Elektromobilität

Beiträge zum Thema Elektromobilität

Wirtschaft

Über Ladeinfrastruktur in Deutschland Langenfeld
ADAC-Talk

Der ADAC Talk, "E-Laden in Deutschland, zu wenig, zu teuer, zu kompliziert", findet am Donnerstag, 25. November, von 11 bis 12 Uhr statt. Der Ausbau einer bedarfsgerechten Ladeinfrastruktur für Elektro-Fahrzeuge ist einer der wichtigsten Hebel, damit der Pkw Verkehr in Deutschland klimaneutral werden kann. Während für die Betreiber der Ladesäulen Kundenbindung und Wirtschaftlichkeit im Vordergrund stehen, setzen Verbraucher auf niedrige Kosten, Preistransparenz und eine verlässliche...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 24.11.21
LK-Gemeinschaft
3 Bilder

In Iserlohn rollt das erste Elektro Taxi übers Pflaster
Ein Tesla als Taxi

Elektro-Taxis sind zwar noch nicht so richtig in Deutschland angekommen, doch in Iserlohn kurvt schon eines herum und zieht viele Blicke auf sich.  Taxiunternehmer Gotthard Pahlke hat sich mit seinem Tesla, Model S, einen Autotraum erfüllt. "Ich habe fast ein Jahr lang mit mir gerungen", verrät er. Lohnt sich die teure Investition überhaupt? Ist ein Tesla für das Alltagsfahrgeschäft geeignet? Reicht die Kilometerlaufleistung und gibt es genug Ladestationen im Umkreis? All diese Fragen kann...

  • Stadtspiegel Iserlohn / Hemer
  • 03.11.21
  • 1
  • 2
Politik

Elektromobilität in Rheinberg – FDP fragt nach Strategie
Weichen für die Zukunft stellen

Die Rheinberger FDP möchte wissen, ob die Stadt auf die Umstellung zu Elektromobilität vorbereitet ist. Dazu hat sie zum Bau- und Planungsausschuss am Dienstag einen Antrag eingebracht. Die Stadt soll erklären, wie alle Wohneigentümer bis 2035 mit genügend Strom versorgt werden können - so sieht es nämlich der Gesetzgeber vor. "Nicht nur der European Green Deal, sondern auch der Bundestag schreiben bald eine entsprechende Versorgung in Kommunen vor“, erläutert der Fraktionschef der Freien...

  • Rheinberg
  • 27.10.21
Ratgeber
Quelle: Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Vortrag der Stadtwerke Dinslaken zum Thema Elektromobilität
Wer ein E-Auto fahren möchte, sollte dies wissen

Aufgrund des hohen Interesses bieten die Stadtwerke ein weiteres Mal ihren Vortrag zum Thema "Elektromobilität" in Kooperation mit der VHs Dinslaken-Voerde-Hünxe an. Am Dienstag, 5. Oktober, 18 Uhr, erklären Horst Broß, Constantin Hopp und Britta Rohkämper, wie der Umstieg aufs E-Auto gelingt. Nicht erst seit der Fridays for Future Bewegung ist klar, dass wir dringend umdenken und unseren CO2-Ausstoß senken müssen, wenn wir den Klimawandel aufhalten wollen. Ein wichtiger Schlüssel dazu ist die...

  • Dinslaken
  • 30.09.21
Ratgeber
Rund um das Elektroauto dreht sich eine VHS-Veranstaltung am Dienstag, 28. September, in der Stadtbücherei. (Symbolfoto)

VHS Gladbeck bietet Vortrag über E-Autos
Eine Ladung Informationen

In einem Vortrag mit anschließender Fragerunde können sich interessierte Besucher am 28. September um 19 Uhr im KoKi/Studio der Stadtbüchereiüber den aktuellen Stand der Elektromobilität informieren. An diesem Abend werden alle Themen rund um das E-Auto behandelt und die Teilnehmenden sind herzlich eingeladen, ihre Fragen zu stellen. Der Referent Michael Birkhan informiert über die Öko-Bilanz von Elektroautos, den Stromverbrauch und die aktuelle Situation zur Reichweite und Ladeinfrastruktur in...

