Ehrliche Finder

Beiträge zum Thema Ehrliche Finder

LK-Gemeinschaft

Märchen, es gibt sie noch
Das Wunder der Weihnacht

Bahnhof Hagen. Fotografiere einen Leerstand. Schon wieder. Stecke mein Apple iPhone 6 in die Innentasche meiner Jacke. Allerdings beansprucht ein Paket Tempo-Taschentücher schon einen Großteil des Volumens. Unbemerkt fällt das Handy heraus. Der Zug Richtung Venlo wartet. Auch nach mehrmaliger Kontrolle aller Taschen bleibt das Handy unauffindbar. Mist, ein Geschenk meiner Familie. Vor einem Jahr bekommen. Die Fahrt nach Schloss Benrath, Rheinblick und Altstadt verliert an Bedeutung. Gibt es...

  • Hagen
  • 24.12.19
  • 6
  • 3
LK-Gemeinschaft
Oberbürgermeister Bernd Tischler bedankte sich bei den ehrlichen Findern: Jannes Michalke (v.l.) und Jan Bennauer. Als Dankeschön gab es für jeden einen Bottrop-Teddybären, einen Block und einen Bücher-Gutschein. Foto: Kappi

Zwei Viertklässler fanden 500 Euro und übergaben sie der Polizei
Dankeschön für ehrliche Finder

Ehrliche Finder zu Gast im Rathaus: Oberbürgermeister Bernd Tischler nahm den 9-jährigen Jannes Michalke und seinen Freund Jan Bennauer in seinem Büro in Empfang. Die beiden hatten 500 Euro Bargeld gefunden und dieses nicht einfach für sich behalten, sondern bei der Polizei abgegeben. Oberbürgermeister Bernd Tischler bedankte sich bei den Jungen für ihre Ehrlichkeit und ihr vorbildliches Verhalten: „Ihr geht mit gutem Beispiel für andere voran, gerade in einer Gesellschaft, die oft die...

  • Bottrop
  • 10.12.19
LK-Gemeinschaft

Erstaunlich
Ein Testergebnis

Ein Forscherteam aus der Schweiz und Amerika hat einen Test veranstaltet. Sie legten in 40 Ländern und 355 Städten scheinbar verlorene Geldtaschen aus. Das Ergebnis überrascht, denn je voller den Brieftasche war, umso ehrlicher waren die Finder.  Was sagt uns dieses Ergebnis? Gibt es eine Grenze bei der Ehrlichkeit?

  • Düsseldorf
  • 11.09.19
  • 15
  • 4
Überregionales

Es gibt noch ehrliche Finder (-innen)

Ausgesprochenes Glück hatte bereits am vergangenen Freitag (26.08.2011), ein 37-jähriger Niederländer aus Wijchen. Der Mann hatte am Mittag in Kleve ein mehr als gut gefülltes Portemonnaie, in dem sich fast 2000 Euro Bargeld befanden, auf der Tiergartenstraße zwischen dem Klever Ring und dem Rindernschen Deich verloren. Eine 49-jährige Frau aus Kleve erwies sich dann zu seiner Rettung als ehrliche Finderin. Sie brachte das Portemonnaie sofort zur nächsten Polizeiwache. Als der Niederländer etwa...

  • Kleve
  • 06.09.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.