Alles zum Thema Einkaufsstadt

Beiträge zum Thema Einkaufsstadt

Politik
Der „Hub Zukunftsprofil“ tagte erstmals in den Räumen der Sparkasse Oberhausen. In Sachen Image, so der einhellige Tenor, müsse Oberhausen seine Chancen jetzt auch ergreifen. Foto: Unternehmerverband

„Hub Zukunftsprofil“ beim Masterplan Wirtschaft gestartet
Arbeit am Image der Stadt

Oberhausen kann sich besser verkaufen – das beschreibt ganz gut die Ausgangslage in Sachen Image dieser Stadt. „Um dieses dicke ‚Imagebrett‘ zu bohren, haben sich nun hiesige Unternehmer, Experten aus Presse und Werbung und städtische Akteure zusammengefunden, um Ideen zu entwickeln und anzuschieben“, erläutert Matthias Heidmeier, Geschäftsführer Kommunikation beim Unternehmerverband. Die Arbeitgeberorganisation leitet den „Hub Zukunftsprofil“, einen von fünf Arbeitskreisen des Masterplans...

  • Oberhausen
  • 21.12.18
Ratgeber

Einkaufen vor Ort - und zwar jeden Tag!

"Heimat shoppen" lautet die Aktion, an der sich aktuell auch wieder viele Gladbecker Einzelhändler beteiligen und auch am Samstag, 7. September, noch einmal mit Sonderaktivitäten um die Gunst der Kunden werben. "Heimat shoppen" hat sich in den letzten Jahren etabliert und ist - der Slogan sagt es ja - auf die Kunden vor Ort ausgerichtet. Und der Gladbecker Einzelhandel präsentiert sich gut aufgestellt, denn es gibt - bis auf ganz wenige Ausnahmen - kaum Waren und Güter, die nicht erhältlich...

  • Gladbeck
  • 07.09.18
  •  1
  •  1
Vereine + Ehrenamt

Am 8. und 9. September auch in Gladbeck: "Heimat shoppen" für attraktive Innenstädte

Gladbeck. Auch Betriebe aus Gladbeck gehören zu den mehr als 1.700 Händlern, Gastronomen und Dienstleister aus dem Münsterland sowie der Emscher-Lippe-Region, die am 8. und 9. September (Freitag und Samstag) an der Aktion "Heimat shoppen - Für attraktive Innenstädte" teilnehmen. Initiiert wird die Aktion auch in diesem Jahr wieder von der "Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen", die dabei von den Handelsverbänden NRW Westfalen-Münsterland sowie Westfalen West und auch den Sparkassen...

  • Gladbeck
  • 17.08.17
Vereine + Ehrenamt
Freuen sich (von links) wieder über das große Interesse der Gladbecker Kaufleute an der schon traditionellen "Ostereier-Aktion": Matthias Alt, Georg Hahne, Simon Terhardt und Jens Große-Kreul.

Kaufleute werben wieder für die "Einkaufsstadt Gladbeck": 5.200 kunterbunte Ostergrüße für die Kunden

Gladbeck. Nach wie vor großer Beliebtheit erfreut sich offensichtlich die "Ostereier-Aktion", die von der "Werbegemeinschaft Gladbeck" nun schon seit vielen Jahren organisiert wird. Rechtzeitig zum "Ostermarkt" am vergangenen Wochenende deckten sich viele "Werbegemeinschaft"-Mitgliedsfirmen mit den buntgefärbten Ostergrüßen ein, die noch bis zum Fest an Kunden kostenlos verteilt werden. Mit der Aktion, so der Vorstand der "Werbegemeinschaft", wolle man die Einkaufsstadt Gladbeck als Stadt...

  • Gladbeck
  • 11.04.17
Politik
Dietrich Keil von "Essen steht AUF"

Innenstadt-Debatte ohne Visionen

Zur neu entfachten - und sogleich verflachten - Diskussion um die Zukunft der Essener Innenstadt schrieb Dietrich Keil, Sprecher des kommunalen Wahlbündnisses "Essen steht AUF" und von 2004 bis 2014 für "Essen steht AUF" im Rat, die folgende Stellungnahme. Liest man den Bericht von der Essen-kontrovers-Veranstaltung zum Thema am vergangenen Donnerstag, dann wird klar: von Institutionen wie EMG, Handelsverbänden usw. sind mit Sicherheit keine Visionen für eine nicht nur belebte, sondern auch...

  • Essen-Nord
  • 04.03.17
Überregionales

HERTIE-Abriss: Gerüchteküche und Fakten!

