatalog die Rettungshundeteams. Die dann in den EINSATZ - Mantrailer - entsandt wurden. Der Mantrailer-Einsatz...

  • Gladbeck
  • 23.11.20
  • 2
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Video

DRK Gladbeck Ehrenamt - Der Mensch im Mittelpunkt
Viele Talente, eine IDEE

Viele Talente, eine Idee: Mehr als 430.000 Ehrenamtliche engagieren sich für das DRK bundesweit Ob bei Katastrophen, der Hilfe nach Unfällen, im Sanitätsdienst bei Veranstaltungen, in Kleiderkammern oder Suppenküchen, in der Kinder- und Jugendarbeit, der Begleitung von Flüchtlingen, bei der Blutspende und vielem mehr. In GLADBECK hat das DRK an der Europastraße 26 sein DRK Zentrum. Hier laufen alle Fäden der Rotkreuzarbeit in Gladbeck zusammen. Die Notruf- und Service Zentrale ist...

  • Gladbeck
  • 18.11.20
  • 1
LK-Gemeinschaft

Übrigens
„Leben bis zuletzt“

Sterben, Tod, Trauer und das Reden darüber dürfen kein Tabu sein. Das hat sich inzwischen in unserer Gesellschaft gefestigt. Wesentlichen Anteil daran hat die Arbeit der Hospizbewegungen. Am heutigen Deutschen Hospiztag soll deshalb ganz besonderes daran erinnert werden, dass viele ehrenamtliche Menschen auch in unserer Stadt dazu beitragen, dass Todkranke und Sterbende ihre letzten Lebenstage in Würde und voller zutraulicher Menschlichkeit erleben können. Laut Umfragen möchten etwa 90...

  • Duisburg
  • 14.10.20
LK-Gemeinschaft
Andrea Braun-Falco, Anita Scholten und Helga Jochem-Balshülsemann (v.l.) von der Hamborner Hospizbewegung haben den Welthospiztag und den heutigen Deutschen Hospiztag stets dazu genutzt, öffentlich auf ihre Arbeit aufmerksam zu machen. Das ist in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht möglich. Sie und die weiteren Organisationen in Duisburg haben aber andere Wege gefunden.
Foto: Reiner Terhorst
2 Bilder

Heute ist „Deutscher Hospiztag“
„Das Sterben in das Leben integrieren“

Am Samstag war Welthospiztag, und am heutigen Mittwoch soll wie seit genau 20 Jahren immer am 14. Oktober der Deutsche Hospiztag nachhaltig ins Bewusstsein der Menschen rücken, wie wichtig die Begleitung sterbender Menschen und ihrer Angehörigen ist. Auch in Duisburg gibt es engagierte Menschen, die zumeist ehrenamtlich und bestens vorbereitet diese Aufgaben mit großem Einfühlungsvermögen wahrnehmen. Wurde der Deutsche Hospiztag in den vergangenen Jahren auch in unserer Stadt oft dazu...

  • Duisburg
  • 14.10.20
Ratgeber
Gemeinsam reparieren Interessierte mit Ehrenamtlichen im Reparaturcafé defekte Geräte. Foto: Michael de Clerque

Moers: Reparaturcafé in der Begegnungsstätte
Gemeinsam reparieren

Interessierte können am Mittwoch, 14. Oktober, wieder defekte Geräte in die Begegnungsstätte Haus am Schwanenring, Schwanenring 5 in Moers-Hülsdonk, bringen. Von 14 bis 16 Uhr ist dort Reparaturtreff und Ehrenamtliche unterstützen bei der Reparatur. Bitte am Eingang die Hygiene- und Abstandsregeln beachten. Bei mehreren Interessierten kann es zu Wartezeiten kommen. Weitere Infos unter www.schwanenring.de.

  • Moers
  • 09.10.20
Blaulicht
Mobiles DRK Testteam Gladbeck im EINSATZ

DRK Gladbeck im CoVid 19 Einsatz
Mobile DRK Einsatzteams im EINSATZ

Mobile DRK Einsatzteams im EINSATZAm Dienstag (06oct20) waren mobile Einsatzteams des DRK Gladbeck im Einsatz. An Schulen und einem Kindergarten wurden Abstrichproben genommen. Der Einsatz begann und 08:00 Uhr mit der Überprüfung der gesamten Schutzausstattung und den Einsatzfahrzeugen. Den ganzen Tag haben die Teams Abstriche genommen. 198 Proben entnommenAm Ende des Einsatzes waren es 198 Proben. Nach der Zuführung der Proben zum Corona Zentrum Kreis Recklinghausen war allerdings der...

