Einrichtungen

Beiträge zum Thema Einrichtungen

Vereine + Ehrenamt
Alle Beteiligten sind froh, dass der Betrieb wieder anläuft, wie auf dem Bild im AWO-Arkadenhof in Homberg.

Ein Stück Normalität für die Einrichtungen in Homberg, Duissern und Walsum
AWOcura öffnet für neue Gäste

Die Tagespflege der AWOcura freut sich auf mehr „Leben im Haus“. Die drei Einrichtungen für Seniorinnen und Senioren können jetzt wieder allen Gästen einen unbeschwerten und sicheren Tag ermöglichen. Die AWOcura unterhält Tagespflegen im AWO-Arkadenhof in Homberg-Hochheide, auf der Wintgensstraße in Duissern und der Rudolfstraße in Walsum. Seniorinnen und Senioren verbringen dort bestens gepflegt und geschützt den Tag. Am Abend kehren sie in die gewohnte Umgebung ihrer eigenen Wohnung zurück....

  • Duisburg
  • 14.07.21
Ratgeber
Seit Freitag, 28. Mai, tritt die neue Corona-Schutzverordnung des Landes NRW in Kraft. Darin enthalten ist eine Änderung in Bezug auf die Pflicht zum Tragen von Atemschutzmasken (FFP2 / KN95 / N95) in Fahrzeugen und Einrichtungen (beispielsweise Haltestellen) im ÖPNV.

Neue Corona-Schutzverordnung: Geänderte Maskenpflicht für Kinder zwischen sechs - und 13 Jahren im ÖPNV
Geänderte Maskenpflicht für Kinder

Seit Freitag, 28. Mai, tritt die neue Corona-Schutzverordnung des Landes NRW in Kraft. Darin enthalten ist eine Änderung in Bezug auf die Pflicht zum Tragen von Atemschutzmasken (FFP2 / KN95 / N95) in Fahrzeugen und Einrichtungen (beispielsweise Haltestellen) im ÖPNV. Demnach können Kinder zwischen sechs- und 13 Jahren, soweit sie aufgrund der Passform keine Atemschutzmaske tragen können, ersatzweise eine medizinische Maske („OP-Maske“) tragen. Für Nutzer des ÖPNV und seinen Einrichtungen gilt...

  • Schwelm
  • 31.05.21
Kultur
Das Foto zeigt Dr. Julia Beier und deren Assistentin Esther Sander (v.l.) bei der Verteilung der neuen Jahrbücher.
Foto: Rolf Schotsch

Neues Jahrbuch der Diakonie in Duisburg mit einem "Quantum Normalität"
"Facetten des Ausnahmezustandes“

Normalität ist der Titel des neuen Jahrbuches der Diakonie. Zum siebten Mal blicken die diakonischen Dienste und Einrichtungen im Evangelischen Kirchenkreis Duisburg gemeinsam auf ein Jahr gelebter Diakonie zurück. Und sie haben die Stirn, ausgerechnet das Jahrbuch zum Pandemiejahr 2020 „Normalität“ zu nennen. Dabei geht es aber in den Alltagsgeschichten aus der Beratungsstelle, der Offenen Ganztagsbetreuung, den Altenheimen und den Sozialstationen durchaus um „Facetten des Ausnahmezustandes“,...

  • Duisburg
  • 17.04.21
Blaulicht
Die Ratinger Feuerwehrleute bauen ihre 500 Kilo schwere Übungstür auf. Grund: "Der Wunsch der Bürger nach Sicherheit wird immer öfter mit Sicherheits-Einrichtungen an den Wohngebäuden umgesetzt. Das hält nicht nur ungebetene Gäste ab, sondern leider auch die Feuerwehr.", so die Feuerwehr Ratingen.
5 Bilder

Ratinger Retter trainieren an 500 Kilo schwerer Spezialanfertigung mit allen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten
Feuerwehr Ratingen ausgesperrt

Der Wunsch der Bürger nach Sicherheit wird immer öfter mit Sicherheits-Einrichtungen an den Wohngebäuden umgesetzt. Das hält nicht nur ungebetene Gäste ab, sondern leider auch die Feuerwehr.", heißt es in einer Presseinfo der Feuerwehr Ratingen. Relativ häufig müssen die Rettungskräfte gewaltsam in Wohnungen eindringen, da die Bewohner nicht mehr in der Lage sind die Türen zu öffnen. Auf Grund der immer besser werdenden Sicherungen dieser Türen muss das gewaltsame Öffnen von Türen intensiv...

