Eichenprozessionsspinner

Beiträge zum Thema Eichenprozessionsspinner

Natur + Garten
Die Stadt hat 75 neue Nistkästen anfertigen lassen.

Präventionsmaßnahme der Stadt
Nistkästen sollen "Fressfeinde" des Eichenprozessionsspinners anlocken

Der Eichenprozessionsspinner beschäftigt bereits wieder die Stadtverwaltung. Teil des vielfältigen Maßnahmenkatalogs im Kampf gegen die kleinen Raupen ist auch die Schaffung von Nistmöglichkeiten für die natürlichen Fressfeinde des Eichenprozessionsspinners. Der Bereich Stadtgrün und Friedhofswesen hat in Zusammenarbeit mit den Jugendlichen des Berufsbildungszentrums Dingen nun 75 neue Nistkästchen für Rotkehlchen, Blau- und Kohlmeisen anfertigen lassen. An Spielplätzen und an geeigneten...

  • Castrop-Rauxel
  • 20.01.20
  •  1
Ratgeber
Sorgen für Stress - die Raupen des Eichenprozessionsspinners.

Apotheker gibt Ratschläge
Eichenprozessionsspinner: Was tun, wenn man mit den Härchen in Kontakt gekommen ist?

Der Eichenprozessionsspinner macht sich breit: Auch in der Region haben sich seine Raupen an immer mehr Bäumen eingenistet. Dort sorgen sie – wenn Menschen in  der Nähe sind – für Aufregung. "Bei Hautkontakt wird das Gift freigesetztund kann zu allergischen Reaktionen führen“, erklärt Apotheker Claus Ehrensberger, Sprecher der Apothekerschaft in Castrop-Rauxel. „Von den Gespinstnestern sollte man sich deshalb fern halten.“ Brennhaare brechen leicht ab Der Apotheker erläutert weiter: "Die...

  • Castrop-Rauxel
  • 26.06.19
Blaulicht

Kein Unterricht
Eichenprozessionsspinner: Berufskolleg bleibt am Mittwoch (19. Juni) geschlossen

Die Eichen auf dem Gelände des Berufskollegs Castrop-Rauxel sind vom Eichenprozessionsspinner befallen. Da von den Raupen eine Gesundheitsgefahr ausgeht, hat die Schulleitung entschieden, das Berufskolleg am Mittwoch (19. Juni) nicht für den Unterricht zu öffnen. Die Haare des Eichenprozessionsspinners können bei Menschen unter anderem Hautausschlag, Juckreiz und Atemnot verursachen. Der Fachdienst Immobilienangelegenheiten des Kreises Recklinghausen, der für die Unterhaltung des...

  • Castrop-Rauxel
  • 18.06.19
Natur + Garten
Der Bereich Stadtgrün und Friedhofswesen kontrolliert aktuell die Bestände an Eichen, die in den vergangenen Jahren vom Eichenprozessionsspinner befallen waren. Bildquelle: Stadt

Stadtverwaltung informiert
Eichenprozessionsspinner werden bekämpft

Der Bereich Stadtgrün und Friedhofswesen kontrolliert aktuell die Bestände an Eichen, die in den vergangenen Jahren vom Eichenprozessionsspinner befallen waren. Besonders Bäume, in deren Nähe sich viele Menschen aufhalten, wie beispielsweise auf Schulhöfen oder Spielplätzen, stehen im Fokus. Eine Fachfirma wurde jetzt bei punktuell aufgetretenen Nestern auf dem Spielplatz im Grutholz und am Spielplatz Vinckestraße aktiv. Untersuchungen gibt es auch im Bereich Rapensweg. Die Bekämpfung...

