Eingemeindungsdenkmal

Beiträge zum Thema Eingemeindungsdenkmal

Kultur
Fotomontage: Das Bild ist aus den beiden Bilder die ich dazu gefunden habe zusammengesetzt. Ich habe das gemacht, weil die Qualität das dass Denkmal zeigt eine sehr schlechte Qualität hat und man nicht lesen kann was darauf steht. " Zur Erinnerung an die Vereinigung von Alstaden mit Oberhausen, 1. April 1910". Weiter unten seht ihr die beiden Bilder und versteht was ich meine. Da ich durch den Diebstahl der Gedenktafel wusste das sie 2x 1 Meter groß war , kann man das Denkmal dadurch grob einschätzen. 4 Meter breit und 3 Meter hoch. 
Ein massives Postament aus Ruhrsandstein umrahmt eine bronzene Tafel. 
Die Tafel trug folgende Inschrift: " Zur Erinnerung an die Vereinigung von Alstaden mit Oberhausen, 1. April 1910". Oberhalb der Inschrift ist das städtische Wappen angebracht mit einem Begleitornament, welches symbolisch den Flusslauf der Ruhr darstellte. 
Unterhalb dieser Tafel die 2 x 1 Meter  maß stand eine sockelartige massive Ruhebank.
General-Anzeiger November 1927
19 Bilder

Das ehemalige Eingemeindungsdenkmal von Oberhausen-Alstaden aus dem Jahre 1927.

Das Eingemeindungsdenkmal von Oberhausen-Alstaden aus dem Jahre 1927. Das vergessende Denkmal „Zur Erinnerung an die Vereinigung von Alstaden mit Oberhausen 1. April 1910“. Hallo liebe Leserinnen und Leser ich fange mal mit der neuen Gedenksäule an, die an die Eingemeindung Alstaden nach Oberhausen erinnert, bevor ich über das historische Eingemeindungsdenkmal von 1927 berichte wenden wir uns der neuen Gedenksäule zu, sie stammt aus dem Jahre 2010. Der Wortlaut auf der Gedenksäule und...

  • Oberhausen
  • 19.01.20
  •  1
  •  4
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.