  • Ratingen
  • 17.03.21
Natur + Garten
Öffentliches Grün dient auch der Erholung- für die Beschäftigten des Grünflächenamtes bedeutet es vor allem Arbeit.

Arbeitsprogramm des Dortmunder Grünflächenamtes für 2021 vorgelegt
Grün macht viel Arbeit

Das Grünflächenamt der Stadt Dortmund hat die Verantwortung für einen großen Teil der (grünen) städtischen Infrastruktur. Das neue Jahresprogramm bildet einen großen Teil seines Aufgabenspektrums ab. Dazu gehören u.a. die Unterhaltung und Betreuung von: 291 Grünanlagen mit ca. 800 ha Fläche119 Dauerkleingärten mit ca. 420 ha FlächeDarüber hinaus ist das Grünflächenamt Dienstleister für Planung und Unterhaltung für weitere zahlreiche Objekte: 368 Kinderspielplätze99 Tageseinrichtungen für Kinder...

  • Dortmund-City
  • 20.02.21
Vereine + Ehrenamt
 In Corona-Zeiten rufen die Organisatorinnen zu einer Online-Veranstaltung auf.
2 Bilder

Tanzen gegen Gewalt – One Billion Rising mal anders
Tanzdemo auf Facebook

Die weltweite Tanz-Demo Tanzen gegen Gewalt – One Billion Rising – hat sich seit dem 14. Februar 2013 auch in Duisburg als fester Aktionstag im Kampf gegen Gewalt an Frauen und Mädchen etabliert. Normalerweise tanzen dann in der Duisburger Innenstadt 300 bis 500 Menschen friedlich, solidarisch, nah und auch laut zusammen. Auch wenn das aufgrund der Corona-Pandemie nicht im gleichen Format geht, wird Duisburg sich auch 2021 am Tanzen gegen Gewalt – One Billion Rising – wieder beteiligen. In...

  • Duisburg
  • 12.02.21
Vereine + Ehrenamt
"Die 2.760 Pakete der Paketaktion für Tadschikistan wurden inzwischen von unserer Partnerorganisation an bedürftige Familien und Einrichtungen verteilt.", heißt es seitens Friedensdorf International in Dinslaken.
4 Bilder

Tadschikischer Partner von Friedensdorf International: "Wir konnten den Hunger zahlreicher Menschen stillen"
Friedensdorf-Paketaktion für Tadschikistan hilft Familien in Not

"Die 2.760 Pakete der Paketaktion für Tadschikistan wurden inzwischen von unserer Partnerorganisation an bedürftige Familien und Einrichtungen verteilt.", heißt es seitens Friedensdorf International in Dinslaken. In den vergangenen Jahren wurde die Bevölkerung gebeten, Lebensmittel wie Schokolade in die Pakete zu packen, mit denen man den Menschen in Tadschikistan eine Freude machen kann. In 2020 waren jedoch Grundnahrungsmittel besonders wichtig, da die Bevölkerung aufgrund der Corona-Pandemie...