  • Gladbeck
  • 15.09.21
Kultur
Die europäische Mobilitätswoche ist dieses Jahr auch in balve. Foto: Claudia Kiso/Umweltbundesamt

Kampagne der EU Kommission in Balve
Die europäische Mobilitätswoche nimmt wieder Fahrt auf

Balve. Von Donnerstag, 16., bis Mittwoch, 22. September, findet die Europäische Mobilitätswoche (EMW) statt. Sie ist eine Kampagne der Europäischen Kommission. Balve wird sich in diesem Jahr zum dritten Mal daran beteiligen und hat für diese Woche einige abwechslungsreiche Aktionen zusammen mit ihren Partnern geplant. Los geht es am Donnerstag, 16. September, mit einem bunten Aktionstag auf dem Parkplatz der Balver Höhle. Hier bekommt man von 12 bis 18 Uhr Informationen rund um das Thema...

  • Balve
  • 14.09.21
Wirtschaft
Christoph Strecker, Bäckermeister Bastian Bors und Bürgermeister Bernd Romanski an der Ladesäule
5 Bilder

Innovation
Ultra-Schnellladepark für E-Autos in Hamminkeln

Bäckermeister Bastian Bors freut sich schon sehr auf Gäste die mal eben bei einem Frühstück oder einem Kuchen ihr Elektrofahrzeug laden. Denn am Backstuben-Cafe Bors, am WEIKENROTT 9 in Hamminkeln gibt es jetzt einen Ultra-Schnellladepark für Elektroautos. Zur Verfügung stehen momentan vier, später sechs Ladesäulen mit einer Leistung von je sage und schreibe 350 Kilowattstunden. Das bedeutet, dass wenn das Fahrzeug die Ladeleistung zulässt, binnen 15 Minuten eine Reichweite von rund 300 km...

  • Wesel
  • 02.09.21
Politik
2 Bilder

Durch den Wechsel zu Schwarz/Grün nach der letzten Kommunalwahl, hat sich keinerlei Beschleunigung in zu einem „sauberen“ Fuhrpark ergeben

Am 4. Juli 2019 hat Düsseldorf den Klimanotstand ausgerufen. Bis 2035 soll Düsseldorf als Klimahauptstadt klimaneutral sein. Das städtische Umweltamt informiert im Internet über die Fuhrparkoptimierung, E-Nutzfahrzeuge und Lastenfahrräder. In diesem Zusammenhang fragte die Ratsgruppe Tierschutz / FREIE WÄHLER in der letzten Sitzung des Umweltausschusses die Verwaltung, wie ist die Stadtverwaltung Düsseldorf, die Rheinbahn, die IDR, die Messe und der Flughafen derzeit in ihrem jeweiligen...

  • Düsseldorf
  • 01.09.21
Wirtschaft
Schwerpunkt der Modernisierung des Stahlwerks: Austausch des Pfannentransportkrans, der in der Werkshalle die Pfannen mit 265 Tonnen flüssigem Stahl vom Konverter zur Stranggießanlage transportiert.

Größtes Stahlwerk von thyssenkrupp nimmt Produktion wieder auf
Stahlriese im Betrieb

thyssenkrupp Steel nahm sein größtes Stahlwerk, das Oxygenstahlwerk 2, mit einer Jahreskapazität von 5,4 Millionen Tonnen wieder in Betrieb. Im Zuge der Neuzustellung des Hochofen 1, dessen Roheisen vorwiegend im Oxygenstahlwerk 2 zu Rohstahl verarbeitet wird, verursachte der geplante Stillstand keine Mehrausfälle in der Produktion. Schwerpunkt der Modernisierung war der Austausch des Pfannentransportkrans im Innern der Werkshalle, der mit einem Eigengewicht von 830 Tonnen die Pfannen mit 265...

  • Duisburg
  • 27.08.21
Wirtschaft
Ralf Lützenrath, OB Sören Link und Walsums Bezirksbürgermeister Georg Salomon (v.l.) sprachen beim Aktionstag zum öffentlich geförderten Wohnungsbau von einen rundum guten Tag. Bei der Vorstellung der Klimaschutzsiedlung „Vierlinden-Höfe“ zeigten sie sich überzeugt, dass das Projekt Modellcharakter für die Gesamtstadt hat.
7 Bilder

Vorzeigeprojekt im Duisburger Wohnungsbau hilft sparen und trägt zum Schutz des Klimas bei
„Das ist so etwas wie ein Drei-Liter-Auto“

Klimaschutz kann auch im öffentlich geförderten Wohnungsbau Akzente für die Zukunft setzen. Das wurde am vergangenen Freitag in Walsum-Vierlinden deutlich, als zum bundesweiten Aktionstag für die öffentliche Wohnraumförderung zahlreiche Interessenten einen Blick auf und in die Vierlinden-Höfe warfen. Die städtische Wohnungsbaugesellschaft GEBAG bringt dort eine Siedlung auf den Weg, die nach Überzeugung von Oberbürgermeister Sören Link Vorzeigecharakter für die Gesamtstadt hat. 98 Wohnungen...

