Ehrenamtskarte

Beiträge zum Thema Ehrenamtskarte

Vereine + Ehrenamt
Die klassische Ehrenamtskarte, die in Ratingen im Jahr 2009 eingeführt wurde, erhält eine wertvolle Ergänzung: die Jubiläums-Ehrenamtskarte.

Dank und Anerkennung für Ehrenamtler
Jubiläums-Ehrenamtskarte NRW in Ratingen

Die klassische Ehrenamtskarte, die in Ratingen im Jahr 2009 eingeführt wurde, erhält eine wertvolle Ergänzung: die Jubiläums-Ehrenamtskarte. Kriterien für den Erhalt der Jubiläums-Ehrenamtskarte: Die Jubiläums-Ehrenamtskarte kann erhalten, wer sich seit mindestens 25 Jahren oder länger ehrenamtlich engagiert, bzw. engagiert hat. Die für den Erhalt der Jubiläums-Ehrenamtskarte erforderlichen 25 Jahre im Ehrenamt können sowohl in einer als auch in verschiedenen Organisationen geleistet worden...

  • Ratingen
  • 13.05.22
Vereine + Ehrenamt
Annette Kolodinski nahm die Ehrenamtskarte aus den Händen von Bürgermeister Dimitrios Axourgos entgegen.

Anerkennung des ehrenamtlichen Engagements:
Schwerte verleiht Ehrenamtskarten

Mehr als 100 Ehrenamtskarten hat die Stadt Schwerte schon verliehen. Jetzt sind sechs weitere ausgegeben worden. Bürgermeister Dimitrios Axourgos, seine dafür zuständige Amtsleiterin Gabriele Stange und der Ehrenamtskoordinator Christopher Wartenberg nahmen die Ehrungen unter Berücksichtigung der aktuellen Coronaschutzverordnung und geltender Hygieneregeln vor. „Die Ehrenamtskarte NRW ist ein Symbol der Anerkennung und Wertschätzung von ehrenamtlichem und bürgerschaftlichem Engagement“, erklärt...

  • Schwerte
  • 14.01.22
LK-Gemeinschaft
Stellvertretend für alle Engagierten in Ratingen übergab Bürgermeister Klaus Pesch die Ehrenamtskarte an Joachim Niestroj und Markus Uessem.

Ehrenamtskarte für Social-Media-Engagement
Zwei Ratinger erhielten Auszeichnung

Stellvertretend für alle Engagierten in Ratingen übergab Bürgermeister Klaus Pesch die Ehrenamtskarte an Joachim Niestroj und Markus Uessem. Die Übergabe fand auf Initiative der Freiwilligenbörse Ratingen statt. „Wir haben dafür zwei Personen vorgeschlagen, die uns besonders während der Corona-Krise über die Sozialen Medien begleitet haben“, sagte Dorit Schäfer, Vorsitzende der Miteinander.Freiwilligenbörse Ratingen. Die Ehrenamtskarte des Landes NRW wurde in Ratingen im Jahr 2008 als...

  • Ratingen
  • 20.07.21
Sport
2 Bilder

Vorstand vom Boxteam Dortmund erhält Ehrenamtskarte NRW
Wertschätzung und Anerkennung für Klaus Hellmich

Mit der Ehrenamtskarte Nordrhein-Westfalen möchte die Landesregierung und die Stadt Dortmund Wertschätzung und Anerkennung gegenüber den Menschen ausdrücken, die sich in überdurchschnittlichem zeitlichem Umfang ehrenamtlich für das Gemeinwohl engagieren. Klaus Hellmich, Multifunktionär im Boxsport, wurde ausgezeichnet für seine vielfältigen Vorstandstätigkeiten u.a. beim Boxteam Dortmund, in der Fachschaft Boxen sowie im Westfälischen Amateurbox-Bezirk. Als Leiter vom Boxzentrum Dortmund und...