  • Gladbeck
  • 06.10.20
  • 1
Ratgeber
Auf zahlreiche Frage rund um die rechtliche Betreuung bietet das kostenfreie „Einführungs- und Fortbildungsseminar für ehrenamtliche rechtliche BetreuerInnen“ im Familienzentrum St. Ulrich (Ulrichstraße 12 a) des Sozialdienst katholischer Frauen Moers (SkF) Antworten.

Anmelden noch bis Dienstag, 6. Oktober, möglich
Kostenfreies Seminar für ehrenamtliche rechtliche Betreuer in Alpen

Was ist die Rolle des rechtlichen Betreuers? Welche Rechte und Pflichten hat er/sie und wie sieht es mit der eigenen Unterstützung aus? Auf diese und weitere Frage rund um die rechtliche Betreuung bietet das kostenfreie „Einführungs- und Fortbildungsseminar für ehrenamtliche rechtliche BetreuerInnen“ im Familienzentrum St. Ulrich (Ulrichstraße 12 a) des Sozialdienst katholischer Frauen Moers (SkF) Antworten. Der SkF ist ein anerkannter Betreuungsverein nach dem Betreuungsgesetz. Eine Dipl....

  • Alpen
  • 05.10.20
Kultur
Unter Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen finden nach einer halbjährigen "Zwangspause" wieder die informativen Führungen durch die Abtei Hamborn statt.
Foto: Abtei Hamborn

Führungen durch die Abtei Hamborn finden wieder statt
Ein Blick hinter die Klostermauern

Nach einem halben Jahr „Zwangspause“ konnte unter Beachtung aller Corona-Schutzmaßnahmen wieder erstmalig eine Führung durch die Hamborner Abtei stattfinden. Die ehrenamtliche Gästeführerin Linda Brößke und die Teilnehmer waren mehr als dankbar und zufrieden. Und weiter geht’s. Die nächste öffentliche Führung startet am Samstag 10. Oktober. Sie wird durch die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen Linda Brößke oder Christina Becker durchgeführt und ist grundsätzlich kostenfrei. Es gibt wieder...

  • Duisburg
  • 04.10.20
LK-Gemeinschaft
Die evangelische Kirche in Meiderich, Auf dem Damm. ist ein Gotteshaus mit Geschichte und pulsierendem Leben. Jetzt sagt die Gemeinde am Sonntag gleich mehrfach Danke.
Foto: Katja Hüther

Ein dreifaches, großes Dankeschön in Meiderich
Kraft und Motivation

Im Gottesdienst der evangelischen Kirchengemeinde Meiderich am Sonntag, 4. Oktober, wird das neue Presbyterium durch Gebet und Segen eingeführt. Zugleich verabschiedet die Gemeinde drei Presbyterinnen feierlich und dankt ihnen für die langjährige Arbeit. Dass dies am Erntedanktag 2020 geschieht, ist für die Gemeinde ein bewusst gesetztes Zeichen. Gewählt wurde das neue Presbyterium, das die Kirchengemeinde jetzt leitet, schon im März. Wegen der Corona-Pandemie konnte es durch die Bestätigung...

  • Duisburg
  • 02.10.20
LK-Gemeinschaft
Über die gelungenen Workshops in Sachen inklusiver Kultur  im Ringlokschoppen freuen sich die Veranstalter, Unterstützer und Teilnehmer gleichermaßen. Stolz zeigen ihre T-Shirts mit dem Aufdruck "#incluencer".
Fotos: PR-Fotografie Köhring/AK
2 Bilder

CBE und Ringlokschuppen sorgen mit Workshops zur Inklusiven Kultur für kreative Sommerferien
„Die eigenen Ideen und sich selbst wertschätzen“

Mal wird es laut auf der Bühne im Ringlokschuppen, man rennt man wild durcheinander. Dann ist es wieder ganz still. Zuhören ist angesagt. Man verinnerlicht mit Augen und Ohren, was der Künstler Ivo Schneider, anerkannter Protagonist des Bewegungstheaters, zu sagen hat. Plötzlich kreischen zwei Jugendliche, stehen sich in Kampfeshaltung gegenüber und wollen etwas miteinander ausfechten, und das im wahren Sinn des Wortes. Ist die Mülheimer Woche gerade zu Gast bei der Probe einer neuen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 19.07.20
LK-Gemeinschaft
Sich öffentlich präsentieren und beraten können wie auf dem Foto vor Corona-Zeiten die Hauptamtlichen Anita Scholten, Helga Jochem-Balshüsemann und Andrea Braun-Falco (v.r.) im Moment nicht, aber telefonisch stehen sie weiterhin zur Verfügung und geben auch Informationen zum neuen Vorbereitungskurs.
Foto: Hospizbewegung Hamborn