  • Duisburg
  • 17.08.21
LK-Gemeinschaft
Hier max. Tempo 40

Wie ist eure Meinung
Reizthema Tempolimit auf Autobahnen

Immer wieder vor einer Wahl das gleiche Thema, Tempolimit Grüne und SPD fordern ein Tempolimit von 130 Stundenkilometer auf Autobahnen. Die CDU Armin Laschet lehnt es ab, aber mit dem Blick auf Elektroautos, die hätten ja gar keine Immersionen und dürften schneller fahren. Die Automobilindustrie lehnt ein Tempolimit sowieso ab, dieses Mal mit dem Blick auf das autonome Fahren, dass es irgendwann mal geben soll. Selbst bei der Bundesbahn gibt es ein Tempolimit, wenn die Streckenführung oder die...

  • Essen-Süd
  • 07.07.21
Wirtschaft
Hakan Civelek, Geschäftsführer der IG Metall Velbert.

Knapp 40 Prozent weniger Ausbildungsstellen als vor der Pandemie
Rückläufige Ausbildungszahlen in der Metall- und Elektroindustrie

Nach Angaben der IG Metall Velbert sind die betrieblichen Ausbildungsstellen seit Ausbruch der Corona-Pandemie in der Metall- und Elektroindustrie stark rückläufig. „Unsere aktuelle Umfrage hat ergeben, dass in der Region Niederberg die Ausbildungszahlen auch im zweiten Jahr der Pandemie stark rückläufig sind und betriebsübergreifend knapp 40 Prozent weniger Ausbildungsstellen als vor der Pandemie angeboten wurden“, sagt der Geschäftsführer der IG Metall Velbert, Hakan Civelek. Einige Betriebe...

  • Velbert
  • 08.06.21
LK-Gemeinschaft
Berit Allgeier aus Baden-Württemberg hat eine Idee entwickelt, mit der man an Straßenlaternen sein Elektroauto laden kann.
5 Bilder

An jeder Straßenlaterne tanken?
17-jährige Tüftlerin stellt neues Ladesystem vor

Um die Mobilität der Zukunft im Kreis Kleve geht es bei einer Online-Veranstaltung am Dienstag, 22. Juni, von 19 bis 20.30 Uhr. Paula Backhaus von der Kreistagsfraktion der Grünen lädt wieder interessierte Bürger ein, mit drei Experten über Elektromobilität zu diskutieren. Kreis Kleve. Diesmal geht es vor allem um die Ladeinfrastruktur. Mit dabei ist die 17-jährige Schülerin Berit Allgeier aus Baden-Württemberg, die eine Idee entwickelt hat, mit der man an Straßenlaternen sein Elektroauto laden...

  • Goch
  • 07.06.21
Ratgeber

Für jede Wallbox ist ein KfW-Zuschuss möglich
Wallboxen als häusliche Ladestation fürs E-Auto

Bei der Planung eines Eigenheims spielt längst nicht nur die Anzahl der Räumlichkeiten, die Garage oder der Garten eine wichtige Rolle, sondern auch die notwendigen Lademöglichkeiten für ein Elektroauto. Denn ein Eigentum wird schließlich über Jahrzehnte genutzt und der Siegeszug der Elektroautos ist nicht mehr aufzuhalten. Mit einer Wallbox sind die Eigenheimbesitzer unabhängig und flexibel hinsichtlich der Aufladung ihres E-Autos oder Hybridfahrzeugs. Was wird als Wallbox bezeichnet?Wallboxen...

  • Goch
  • 06.05.21
Wirtschaft
Die Stadtwerke Dinslaken engagieren sich für mehr Elektromobilität in Dinslaken. Foto: Stadtwerke Dinslaken

Stadtwerke Dinslaken informieren über Elektromobilität
Sind Elektroautos wirklich lohnenswert?

