ehrlicher Finder

Beiträge zum Thema ehrlicher Finder

Blaulicht

Held des Alltags
Verzicht auf Finderlohn: Ehrlicher Finder gibt Portemonnaie mit 500 Euro ab

Am Mittwoch, 6. Mai, ging ein 59-Jähriger gegen 14 Uhr durch die Springmannstraße. Dort fand er auf Höhe der Kaufmannsschule eine Geldbörse. In dieser befanden sich 500 Euro. Der ehrliche Hagener suchte sofort die nächste Polizeiwache auf und übergab die Fundsache. Die Polizisten stellten das Portemonnaie sicher. Der Inhaber wird jetzt anhand der Dokumente in der Geldbörse ermittelt, sodass das Geld zurückgegeben werden kann. Der 59-Jährige verzichtete auf den Finderlohn.

  • Hagen
  • 07.05.20
Blaulicht
In dem hier geschilderten Fall aus Ratingen sucht die Polizei mal nicht nach einem Täter, sondern dem Besitzer von 3.000 Euro

Ratingen: Polizei lobt ehrlichen Finder
Elfjähriger findet 3.000 Euro in Linienbus

Da staunte ein elfjähriger Junge aus Ratingen nicht schlecht, als er am Ostbahnhof in einem Linienbus ein Buch fand, in dem Geldscheine im Gesamtwert von 3.000 Euro steckten. Der Vorfall ereignete sich bereits am 6. März. Da aber der Besitzer des Geldes bisher nicht gefunden wurde, wendet sich die Polizei jetzt an an die Öffentlichkeit. Gegen 7.45 Uhr war der Elfjährige am Freitag mit dem Linienbus auf dem Weg zur Schule, als er unter dem vor ihm befindlichen Sitz das Buch mit dem Geld fand....

  • Ratingen
  • 10.03.20
Blaulicht

Polizei - Polizei - Polizei
Wittener Senior verliert 20.000 Euro

Nein, dieser Mann ist kein Opfer von "falschen Polizisten" geworden, dennoch hat er am Freitag, 22. November, in Witten 20.000 Euro verloren - im wahrsten Sinne des Wortes. Gegen 15.40 Uhr an diesem Freitag hatte der knapp 70 Jahre alte Wittener in dem Bankinstitut an der Ruhrstraße 45 den hohen Bargeldbetrag abgehoben, um sich damit am Wochenende ein neues Auto zu kaufen. Bevor der gehbehinderte Senior in seinen Pkw stieg, legte er den Umschlag mit den Geldscheinen auf das Autodach und fuhr in...

  • Witten
  • 26.11.19
Blaulicht
Nicht schlecht schauten Beamten auf der Polizeiwache in Wetter, als am Mittwochnachmittag ein ehrlicher Finder 25.000 Euro abgab. Diese wurden bei Renovierungsarbeiten gefunden.

Geldbetrag gefunden
25.000 Euro gefunden: Ehrlicher Finder übergab das Geld der Polizei

Renovieren und dabei Geld finden. Dies ist am Mittwochnachmittag einem Firmenchef bei Renovierungsarbeiten in einer leer stehenden Wohnung in der Schillerstraße in Wetter passiert.  Daraufhin übergab der ehrliche Finder die Bargeldsumme von über 25.000 Euro in der Polizeiwache in Wetter den Polizeibeamten. Nun müssen Ermittlungen zeigen, wer der rechtmäßige Eigentümer des gefundenen Geldes ist. Dem ehrlichen Finder steht ein Finderlohn zu.

  • Hagen
  • 14.02.19
  • 1
Überregionales

Den Glauben an die Menschheit bestätigt bekommen

Xanten.  "Es gibt diese Highlights, man muss nur an die Menschen glauben.", sind die ehrlich euphorischen Worte von unserem Glückspilz des Tages. Ein 62-jähriger Mann aus Kalkar ist gerade einem waschechten Wechselbad der Gefühle entstiegen: An einem Kiosk in Marienbaum will sich der 62-Jährige am Mittwochvormittag, 8. August, eine Erfrischung gönnen. Der Griff zu seinem Portemonnaie führt jedoch ins Leere und es fällt ihm wie Schuppen von den Augen. Mit Schrecken erinnert er sich, dass er sein...