  • Oberhausen
  • 19.01.21
LK-Gemeinschaft
Velberts Rathaus darf bis zum 31. Januar nur in dringenden Angelegenheiten und nach Terminvereinbarung betreten werden. Der Zutritt ist weiterhin nur möglich über den Haupteingang und den barrierefreien Eingang an der Thomasstraße.
3 Bilder

Maßnahmen in Velbert zum Schutz vor Ansteckungen mit dem Coronavirus
Städtische Einrichtungen bleiben geschlossen

In Velbert bleiben zum Schutz vor Ansteckungen mit dem Coronavirus und wegen der weiter hohen Infektionszahlen folgende Einrichtungen weiterhin geschlossen, und zwar bis einschließlich 31. Januar. Dabei gilt Folgendes: Das Rathaus kann weiterhin nur bei zwingend erforderlichen Angelegenheiten und nach vorheriger Terminvereinbarung mit der zuständigen Abteilung beziehungsweise Sachbearbeitung betreten werden. Bürger, die bereits einen Termin vereinbart haben, werden gebeten, zu prüfen, ob der...

  • Velbert
  • 08.01.21
Ratgeber
Astrid Neese, Beigeordnete für Familie, Bildung und Kultur, Arbeit und Soziales der Stadt Duisburg, nimmt die Bücher von Dr. Jorit Ness, Geschäftsführer der Stiftung Universitätsmedizin, entgegen.

Aktion „1.000 Kinderbücher für Junior-Ärzte“
Mama, was ist ein Virus?

In der aktuellen Corona-Pandemie rückt das Thema Gesundheit verstärkt in den Fokus – auch bei Kindern. Vielen fehlt jedoch ein altersgerechter Zugang. So bleiben Fragen oft unbeantwortet: Wie entstehen Krankheiten? Wie funktioniert der menschliche Körper? Was passiert in einem Krankenhaus – insbesondere einer Kinderklinik? Das Sachbuch „Meine Kinderklinik“ ermöglicht einen altersgerechten Zugang zu diesen Fragen und gibt Kindern Orientierung in einer Zeit, in der selbst viele Erwachsene wenig...

  • Duisburg
  • 28.12.20
Ratgeber
Engagierte Mitarbeiter und Verantwortliche aus verschiedenen Einrichtungen sowie von Fachbereichen der Verwaltungen bilden das Demenznetz Velbert, um über die Hilfsmöglichkeiten und Anlaufstellen aufzuklären sowie Bürgern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.
2 Bilder

Stadtanzeiger-Serie über das Thema "Demenz"
Es gibt Hilfe vor Ort!

Anlaufstellen finden, Hilfe suchen, um Rat fragen, Informationen einholen - was in manchen Situationen nicht sonderlich schwer fällt, gestaltet sich als große Herausforderung, wenn es um das Thema "Demenz" geht. Nicht, weil es die Anlaufstellen und Hilfen nicht gibt, sondern weil die Scheu der Betroffenen und ihrer Angehörigen leider oft zu groß ist. Mit einer Informations-Veranstaltung in der Villa B. wollte das Demenznetz Velbert am Weltalzheimertag (21. September) ursprünglich darüber...

  • Velbert
  • 19.11.20
Vereine + Ehrenamt
Den Mehraufwand an Arbeit in den städtischen Kindertagesstätten in Dortmund sollen Eltern, angestellt als Alltagshelfer, auffangen.

Kurzfristig sollen Dortmunder FABIDO-Kitas 99 Alltagshelfer in Zeiten der Pandemie erhalten
13 Kita-Gruppen wegen Corona geschlossen

Kurzfristig sollen Kitas Alltagshilfe in Zeiten der Pandemie erhalten. "99 Alltageshelferinnen für FABIDO-Kitas zur Unterstützung, das sind Eltern, die Material beschaffen und bei Ausflügen begleiten, da das Personal ja nicht 100 Prozent beträgt im Moment", erklärt Kinder- und Jugend-Dezernentin Daniela Schneckenburger zum Hilfsprogramm. FABIDO erhält vom Land pro Einrichtung einen Zuschuss von bis zu 10.500 Euro. Vor allem Eltern sollen als Helfer für 20 Wochenstunden in den Kitas eingesetzt...

