Elektroauto

Beiträge zum Thema Elektroauto

Wirtschaft
Das Autohaus Borgmann an der Hervester Straße in Wulfen bietet die gesamte Palette der Hyundai-PKW-Modelle.
5 Bilder

Kleiner Held für den Alltag
Autohaus Borgmann präsentiert den neuen Hyundai i 20

Neues, mutiges Design, Komfortausstattung und moderne Sicherheitssysteme: Der Hyundai i20 ist voll auf Höhe der Zeit – ein dynamischer Alleskönner, der die Blicke auf sich zieht. Der Hyundai i20 besticht durch seine ausdrucksstarke Gestaltung mit betont sportlichen Linien. Der Kaskaden-Kühlergrill und die dynamische Heckpartie verleihen ihm eine selbstbewusste Optik. Infotainment-System: Mit dem großen 7-Zoll-Touchscreen3 mit Apple CarPlay 3,4 und Android Auto 3,4 bietet der Hyundai i20...

  • Dorsten
  • 13.10.20
Ratgeber
ENERVIE Vorstandssprecher Erik Höhne, Thorsten Raidt (Autohaus Becherau) und SIHK-Hauptgeschäftsfährer Dr. Ralf Geruschkat (v.l.) an der neuen Ladesäule.

Ausbau schreitet voran
Über 100 Ladepunkte im Netzgebiet: SIHK und Mark-E nehmen E-Ladesäule in Betrieb

Zusammen mit Mark-E wurde kürzlich die erste E-Ladesäule auf dem Besucherparkplatz der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK) an der Bahnhofstraße 18 offiziell in Betrieb genommen. Den symbolischen ersten Tankvorgang führte SIHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Ralf Geruschkat zusammen mit Mark-E Vorstandssprecher Erik Höhne durch. „Mit dieser E-Ladesäule mit zwei Ladepunkten von jeweils 22 Kilowatt (kW) Leistung bietet die SIHK ihren Besuchern und Mitarbeitern ab sofort die...

  • Hagen
  • 20.09.20
Politik
Die FDP-Ratskandidaten Bettina Falkenproth und Peter Barthel an der Ladesäule im Löwental. 
Foto: Bangert
2 Bilder

Freunde der Elektro- und Hybridautos trafen sich im Löwental
Eine Brückentechnologie

Zu einem Erfahrungsaustausch hat der Werdener FDP-Vorsitzende Peter Barthel eingeladen. Auf dem P+R-Parkplatz im Löwental geht es neben der Ladesäule um Elektro- und Hybridfahrzeuge. Landtagsabgeordneter Ralf Witzel ordnet die Veranstaltung ein. Gerade die Liberalen stünden dafür, dass Thema Mobilität ganz un-ideologisch anzugehen. Die FDP wolle die Menschen nicht bevormunden: „Für uns gibt es nicht guten und die bösen Verkehrsteilnehmer.“ Es gebe aber durchaus Anzeichen dafür, dass sich in den...

  • Essen-Werden
  • 21.08.20
Politik
Zwischen 105 und 150 Ladepunkte soll Bottrop im Jahr 2023 haben.
2 Bilder

Elektromobilitätskonzept der Stadt Bottrop soll Grundlage für den bedarfsgerechten Ausbau werden
"Watt mit Zukunft" ist angesagt

"Für Bottrop ist Elektromobilität kein Neuland: Wir hatten schon im Jahr 2005 das erste E-Auto in der Verwaltung eingesetzt", sagt Oberbürgermeister Bernd Tischler. Die Stadt hat ein Elektromobilitätskonzept in Auftrag gegeben, um damit für bessere Luft, weniger Lärm und mehr Lebensqualität in der Innovation City zu sorgen. Der Wassertoffbus am Tetraeder wurde mangels Support zwar eingestellt, aber es gibt an anderer Stelle die Linie 979, die zwischen Sterkrade und Bottrop komplett elektrisch...

  • Bottrop
  • 20.08.20
  • 1
Ratgeber
Symbolische Inbetriebnahme der E-Tankstelle am Märkischen Ring: Oliver Böhme, Geschäftsführer der „Elektro Walter Böhme GmbH“ (links) und Dirk Depping (rechts) vom Mark-E „Team Elektromobilität“.