Trotz hoher Prämien scheuen noch viele vor Elektroautos zurück. Es hält sich hartnäckig der Gedanke, sie wären zu teuer, zu unkomfortabel, mit zu geringer Reichweite und nur umständlich aufzuladen. Doch ist das wirklich so? Die Stadtwerke Dinslaken informieren in einer Kooperationsveranstaltung mit der VHS Dinslaken-Voerde-Hünxe am Freitag, 4. Mai, von 18 bis 19.30 Uhr über die Kernfragen der E-Mobilität im realen Gebrauch: Welche Fahrzeuge gibt es? Auf was muss ich beim Kauf achten? Wie werden...

  • Dinslaken
  • 25.04.21
Ratgeber
Die VHS Wesel – Hamminkeln – Schermbeck lädt am Dienstag, 13. April, von 18.30 bis 20 Uhr zum kostenlosen Online-Vortrag „Elektromobilität“ ein. Anmeldungen sind über die Homepage der VHS in Wesel möglich.

Begeisterter E-Auto-Fahrer der ersten Stunde berichtet online über seine Erfahrungen mit dem E-Auto am Dienstag, 13. April
VHS Wesel lädt zum Online-Vortrag „Elektromobilität“ ein

Die VHS Wesel – Hamminkeln – Schermbeck lädt am Dienstag, 13. April, von 18.30 bis 20 Uhr zum kostenlosen Online-Vortrag „Elektromobilität“ ein. Anmeldungen sind über die Homepage der VHS in Wesel (www.vhs-wesel.de) möglich. E-Autos entwickeln sich immer schneller und werden - dank staatlicher Zuschüsse und stetig steigender Reichweiten sowie sinkender Preise - für immer breitere Teile der Bevölkerung interessant. Der begeisterte E-Auto-Fahrer der ersten Stunde, Michael Birkhan, gibt in seinem...

  • Wesel
  • 09.04.21
LK-Gemeinschaft
Das EnBW HyperNetz wächst auch in Unna.

Hochmoderne Ladepunkte
Schnellladeinfrastruktur für Elektroautos

Seit neuestem hat Unna einen weiteren Schnellladestandort für Elektroautos, betrieben vom Energieunternehmen EnBW. Dieser steht an der Shell Tankstelle in der Feldstraße 11 und ergänzt das EnBW HyperNetz. Karlsruhe/ Unna. Damit stehen E-Autofahrer drei hochmoderne Ladepunkte mit einer Leistung von bis zu 300 Kilowatt und den gängigen Anschlüssen zur Verfügung. Dort können sie, je nach Aufnahmeleistung ihres Fahrzeugs, in nur fünf Minuten Strom für 100 Kilometer Reichweite laden. Wie an allen...

  • Unna
  • 23.03.21
Wirtschaft
 Paula Backhaus
4 Bilder

„Neuerfindland-Gespräche“ der stellvertretenden Landrätin
Das Auto der Zukunft?

KREIS KLEVE. Über das Elektroauto wird kontrovers diskutiert: Steht es für die Mobilität der Zukunft oder ist es eine technologische Sackgasse? Darum soll es am Dienstag, 23. März, im Rahmen einer virtuellen Diskussionsveranstaltung gehen, zu der die stellvertretende Landrätin Paula Backhaus von der Grünen-Kreistagsfraktion einlädt. Im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe „Neuerfindland-Gespräche“ wird sie von 19 bis 20.30 Uhr mit drei Insidern das Thema "Elektromobilität" kritisch beleuchten. In...

  • Gocher Wochenblatt
  • 08.03.21
Wirtschaft
Schulleiter Olaf Schmiemann (v. r.) überreichte Simon Bucks (h. r.) und André Bluhm (v. Mitte) die Zertifikate für ihre Zusatzqualifikation. Seminarleiter war Fachlehrer Frank Hoppen (v. l.).

Spezialisten für Elektroautos
Berufskolleg Witten bildet "Fachkundige für Hochvoltfahrzeuge" aus

"Fachkundiger für Hochvoltfahrzeuge": So dürfen sich erstmals zwei Absolventen des Berufskollegs Witten nennen. Die Zusatzqualifikation, die Kfz-Mechatroniker für die Arbeit an Elektrofahrzeugen benötigen, hat die Schule in Trägerschaft des Ennepe-Ruhr-Kreises neu in ihr Angebot aufgenommen – als bislang einzige in der Region. "Elektrofahrzeuge spielen eine immer größere Rolle auf dem deutschen Automarkt, also werden auch Fachkräfte immer stärker nachgefragt werden, die diese Autos warten und...