  • Dortmund-West
  • 22.06.21
Vereine + Ehrenamt
Bei der Übergabe der Ehrenamtskarte (v.l.n.r): Beigeordneter Dr. Sebastian Sanders, Bürgermeister Christoph Tesche, Brigitte Roggow, Sabrina Bergeest, Koordinatorin der Ehrenamtlichen des Hospizes, Dr. Svenja Adelt, Netzwerk Bürgerengagement.

Brigitte Roggow erhält die 200. Ehrenamtskarte von Recklinghausens Bürgermeister
Engagement gewürdigt

In Recklinghausen ist das bürgerschaftliche Engagement groß. Das spiegelt auch die Zahl an verliehenen Ehrenamtskarten wider. Im April 2019 empfing Bürgermeister Christoph Tesche die ersten Ehrenamtskarteninhaber, jetzt, zwei Jahre später, übergibt er die 200. Ehrenamtskarte. Sie geht an Brigitte Roggow, die sich seit dem Jahr 2004 im Hospiz zum heiligen Franziskus ehrenamtlich engagiert. Ein Zeitungsbericht über das Hospiz motivierte sie zur Teilnahme an einem Vorbereitungskurs für das...

  • Recklinghausen
  • 24.04.21
Vereine + Ehrenamt
Die Kampagne des Kreissportbund Wesel (KSB) wurde 2018 mit jungen, sporttreibenden Kampagnengesichtern entwickelt. Der Slogan „Play together - live together“ zielt jedoch nicht nur auf die Sporttreibenden, sondern auch auf die Personen ab, die sich ehrenamtlich der verschiedenen Aufgaben im Verein widmen.

Kampagne des Kreissportbundes Wesel / In 2021 wird monatlich eine Person im jungen Ehrenamt ausgezeichnet
Ehrenamts-Kampagne und Ehrungen des KSB Wesel

Die Kampagne des Kreissportbund Wesel (KSB) wurde 2018 mit jungen, sporttreibenden Kampagnengesichtern entwickelt. Der Slogan „Play together - live together“ zielt jedoch nicht nur auf die Sporttreibenden, sondern auch auf die Personen ab, die sich ehrenamtlich der verschiedenen Aufgaben im Verein widmen. Eine Erweiterung der Kampagnengesichter in diesem Jahr auf die verschiedenen ehrenamtlichen Mitarbeiter im Sportverein, soll Menschen dazu motivieren, sich auch ehrenamtlich im Verein zu...

  • Wesel
  • 04.02.21
Vereine + Ehrenamt

Aus dem Schwerter Rathaus:
Stadt verleiht 100. Ehrenamtskarte

Die Stadt Schwerte hat die 100. Ehrenamtskarte überreicht. Sie ging an Stefanie Gerlich, 2. Vorsitzende der TTVg Schwerte. Acht weitere Ehrenamtskarten wurden von Bürgermeister Dimitrios Axourgos und der zuständigen Amtsleiterin Gabriele Stange jetzt im Rathaus übergeben bzw. zugeschickt. Die Erstverleihung der Karte hatte im September im feierlichen Rahmen in der Rohrmeisterei stattgefunden. Heuer fand die Verleihung in zwei Etappen und in weitaus kleinerem Rahmen unter Berücksichtigung der...

  • Schwerte
  • 12.12.20
Vereine + Ehrenamt
Bürgermeister Dimitrios Axourgos überreicht die Ehrenamtskarte an Liesel Polinski. Sie war die Erste, die in Schwerte die Ehrenamtskarte beantragt hatte.

Aus dem Schwerter Rathaus:
Stadt würdigt das Ehrenamt

In einem feierlichen Rahmen hat die Stadt Schwerte am Donnerstag in der Rohrmeisterei zum ersten Mal seit ihrer Einführung in der Ruhrstadt die Ehrenamtskarte ausgegeben. 94 ehrenamtlich tätige Menschen hatten die Karte beantragt, mehr als 60 von ihnen waren zur Erstvergabe gekommen. Bürgermeister Dimitrios Axourgos würdigte in seinem Grußwort das Ehrenamt. „Die Ehrenamtskarte NRW ist ein Symbol der Anerkennung und Wertschätzung von ehrenamtlichem und bürgerschaftlichem Engagement“, hob er...