Vorbereitung auf ehrenamtliche Sterbebegleitung auch in Zeiten von Corona
Ein neuer Kurs in „Sichtweite“

Ein Vorbereitungskurs für ehrenamtliche Hospizbegleiter in Corona-Zeiten? Geht das? Ist das überhaupt notwendig, wo doch in vielen Pflegeheimen Besuche untersagt sind? „Ja, das ist notwendig“, sagt Andrea Braun-Falco, Geschäftsführerin der Hospizbewegung Duisburg-Hamborn e.V. . Sie begründet das im Gespräch mit unserer Redaktion: „Menschen am Lebensende sind zunehmend alleine. Sie und ihre Angehörigen fühlen sich zudem mitunter verunsichert und überfordert. Die medizinische und pflegerische...

  • Duisburg
  • 19.07.20
Vereine + Ehrenamt
Unser Foto zeigt die neun Neuen von links nach rechts: Gudrun Schürger-Müller, Gisela Demski, Angela Heinle-Brecklinghaus, Gudrun Ludwig, Elke Daub, Michaela Schmidt, Franz Plönes, Helmut Maul, Gabriele Borghorst
Foto: Hospizbewegung Hamborn

Neun neue Begleiterinnen und Begleiter der Hospizbewegung Hamborn
Eine Herausforderung für alle

Nach mehr als 120 Stunden gemeinsamer Kursarbeit starteten jetzt alle neun Teilnehmerinnen und Teilnehmer des vergangenen, mittlerweile 21. Vorbereitungskurses der Hospizbewegung Duisburg-Hamborn e.V. in die ehrenamtliche Mitarbeit. Das war ein ungewöhnlicher Kurs. Nachdem alle mit viel Interesse und Engagement die gemeinsamen Mittwochabenden und Wochenenden verbracht haben und als Kurs fest zusammengewachsen waren, änderte die Corona-Pandemie alles. Der Kurs hatte sich bisher intensiv mit...

  • Duisburg
  • 21.06.20
Vereine + Ehrenamt
Kreis Wesel verleiht zum zweiten Mal den „Heimat-Preis Kreis Wesel“. Einsendeschluss für Vorschläge ist 29. Mai 2020.

Lokales Engagement soll gewürdigt werden: Vorschläge bis 29. Mai 2020 einreichen
„Heimat-Preis Kreis Wesel“ wird zum zweiten zweiten Mal verliehen

Zum zweiten Mal verleiht Kreis Wesel den „Heimat-Preis Kreis Wesel“. Diesen können Vereine und Institutionen erhalten, wenn ihr Wirken mindestens eines der drei Preiskriterien „Verdienste um die Heimat“, „Pflege und Förderung von Bräuchen“ und „Erhalt von Kultur und Tradition“ erfüllt. Der Verein oder die Institution muss sich also im Kreisgebiet engagieren und außerdem überwiegend mit Ehrenamtlichen tätig sein. Mit der Verleihung des „Heimat-Preises“ würdigt der Kreistag das lokale...

  • Wesel
  • 01.05.20
Vereine + Ehrenamt
Die Auszählung fand in Frömern unter großem Interesse mit Live-Übertragung in den Jugendkeller statt.

146 Ehrenamtliche leiten die Gemeinden im Evangelischen Kirchenkreis Unna
Leitungsgremien neu zusammengesetzt

In den evangelischen Gemeinden wurden jetzt die Presbyterien, also die Kirchenvorstände, neu zusammengesetzt. In drei Gemeinden im Evangleischen Kirchenkreis Unna, in Frömern, Methler und Königsborn, gab es mehr Kandidierende als Plätze, dort wurde gewählt. In den anderen neun Gemeinden bedurfte es keiner Wahl, da es nicht mehr Kandidierende als Plätze gab. Insgesamt 146 Presbyterinnen und Presbyter, 67 Frauen und 79 Männer, leiten zukünftig mit den Pfarrerinnen und Pfarrern die Gemeinden im...