  • Castrop-Rauxel
  • 26.05.19
Natur + Garten
Im vergangenen Sommer war der Befall von Bäumen in Castrop-Rauxel durch den Eichenprozessionsspinner unerwartet hoch. Archivfoto: Stadt

Fachfirma setzt biologischen Wirkstoff ein
Eichenprozessionsspinner: Stadt geht präventiv vor

 Im vergangenen Sommer war der Befall von Bäumen in Castrop-Rauxel durch den Eichenprozessionsspinner unerwartet hoch. Besonders in den zusammenhängenden Eichenbeständen, wie zum Beispiel auf dem Friedhof Ickern, war eine große Population festzustellen. Deshalb geht der Bereich Stadtgrün und Friedhofswesen in diesem Jahr präventiv vor. Ab Mitte April wird eine spezialisierte Fachfirma im Auftrag der Stadtverwaltung an "besonders qualifizierten Stellen" den „Bacillus thuringiensis“...

  • Castrop-Rauxel
  • 31.03.19
Natur + Garten
Der Eichenprozessionsspinner breitet sich aus. Foto: DM

Eichenprozessionsspinner auf dem Vormarsch

Die Raupen der Schmetterlingsart Eichenprozessionsspinner befallen immer mehr Bäume im Stadtgebiet. Beim Bereich Stadtgrün und Friedhofswesen der Stadtverwaltung häufen sich die Anrufe und E-Mails besorgter Bürger. „Wir verzeichnen eine geradezu explosionsartige Vermehrung des Eichenprozessionsspinners im Vergleich zu den Vorjahren. In manchen Bäumen befinden sich bis zu 15 Nester“, sagt Bereichsleiter Klaus Breuer. An sich sei der Eichenprozessionsspinner ein wertvoller Bestandteil der...

  • Castrop-Rauxel
  • 11.06.18
  •  1
  •  1
Natur + Garten
Seit einigen Wochen schlüpfen in Nordrhein-Westfalen wieder die Larven der Schmetterlingsart Eichenprozessionsspinner. Foto: Stadt

Eichenprozessionsspinner: Was tun, wenn Eichen befallen sind?

Seit einigen Wochen schlüpfen in Nordrhein-Westfalen wieder die Larven der Schmetterlingsart Eichenprozessionsspinner, und in den vergangenen Jahren wurden auch immer wieder Eichen im Stadtgebiet Castrop-Rauxel von den Raupen befallen.In ihrem dritten Stadium sind diese Tierchen Larven beziehungsweise Raupen mit feinen Nesselhaaren, die sie bei Stress oder Beunruhigung abwerfen. Diese Gifthaare verursachen beim Menschen starke Reizungen der Atemwege und der Haut. In alten Nesten und Häuten der...

  • Castrop-Rauxel
  • 23.05.18
  •  1
Natur + Garten
Ein befallener Baum Am Rapensweg.
4 Bilder

Bäume vom Eichenprozessionsspinner befallen

Nachdem Anfang der Woche an der Straße Am Rapensweg in Ickern Bäume aufgefallen waren, die vom Eichenprozessionsspinner befallen sind, wurde Mitte der Woche ein weiterer Befall in Castrop-Rauxel entdeckt. Im nördlichen Teil des Ickerner Friedhofs waren die Raupen des Eichenprozessionsspinners mit den giftigen Nesselhaaren an mehreren Bäumen zum Teil in sehr großen Nestern zu finden. Eine Fachfirma kümmerte sich um die Entfernung dieser Raupen und Nester. Es waren 36 Bäume befallen....

  • Castrop-Rauxel
  • 01.06.17
Ratgeber
Foto: Kraft
3 Bilder

Wer spinnt denn da?

„Gruuuuselig....!!!“ fand Stadtanzeiger-Leser Sascha Pohl die Entdeckung, die er am Katholischen Friedhof am Emscherweg machte. Und Amelie und Doris Kraft sorgten sich, dass der als äußerst gefährlich bekannte Eichenprozessionsspinner den Friedhof in Habinghorst befallen haben könnte. Doch auch wenn die neuen Fotos des vermeintlichen „Eichenprozessionsspinners“, die uns unsere Leser schickten, anders aussehen als die Fotos des Gespinstmottenbefalls, die uns in der vergangenen Woche...

  • Castrop-Rauxel
  • 14.06.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.