  • Schwerte
  • 07.09.20
Vereine + Ehrenamt
Die Ehrenamtskarte der Stadt Wesel.

Feierstunde findet statt am Samstag, 5. Dezember
Verleihung des Ehrenamtspreises 2020 in Wesel

Seit 2013 wird jährlich der Ehrenamtspreis der Stadt Wesel vergeben. Der Haupt- und Finanzausschuss hat kürzlich beschlossen, erneut zehn Personen und Gruppen auszuzeichnen. Die Preisträger sind: Heinz Overkamp (Blasorchester Wesel-Bislich e.V.)Marlies Karrer (Ehrenamtliche Betreuung einer Nachbarin, Cassiopeia-Stiftung)Christel Demo (Ehrenamtliche Leitung des Seniorenkreises, Friedenskirche)Werner Möllmann, Günter Bächtold, Manfred Kleinöder, Dr. Dieter Frohning (Betreuer bei „Rollende...

  • Wesel
  • 28.08.20
Vereine + Ehrenamt
Die Ehrenamtskarte der Stadt Wesel.
2 Bilder

Einsendeschluss für die Vorschläge ist Freitag, 31. Juli 2020
Jetzt Ehrenamtler für Preis der Stadt Wesel vorschlagen

Bereits zum achten Mal soll in diesem Jahr der Ehrenamtspreis der Stadt Wesel vergeben werden. "Ehrenamt ist unverzichtbarer Bestandteil für viele Bereiche unserer Gesellschaft und in unserer Stadt, zum Beispiel in Sport, Kultur oder im sozialen und kirchlichen Bereich. Um ehrenamtlich tätigen Menschen in unserer Stadt zu danken und ihnen Wertschätzung entgegenzubringen, beschloss der Rat der Stadt Wesel im Juli 2013, einen städtischen Ehrenamtspreis zu verleihen.", so Bürgermeisterin Ulrike...

  • Wesel
  • 23.04.20
Vereine + Ehrenamt
Gabriele Stange, persönliche Referentin des Bürgermeisters, und Ehrenamtskoordinator der Stadt Schwerte, Christopher Wartenberg.

Aus dem Schwerter Rathaus:
Ehrenamtskarte kann beantragt werden

Ehrenamtlich engagierte Menschen in Schwerte können ab sofort die Ehrenamtskarte beantragen. Christopher Wartenberg, in der Stadtverwaltung zuständig für das Ehrenamt, informierte jetzt mehr als 150 Schwerter Vereine, Arbeitsgruppen, Initiativen und Institutionen über die Antragsmöglichkeit. Im Juni vergangenen Jahres hatten Bürgermeister Dimitrios Axourgos und Andreas Kesting aus dem Referat „Bürgerschaftliches Engagement“ der Staatskanzlei des Landes NRW die Vereinbarung zur Einführung der...

  • Schwerte
  • 13.02.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Es ist der WAP eine Ehre, diese vier Menschen vorstellen zu dürfen. Alle vier haben eins gemeinsam: Sie sind als Ehrenamtler sehr engagiert. Anlässlich der Verleihung der Ehrenamtkarte am 14. Februar in Ennepetal und um auf die Wichtigkeit des Ehrenamts hinzuweisen, wird die WAP in den kommenden Ausgaben je einen dieser Ehrenamtler vorstellen.
2 Bilder

WAP-Serie über das Ehrenamt
Lothar Stapfer (80) Ehrenamtler beim Reparaturcafé und Bürgerbus - Das Ehrenamt hält ihn fit

Soziales, ehrenamtliches Engagement verdient Anerkennung und Würdigung. Bereits zum neunten Mal verleiht die Stadt Ennepetal deshalb am Freitag, 14. Februar, die Ehrenamtskarte des Landes Nordrhein-Westfalen. Die WAP stellt in einer kleinen Serie einige der Ehrenamtler vor, die sich durch ihr Engagement verdient gemacht haben. Dieser Artikel erzählt die Geschichte von Lothar Stapfer und seinen Ehrenämtern. Von Dr. Anja Pielorz Der Bürgerbusverein Ennepetal wurde 1996 gegründet. Seit vielen...