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 03.03.20
LK-Gemeinschaft
Grundlage des SauberZaubers: Im Jugendberufshilfe-Lager an der Schürmannstraße 7 werden die Arbeitsmaterialien für die über 21.000 Ehrenamtlichen kommissioniert.

"SauberZauber": mehr als 21.000 Essener haben sich für Reinigungsaktion angemeldet
Azubis der Jugendberufshilfe stemmen Rekordmengen an Material

Der SauberZauber von Ehrenamt Agentur, Stadt Essen und den Entsorgungsbetrieben Essen (EBE) feiert 15. Jubiläum und verzeichnet einen Rekord: Mehr als 21.000 Essener wollen bei der stadtweiten Reinigungsaktion vom 7. bis zum 20. März dabei sein. Die dafür nötigen Materialien werden derzeit im Lager der Jugendberufshilfe Essen (JBH) an der Schürmannstraße in Bergerhausen für ihren Abtransport an die Verteilstellen vorbereitet. Hendrik Rathmann von der Ehrenamt Agentur Essen freut sich über...

  • Essen-Süd
  • 18.02.20
Vereine + Ehrenamt
Nora Feikes, Sike Tangemann, Philipp Blaschke, Grit Freiberg-Scheidt und Filiz Erdogan (v.l.) wissen, dass es ohne das Engagement der Ehrenamtliches viele sinnvolle Angebote an weiterführenden Schulen in Mülheim nicht geben würde.    Foto: PR-Foto Köhring/SM
2 Bilder

Ehrenamtliche geben jungen Menschen ein neues Selbstwertgefühl
Talente fördern und Mut machen

„Wenn wir die Ehrenamtlichen nicht hätten, würden viele Angebote für unsere Schüler einfach auf der Strecke bleiben“, sind Grit Freiberg-Scheidt, stellvertretende Schulleiterin an der Realschule Mellinghofer Straße, und der dortige Schulsozialarbeiter Philipp Blaschke überzeugt. Und das wäre für die Schüler weder sinnvoll noch klug. Klug ist in diesem Zusammenhang das richtige Stichwort. Denn Ehrenamtliche fordern und fördern im vom Mülheimer Centrum für bürgerschaftliches Engagement (CBE)...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 18.02.20
Vereine + Ehrenamt
Die Einrichtung von Quartiersforen war eine der Ideen.

Der Stadtverband der SPD Dinslaken diskutierte
„So Punktet Dinslaken“ war Thema im Dachstudio

Die SPD Dinslaken hatte zu einer Diskussionsrunde über ihrenWahlprogrammentwurf „So Punktet Dinslaken“ ins Dachstudio eingeladen. Etwa 60 Bürgerinnen und Bürger sowie Vertreterinnen und Vertreter aus Vereinen und Verbänden diskutierten unter der zentralen Botschaft „Miteinander statt Gegeneinander“ an vier Tischen über die Themen „Respekt“, „Bürgerbeteiligung“, „Ehrenamt“ und „Integration“. Sie sollten erarbeiten, wo es zu diesen Punkten Verbesserungsvorschläge gibt, aber...

  • Dinslaken
  • 13.02.20
Vereine + Ehrenamt
Auch in 2020 folgten viele ehrenamtlich tätige Gladbecker der Einladung des "Netzwerkes Ehrenamt" zum "Jahresanfangstreffen" im Fritz-Lange-Haus.
2 Bilder

Traditionelles "Jahresanfangstreffen" des "Netzwerk Ehrenamt"
Zahl der Ehrenamtler in Gladbeck steigt weiter

Gut gefüllt war einmal mehr der Saal im "Fritz-Lange-Haus" an der Friedrichstraße. Nach dort hatte das "Netzwerk Ehrenamt" zu seinem schon traditionellen "Jahresanfangstreffen" eingeladen. In seiner Begrüßungsansprache legte Norbert Dyhringer, Gründungsmitglied und auch Sprecher des "Netzwerkes", beeindruckende Zahlen vor. Demnach sind in Deutschland rund 31 Millionen Menschen ehrenamtlich tätig und 44 Prozent aller Deutschen im Alter über 14 Jahren engagieren sich freiwillig für das...