  • Witten
  • 23.02.21
Ratgeber
Der Kreis betreibt sowohl am Kreishaus in Lüdenscheid als auch am Standort des Gertrud-Bäumer-Berufskollegs eine Stromtankstelle.

Staatliche Förderungen machen es möglich
Starker Zuwachs an Elektroautos im Märkischen Kreis

In den vergangenen Jahren hat sich die Zahl von Fahrzeugen mit Stromantrieb oder Hybridautos verdreißigfacht. Momentan sind rund 6.000 E-Autos im Kreis angemeldet. Insgesamt über 250.000 Pkw im Märkischen Kreis. In den vergangenen fünf Jahren hat sich die Zahl der Zulassungen von Autos mit Elektro- oder Hybridantrieb im Märkischen Kreis verdreißigfacht. Wurden 2016 rund 100 Fahrzeuge zugelassen, waren es 2020 mehr als 3.000. Das geht aus Auswertungen der Bürgerbüros des Kreises hervor. Aktuell...

  • Iserlohn
  • 11.02.21
Politik

Erfahrungsbericht Elektromobilität
Langzeitbericht Elektromobilität

Da komme ich gerade vom Kaufland, wo ich mit dem Hund gelaufen bin, eingekauft habe und natürlich kostenlos 10KWh geladen habe und soll über den Langzeittest E-Mobilität schreiben. Nach 50000km in 3 Jahren fällt mir das leicht, weil es die derzeit beste Form persönlicher Kraftwagennutzung ist. Schon mit 17 habe ich mein Moped, mit 18 mein Krad auch komplett zerlegt und wieder zusammengebaut und dabei bestätigt gefunden: Ausblasen der Abgase, Einsaugen der Luft mit Benzin, Komprimieren und dann...

  • Arnsberg
  • 17.01.21
Politik

Parteien stimmen gegen Tierschutz / FREIE WÄHLER in Umweltkommissionen

CDU, GRÜNE, SPD/VOLT, FDP und DIE PARTEI/KLIMALISTE stimmen gegen Beteiligungen von Tierschutz / FREIE WÄHLER in Umweltkommissionen Im Umweltausschuss wurde über die Besetzung der Kleinen Kommissionen Lärm, Wasser, Elektromobilität und Umweltprojektförderung befunden. Jede Fraktion soll, je nach Größe, mit einem oder zwei Mitgliedern vertreten sein. Torsten Lemmer, Ratsherr, stimmberechtigtes Mitglied im Umweltausschuss und Geschäftsführer der Ratsgruppe Tierschutz / FREIE WÄHLER stellte den...

  • Düsseldorf
  • 15.01.21
Wirtschaft

Auto & Verkehr
Fahrzeugbestand in Bochum ist im Dezember gestiegen

In Bochum waren im Dezember insgesamt 256.968 Fahrzeuge aller Klassen gemeldet. Das sind 402 mehr als im November. Der PKW-Bestand stieg um 436 auf insgesamt 206.866. Es waren 15.999 LKW angemeldet, 17 mehr als im November. 173 Busse sind im Stadtgebiet unterwegs, einer weniger als im Vormonat. Die Zahl der Krafträder sank im Dezember um 34 auf nun 16.194. Die Zahl der Zugmaschinen sank um sechs auf 812 und die der Anhänger sank um elf auf 14.950. Es sind 1.974 sonstige Fahrzeuge in Bochum...

  • Bochum
  • 06.01.21
Blaulicht
Diese beiden E-Golf von Volkswagen hat die Velberter Feuerwehr jetzt in Dienst gestellt.

Zwei neue E-Golf für die Feuerwehr Velbert

Jetzt fährt auch die Velberter Feuerwehr mit Strom: Vor einigen Tagen wurden erstmals zwei Elektrofahrzeuge in Dienst gestellt. Standort der neuen E-Golf von Volkswagen ist die Hauptfeuer- und Rettungswache in Velbert-Mitte. Da die Reichweite der jeweils mit 100 kW (136 PS) motorisierten VW mit etwa 200 Kilometern angegeben ist, sollen sie hauptsächlich für Stadtfahrten, Botenfahrten und Fahrten zu Lehrgängen im Stadt- und Kreisgebiet sowie den angrenzenden Städten Essen, Hattingen und...

  • Velbert
  • 19.12.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.