  • Schwelm
  • 04.02.20
Vereine + Ehrenamt
Am 1. April wird wieder die Ehrenamtskarte im Rathaus in Ense ausgegeben. Bewerbungsformulare können bis zum 15. Februar in der Gemeindeverwaltung abgegeben werden.

Bewerbung bis 15. Februar
Ense: Ehrenamtskarte wird ausgegeben

Am 1. April wird wieder die Ehrenamtskarte im Rathaus in Ense ausgegeben. Bewerbungsformulare können bis zum 15. Februar in der Gemeindeverwaltung abgegeben werden. Ausgehändigt wird die Ehrenamtskarte an Bürgerinnen und Bürger, die mindestens fünf Stunden pro Woche bzw. 250 Stunden pro Jahr ehrenamtlich ohne Aufwandsentschädigung nachweislich tätig sind. Der Bereich der ehrenamtlichen Tätigkeit spielt hierbei keine Rolle. Sind Enser in mehreren Ehrenämtern tätig, können die Stunden...

  • Arnsberg-Neheim
  • 26.01.20
Vereine + Ehrenamt
Im Hans-Sachs-Haus nahm Ute Römer-Pommeranz ihre Ehrenamtskarte und die dazugehörige Urkunde aus den Händen von Oberbürgermeister Frank Baranowski entgegen.

1000. Ehrenamtskarte
Großes Engagement für das Ehrenamt

Oberbürgermeister Frank Baranowski hat die 1000. Ehrenamtskarte in Gelsenkirchen an Ute Römer-Pommeranz übergeben. Die Feldmarkerin arbeitet seit 2014 ehrenamtlich beim Jugendtreff der Amigonianer in Heßler mit. „Unser gutes Miteinander lebt vom Einsatz vieler Menschen, die sich ehrenamtlich in einem Verein, für eine Initiative oder für ihr Wohnviertel engagieren. Wir unterstützen dieses Engagement durch die Ehrenamtsagentur. Die Ehrenamtskarte ist ein Zeichen des Dankes und der Anerkennung für...

  • Gelsenkirchen
  • 15.10.19
Vereine + Ehrenamt
Die ersten Karten wurden nun an den Löschzug Kellen durch Elisabeth & Dieter Hüsch, Oliver Rauhut und Sebastian Braam überreicht.

Initiative Kellen sagt dem Ehrenamt "Danke"
Danke-Karte für das Klever Ehrenamt

Kellen. Bereits seit einigen Monaten setzt sich die Initiative Kellen für die Einführung der Ehrenamtskarte auch in Kleve ein. Nun konnten die ersten "Danke-Karten" an die Feuerwehrkameraden des Löschzuges Kellen übergeben werden. Die erste Idee dazu stammt von Dorothea Heeks, die gemeinsam mit Gerd Kleinmanns, den ehrenamtlich Aktiven im Kleverland etwas für den unermüdlichen Einsatz zurückgeben wollten. Bei einem Besuch im Frühjahr diesen Jahres brachte es Andrea Milz, Staatssekretärin für...

  • Kleve
  • 02.10.19
Vereine + Ehrenamt
Bärbel Reining-Bender und Kerstin Clarendahl vom Büro der Bürgermeisterin, Ulrike Westkamp, Bürgermeisterin und Johannes Schürmann, stellvertretender Vorsitzender des Seniorenbeirates,

Startschuss für den Ehrenamtspreis 2019
Stadt Wesel freut sich über viele Vorschläge für den Ehrenamtspreis

Der Ehrenamtspreis der Stadt Wesel soll zum siebten Mal vergeben werden, um „ehrenamtlich tätigen Menschen Wertschätzung entgegenzubringen“, wie es Bürgermeisterin Ulrike Westkamp nennt, aber auch, um „die ehrenamtliche Tätigkeit anzuerkennen und zu würdigen“ ergänzt sie. So erhalten Vereine, Verbände und Organisationen in den nächsten Tagen Post von ihr mit der Bitte, geeignete Personen für den Ehrenamtspreis 2019 vorzuschlagen. Auch nicht Angeschriebene können sich für Vorschläge mit Kerstin...