Strom tanken in Hagen
Ausbau der Elektromobilität: Mark-E nimmt weitere E-Tankstelle für „Elektro Böhme“ in Betrieb

Mark-E hat im Auftrag der „Elektro Walter Böhme GmbH“ eine weitere E-Ladesäule in Hagen errichtet und in Betrieb genommen: Ab sofort haben E-Mobil-Fahrer die Möglichkeit, vor der „OutLed“-Niederlassung des Unternehmens am Märkischen Ring/Ecke Mittelstraße umweltfreundlichen Strom zu tanken. Zu einer symbolischen Inbetriebnahme trafen sich Geschäftsführer Oliver Böhme und Dirk Depping vom Mark-E „Team Elektromobilität“ an der neuen E-Tankstelle. Oliver Böhme: „Für unser Unternehmen hat die...

  • Hagen
  • 19.07.20
Politik
(v.l.): Thomas Huyeng (Umweltdezernent), Dr. Ralf-Rainer Braun (Amtsleiter des Umweltamtes), Rafael John Santiago (Mitarbeiter Klimaschutz und nachhaltige Mobilität) und Nicole Schulte (Klimaschutzmanagerin).

Weiterer Schritt zur Elektrifizierung der Fahrzeugflotte
Hagener Stadtverwaltung freut sich über drei neue Elektrofahrzeuge

Seit Kurzem gehören drei neue Elektrofahrzeuge des Modells "Renault Zoe" zur Fahrzeugflotte der Stadtverwaltung. Sie ersetzen alte Diesel-Fahrzeuge. Die Fahrzeuge wurden zur Hälfte durch Fördermittel des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit finanziert und sind ein weiterer Schritt zur Elektrifizierung der städtischen Fahrzeugflotte, die somit aktuell bereits acht Fahrzeuge umfasst. "Elektromobilität ist von enormer Bedeutung, um dem Klimawandel entgegen zu wirken",...

  • Hagen
  • 04.06.20
Politik

CDU-Ratsantrag wird im Fachausschuss behandelt
Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge optimieren

In der letzten Ratssitzung hat die CDU-Fraktion einen Antrag eingebracht, der eine Optimierung der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Bochum vorsieht. Die Verwaltung soll demnach ein Konzept erarbeiten und unter anderem prüfen, inwieweit in Straßenlaternen Lademöglichkeiten für Elektrofahrzeuge integriert werden können. Der Antrag wurde in den Fachausschuss geschoben. Dazu Lothar Gräfingholt, Ratsmitglied der CDU: „Bochum sollte eine Vorreiterrolle bei der Erreichung von Klimaneutralität...

  • Bochum
  • 13.02.20
LK-Gemeinschaft
Auch in Essen auf dem Vormarsch: der Elektroantrieb mit Lipo-Akku-Kraft (das Foto zeigt Akkus aus dem Modellbau).
2 Bilder

Auch in Essen nimmt Zahl der Elektroautos zu - Pro Monat werden es 100 mehr
Elektromobilität: Noch sind viele Fragen offen

Ein Blick in die Verkehrsstatistik macht es deutlich: Ihr Anteil ist noch immer verschwindend gering. Von 353.411 zugelassenen Kraftfahrzeugen waren im Dezember in Essen 3.789 Autos mit einem Elektro- oder Hybridantrieb unterwegs. 908 von ihnen fahren rein elektrisch. Die Zahl der Elektroautos nimmt stetig zu. Mit 129 waren es in Essen im Dezember mehr als noch im November.   von Christa Herlinger "Eine positive Entwicklung", bilanziert auch Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen. Im...

  • Essen-Borbeck
  • 09.02.20
  • 1
Ratgeber
Fünf Jahre lang testete Michael Birkhan verschiedene Elektroautos im Alltag. In der VHS berichtet er nun über seine Erfahrungen.

VHS-Vortrag über Elektroautos
Gladbeck: 100 000 Kilometer ohne Benzin

Wie fährt es sich ohne Sprit? Wie alltagstauglich sind Elektroautos? Michael Birkhan hat es fünf Jahre lang ausprobiert. Jetzt berichtet er in der VHS von seinen Erfahrungen. Am 11. Februar 2020 findet ein Vortrag zu Elektroautos mit Michael Birkhan in der VHS statt. An diesem Abend werden alle Themen rund um die Elektromobilität behandelt. Die Teilnehmer sind herzlich eingeladen, ihre Fragen zu stellen. Gestartet wird mit der Öko-Bilanz von Elektroautos im gesamten Lebenszyklus. Über die...

  • Gladbeck
  • 04.02.20
Politik
Von links: Klimaschutzmanager Rüdiger Wesseling, Bürgermeister Prof. Dr. Christoph Landscheidt und Mobilitätsmanager Axel Witzke an mit dem E-Auto an der Ladestation.

