Einkaufshilfe

Beiträge zum Thema Einkaufshilfe

Politik
Sabine Gellissen bietet während der Corona-Krise Nachbarschaftshilfe in Wethmar an.

Während der Corona-Krise
GFL-Mitglied bietet Nachbarschaftshilfe in Wethmar an

Einkaufs- und andere Nachbarschaftshilfe bietet GFL-Mitglied Sabine Gellissen hilfsbedürftigen Menschen in Wethmar an. „Ich möchte Menschen helfen, die durch die Corona-Krise verunsichert sind und praktische Hilfe gut gebrauchen können“, sagt Sabine Gellissen. Ihr Angebot ziele insbesondere auf Corona-Risikogruppen wie ältere oder vorerkrankte Menschen ab. Ihre Hilfeleistung erfolge ehrenamtlich und unentgeltlich. „Ich will keinen Cent dafür haben. Mir geht es allein darum, Menschen in...

  • Lünen
  • 31.03.20
LK-Gemeinschaft
Auch die JuSos bieten ihre Hilfe an-

Coronavirus: Ehrenamtliche finanziell unterstützen
Hilfen werden zentral organisiert

Die Stadt Mülheim und zahlreiche Initiativen und Verbände haben ihre Hilfe für Angehörige von Risikogruppen der Covid-19-Pandemie miteinander abgestimmt. Mit einer zentralen Anlaufstelle beim Centrum für bürgerschaftliches Engagement e.V. (CBE), einem Meldeformular für Hilfesuchende und einem Meldeformular für ehrenamtliche Helfer, das auf der Homepage der Stadt Mülheim zu finden ist, werden die ehrenamtlichen Aktivitäten koordiniert. Durch die Einrichtung eines zentralen Spendenkontos...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 30.03.20
Kultur

Hilfe für Corona-Risikogruppen in Essen-West
Lighthouse bietet Einkaufshilfe für die Nachbarn an

Keine Gottesdienste, keine Konferenzen, keine Konzerte – das Lighthouse in Frohnhausen ist dicht. Die Mitarbeiter, die sonst mit den Veranstaltungen beschäftigt sind, unterstützen nun in den Einrichtungen des Evangelisch-Freikirchlichen Sozialwerks Essen e.V. und gehen für die Nachbarn einkaufen. Täglich von 10 bis 14 Uhr können die Bürger im Stadtgebiet Essen-West im Lighthouse anrufen (0201 / 871 867-174) und ihre Einkaufsliste für den Folgetag durchgeben. Als Aufwandsentschädigung fällt...

  • Essen-West
  • 27.03.20
  •  1
  •  1
Ratgeber
Auf dieser Homepage können die Angebote vieler Bürger stehen.

Die Stadt Balve ruft zur Mithilfe an Online-Plattform auf
Alle (Hilfs-)Angebote im Überblick

Die Stadt Balve weist auf ihre neue Homepage www.balve-corona-info.de hin. Diese soll als Informationsplattform während der Corona-Krise fungieren. Laut Stadtverwaltung findet man dort alle wichtigen Informationen zu den verschiedensten und aktuellen Themen. Die Daten würden gebündelt, täglich mehrmals aktualisiert und Themenbereiche ausgebaut. "Wir möchten mit diesem Angebot den Bürgern der Stadt Balve die Möglichkeit geben, immer aktuelle Informationen in der Corona-Zeit zu erhalten", so...

  • Balve
  • 27.03.20
Ratgeber
Volle Einkaufstaschen können den Menschen auf Bestellung vor die Haustür geliefert werden. Sicherzustellen ist, dass die Kühlketten nicht unterbrochen werden. 
Foto: Landgraf
4 Bilder

Nachbarschaftliches Engagement in Hünxe, Dinslaken und Voerde
Niemanden im Stich lassen - auch FFF ist mit von der Partie

Bei allem Leid kann das Corona-Virus zusammenschweißen. Das zeigt sich auch in den Dörfern Hünxe und Bruckhausen. Dort organisieren Bürger unter dem Motto „Miteinander Füreinander“ ehrenamtliche Nachbarschaftshilfen. HünxeFreiwillige übernehmen Einkäufe, holen Medikamente ab und besorgen Tierfutter. Bei dringendem Bedarf soll es auch einen Hunde-Gassi-Service geben. Über Telefon und E-Mail können sich Betroffene an die Nachbarschaftshilfen in Hünxe und Bruckhausen wenden. Für die Ortsteile...