  • Wesel
  • 16.06.19
Vereine + Ehrenamt
Der Vorsitzende des Vereins zur Förderung der freiwilligen Tätigkeit Frank Ortmann übergab bei der Freiwilligenagentur in der Berswordthalle die ersten Karten an Ehrenamtliche.

Anerkennung für freiwillige Arbeit für andere
Die ersten Ehrenamtskarten

Nach dem das Dortmunder Modell zur Förderung der Anerkennungskultur im Rat der Stadt verabschiedet wurde, konnten jetzt die ersten Ehrenamtskarten übergeben werden. Über 25 Bewerbungen sind bereits eingegangen, die die Voraussetzungen des Landes erfüllen. „Wir freuen uns, dass das Interesse bei den Ehrenamtlichen groß ist und wir auf diese Art und Weise Danke sagen können“, freut sich Karola Jaschewski von der FreiwilligenAgentur. Die Ehrenamtskarte NRW soll insbesondere denen Dank und...

  • Dortmund-City
  • 21.05.19
Vereine + Ehrenamt
Bürgermeister Christoph Tesche und der Erste Beigeordnete Georg Möllers empfingen etwa 40 der ersten Recklinghäuser Ehrenamtskarten-Inhaber im Ratssaal.

Recklinghausen: Bürgermeister empfängt die ersten Ehrenamtskarten-Inhaber

"Die Menschen, die ehrenamtlich arbeiten, leisten einen unglaublich wichtigen Beitrag für unsere Stadt, indem sie sich für die Gesellschaft und das Gemeinwohl einsetzen", so Bürgermeister Christoph Tesche. "Mit der Ehrenamtskarte wollen wir unseren Dank und unsere Wertschätzung für dieses keinesfalls selbstverständliche Engagement zum Ausdruck bringen", so der Bürgermeister. Seit etwa zwei Monaten können Bürgerinnen und Bürger in Recklinghausen die Ehrenamtskarte NRW beantragen und damit...

  • Recklinghausen
  • 13.04.19
Vereine + Ehrenamt
Die Rettungsschwimmerin Christina-Marie Retschke hat die 100. Ehrenamtskarte von Oberbürgermeister Bernd Tischler und Sandra Urban von der Ehrenamtsagentur bekommen.

100. Ehrenamtskarte wurde im Rathaus überreicht
Ohne diesen Einsatz undenkbar

Die Ehrenamtsarbeit in Bottrop funktioniert: Zwei Jahre nach ihrer Einführung hat Oberbürgermeister Bernd Tischler die 100. Ehrenamtskarte überreicht. Christina-Marie Retschke erhielt die goldfarbene Karte, die zu einigen Vergünstigungen berechtigt, als Dank für das unentgeltliche Engagement. Tischler nutzte das Interesse an der Auszeichnung, um auf die große Bereitschaft zur ehrenamtlichen Arbeit einzugehen. „Ohne diese freiwillige Arbeit würde unsere Stadtgesellschaft ganz anders aussehen,...

  • Bottrop
  • 09.04.19
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
2 Bilder

Ehrenamtskarte bei der Stadt Wesel beantragen
Ein Zeichen der Wertschätzung und die Chance auf reduzierte Eintrittskosten

Bürgerengagement entspringt dem Bedürfnis der Menschen, sich einzubringen, Verantwortung zu übernehmen und die Gesellschaft mitzugestalten. Mit der Ehrenamtskarte NRW erhalten Ehrenamtliche in zum Beispiel öffentlichen Einrichtungen und in verschiedenen Geschäften Vergünstigungen in der Stadt Wesel. Dies gilt auch in vielen anderen Städten in NRW als Zeichen der Wertschätzung. Zum Beispiel bieten das Bühnenhaus zwei Eintrittsgutscheine für jeweils eine Person und die Städtischen Bäder einmal...