Mitarbeiter des Rathauses fahren jetzt klimaneutral durch die Stadt
Kamp-Lintfort hat jetzt ein E-Auto

Mitarbeiter der Stadt Kamp-Lintfort sind nun mit einem Renault Zoe E-Auto unterwegs. Das Poolfahrzeug steht allen Mitarbeitern des Rathauses für Auswärtstermine zur Verfügung. „Das Fahrzeug steht seit August letzten Jahres im Dienst und ist bei den Mitarbeitenden so beliebt, dass wir erst einen Pressetermin im Januar vereinbaren konnten“, erklärt Bürgermeister Prof. Dr. Christoph Landscheidt schmunzelnd. Das sei auch kein Wunder, da das Fahrzeug auf Kurzstrecken besonders umweltfreundlich ist....

  • Kamp-Lintfort
  • 17.01.20
  • 1
Politik

Die Automobilbranche steht vor einer neuen revolutionären Entwicklung., Dank deutscher Forschung und Produktion.. Dem neuen Verbrennungskraftstoff könnte weiterhin die Zukunft gehören.
Agenda News: Weltneuheit – emissionsfreier Verbrennungskraftstoff

Die Automobilbranche steht vor einer neuen revolutionären Entwicklung., Dank deutscher Forschung und Produktion.. Dem neuen Verbrennungskraftstoff könnte weiterhin die Zukunft gehören. Lehrte, 16.01.2020. Die Autoindustrie und die Politik haben die Bedeutung eines neuen vorhandenen Autokraftstoffes für die Zukunft nicht erkannt. Eine Revolution für Verbrennungsmotoren! Dieser Kraftstoff wurde von der Firma Sunfire, Dresden, entwickelt und in kleinem Umfang produziert. Erkannt hat diesen neuen...

  • Hagen
  • 16.01.20
Kultur
3 Bilder

Bitte so nicht
Die E-Scooter im Stadtbild

Ist das ein Teil unserer elektrifizierten Zukunft, ich hoffe nicht. Jeden Tag auf meinem Weg zur Arbeit stolpere ich im wahrsten Sinne des Wortes über sie. Am schlimmsten ist es Freitags oder Samstags früh, da liegen sie überall im Stadtbild herum. Naja, vermutlich hat die "Windkraft" die Oberhand behalten und sie hinweggeweht. Abgesehen davon, dass sie dem Anschein nach nur auf minimalen Strecken genutzt werden und somit nichts zur Ersparnis beitragen, wird auch fröhlich die Fußgängerzone als...

  • Lünen
  • 11.01.20
  • 2
Blaulicht

Lieferfahrzeug der Post brennt lichterloh

Gegen 01.28 Uhr in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde die Polizei und auch Feuerwehr Herne zu einem Brand im Innenhof der Hauptpost in Herne gerufen. Dort stand vermutlich aufgrund eines technischen Defektes ein Lieferfahrzeug der Post lichterloh in Flammen. Da das Fahrzeug sehr nah am Gebäude abgestellt war, zerbarsten durch die starke Hitzeentwicklung die angrenzenden Fensterscheiben. Außen liegende Kabel am Gebäude fingen Feuer, zudem wurde der Alarm ausgelöst. Durch den Brand...

  • Marl
  • 09.01.20
Wirtschaft
Bereits 2010 schaffte Enni ihr erstes Elektrofahrzeug, einen Fiat 500, an und nahm die erste Ladesäule in Betrieb. Mittlerweile gehören neben 46 Erdgas-Fahrzeugen bereits 14 Stromer zum Fuhrpark des Unternehmens.

Enni startet Initiative zum Ausbau von Ladesäulen / Fördermittel sind beantragt
Einmal Strom tanken, bitte

"Auch wenn aktuell erst rund 50.000 Stromer über deutsche Straßen fahren, in wenigen Jahren könnten es deutlich mehr sein“, sieht Stefan Krämer, Geschäftsführer des Moerser Energielieferanten Enni Energie & Umwelt Niederrhein, die Elektromobilität vor dem Durchbruch. „Die Rahmenbedingungen sind günstig wie nie zuvor“, würden anders als vor Jahren beim Erdgasfahrzeug alle Marktakteure scheinbar an einem Strang ziehen. „Der Gesetzgeber fördert das E-Mobil massiv und auch die Automobilindustrie...