  • Dortmund-City
  • 30.10.20
LK-Gemeinschaft

"Moerser Signal" stellt ab sofort wieder Mittel bereit
10.000 Euro für Demokratie-Projekte

10.000 Euro für Projekte zur Stärkung von Demokratie und zur Überwindung von Extremismus stehen auch im Jahr 2021 wieder zur Verfügung. Ab sofort können alle Jugend- und Initiativgruppen, Einrichtungen, Vereine und Institutionen die Mittel des „Moerser Signal“ beim Kinder- und Jugendbüro beantragen. Wie in den letzten drei Jahren sollen in erster Linie Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis zum 27. Lebensjahr sowie Personen, die diese Gruppen betreuen, ausbilden oder erziehen im...

  • Moers
  • 18.09.20
Vereine + Ehrenamt
Als Geschäftsführer der Awo wollen sich Mirja Düwel (l.), Frank Czwikla und Antje Rottmann für eine solidarische Stadtgesellschaft einsetzen, an der jeder teilhaben kann.

Auch die Inklusion will die neue Dortmunder Awo-Geschäftsführung stärker in den Vordergrund rücken
Pflege im Fokus der Arbeiterwohlfdahrt

Auf eine Troika an der Spitze setzt die Arbeiterwohlfahrt mit etwa 1.700 Mitarbeitern in Dortmund. Mirja Düwel ist jetzt die neue Geschäftsführerin des rund 5.500 Mitglieder starken Unterbezirks. Sie folgt Andreas Gora nicht allein: Ihr zur Seite stehen Antje Rottmann und Frank Czwikla als Stellvertreter. Mirja Düwel übernimmt als neue Chefin die inhaltliche Leitung sowie die Vertretung nach außen. Gemeinsam mit dem Vorstand wird sie das Unternehmen strategisch auf Kurs halten. Antje Rottmanns...

  • Dortmund-City
  • 30.07.20
LK-Gemeinschaft
Katja Schuon (Fachbereichsleiterin, v.), Klaus Faß (Sachgebietsleiter, l.) und Theodor Rieke (Vorsitzender Jugendhilfeausschuss, h.) bei der Vorstellung, wie es weitergehen soll. Foto: M. Rolke/Kreis Unna

Hygienekonzepte greifen
Treffpunkte im Kreis Unna öffnen wieder

Die Lockerungen der coronabedingten Schutzmaßnahmen machen es möglich: Die Treffpunkte des Kreises Unna in Bönen, Fröndenberg/Ruhr und Holzwickede dürfen ab 25. Mai wieder ihre Türen öffnen. In den Einrichtungen gelten in Absprache mit den zuständigen örtlichen Ordnungsämtern strenge Hygieneregeln. Kreis Unna. Seit Mitte März waren die Treffpunkte "GO IN", "Windmühle" und "Villa" nur digital für Kinder und Jugendliche da, jetzt fahren sie auch analog wieder hoch. In vollem Umfang kann das...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 24.05.20
Ratgeber
Am Maifeiertag war noch kein Besuch in der Pflegeeinrichtung St. Franziskus an der Laarmannstraße in Bedingrade möglich. Als Überraschung hatten die Ehrenamtler ein Konzert für die Bewohner organisiert, für sie machen sich die Corona-Lockerungen ab morgen (9. Mai) bemerkbar.

Gespräch mit Trägern im Rathaus klärt letzte Details - Innovative Konzepte entwickelt
Ab morgen wieder Angehörigen-Besuche in Altenheimen - Besucherbereiche eingerichtet

Zur Begrüßung des Wonnemonats Mai mussten die Ehrenamtler den Senioren ihr Ständchen noch aus der Grünanlage hinauf auf die Zimmer und Stationen schicken. Mit der neuen Rechtsverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen werden nun eingeschränkt auch Besuche in Senioren-, Alten-, und Pflegeheimen ermöglicht. Ab 9. Mai können in eingerichteten Besucherbereichen außerhalb oder innerhalb der Einrichtung Besuche von Angehörigen stattfinden. Um die  Bewohner auch weiterhin vor einer Ansteckung mit dem...

