Einreise

Beiträge zum Thema Einreise

Ratgeber

Ennepe-Ruhr-Kreis
6.137 Infektionen, Inzidenzwert liegt bei 161,05

Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es 6.137 bestätigte Corona-Fälle (Stand Montag, 28. Dezember), von diesen sind aktuell 1.063 infiziert, 4.943 gelten als genesen. Die Zahl der Infektionen ist innerhalb der letzten 24 Stunden um 55 gestiegen. Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt im Kreisgebiet bei 161,05 (167,53). In den Krankenhäusern im Kreisgebiet sind derzeit 97 Patienten mit einer Corona-Infektion in stationärer...

  • Ennepetal
  • 28.12.20
Ratgeber

Corona-Krise
Aktuelle Zahlen für den EN-Kreis

Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es 6.137 bestätigte Corona-Fälle (Stand Montag, 28. Dezember), von diesen sind aktuell 1.063 infiziert, 4.943 gelten als genesen. Die Zahl der Infektionen ist innerhalb der letzten 24 Stunden um 55 gestiegen. Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt im Kreisgebiet bei 161,05 (167,53). In den Krankenhäusern im Kreisgebiet sind derzeit 97 Patienten mit einer Corona-Infektion in stationärer...

  • Witten
  • 28.12.20
  • 1
Politik
Wer verantwortlich handelt, lässt sie hier im Testzentrum am Klinikum Nord direkt kostenlos auf das Corona-Virus testen, wenn er aus einem Risikogebiet zurückkehrt. Doch dies tun laut Gesundheitsamt längst nicht alle Urlauber.

Dortmunder Gesundheitsamt: Längst nicht alle Reiserückkehrer lassen sich testen
Zahlen der Flüge und Tests weichen ab

Mit Reisekrückkehrern, aus Risikogebieten, die sich längst nicht alle testen lassen, einer Schulschließung und gestiegenen Zahlen zum Coronavirus beschäftigte sich heute der Dortmunder Verwaltungsvorstand.  "Wir gehören zu den Städten wo das Infektionsgeschehen hoch ist. Inzidenzen schwanken zwischen 15 und 16 und wesentlicher Anteil sind Menschen aus Risikogebieten, die zukrückkommen", informiert Gesundheitsamtsleiter Dr. Frank Renken heute in einer Pressekonferenz. "Doch eine erhebliche...

  • Dortmund-City
  • 18.08.20
LK-Gemeinschaft

Kostenlose Tests für Reiserückkehrer aus Risikogebieten
Aktuelles rund um Corona

Am letzten Samstag lagen die letzten Testungen von Bewohnern und Mitarbeitern von Haus Noah vor. Alle sind negativ, die Quarantäne für die Einrichtung konnte damit aufgehoben werden. Am 15. Juli wurde eine Bewohnerin der Demenz-WG während eines Krankenhausaufenthaltes positiv auf Covid-19 getestet. Da unklar war, ob die Infektion im Krankenhaus erfolgte oder bereits bei Aufnahme bestand, hat das Gesundheitsamt die WG unter Quarantäne gestellt. Die erste Testreihe ergab keine Ansteckungen, auch...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 28.07.20
Politik
Reiserückkehrer aus Risikogebieten können sich seit heute kostenlos testen lassen. Fotos (4): Anja Jungvogel
4 Bilder

Ab heute kostenlose Corona-Tests an NRW-Flughäfen
Für Reiserückkehrer aus Risikogebieten

An den Flughäfen Dortmund, Düsseldorf und Köln können sich Reiserückkehrer ab dem heutigen Samstag, 25. Juli, kostenlos testen lassen.  Einreisende aus Risikogebieten müssen nämlich grundsätzlich für 14 Tage in Quarantäne. Ausnahme: ein negativer Corona-Test. Alle Infos zur neuen Einreise-Regelung für NRW unter: Corona Testzentren. „Die Testzentren werden an allen nordrhein-westfälischen Flughäfen mit regulären Flugverbindungen aus Risikogebieten eingerichtet. Das ist ein weiterer wichtiger...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 24.07.20
  • 1
  • 1
Politik
Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann: „Wir dürfen aber nicht vergessen, dass die Pandemie nicht vorbei ist.“ Archivfoto: Tobias Püllen

NRW-Gesundheitsminister Laumann lockert Corona-Grundregeln zum 15. Juli
Trotz Entspannung zehn neue Fälle im Kreis Unna

Das nordrhein-westfälische Kabinett hat Änderungen für die Coronaschutzverordnung und für die Einreisebestimmungen beschlossen, diese treten am 15. Juli in Kraft und sollen bis zum 11. August gelten. „Die nach wie vor positive landesweite Entwicklung der Zahlen eröffnet uns kleinere Spielräume, die wir für mehr Freiheiten verantwortungsvoll nutzen wollen“, so Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann. „Wir dürfen aber nicht vergessen: Die Pandemie ist nicht vorbei und wir müssen weiter sehr...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 13.07.20
LK-Gemeinschaft

Gelsenkirchen. Krisenstab erneuert Hinweise für Urlauber aus den Risikogebieten
„Rückkehrer müssen Regeln dringend einhalten“

 Bei der Corona-Hotline der Stadt Gelsenkirchen sind in den vergangenen Tagen sehr viele Fragen zum richtigen Verhalten der Bürgerinnen und Bürger vor und nach Urlaubsreisen in die als Corona-Risikogebiete eingestuften Länder aufgelaufen. Daher macht der Krisenstab der Stadt Gelsenkirchen noch einmal auf die wichtigsten Regeln aufmerksam, die beachtet werden müssen: • Alle Reisenden, die aus den Risikogebieten in die Stadt zurückkehren, sind verpflichtet, unverzüglich das Gesundheitsamt zu...