  • Dinslaken
  • 25.03.20
Vereine + Ehrenamt
Claudia Wittwer, Ehrenamtskoordinatorin der Propstei St. Marien, sucht ehrenamtliche Einkaufshelfer.

Ehrenamtlich einkaufen
Propstei St. Marien vermittelt Helfer

Helfen, wenn es am nötigsten ist. Auch die Propstei St. Marien kann viele Angebote nicht mehr machen, um eine weitere Ansteckung mit dem Coronavirus zu unterbinden. Dennoch möchte man die Menschen nicht allein lassen in dieser Zeit. Ehrenamtskoordinatorin Claudia Wittwer vermittelt deshalb ehrenamtliche Helfer an Menschen, die das Haus nicht mehr verlassen können. „Kurz nach dem Aufruf hatte ich bereits 20 freiwillige Helfer zwischen 19 und 63 Jahren zusammen“, erzählt Claudia Wittwer, die...

  • wap
  • 25.03.20
Ratgeber

Dorsten hilft - Corona 2020
Facebookgruppe und Hotline für Hilfe in der Corona-Krise

„Nicht der Staat, sondern vielmehr der Verstand der Menschen ist jetzt gefragt,“ sagte Bürgermeister Tobias Stockhoff in einer aktuellen Pressekonferenz im Rahmen der Corona-Krise. Damit hat er das rücksichtsvolle Verhalten der Bürgerinnen und Bürger in unserer Stadt angesprochen. Aber auch die Solidarität und Hilfsbereitschaft, die sich jetzt vielerorts zeigt. Benjamin und Rene Ebbert aus Östrich gehören zu denen, die mit ihren Mitteln die Welt ein wenig verbessern wollen. Mit der Gründung...

  • Dorsten
  • 23.03.20
Vereine + Ehrenamt
"Die Junge Union Hilden bietet älteren oder geschwächten Hildener Mitbürgern an, für sie den Einkauf zu erledigen", sagt Michael Wegmann, Vorsitzender des hiesigen Stadtverbandes.

Junge Union in Hilden bietet Hilfe gefährdeten Mitbürgern Hilfe an
Unterstützung beim Wocheneinkauf

Die Mitglieder der Jungen Union (JU), der Jugendorganisation der CDU, in Hilden bieten ihre Unterstützung beim Wocheneinkauf für ältere und schwächere Personen während der Coronavirus-Pandemie an. Sie beteiligen sich damit an der deutschlandweiten Aktion #dieEinkaufshelden. Anrufen oder mailenHilfebedürftige Menschen oder ihre Angehörigen können sich per Mail an kontakt@jungeunion-hilden.de oder telefonisch an (0211) 8842905 (Büro CDU-Landtagsabgeordnete Claudia Schlottmann zur...

  • Hilden
  • 20.03.20
Ratgeber
Ältere und vorerkrankte Menschen sind jetzt beim Einkaufen besonders gefährdet. Die Stadt beteiligt sich daran, Hilfsangebote für diese Menschen zu bündeln. (Symbolbild)

Register für Spontanhelfer und Hilfesuchende
Corona: Stadt Gladbeck bündelt Hilfsangebote für gefährdete Menschen

Die Hilfsbereitschaft in der Gladbecker Stadtgesellschaft ist groß. Damit die Hilfe auch richtig und sicher ankommt, hat sich die Stadtverwaltung entschlossen, ein Register für Spontanhelfer/innen und Hilfesuchende Senioren und Seniorinnen anzulegen. Ab sofort können sich Spontanhelfer/innen und hilfesuchende ältere Menschen von 8.30 Uhr bis 15.30 Uhr (freitags von 8.30 Uhr bis 12) Uhr unter den Telefonnummern 02043 99 2774 (Angela Klar), 02043 99 2773 (Cemile Tosun) 02043 99 2775 (Iris...