  • Moers
  • 05.01.20
Reisen + Entdecken

Tesla Roadster
Schneller als der Bugatti Veyron

Die Produktion des originalen Tesla Roadsters endete 2012. Fünf Jahre später und der Roadster ist zurück. Dieses Mal als das schnellste Serienauto der Welt. Es gab keine Anzeichen dafür, dass ein neuer Roadster in Teslas Plänen war, bis Elon Musk bei der Vorstellung des Tesla-Trucks die überraschende Ankündigung des kommenden Modells machte. Bislang sind nur wenige Details bekannt. Der Tesla Roadster wird das schnellste Serienauto aller Zeiten sein, mit einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h...

  • Bottrop
  • 22.10.19
Ratgeber

Elektro-Autos auf der Überholspur!?
An der Ampel abgehängt!

Die Volkshochschule Neukirchen-Vluyn (VHS) lädt am Montag, 28. Oktober, zu dem Vortrag "An der Ampel abgehängt! E-Autos auf der Überholspur!?" ein. Der Vortag findet von 19 bis 21 Uhr in der Diesterwegschule, Diesterwegstraße 1 a, statt. Haben Sie sich auch schon mit der Anschaffung eines Elektroautos beschäftigt und stellen sich viele Fragen dazu? Passt ein E-Auto in meinen Alltag? Wie gehe ich tagtäglich damit um? Wie weit komme ich damit? Wie lade ich das auf? Alle relevanten Informationen...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 20.10.19
Politik
Bürgermeister Harald Lenßen und Klimaschutzmanager StephanBaur präsentieren stolz das neue E-Auto.

Stadtverwaltung ergänzt Fahrzeugflotte um ein Elektroauto
Neues E-Auto für das Rathaus

Unter dem Motto „Wir bieten Klima Schutz“ bündelt die Stadt Neukirchen-Vluyn ihre Projekte und Initiativen für den lokalen Klimaschutz. Mit vielen Akteuren aus Verwaltung, Initiativen und Vereinen wird Schritt für Schritt daran gearbeitet, die Stadt nachhaltiger zu machen und umweltbewusste Entscheidungen zu treffen. Jüngster Baustein in der Stadtverwaltung ist die Anschaffung eines weiteren Elektro-Autos. Das Fahrzeug wird von Rathausmitarbeitern für Dienstfahrten innerhalb der Stadt genutzt....

  • Neukirchen-Vluyn
  • 08.10.19
Politik

Uedem klimafreundlich

Von der Firma Innogy erhielt die Gemeinde Uedem einen Hyundai Ioniq für den Dienstbetrieb. Mit dem Elektrofahrzeug startet die Gemeinde in Kooperation mit dem Energieunternehmen in das klimafreundliche Fahren. Vor Ort präsentierten Bürgermeister Rainer Weber, Wirtschaftsförderer Benedikt Koenen sowie innogy-Kommunalbetreuer Dirk Krämer und der Projektleiter aus dem Bereich Elektromobilität, Christian Uhlich (v.l.n.r.), den Mitarbeitern des Rathauses das neue Fahrzeug. Foto: Steve

  • Uedem
  • 02.08.19
Politik
Die Mitarbeitenden aus dem Haus der Kirche fahren zukünftig elektroangetrieben zu Presseterminen, Schulungen oder Baustellen. Fotos (2): Kirchenkreis Unna
2 Bilder

Mit dem E-Auto durch den Ev. Kirchenkreis Unna
Dienstwagen fährt mit Strom

„Wir laden e!“, so steht es auf der Tür des schwarzen Smart. Dahinter in grau die Buchstaben „in“. Wir laden ein, passend zum Motto des Evangelischen Kirchenkreises Unna. Nun aber funktioniert der Spruch auch in der Kurzform: Wir laden e!, denn der neue Dienstwagen für die Mitarbeitenden des Kirchenkreises Unna ist ein E-Auto. Die Ladestation befindet sich am Haus der Kirche und von dort werden zukünftig die Fahrten deutlich weniger klimaschädlich starten und enden. Auf der letzten Synode hat...

  • Kamen
  • 25.07.19
Ratgeber
Bürgermeister Frank Hasenberg mit Michael Pfänder (Fachdienstleiter Interne Dienste und Personal), Kurierfahrer Wolfgang Ronge und den Vollzugsbeamten Thorsten Frick und Denis Folgado freuen sich über den elektrischen Neuzugang.

