Elke Böinghoff

Beiträge zum Thema Elke Böinghoff

Überregionales
Lesen Sie hier unsere Meinungen zum Thema "Wahrsagen".

Wahrheit oder Hokuspokus?

PRO: Unsere naturwissenschaftliche, hochtechnisierte Zeit lässt wenig Raum für Dinge, die wir mit der Ratio nicht erklären können. Alles muss bewiesen werden, um auch wirklich Anerkennung zu finden. Auch wenn ich an die Wissenschaft glaube, so bin ich mir sicher, dass es weit mehr zwischen Himmel und Erde gibt, als man „nur“ mit dem Verstand erklären kann. Dazu zählt auch das Legen der Karten. Selber habe ich auch einen Satz daheim, und es ist schon erstaunlich, welche Informationen sie liefern...

  • Kamen
  • 26.02.13
  • 2
Kultur
7 Bilder

Halden-Führung mit Stadtspiegel-Reporterin Elke Böinghoff

Pünktlich um 10 Uhr ging es am Sonntag los. Elf Interessierte Bürger und ein Hund begannen unter der Leitung von Elke Böinghoff mit dem Aufstieg zum in ca. 148 Metern Höhe gelegenen Gipfel. Viele Informationen gab es unterwegs. So dass damals nach der Erschaffung der Halde eine nur ca. 5 cm hohe Humusschicht aufgebracht wurde, und der Baumbestand nicht sorgfältig ausgewählt wurde, sondern eher eine Budgetfrage war. Interessant zu hören war auch, dass seitdem es auf dem Gebiet der Halde keine...

  • Bergkamen
  • 16.09.12
  • 2
Ratgeber
6 Bilder

Herzlich willkommen in der Stadtspiegelredaktion Unna

Nach fast 15 Jahren „Pause“ in der Redaktion Kamen ist Elke Böinghoff wieder in die Stadtspiegel-redaktion zurückgekehrt. Nach einer Zeit als Volontärin bei einer Münsterländer Zeitung und über 10 Jahre Tätigkeit bei einer Dortmunder Zeitung ist Frau Böinghoff nun wieder als Redakteurin beim Stadtspiegel in Unna. Sie freut sich auf die neue Herausforderung als Redakteurin hier in Unna. Als Moderatorin im Bereich Unna und Holzwickede wird sie auch die zahlreichen Berichte unserer Bürgerreporter...

  • Unna
  • 09.05.12
  • 4
Kultur
Kanufahrt mit der ganzen Familie, herrlich! Foto: Manfred Bußmann
3 Bilder

Urlaub in Bergkamen - Wo sonst?

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? - Der neue Arbeitskreis für Tourismus soll zukünftig ein attraktives Angebot entwickeln. „Es sind unterschiedliche Betriebe und Institutionen im Arbeitskreis vertreten“, verrät Patricia Höchst von der Wirtschaftsförderung Bergkamen. So wollen sich beispielsweise Hotels, ein Yachtcharter-Betrieb, das Museum und der Betreiber des Wohnmobilhafens an der Marina Rünthe aktiv an der Vermarktung der Region beteiligen. Die Ideen sind dabei...

  • Kamen
  • 06.03.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.