  • Wesel
  • 06.03.19
Ratgeber
Ehrenamt wird belohnt.

Recklinghausen: Ehrenamt wird belohnt

Wer sich überdurchschnittlich ehrenamtlich engagiert, kann ab Frühjahr 2019 in Recklinghausen die Ehrenamtskarte des Landes Nordrhein-Westfalen erhalten und von zahlreichen Vergünstigungen profitieren. Folgende städtische Nachlässe wurden durch den Rat der Stadt Recklinghausen verabschiedet: Frei- und Hallenbäder: 2 Euro statt 3,50 Einritt; VHS: 10 Euro Rabatt auf einen VHS-Kurs pro Jahr; Theater und Konzerte: 50 Prozent Rabatt auf Einzel- und Abonnementkarten (PK I und II; gilt nicht für...

  • Recklinghausen
  • 26.12.18
Überregionales
Freuen sich über das große Engagement der Bürger: Minister Karl-Josef Laumann und Regierungspräsidentin Dorothee Feller mit den Bürgermeistern Dr. Peter Lüttmann (l.) (Rheine) und Wilfried Roos (Saerbeck) (r.). Außer von diesen beiden Kommunen nahmen Bürgermeister und Ehrenamtliche aus Gronau, Stadtlohn und Marl an der Feier teil. © Bezirksregierung Münster

Zehn Jahre Ehrenamtskarte

Regierungspräsidentin Dorothee Feller und NRW-Sozialminister Karl-Josef Laumann haben  das ehrenamtliche Engagement der Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamtskarte NRW gewürdigt. Sie begrüßten stellvertretend für alle Kommunen und Ehrenamtlichen die fünf ersten Kommunen, die sich für die Einführung der Ehrenamtskarte im Regierungsbezirk entschieden hatten, zu einer Feierstunde. Die Bürgermeister von Gronau, Saerbeck, Rheine, Stadtlohn und Marl, sowie Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamtskarte...

  • Marl
  • 10.10.18
  • 1
Überregionales
Bürgermeister Tesche und die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt Andrea Milz haben die Vereinbarung zur Einführung der Ehrenamtskarte unterschrieben.

Recklinghausen: Ehrenamtskarte kommt im Frühjahr

Wer sich überdurchschnittlich ehrenamtlich engagiert, kann ab Frühjahr 2019 in Recklinghausen die Ehrenamtskarte des Landes NRW erhalten. Bürgermeister Christoph Tesche und die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt Andrea Milz haben dazu eine Vereinbarung zwischen Stadt und Land unterzeichnet. Für zukünftige Inhaber der Ehrenamtskarte besteht damit die Möglichkeit auf zahlreiche Vergünstigungen - zum Beispiel bei Angeboten von Museen, Bibliotheken, Theatern, Schwimmbädern, Volkshochschulen...

  • Recklinghausen
  • 07.10.18
Überregionales
Rund 75 Ehrenamtskarteninhaber der Städte Bergkamen, Lüdinghausen, Lünen, Selm und Werne machten einen Auflug zur  Burg Vischering in Lüdinghausen.

Ehrenamtler mit schönem Ausflug für ihr Engagement belohnt

Rund 75 Ehrenamtskarteninhaber der Städte Bergkamen, Lüdinghausen, Lünen, Selm und Werne machten einen Auflug zur  Burg Vischering in Lüdinghausen. Die mittlerweile fünfte Ausflugseinladung ist ein Dank für das überdurchschnittliche zeitliche Engagement, das die Ehrenamtler/-innen leisten. Der Landrat des Kreises Coesfeld, Dr. Christian Schulze Pellengahr, freute sich sehr, die Gäste aus der naheliegenden Region in der in 2016 für zehn Millionen Euro modernisierten Burg begrüßen zu dürfen und...

  • Kamen
  • 03.10.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.