  • Gelsenkirchen
  • 11.07.20
Ratgeber
Im EN-Kreis gibt es aktuell insgesamt 330 bestätigte Coronafälle.

Corona im EN-Kreis
Siebter Todesfall, 203 Gesundete und Einreiseverordnung

Am späten Montagabend ist ein 70-jähriger Wittener im Evangelischen Krankenhaus in Witten verstorben. Damit steigt die Zahl der Coronaopfer im Ennepe-Ruhr-Kreis auf 7. Am Dienstag, 14. April, um 15 Uhr gab es im Kreis 330 bestätigte Corona-Fälle, von diesen gelten 203 als genesen. Innerhalb eines Tages ist die Zahl der nachgewiesenen Virusfälle damit um 4 gestiegen. Derzeit werden 10 Corona-Patienten stationär behandelt, 4 von ihnen werden intensivmedizinisch betreut und 3 von diesen werden...

  • wap
  • 15.04.20
Blaulicht

Bundespolizei nimmt per Untersuchungshaftbefehl gesuchten Serben fest
Mutmaßlicher Vergewaltiger ging Beamten am Dortmunder Flughafen ins Netz

Einen mutmaßlichen Vergewaltiger haben Einsatzkräfte der Bundespolizei gestern Mittag (8.4.) am Dortmunder Flughafen in Wickede festgenommen. Der 22-jährige serbische Staatsangehörige versuchte gegen 14 Uhr mit einem Flug aus Nis in Serbien am Dortmund Airport in das Bundesgebiet einzureisen. Bei seiner grenzpolizeilichen Kontrolle stellte sich heraus, dass gegen ihn ein Untersuchungshaftbefehl des Essener Amtsgerichts, wegen Vergewaltigung, vorlag. Daraufhin wurde er noch an der Kontrollbox...

  • Dortmund-Ost
  • 09.04.19
Überregionales

Unerlaubte Einreise am Flughafen Düsseldorf

Die Einreise eines 28-Jährigen wurde durch die Polizei genauer untersucht. Durch den Hinweis eines in Griechenland eingesetzten Polizisten wurde ein aus Leer stammender Mann Ende letzter Woche bei der Einreise kontrolliert. Hierbei soll es sich um einen Dokumentenmissbrauch in Thessaloniki handeln, an dem der Mann beteiligt gewesen sein soll. Der Mann war in Begleitung einer Frau, welche jedoch in Griechenland zurückgeblieben ist. Bei der Befragung des Syrers durch die Polizei konnte dieser...

  • Düsseldorf
  • 26.07.18
Überregionales
Symbolbild Polizei

Urlaubsreise endete in der JVA 

Bei Einreisekontrollen am Düsseldorfer Flughafen nahm die Polizei am Montag, 9. Juli, zwei Personen fest, die zur Festnahme ausgeschrieben waren. Ein 49-jähriger Deutscher wurde bei der Einreise aus Abu Dhabi festgenommen, weil ihn die Staatsanwaltschaft Aachen suchte. Wegen Erschleichen von Leistungen bestanden zwei Haftbefehle zur Strafvollstreckung. Gemäß dem ersten Haftbefehl war er zu einer Geldstrafe von 6.660 Euro oder einer Freiheitsstrafe von 111 Tagen verurteilt worden. Der zweite...

  • Düsseldorf
  • 10.07.18
  • 1
Überregionales
Dr. Rolf Herpens (links) neben Alain St. Ange, ehemaliger Tourismus-Minister der Seychellen.
2 Bilder

Ehrenamtler für ein Paradies: Dr. Rolf Herpens ist Honorarkonsul der Republik Seychellen

Langeweile kommt bei Dr. Rolf Herpens aus Stockum sicherlich nicht so schnell auf: Ob als Zahnarzt in seiner Praxis oder als Vize-Präsident des Comitee Düsseldorfer Carneval hat er sicherlich alle Hände voll zu tun. Aber damit nicht genug: In diesem Jahr hat der 71-jährige gebürtige Düsseldorfer und Vater zweier Kinder noch ein ganz besonderes Ehrenamt übernommen - das Honorarkonsulat der Republik Seychellen. Eine, wie er findet, sehr ehrenvolle Aufgabe. Hierbei handelt es sich um eines von...

  • Düsseldorf
  • 21.12.17
  • 1
Überregionales
Festgenommen wurde ein 58-jähriger Serbe bei seiner Einreise aus Belgrad. Gegen den Mann lag ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Bochum vor.

Haftbefehl: 58-Jährer bei Einreise festgenommen am Flughafen Dortmund in Wickede

Beamte der Bundespolizei haben am heute Vormittag (2. August)am Flughafen Dortmund in Wickede einen polizeilich gesuchten 58-jährigen Serben festgenommen. Bei der Einreisekontrolle des Fluges W6 4091 aus Belgrad stellte sich heraus, dass gegen den Fluggast ein Haftbefehl vorlag. Der Mann war 2002 vom Landgericht Bochum wegen Raub zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten verurteilt und nach Teilverbüßung in sein Heimatland abgeschoben worden. Aufgrund des noch bestehenden...

  • Dortmund-Ost
  • 02.08.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.