Eichenprozessionsspinner

Beiträge zum Thema Eichenprozessionsspinner

Natur + Garten
Schon mehr als 30 Nester des Eichen-Prozessionsspinners haben die Mitarbeiter des Stadtforstes in Menden entdeckt.

Mehrs als 30 Nester
Stadt Menden warnt vor Eichen-Prozessionsspinner

Bereits mehr als 30 Nester haben die Mitarbeiter des Stadtforstes Menden in Bäumen auf städtischen Flächen entdeckt. Vor allem dort, wo Kinder spielen, Spaziergänger entlanggehen oder sich Menschen aufhalten, ist der Eichen-Prozessionsspinner zu dieser Jahreszeit ein echtes Problem. Menden. Deshalb werden derzeit an mehreren Stellen in Menden Schilder aufgestellt, die vor der Gefahr durch die Raupen warnen. Im Bereich „Am Vollmersbusch“ ist ein Spielplatz vorsorglich gesperrt worden, bis die...

  • Menden (Sauerland)
  • 18.06.21
Natur + Garten
Wer ein Nest des Eichenprozessionsspinners entdeckt, sollte es umgehend dem Team des städtischen Betriebshofes melden.

Eichenprozessionsspinner in Langenfeld
Nester unbedingt melden

Eichenprozessionsspinner werden auch in diesem Sommer in Langenfeld erwartet. Die Raupe des alljährlich auftretenden Eichenprozessionsspinners werden in diesen Tagen in Langenfeld vermehrt gemeldet. Allerdings hat sich bereits mehrfach herausgestellt, dass die gemeldeten, teils komplett eingesponnenen Bäume und Sträucher von der für den Menschen völlig harmlosen Gespinstmotte befallen waren. „Dennoch rechnen wir auch 2021 wieder mit einigen Befallen von Eichen im Langenfelder Stadtgebiet. Die...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 14.06.21
Natur + Garten
Der Eichenprozessionsspinner verdankt seinen Namen seinem Verhalten. Die Raupen ziehen in einer Prozession über den Stamm der Eiche.

Brennhaare verursachen starken Juckreiz

Im Frühsommer bevölkern sie zu Tausenden die Bäume und ihre feinen Haare verursachen bei Menschen und Tieren schlimmen Juckreiz auf der Haut. Ende Mai meldeten die Städte Lünen und Selm noch keine bekannten Befall mit dem Eichenprozessionsspinner, nach zwei Wochen mit warmen Temperaturen sind die Raupen nun aber auf dem Vormarsch. Jahr für Jahr befallen die Raupen die Bäume in Höhe des Brusenkamps in Lünen. Die Tiere bilden kurz über dem Boden am Stamm der Eiche ein Knäuel, kriechen...

  • Lünen
  • 13.06.21
Natur + Garten
4 Bilder

Niederaden Eichenprozessionsspinner
Eichenprozessionsspinner Update

Update zum Eichenprozessionsspinner im Grünen Weg  So wie es aktuell aussieht, hat die Stadt nach der entsprechenden Meldung (siehe auch Bericht LK) gehandelt und den befallenen Baum behandelt. Das vormals deutlich größere Nest ist verschwunden und am gegenüberliegenden Baum hat man ein altes, ggf. auch neues Nest entfernt. Wenige Raupen am Stamm  Aktuell findet man nur noch wenige Raupen an der Eiche, die in Blickrichtung Autobahnbrücke links steht. Auch wenn es nur wenige Raupen sind, sollte...

  • Lünen
  • 12.06.21
  • 1
  • 1
Natur + Garten
In der Gemeinde Hünxe sind vorrangig im Außenbereich flächendeckend Eichenbäume mit dem Eichenprozessionsspinner befallen.

Achtung: Eichenprozessionsspinner in Hünxe gesichtet
Zeitnahe Bekämpfung teilweise nicht mehr möglich

In der Gemeinde Hünxe sind vorrangig im Außenbereich flächendeckend Eichenbäume mit dem Eichenprozessionsspinner befallen. In den letzten Wochen erfolgte eine vorbeugende Bekämpfung an Spielplätzen, Schulen, öffentlichen Wegen und Orten, an denen sich viele Menschen aufhalten, mit einem Biozid. Dort hat sich der Eichenprozessionsspinner nur in geringen Umfang entwickelt. Im Außenbereich finden sich aber viele befallene Bäume. Aufgrund der Menge der Nester ist eine zeitnahe Bekämpfung oder...

