Ehrengrab

Beiträge zum Thema Ehrengrab

Politik
Gervinuspark Frohnhausen, Ehrengrabstätte Bürgermeister Kerckhoff
2 Bilder

Ehrengrabstätte im Gervinuspark soll restauriert werden
10.000 Euro für Restaurierung der Ehrengrabanlage Bürgermeister Kerckhoff

Im Gervinuspark in Frohnhausen befindet sich die Ehrengrabanlage des ehemaligen Bürgermeisters Johann Wilhelm Kerckhoff und seiner Familie. Durch Witterungseinflüsse haben die Grabsteine stark leiden müssen. Entsprechend soll die Ehrengrabanlage restauriert werden. Für ca. 10.000 Euro soll das Grabmal überarbeitet, die Bepflanzung samt Bodenaustausch erneuert sowie die Einfriedung der Ehrengrabanlage erfolgen. Nach Angabe von Bernd Schlieper vom Essener Bürger Bündnis wird die Instandsetzung...

  • Essen-West
  • 23.08.19
Kultur
Ihre letzte Ruhestätte fand Familie Kerckhoff im heutigen Gervinuspark. Alle drei Grabstätten zählen zu sogenannten Ehrengräbern.
16 Bilder

Wenn Tote sprechen könnten...

Gervinuspark in Frohnhausen ehemaliger Friedhof Der Sommer naht und der Gervinuspark ist wieder gut besucht: Junge Familien, ältere Herrschaften und Hundebesitzer nutzen ihn gerne. Dass man dabei aber auf unzähligen Toten wandelt, darf man dabei nicht vergessen: Ursprünglich war der Gervinuspark ein Friedhof. Nachdem „Ela“ eine Spur der Verwüstung auch im Gervinuspark hinterlassen hat, will Grün und Gruga diesen zusammen mit dem Stadtteil nun anhand mehrerer Maßnahmen wieder fit...

  • Essen-West
  • 29.03.17
Politik
Das Dufhues- Denkmal im Stadtpark Bochum...
5 Bilder

Kein Ehrengrab für den SS-Mann Dufhues!

Ich dokumentiere hier eine Pressemitteilung des Bochumer Ratsmitgliedes der Linken, Ralf Feldmann: Mit Ehrengräbern bezeugt die Stadt Bochum ihren von nationalsozialistischen Verbrechern ermordeten Widerstandskämpfern Hochachtung und Dankbarkeit: den Sozialdemokraten Fritz Husemann und Heinrich König, den Kommunisten Moritz Pöppe, Johann Schmittfranz, Friedrich Hömberg, Josef Langner, Bernhard Nast, Wilhelm Schpenk, Wilhelm Thiesbürger und Erich Schröder. Mit Josef Hermann Dufhues soll nun...

  • Bochum
  • 24.03.14
  •  6
Überregionales

Geschichte in Moers - wer war der 15-jährige Nikolai M.?

Eine Straße ist nach seinem Namen benannt, ein kleiner Hinweis auf seine Identität und sein kurzes Leben: Nikolai Martynenko von * 1927 bis + 1942, gerade mal 15 Jahre alt geworden. Ein Ehrengrab gibt es auf dem Friedhof. Ist es auch so vermodert und ungepflegt wie das Straßenschild? Wie gedenkt man in Moers? Nur ein brauchbarer Link ist im Internet zu finden über das Schicksal von Nikolai Martynenko...

  • Moers
  • 09.07.11
  •  13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.