  • Xanten
  • 08.08.18
  • 3
Überregionales

Ehrlicher Finder in Asseln: 85-Jährige erhält 4000 Euro und Sparbuch zurück

Der Fahrer eines Supermarkts in Asseln staunte nicht schlecht, als er - bereits am Samstagmorgen (16.4.) - eine Tasche in einem Einkaufswagen fand: In der Tasche befanden sich über 4000 Euro Bargeld sowie ein Sparbuch. So wie es sich gehört, informierte er die Supermarkt-Leitung, die dann die Polizei alarmierte. Dies teilte die Polizei heute (19.4.) mit. Die Besitzerin, eine 85-jährige Dortmunderin, konnte schnell ausfindig gemacht werden. Überglücklich nahm sie ihre Handtasche in Empfang. Aus...

  • Dortmund-Ost
  • 19.04.16
Überregionales

Dank an den ehrlichen Finder

„Es gibt sie noch, die ehrlichen Finder“, freute sich eine Leserin, als sie mir von einer Begebenheit am City-Park berichtete. Sie war Besorgungen machen und wollte unter anderem eine Genesungskarte für eine Bekannte in den Briefkasten werfen. Als sie aus dem Auto ausstieg, den frankierten Briefumschlag locker in der Hand, kam ein Windstoß und der Umschlag war weg. „Also kaufte ich eine zweite Karte und schickte dieser meiner Bekannten ins Krankenhaus“, schildert die Velberterin. Umso...

  • Velbert
  • 15.03.14
Ratgeber
Foto: Polizei Mettmann

Ehrlicher Finder

Schwelm (ots) - Ehrlicher Finder bringt Börse zur Polizeiwache Am Montag, 4. März, gegen 09.30 Uhr fand ein 49-jähriger Radevormwalder auf der Talstraße eine Geldbörse mit persönlichen Ausweispapieren und mehreren hundert Euro an Bargeld. Der ehrliche Finder brachte die Börse zur Polizeiwache. Anhand der Papiere konnte der 58-jährige Geschädigte aus Halver festgestellt werden.

  • Ennepetal
  • 04.03.13
Überregionales

Kommentar: Es gibt noch ehrliche Finder

Wer suchet, der findet. Heißt es landläufig. Erste Anlaufstation sollte dabei immer das Fundbüro sein. Dort tauchen viele verlorene Schätze, kleine und große, wieder auf. Es werden nicht nur Klassiker wie Handys, Schlüssel oder herrenlose Fahrräder abgegeben, sondern auch schon mal ein Beamer oder ein Rollstuhl. Schön zu wissen, dass es noch Menschen gibt, die sich nicht bereichern wollen und die Fundstücke ihrem ursprünglichen Besitzer zukommen lassen möchten. Hut ab!

  • Lünen
  • 24.04.12
  • 1
Überregionales

Mal was erfreuliches ....

Unsere Seniorensportlerin, Leni Tanger, bat mich diesen Text an die Presse zu geben. Wie sie es ausdrückte: “Es wird immer von Mord und Todschlag berichtet, jetzt hätte ich mal etwas von der schönen Seite.“ Leni T. fuhr an einem Sonntag im November mit der Straßenbahn nach Laer. Nachdem sie dort ausgestiegen war, stellte sie fest, dass sie ihre Handtasche auf der Sitzbank hat liegen lassen. Neben ihren Hausschlüsseln, hatte sie ihre Geldbörse darin und ein Einladungsschreiben zu unserer...

  • Bochum
  • 25.12.11
Überregionales
Alfred Richter gab dieses Portemonnaie beim Lüner Anzeiger ab. Foto: Backmann-Kaub

Portemonnaie mit Geld gefunden: Wer vermisst es?

Ein Portemonnaie mit ein paar Geldscheinen darin fand Alfred Richter Anfang November. Es lag im Laub unter der Eisenbahnbrücke an der Wehrenboldstraße in Lünen. Ausweise waren nicht darin. Der ehrliche Finder gab die Geldbörse beim Lüner Anzeiger ab. Bis jetzt hat sich der Verlierer nicht gemeldet. Er kann sich beim Lüner Anzeiger melden, muss allerdings eine Frage beantworten.

  • Lünen
  • 18.11.11
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.