  • Hünxe
  • 11.06.21
Natur + Garten
Nach dem überaus starken Befall mit Raupen des Eichenprozessionsspinners (EPS) im Jahr 2019 mit über 1000 abzuarbeitenden Meldungen hat eine ämterübergreifende Arbeitsgruppe der Stadtverwaltung eine Strategie erarbeitet, wie ab 2020 mit einem ähnlich starken Befall umgegangen werden kann.

Eichenprozessionsspinner
Stadt Dorsten setzt Strategie zur Bekämpfung der Raupen um

Nach dem überaus starken Befall mit Raupen des Eichenprozessionsspinners (EPS) im Jahr 2019 mit über 1000 abzuarbeitenden Meldungen hat eine ämterübergreifende Arbeitsgruppe der Stadtverwaltung eine Strategie erarbeitet, wie ab 2020 mit einem ähnlich starken Befall umgegangen werden kann. Diese Strategie hat sich im vergangenen Jahr als durchaus erfolgreich erwiesen, sodass für dieses Jahr eine ähnliche Praxis verfolgt wird. Zur Strategie gehört auch die Erkenntnis, dass es faktisch unmöglich...

  • Dorsten
  • 11.06.21
Natur + Garten

Auf dem Westhellweg:
Vorsicht vor dem Eichenprozessionsspinner

Der Eichenprozessionsspinner ist in Schwerte angekommen. Er hat sich in den Eichen festgesetzt, die den Westhellweg zwischen Holzener Weg und Klusenweg säumen. Die Stadt bittet alle Menschen, die in diesem Bereich zu Fuß unterwegs sind, um besondere Vorsicht. Am Donnerstag (10. Juni 2021) werden die Insekten von Mitarbeiter*innen des städtischen Baubetriebshofes abgesaugt.

  • Schwerte
  • 10.06.21
Natur + Garten
Niederaden, Eichenprozessionsspinner Archivbild aus dem letzten Jahr.
3 Bilder

Eichenprozessionsspinner
Vorsicht Niederaden - sie sind wieder da

Zu früh gefreut, sie sind wieder da  Vorsicht am Grünen Weg in Niederaden, der Eichenprozessionsspinner ist wieder da. Wie bereits im letzten Jahr, sind die Raupen des Nachtfalters in einer der beiden Eichen bereits aktiv. Gemeint sind die beiden Bäume, die genau in der Mitte des Grünen Weges in Niederaden, zwischen den Feldern stehen. Da sich diese Bäume direkt am Weg befinden, sollte man sich hier vorsichtig bewegen und den nötigen Abstand halten. Die vollausgebildete Raupe ist in der Regel...

  • Lünen
  • 08.06.21
  • 2
Natur + Garten
Eichenprozessionsspinner
3 Bilder

Gespinnstmotte
Gespinnstmotte

In Dorsten am Kanal sind sie überall zu sehen oder man läuft direkt in sie hinein. Gespinnstmotten sind im Moment wieder sehr aktiv. Fast nicht Sichtbar hängen ihre Seidenfäden vom Baum bis zum Boden. Vorsicht also, wer sich in den nächsten Tagen an Bäumen und Sträucher bewegt. Sorry für die schlechten Handyfotos, aber ihr wisst ja um was es geht 😉

  • Dorsten
  • 06.06.21
Natur + Garten
Gespinstmotten sind oft verantwortlich für kahle Gehölze mit silbrig glänzendem Schleier. Ihre Raupen fressen im späten Frühjahr die Blätter der betroffenen Bäume.

Gespinstmotten harmloser als Eichenprozessionsspinner
Zum Verwechseln ähnlich

Aktuell sind im Stadtgebiet Hilden viele Sträucher und Bäume zu sehen, die von spinnennetzartigen Gespinsten überzogen sind. Die Stadtverwaltung erreichen immer wieder Meldungen von Bürgern, die befürchten, es könnten Nester des Eichenprozessionsspinners sein. „In den meisten Fällen handelt es sich aber um die Gespinstmotte“, beruhigt Elke Halm vom Tiefbau- und Grünflächenamt. „Deren Geflechte sind zwar auffällig, aber harmlos.“ Die Raupen der Motte bilden im Frühjahr Gespinste aus, die sie vor...