  • Essen-Borbeck
  • 08.05.20
Ratgeber
Die Stadt Bochum überprüft, ob sich Einrichtungen an die Verbote halten.

Corona-Virus
Stadt führt Kontrollen durch

Aufgrund der aktuellen Situation kontrolliert das Ordnungsamt der Stadt Bochum nun, ob sich Einrichtungen an die Anordnungen halten. Dazu sind die Öffnungszeiten des öffentlichen Lebens angepasst worden. Die aktuelle Allgemeinverfügung der Stadt Bochum regelt, welche Geschäfte und Dienstleistungen geöffnet und angeboten werden. Ausdrücklich und unter Auflagen bleiben folgende Einrichtungen geöffnet: der Einzelhandel für Lebensmittel, Wochenmärkte, Abhol- und Lieferdienste, Getränkemärkte,...

  • Bochum
  • 19.03.20
  • 2
LK-Gemeinschaft
Die Kitas bleiben derzeit geschlossen. Die Stadt Hagen nimmt jetzt den finanziellen Druck von den Eltern und setzt die Beiträge für den kommenden Monat aus. Foto: Faber

Finanzielle Hilfe für Eltern:
Hagen setzt Beiträge für alle Kitas aus

Eine gute Nachricht für alle Eltern, die sich angesichts der momentanen Ausnahmesituation finanzeille Sorgen machen: Die Stadt Hagen setzt alle Elternbeiträge für Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege, Großtagespflegestellen und die Offene Ganztagsschule (OGS) für den Monat April aus. Bei bestehenden Einzugsermächtigungen wird die Abbuchung seitens der Stadt für den Monat April nicht durchgeführt. Eltern, die selbst die Beiträge überweisen, werden gebeten, diese im April auszusetzen. Eine...

  • Hagen
  • 18.03.20
Kultur
Nach der Albert-Schweitzer-Grundschule und der Grundschule Nordstadt sind jetzt die Schulen an der Sontumer Straße und aus Tönisheide dabei.

Grundschüler strolchen durch die Kultur

Ausgestattet mit auffallend blauen Kappen lernen die "Kulturstrolche" die örtlichen Kultureinrichtungen kennen. Nach der Albert-Schweitzer-Grundschule und der Grundschule Nordstadt sind jetzt die Schulen an der Sontumer Straße und aus Tönisheide dabei. Der Auftakt zu dem neuen Projekt fand in der Vorburg statt, wo sie durch Annika Gaida und Knut Kornatz von "Music's Cool" gleich zum Mitmachen eingeladen wurden. Bis zum Ende der Grundschulzeit lernen die Strolche durch das Netzwerk die...

  • Velbert-Neviges
  • 31.10.19
Kultur
Mehrere Lohberger Einrichtungen laden ein zum offenen Frühstück am Donnerstag, 3. Oktober, auf dem Marktplatz.

Lockeres Beisammensein
„Lohberg frühstückt“ am 3. Oktober auf dem Marktplatz in Dinslaken-Lohberg

Mehrere Lohberger Einrichtungen laden ein zum offenen Frühstück am Donnerstag, 3. Oktober, auf dem Marktplatz. Parallel zum Parkmarkt im Bergpark und dem Tag der offenen Moschee treffen sich Nachbarn und Besucher ab 10 Uhr zum lockeren Beisammensein auf dem Johannesplatz. „Es geht uns um einen ungezwungenen, nachbarschaftlichen Austausch“, erklären Lisa Reinemann und Jan Hulvershorn vom Quartiersmanagement Lohberg. Zusammen mit dem Theater Halbe Treppe, dem Kinderschutzbund, der Kita...