  • Gladbeck
  • 10.02.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Es ist der WAP eine Ehre, diese vier Menschen vorstellen zu dürfen. Alle vier haben eins gemeinsam: Sie sind als Ehrenamtler sehr engagiert. Anlässlich der Verleihung der Ehrenamtkarte am 14. Februar in Ennepetal und um auf die Wichtigkeit des Ehrenamts hinzuweisen, wird die WAP in den kommenden Ausgaben je einen dieser Ehrenamtler vorstellen.
2 Bilder

WAP-Serie über das Ehrenamt
Lothar Stapfer (80) Ehrenamtler beim Reparaturcafé und Bürgerbus - Das Ehrenamt hält ihn fit

Soziales, ehrenamtliches Engagement verdient Anerkennung und Würdigung. Bereits zum neunten Mal verleiht die Stadt Ennepetal deshalb am Freitag, 14. Februar, die Ehrenamtskarte des Landes Nordrhein-Westfalen. Die WAP stellt in einer kleinen Serie einige der Ehrenamtler vor, die sich durch ihr Engagement verdient gemacht haben. Dieser Artikel erzählt die Geschichte von Lothar Stapfer und seinen Ehrenämtern. Von Dr. Anja Pielorz Der Bürgerbusverein Ennepetal wurde 1996 gegründet. Seit...

  • wap
  • 04.02.20
Vereine + Ehrenamt
Einweihung des neuen Bücherschranks (v.l.): Bücherpate Matthias Rochel (Kon-Takt), Sabine Meiermann (Verwaltungsbeauftragte Stadtbezirk Zollverein), Bezirksbürgermeister Michael Zühlke und Christiane Rumm (Kon-Takt).

Neuer Bücherschrank für Essen-Katernberg
Bürger sollen zum Lesen angeregt werden

Kurz vor Weihnachten wurde der dritte Bücherschrank für den Essener Norden in Katernberg eingeweiht. Damit verfügt der Stadtbezirk VI Zollverein nun über drei neue Bücherschränke. Neben dem Standort am Katernberger Markt vor dem Bürgerzentrum Kon-Takt können sich Bürger am Standort Hallostraße/Ecke Gelsenkirchener Straße in Stoppenberg sowie am Schonnebecker Markt an der Huestraße in Höhe der Straßeneinmündung Kleiner Bruch in Schonnebeck über die Bücherschränke freuen. Jeder der drei...

  • Essen-Nord
  • 25.01.20
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt

Für Hauskommunion und Krankenkommunion sind Ehrenamtliche gefragt
Seelsorge zuhause: Start des Ausbildungskurses für den Kommunionshelferdienst

Zunehmend mehr treue Gottesdienstbesucher von früher können nicht mehr oder nicht mehr regelmäßig zur Kirche kommen. Die Seelsorger der Voerder Kirchengemeinde bemühen sich, sie zu Hause zu besuchen, mit ihnen zu beten und ihren die Kommunion zu bringen. Die alten und kranken Gemeindemitglieder sind froh über diese Verbundenheit mit der Gemeinde. Oft freuen sie sich auch über den Besuch und die Gelegenheit, einmal in Ruhe zu sprechen und es berührt sie, miteinander zu beten. Es wäre...

  • Dinslaken
  • 23.01.20
Vereine + Ehrenamt
Beate Rittel und Mechthild Schumann verteilen die von Ehrenamtlichen selbstgestaltete Geschenke.
2 Bilder

Weihnachtliche Stimmung auf der Palliativstation

Die Fördergemeinschaft für Krebserkrankte e.V., die sich um die Menschen auf der Palliativstation der Augusta Kliniken kümmert, sorgte noch für eine besondere Weihnachtsaktion. Beate Rittel und Mechthild Schumann von der Fördergemeinschaft haben an Heiligabend für weihnachtliche Stimmung auf der Onkologie und Palliativstation gesorgt. Sie haben von den Ehrenamtlichen selbstgestaltete Geschenke verteilt und damit zusätzliches, schönes Licht in die Patientenzimmer gebracht.

  • Bochum
  • 09.01.20
Politik

Antrag: 25.000,- Euro Unterstützung für den Tiernotruf e.V.

Düsseldorf, 14. Dezember 2019 In der nächsten Ratsversammlung stellt die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER den Antrag, den Tiernotruf e.V. mit 25.000,- Euro zu unterstützen. Claudia Krüger, Vorsitzende der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER: „Der Tiernotruf e.V. wurde im März 2015 als private Ein-Mann-Initiative ins Leben gerufen, um notleidenden Tieren schnell und unbürokratisch zu helfen. Wie bekannt, steht die Verwaltung der Landeshauptstadt Düsseldorf auf dem Standpunkt, dass...

  • Düsseldorf
  • 14.12.19
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.