  • Gladbeck
  • 20.03.20
  •  1
Ratgeber
Das städtische Mitarbeiterteam ist mit diesen Fahrzeugen in Menden unterwegs.
2 Bilder

Städtische Mitarbeiter sind leicht zu erkennen
Menden leistet mit Einkaufshilfe Beitrag

Auch die Stadt Menden möchte helfen und zwar der sogenannten Risikogruppe - mit der Corona-Einkaufshilfe. Dazu Bürgermeister Martin Wächter: "Wir als Mitarbeiter der Stadt Menden möchten allen Menschen der sogenannten Risikogruppe, die derzeit soziale Kontakte - somit also auch die Versorgung für sich selbst betreffend - meiden müssen, unsere Hilfe anbieten. Wenn Sie zu dem Personenkreis gehören und deshalb derzeit nicht selbst einkaufen möchten und auch keinen in ihrem familiären Umfeld...

  • Menden (Sauerland)
  • 19.03.20
Ratgeber
In Kooperation mit den Caritasgruppen der Pfarrgemeinden organisiert der Caritasverband Dorsten eine Einkaufshilfe.

Corona Dorsten
Caritas organisiert Einkaufshilfe

In Kooperation mit den Caritasgruppen der Pfarrgemeinden organisiert der Caritasverband Dorsten eine Einkaufshilfe für Menschen, die sich in der nächsten Zeit in häusliche Quarantäne begeben müssen und niemanden in ihrem Umfeld haben, der für sie einen Einkauf oder einen Apothekengang erledigen kann. Der Mahlzeitendienst Essen auf Rädern steht dieser Personengruppe ebenfalls zur Verfügung. Die zentrale Rufnummer für beide Angebote ist die 02362/ 918700.

  • Dorsten
  • 18.03.20
Vereine + Ehrenamt
Im Rahmen des Projektes "Taschengeldbörse" erledigen Gladbecker Jugendliche in Corona-Zeiten gerne Besorgungen und Einkäufe für ältere Mitbürger.

Gladbecker "Taschengeldbörse" hilft in Corona-Zeiten
Jugendliche bieten Senioren Hilfe beim Einkauf an

Auch in Corona-Zeiten läuft in Gladbeck das Projekt "Taschengeldbörse" des Seniorenbeirates und des Jugendrates weiter. Wie bereits berichtet, bieten Jugendliche im Rahmen der "Taschengeldbörse" speziell älteren Mitbürgern an, Besorgungen und Einkäufe zu erledigen. Seitens des Seniorenbeirates ergeht die Empfehlung, genanntes Angebot zu nutzen, da in erster Linie Senioren zur Coronavirus-Risikogruppe zählen. Die Jugendliche sind natürlich über die Vorgehensweise informiert. So werden die...

  • Gladbeck
  • 17.03.20
  •  1
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Dem Schutz für besonders gefährdete Menschen hat sich eine Gruppe von Freiwilligen aus Gladbeck verschrieben. Foto: Symbolbild

"Corona Hilfe Gladbeck" geht für Senioren und Kranke einkaufen
Gladbeck: Unkomplizierte Hilfe für gefährdete Menschen

Die Zeiten im Zeichen von Corona sind derzeit unübersichtlich und mit Einschränkungen in allen Bereichen verbunden. Insbesondere für ältere Menschen, die gesundheitlich nicht ganz so gut zurecht sind, bedeutet es harte Einschnitte. Doch hier zeigt sich nun auch, dass die Menschen in der Krise wieder zusammen wachsen und sich gegenseitig helfen. Aktuell bilden sich bei Facebook einige Gruppen, die älteren und vorerkrankten Menschen ihre Hilfe etwa bei der Erledigung der Einkäufe anbieten....

  • Gladbeck
  • 17.03.20
Vereine + Ehrenamt

Gewinn auf beiden Seiten
Hilfe leisten und Taschengeld aufbessern

Schermbeck. Nach der Winterpause startet die Taschengeldbörse des Seniorenbeirats Schermbeck mit einer Sprechstunde am Donnerstag, 21. Februar, von 16 bis 17.30 Uhr, im Raum 144 des Schermbecker Rathauses. Schermbecker Senioren, die Hilfe für leichte Arbeiten in Haus, Wohnung und Garten oder für Einkäufe suchen, haben wieder Gelegenheit, Jugendliche zu finden, die für ein kleines Entgelt solche Hilfen leisten. Beide Seiten sollten sich melden.

  • Dorsten
  • 18.02.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.