Der Umwelt zuliebe
Stadt Wetter setzt auf E-Mobilität: Fuhrpark erweitert

Die Stadt Wetter ist bereits mit zwei Elektrofahrzeugen bei Fahrten im Stadtgebiet unterwegs; nun ist der Fuhrpark durch ein E-Bike erweitert worden. Seit anderthalb Jahren ist die Stadt bereits mit einem E-Fahrzeug unterwegs, das zweite ist seit rund drei Monaten im Einsatz. Noch in diesem Jahr werden zwei weitere E-Bikes angeschafft, so dass dann künftig jedes Verwaltungsgebäude über E-Mobilität verfügt.

  • Hagen
  • 16.06.19
Ratgeber
Jetzt hat Randolf Stephany mit dem ersten Mülheimer Elektro-Taxi, und das noch im Londoner Stil, für einen umweltgerechten Beitrag zur Elektro-Mobilität gesorgt.
Fotos: PR-Fotografie Köhring
6 Bilder

Taxi Stephany holt das erste elektrische London-Taxi nach Mülheim
„Ich komm mir vor wie die Queen“

Dass man das eher beschauliche Mülheim an der Ruhr nicht unbedingt mit der Weltmetropole London vergleichen kann, liegt eigentlich auf der Hand. Und dennoch gibt es inzwischen etwas, dass auf den Straßen unserer Stadt sofort die Erinnerung an „Good Old England“ und die legendären „Streets of London“ weckt: ein Taxi, wie man es zwischen Big Ben, der Tower Bridge und dem Buckingham Palast ebenfalls zu Gesicht bekommen kann. „Man macht sich halt so seine Gedanken, wenn man ein neues Taxi für...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 19.05.19
Ratgeber
In der Verbraucherzentrale in Hamminkeln findet am Mittwoch, 15. Mai, ein Infoabend über Solarstrom statt.

Vortrag der Verbraucherzentrale NRW in Hamminkeln
Wie kommt die Sonne bei Elektroautos in den Tank und was ist zu beachten?

Solarstrom für das Eigenheim hilft Energiekosten zu sparen und die  Umwelt zu schonen. Darüber hinaus kann der Strom auch ins Elektroauto geladen werden. Am Mittwoch, 15. Mai, erklärtEnergieberater Akke Wilmes von der Verbraucherzentrale NRW in Hamminkeln in der Zeit von 18.30 bis 20 Uhr, wie die Sonne in den Tank kommt und was dabei zu beachten ist. Treffpunkt ist auf der Brüner Straße 9 in Raum 105. Von Fragen nach der angemessenen Anlagengröße und der richtigen Ladeleistung bis zu Kosten...

  • Hamminkeln
  • 10.05.19
Politik
Schlüsselübergabe: Stephan Polplatz (v.l.), Hans-Joachim Peters und Andrea Klein freuen sich über den neuen, leisen Streetscooter.
11 Bilder

Elektromobilität
Neuer Streetscooter für den Fuhrpark

Bei einem Streetscooter denkt so mancher vielleicht zuerst an die neuen flotten Elektro-Roller, die zukünftig auf Radwegen und Straßen rollen sollen. Der Streetscooter, der jetzt den Fuhrpark der Stadt Bergkamen erweitert, ist ein paar Nummern größer. Entstanden ist das E-Mobil in einer Zusammenarbeit der Post und der RWTH Aachen, und besonders bei den Kommunen ist der Elektroflitzer, den es in Postgelb, Orange und Weiß gibt, sehr beliebt. Neben dem Scooter verfügt die Stadtverwaltung über drei...

  • Kamen
  • 08.05.19
  • 1
Wirtschaft
Elektro- und Hybrid-Fahrzeuge sind die umweltfreundlichste Variante, automobil unterwegs zu sein. Die Hertener Stadtwerke sind überzeugt: Das Thema wird weiter Fahrt aufnehmen. Deshalb bauen sie die Infrastruktur kontinuierlich aus.
2 Bilder

Thema: Elektro-Mobilität
Wieviel E steckt in Herten?

Ist die Elektro-Mobilität schon angekommen? Der Stadtspiegel hat sich umgeschaut Wir lesen es jeden Tag in der Zeitung und der Händler vor Ort meint es längst erkannt zu haben: Das Elektroauto ist das Fahrzeug der Zukunft. Laut repräsentativen Umfragen würden wir uns alle gut fühlen, die umweltschädlichen Einflüsse unserer Autos deutlich zu reduzieren. Aber, Hand aufs Herz: Machen wir es deshalb auch? Wieviel E steckt wirklich in Herten? Von Sara Drees Weit über 30.000 Pkw sind auf Hertens...

  • Herten
  • 23.02.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.