Die ehemalige Hertie-Immobilie wird also bald der Vergangenheit angehören. Die Entkernungsarbeiten in dem Gebäude sind bereits angelaufen und bald schon wird mit dem Abriss des Hauses samt Parkhaus begonnen. Das ist zweifelsohne eine gute Entwicklung für den Einkaufsstandort Gladbeck. Wer aber in den Neubau einziehen wird, steht noch nicht fest. Sicher ist wohl, dass die Fitnesskette "FitX" auf einer Fläche von rund 2.600 Quadratmeter von der Partie sein wird. In den letzten Tagen hat die...

  • Gladbeck
  • 07.02.17
  •  1
Überregionales
Die Rathaus Galerie, eröffnet vor zwei Jahren, ist zu einem festen Bestandteil des Einzelhandelsangebotes in der Hagener Innenstadt geworden.
3 Bilder

Hagener Stärken sehen - Interview mit dem Center-Manager der Rathaus Galerie über Hagens Chancen als Einkaufsstadt

Der Einzelhandel in Hagen hat sich in den letzten Jahren verändert, nicht zuletzt auch durch die Eröffnung der Rathaus-Galerie im November 2014. Viele Geschäfte kamen neu nach Hagen, aber auch Leerstände sind sichtbar. Wir wollten hierzu eine Innenansicht und sprachen mit Christoph Höptner, dem Center-Manager der Rathaus-Galerie, über seine Einschätzung zur weiteren Entwicklung im Hagener Einzelhandel. Herr Höptner, wie zufrieden sind Sie mit der Entwicklung der Rathaus Galerie? Kurz vorab:...

  • Hagen
  • 03.02.17
Politik
Das Thema "Einkaufstadt Gladbeck" stand im Mittelpunkt des "Innenstadtforum", zu dem der SPD-Ortsverein Stadtmitte ins "Johannes Rau-Haus" am Goetheplatz eingeladen hatte. Foto: Kariger

SPD-Innenstadtforum: Erfolge beim Umbau sind sichtbar

Gladbeck. Mit mehr als 40 Personen gut gefüllt war jetzt das "Johannes Rau-Haus" der SPD am Goetheplatz, wohin der SPD-Ortsverein Gladbeck-Mitte zu seinem jüngsten "Innenstadtforum" eingeladen hatte. Nach der Begrüßung durch den Ortsvereins-Vorsitzenden Volker Musiol entwickelte sich unter der Moderation von STADTSPIEGEL-Redakteur Uwe Rath mit Peter Breßer-Barnebeck (Stadt Gladbeck) und Georg Hahne (Vorsitzender des Einzelhandelsverbandes Westfalen-West) eine lebhafte...

  • Gladbeck
  • 28.04.16
  •  1
Sport
Diese wunderbare Aufnahme stammt von Michael Wähnelt.
2 Bilder

Hohe Beratungskompetenz in schnuckeligem Umfeld: Hamminkeln als Einkaufsstadt

Dass Hamminkeln eine äußerst schnuckelige Wohnstadt ist, würde niemand ernsthaft bezweifeln. Aber wie steht‘s um Menkelns Qualitäten als Einkaufsstadt? Wirtschaftsförderer Martin Hapke liefert uns seine Einschätzung des Ist-Zustandes. Redaktion: Wie ist der Hamminkelner Einzelhandel aufgestellt? Hapke: Der Einzelhandel ist in der Stadt Hamminkeln für eine Kommune dieser Größe und Siedlungsstruktur gut aufgestellt. Insbesondere in den drei größeren Ortsteilen sind die meisten...

  • Hamminkeln
  • 11.04.16
  •  4
Politik
Kai Gehring fordert eine LKW-Maut auf allen Straßen statt einer vermurksten PKW-Maut der CSU, der aber SPD wie CDU-Bundestagsabgeordnet zugestimmt haben.

PKW-Maut: GRÜNE befürchten negative Folgen für die Einkaufs- und Messestadt Essen

PKW-Maut-Beschluss ist schädlich für Europa und Metropolregion Ruhr - „Mit dem PKW-Maut-Murks für ausländische Besucher sorgt die Bundesregierung für das fragwürdigste Gesetz seit langem. Für ein nutzloses Prestigeobjekt der Regionalpartei CSU schaden SPD und CDU sehenden Auges der europäischen Integration und dem Ansehen Deutschlands - das ist beschämend.“ So bewerten die GRÜNEN in Essen die vom Bundestag beschlossene Maut. „Zur Lösung der Infrastrukturkrise trägt dieser Maut-Murks...

  • Essen-Nord
  • 31.03.15
Überregionales

Dumme Gerüchte richten nur Schaden an!

Und wieder kocht es in der Gladbecker Gerüchteküche ganz gewaltig: Seit Tagen machen „Neuigkeiten“ die Runde, wonach gleich mehrere große Einzelhandelsunternehmern ihre Gladbecker Filialen schließen wollen. Auch im Rathaus wurde man ob solcher Hiobsbotschaften schnell hellhörig. Am Ende waren aber nur wenige Telefongespräche erforderlich, um „Licht ins Dunkel“ zu bringen: Keines der in den Gerüchten genannten Unternehmen denkt derzeit daran, sich aus Gladbeck zurückzuziehen. Wo die...