  • Hilden
  • 05.06.21
Natur + Garten
Etwa 1000 Liter fasst der Tank mit dem biologischen Präparat, mit welchem die Städtischen Eichen (hier auf dem Schulhof der Grundschule Mehrhoog) besprüht werden
2 Bilder

Kampf dem Eichenprozessionsspinner
Vorbeugende Maßnahmen

„Jedes Jahr ist wie eine Wundertüte“, so Nils Störmer vom Bauhof der Stadt Hamminkeln, „Man weiß nie, wie sich der Eichenprozessionsspinner in diesem Jahr verbreitet“. Unterschiedliche nicht vorausrechenbare Kriterien, wie beispielsweise das Wetter spielten dabei eine Rolle. Sind die Raupen des Eichenprozessionsspinners für den befallenen Baum auch ungefährlich, kann das Einatmen der mit Widerhaken versehenen Härchen bei Menschen schwerwiegende Folgen haben. Schnell dringen sie in Haut und...

  • Hamminkeln
  • 03.06.21
Ratgeber

1 Bild zum Artikel Aktuelle Informationen zum Eichenprozessionsspinner
Ein Kontakt mit den Raupen bzw. ihren gespinnstartigen Nestern birgt gesundheitliche Risiken. Vom Eichenprozessionsspinner betroffene Bereiche sollten daher möglichst gemieden werden.
2 Bilder

Aktuelle Informationen zum Eichenprozessionsspinner
Für Hinweise auf Befall möglichst die "GE-meldet"-App nutzen

In den vergangenen drei Jahren war Gelsenkirchen wie auch das übrige Ruhrgebiet von einem starken Befall durch den Eichenprozessionsspinner (EPS) betroffen. Anders als zum selbigen Zeitpunkt in den Vorjahren, ist in 2021 bislang noch kein EPS-Befall an städtischen Bäumen in Gelsenkirchen festgestellt worden. Ursächlich hierfür ist die eher kühle und feuchte Witterung in diesem Frühjahr, welche die Entwicklung der Schmetterlingsraupen verzögert hat. Mit ansteigenden Temperaturen ist in den...

  • Gelsenkirchen
  • 31.05.21
Natur + Garten
Nester des Eichenprozessionsspinners und auch die Raupe selbst sollte man meiden, denn in ihnen kleben tausende kleiner Brennhaare.

Städte melden noch keine Raupen-Nester

Blätter der Eichen leuchten in hellem Grün, die frischen Triebe sind ein Leckerbissen für den Nachwuchs des Eichenprozessionsspinners. Im Moment hält sich das Vorkommen der Raupen mit den Brennhaaren aber noch stark in Grenzen. Die Nester der Raupen, die mit ihren Brennhaaren etwa schwere entzündliche Hautreaktionen auslösen können, verbreiteten sich in den letzten Jahren zunehmend stärker, die Entfernung kostete die Städte schon viel Geld. In Lünen waren es allein im letzten Jahr rund 300.000...

  • Lünen
  • 29.05.21
  • 2
Ratgeber
Die Stadt Kamen informiert jetzt aktuell über den Eichenprozessionsspinner (EPS), eine in Deutschland heimische Falterart. In den letzten Jahren hat er sich auch in Kamen massenhaft vermehrt. Ab dem dritten Larvenstadium entwickeln diese Larven Brennhaare, die bei Hautkontakt allergische Reaktionen auslösen können.

Stadt Kamen informiert
Vorsicht vor dem Eichenprozessionsspinner

Die Stadt Kamen informiert jetzt aktuell über den Eichenprozessionsspinner (EPS), eine in Deutschland heimische Falterart. In den letzten Jahren hat er sich in unserer Region massenhaft vermehrt – so auch in Kamen. Grundsätzlich handelt es sich bei den Problemen mit den Eichenprozessionsspinnern um einen natürlichen Vorgang in der Natur, der zeitlich begrenzt sei und keinen Anlass für übertriebene Panik oder Aktionismus biete, so die Stadt. Die Raupen schlüpfen Ende April/Anfang Mai und...