  • Dinslaken
  • 21.09.19
Kultur

Ein Tag für die Kinder
Stadtteilrallye durch Repelen am Weltkindertag

Die Welt gehört den Kindern, zumindest an diesem Tag: Am 20. September ist Weltkindertag. Ganz Repelen ist eingeladen, an einer Stadtteilrallye teilzunehmen. Organisiert von verschiedenen Akteuren aus dem Stadtteil können die Kinder, ausgestattet mit Laufzetteln, verschiedene Stationen aufsuchen. In den Einrichtungen sammeln sie Stempel, dafür müssen sie an Sport-, Spiel- und Bastelangeboten teilnehmen. Sie können sich unter anderem auf Dosenwerfen, Hindernisläufe und Schminkstationen freuen....

  • Moers
  • 13.09.19
Wirtschaft
Für die Mitarbeiterinnen der Kreissparkasse galt es, Holzbretter abzuschleifen, damit diese im nächsten Schritt zu Aufstellern für die Wildblumenwiese verbaut werden konnten.
4 Bilder

Beim großen Aktionstag der "Schlüsselregion" arbeiteten viele Firmen und Einrichtungen zusammen
Sägen statt Beraten und Schleifen statt Lernen

Normalerweise sitzen die Schüler des Berufskollegs Niederberg freitagmorgens in ihren Klassenräumen und haben Unterricht. Gestern war das für rund 30 junge Erwachsene aus den internationalen Förderklassen und aus einer Klasse der Höheren Handelsschule allerdings anders. Sie packten tatkräftig mit an, um das Außengelände der Evangelischen Kindertagesstätte Am Hahn in Langenberg zu verschönern. Im Rahmen des Aktionstages der "Schlüsselregion" schliffen sie mit Schleifpapier 66 Pfosten ab, die im...

  • Velbert
  • 18.05.19
  • 1
Überregionales
3 Bilder

Ein Aktionstag, zwei Städte und viele helfende Hände

Mitarbeiter von Heiligenhauser und Velberter Unternehmen packten mit an Nachdem er schwere Steine aus dem Weg geräumt und lästiges Unkraut gejätet hatte, fegte Dirk Lukrafka noch den Dreck weg. Wie viele weitere engagierte Mitarbeiter von verschiedensten Unternehmen in Velbert und Heiligenhaus packte auch der Velberter Bürgermeister beim zweiten Aktionstag der "Schlüsselregion" mit an. Im Garten des Haupthauses des Vereins "Pro Mobil" an der Günther-Weisenborn-Straße 3 wurde unter dem Motto...

  • Velbert
  • 01.07.17
  • 1
Politik
Peter Beyer MdB Foto: PR

Förderung für Sprach-Kitas wird weiter ausgebaut

Der Bundestagsabgeordnete Peter Beyer (CDU) freut sich, dass nun in einer zweiten Förderwelle weitere Kinderbetreuungseinrichtungen in den Städten Heiligenhaus, Ratingen, Velbert und Wülfrath mit Bundesmitteln bedacht werden. „Als die Nachricht über die erste Förderwelle im Dezember letzten Jahres kam, war die Freude bereits groß. Dass nun weitere Kitas in den Genuss einer Förderung kommen, begrüße ich sehr, stellt doch die Sprache den Schlüssel zu einem friedlichen und erfolgreichen...

  • Velbert
  • 15.03.17
Ratgeber
Die Stadt Recklinghausen und ihre Einrichtungen sind schon auf Weihnachten eingestimmt.  In unserer Übersicht finden Sie alle geänderten Öffnungszeiten und ab wann der Betrieb wieder normal läuft.

Öffnungszeiten städtischer Einrichtungen

Während der Feiertage kommt es in den städtischen Einrichtungen zu abweichenden Öffnungszeiten. Grundsätzlich hat die Stadtverwaltung einschließlich der Kommunalen Servicebetriebe Recklinghausen (KSR) zwischen Weihnachten und Neujahr geöffnet, lediglich an Heilig Abend, 24. Dezember, und an Silvester, 31. Dezember, ist sie geschlossen. Hinzu kommen abweichende Öffnungszeiten einzelner Verwaltungsbereiche. Mit Wartezeiten zwischen den Tagen muss generell gerechnet werden. Das Bürgerbüro hat am...

  • Recklinghausen
  • 23.12.15
  • 1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.