  • Gladbeck
  • 14.11.14
  •  2
WirtschaftAnzeige
41 Bilder

Goch: Erster verkaufsoffener Sonntag des Werbering

Sonntag Mittag in der Gocher Fußgängerzone: Sven Sattler vom Vorstand des Werbering Goch stand an der Voßstraße und blickte zufrieden über den Kundenstrom, der sich durch die Innenstadt zog. Unzählige Besucher nutzten den freien Tag, um sich die Angebote der Gocher Händlerschaft genauer anzusehen und stimmten mit den Füßen ab: Der erste verkaufsoffene Sonntag des Werbering Goch war wieder ein Hit. Laune der Kunden wurde durch "Jazz im Glück" noch besser Unter besten Voraussetzungen...

  • Goch
  • 11.03.14
Politik

Keine gute Entwicklung: Wie geht es weiter mit dem Goetheplatz?

Der Goetheplatz im Herzen Gladbecks war schon immer ein „Sorgenkind“: Mit hohem finanziellen Aufwand wurde das Areal „aufgepeppt“, sollte eigentlich zu einem „Schmuckkästchen“ werden. Doch die Realität sah und sieht anders aus, denn der Goetheplatz fristet weiter seinem Stiefmütterchen-Dasein. Und die aktuelle Entwicklung lässt Schlimmes ahnen: Insgesamt vier Einzelhändler. Dienstleister und Gastronomen werden dem Goetheplatz den Rücken zukehren, haben den Umzug zum Teil schon vollzogen. Da...

  • Gladbeck
  • 01.10.13
  •  7
Kultur
19 Bilder

Hilden à la Mode, Weindorf und verkaufsoffener Sonntag in HIlden

Hilden. Der erste verkaufsoffene Sonntag in der Hildener Innenstadt in diesem Jahr bot am vergangenen Wochenende ein großes Novum: Mit dem neuen Einkaufszentrum – dem sogenannten Itterkarree – am Warrington-Platz steigert die Innenstadt ihre Attraktivität als Einkaufsstadt Nummer 1 im Kreis anscheinend um ein Vielfaches. Als wahrer Publikumsmagnet zeigte sich dabei Saturn.: Der neue Medien- und Elektrofachmarkt wurde buchstäblich von den Kunden gestürmt. Profitieren konnten da auch die...

  • Hilden
  • 06.05.13
Politik
13 Bilder

Neue Zeitrechnung für den Einzelhandel

Das Monheimer Tor steht offen – und ebnet seit diesem Dienstag den Weg in eine neue Einzelhandelswelt. Bürgermeister Daniel Zimmermann und Dr. Matthias Hubert vom Investor Sontowski & Partner durchschnitten gestern am frühen Morgen das symbolische Band, das Monheim neue Sympathien als Einzelhandelsstandort bringen soll. „Erzählen sie es weiter“ lud Zimmermann alle ein, die schon um 8 Uhr gekommen waren, um erstmals durch die neuen Räume zu wandeln. Wie riesig das Monheimer Tor mit rund...

  • Monheim am Rhein
  • 15.11.11
Politik

Was meinen Sie - Wie könnte Essen bald noch heißen?

Wir kennen sie immer noch als „Einkaufsstadt“, auch wenn sich das mittlerweile überholt hat. Aber wie könnte „unsere“ Stadt noch heißen? Seit Donnerstag nämlich können nach Beschluss des Landtags die Städte an ihren Ortsschildern einen Zusatz anbringen, einen Untertitel sozusagen. Einzige Bedingung: Der Zusatz muss nachhaltige Wirkung haben. Bürger können dazu Vorschläge einreichen. Aber für was um Himmels Willen könnte die Stadt stehen, was nur die ehemalige Kulturhauptstadt auszeichnet? ...

  • Essen-Süd
  • 24.10.11
  •  2
Politik

Emmerich kann was...

Nicht nur die Neuwahlen von Vorstand, Kassierer, Beisitzer und Kassenprüfer stand auf dem Plan. Es wurde auch über das Image Emmerichs debattiert. emmerich. Man hört es in vielen lokalen Medien und meist auch aus den Mündern der Bürger. Emmerich ist nicht schön und in Emmerich gibt es auch nichts. Dagegen sprachen sich einige der EWG Mitglieder am Mittwoch während der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte „Zum Raben“ aus. In einer Debatte ging es zuerst um die Parkraumbewirtschaftung und...

  • Emmerich am Rhein
  • 27.05.11