  • Kamen
  • 25.05.21
Natur + Garten
12 Bilder

Eichenprozessionsspinner werden durch Stadtgärtner bekämpft

Gärtnerteams der Stadt Dorsten sind aktuell mit der Bekämpfung der Eichenprozessionsspinner beschäftigt. Es wird auf eine präventive und biologische Maßnahme gesetzt, die nur an wenigen Tagen im Jahr eingesetzt werden kann. So wurden mit Hilfe von Hubsteigern die Eichen-Baumbestände im Bereich von Schulen und Kindergärten mit Hilfe eines biologischen Insektizids gegen die EPS Raupen behandelt. Dies geschieht immer in enger Abstimmung mit den Verantwortlichen von Schule oder Kindergarten. Dazu...

  • Dorsten
  • 17.05.21
Politik

Anwohnerin der Keppelner Steinstraße fühlt sich ärgerlich
So einfach wäre das

Mittwoch morgen, 7.20 Uhr, schweres Gerät steht auf der Steinstrasse in Keppeln. Der noch nicht vorhandene Eichenprozessionsspinner soll bekämpft werden. Meines Wissens war der noch nie in den Eichen unserer Strasse. Wahrscheinlich vorsorglich. Ich, als Anwohnerin, bin nicht informiert über diese Aktion. Eigentlich sollte doch bereits hinlänglich bekannt sein, dass es wesentlich effektivere Methoden gibt, den Eichenprozessionsspinner in Schach zu halten, als Gift zu verteilen. Durch das...

  • Uedem
  • 15.05.21
Natur + Garten
Wollen Vögeln Brut und Aufzucht ermöglichen: Thorsten Wellmann (Prokurist Bauverein), Garten- und Landschaftsbauer Michael Wesse und Bauvereinsvorstand Norbert Haeser.

Bauverein Wesel hängt Nistkästen auf
Wohnraum für besondere Mieter

Wer eine Familie gründen will, kümmert sich rechtzeitig um die passende Immobilie. Das ist auch bei unseren heimischen Vogelarten nicht anders. Im Frühling machen sich Vogelpärchen aller Art auf die Suche nach geeigneten Nistplätzen. Doch weil in Parks und Wäldern alte und morsche Bäume abgeholzt werden, fehlt es den Vögeln auch in unserem Stadtgebiet an Totholz für den Nestbau. Um den Mangel zu beheben, schafft die Bauverein Wesel AG Wohnraum für diese ganz besondere Mieterschaft. Für...

  • Wesel
  • 14.05.21
Natur + Garten
Ein Nest der Raupen des Eichenprozessionsspinners an einem Baum

Eichenprozessionsspinner
Oberhausen geht gegen gefährliche Raupen vor

Die SBO Servicebetriebe Oberhausen lassen die Eichen auf dem Oberhausener Stadtgebiet vorsorglich auf den Befall durch Raupen des Eichenprozessionsspinners kontrollieren und werden damit präventiv gegen gesundheitliche Beeinträchtigungen durch Raupen des Eichenprozessionsspinners tätig. Vor diesem Hintergrund werden jetzt auf Oberhausener Stadtgebiet, an den in der Vergangenheit befallenen Bäumen, umfassende und frühzeitige prophylaktische Sprühaktion zur Bekämpfung des...

  • Oberhausen
  • 10.05.21
  • 1
Natur + Garten
In den letzten Sommern haben die Haare des Eichenprozessionsspinners bei vielen Menschen allergische Reaktionen ausgelöst.

Eichen an 16 Straßen eingesprüht
Kreisbauhof bekämpft Eichenprozessionsspinner

In den letzten Sommern haben die Haare des Eichenprozessionsspinners bei vielen Menschen allergische Reaktionen ausgelöst. Um dem in diesem Jahr entgegenzuwirken, geht der Kreis Recklinghausen vorbeugend gegen den Schädling vor und besprüht ab Montag, 10. Mai, bis voraussichtlich Freitag, 14. Mai, zahlreiche Eichen an 16 Kreisstraßenabschnitten mit einem Biozid. Die Einsatzorte sind in Datteln die Markfelder Straße (K12), in Dorsten die Wulfener Straße (K24), die Bestener Straße (K24), die...

  • Dorsten
  • 10.05.21
Natur + Garten

Eichenprozessionsspinner
Kreis zieht ab Montag gegen Raupen ins Feld

In den letzten Sommern haben die Haare des Eichenprozessionsspinners bei vielen Menschen allergische Reaktionen ausgelöst. Um dem in diesem Jahr entgegenzuwirken, geht der Kreis Recklinghausen vorbeugend gegen den Schädling vor und besprüht ab Montag, 10. Mai, bis voraussichtlich Freitag, 14. Mai, zahlreiche Eichen an 16 Kreisstraßenabschnitten mit einem Biozid. In Gladbeck wird das für Menschen ungiftige Mittel an der Feldhäuser Straße zum Einsatz kommen. Die Einsatzorte sind in Datteln die...

  • Gladbeck
  • 09.05.21
Ratgeber
Am Montag geht es in verschiedenen Emmericher Stadtteilen dem gefährlichen Eichenprozessionsspinner an den Kragen. (Symbolfoto)

Eichenprozessionsspinner schaden Wald und Mensch
Hubschrauber-Einsatz am Montag in Emmerich - Hinweise beachten!

 EMMERICH. Aufgrund des starken Befalls in den letzten Jahren, verfolgt die Stadt Emmerich verschiedene Bekämpfungsmethoden gegen die Eichenprozessionsspinner. Seit dem Jahr 2020 gehört auch das Überfliegen der städtischen Waldränder mit einem Hubschrauber dazu. Am Montag, 10. Mai, werden ab dem späten Vormittag folgende Bereiche im Stadtgebiet besprüht: Im Ortsteil Elten: B8/Haagsche Straße, Industriegebiet Kattegat, Friedhof Stockumer Straße und im Bereich Hochelten Der Friedhof in Elten an...

  • Emmerich am Rhein
  • 09.05.21
Ratgeber
Die Haare der Schmetterlingslarven können Raupendermatitis auslösen.

Stadt Duisburg bekämpft Eichenprozessionsspinner
Umweltamt spritzt an Wegen und Plätzen

Der Eichenprozessionsspinner befällt wieder Bäume im Stadtgebiet. Die Brennhaare dieser Raupen können bei Menschen allergische Reaktionen hervorrufen. Das Umweltamt hat mit ihrer Bekämpfung begonnen. Die warme Wetterlage im vergangenen Sommer sowie der darauffolgende milde Winter begünstigten die Vermehrung und Ausbreitung dieser Mottenart. Betroffen sind vor allem Bäume entlang der Regattabahn, am Business-Park Asterlagen, am Toeppersee, in der Rheinaue Friemersheim und Walsum, am...

  • Duisburg
  • 06.05.21
Natur + Garten
Allergiker sollten vorsichtig sein: Eine von der Stadt beauftragte Firma entfernt die Gespinste des Eichen-Prozessionsspinners.
Foto: Thomas Spekowius

Stadt Monheim bekämpft Raupen
Spinner ist wieder da

Mit den wärmeren Temperaturen breitet sich auch der Eichen-Prozessionsspinner wieder im Monheimer Stadtgebiet aus. An verschiedenen Stellen werden Experten ab Anfang Mai im Auftrag der Stadt gegen die behaarten Raupen mit den Nesselhärchen vorgehen. "Die Stadt hat die bekannten und alljährlich immer wieder befallenen Bäume im Blick und wird auch wieder mittels Absaugen gegen die Raupen vorgehen. Abgesaugt wird an allen städtischen Stellen, an denen eine erhöhte Sicherheitserwartung besteht,...

  • Monheim am Rhein
  • 05.05.21
  • 1
Natur + Garten
Kamp-Lintfort: Um die Ausbreitung des Eichenprozessionsspinners durch biologische Spritzmittel einzudämmen,  wird der Waldfriedhof am Montag, 10. Mai, von 13 Uhr für den Rest des Tages komplett geschlossen.

Kamp-Lintfort: Bekämpfung der Eichenprozessionsspinner
Maßnahmen im Stadtgebiet

Der Eichenprozessionsspinner, Thaumetopoea processionea Linnaeus, ist ein eher unscheinbarer, graubrauner Nachtfalter, der auch für den Menschen eine Gefahr darstellen kann. Zwar ist der Schmetterling an sich harmlos, doch seine Larven tragen Gifthaare, die auf der Haut und an den Schleimhäuten der Menschen allergische Reaktionen hervorrufen können. Der Eichenprozessionsspinner ist in Süd- und Mitteleuropa verbreitet und bevorzugt sonnige Standorte, einzelnstehende Bäume und lichte Wälder. Wie...

  • Kamp-Lintfort
  • 05.05.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.