Else Peters

Beiträge zum Thema Else Peters

Überregionales
Fabian Merges folgt Else Peters in den Rat. Montag wurde Else Peters in schönem Rahmen aus ihrer  langjährigen Ratsarbeit verabschiedet.
2 Bilder

"Unterwegs als Mutter Courage"

Sich einsetzen, zu den eigenen Überzeugungen stehen und jenen, denen das eigene Leben nicht wie im Bilderbuch gelingt eine Stimme geben, für Else Peters, langjähriges Mitglied im Klever Rat, war das alles eine Selbstverständlichkeit und ist doch nur ein kurzer Ausschnitt aus einem reich bebilderten Leben. Sie hat den Krieg miterlebt, die Evakuierung. Kann sich an Szenen im Osten Deutschlands erinnern, die ihr klar machten, dass das Leben ungerecht und hart sein kann. Dass jeder zum Opfer werden...

  • Kleve
  • 08.11.13
Überregionales

Ochsenorden für Else aus der Schwanenstadt

Ochsensonntag in Kalkar - das ist der Tag, an dem die Mitglieder der Kalkarer Karneval Gesellschaft (KKG) ihren Ochsenorden verleihen. Unter dem Motto „Ein Herz hat nur, wer ein Herz für andere hat, werden seit 45 Jahren Menschen ausgezeichnet, die sich durch ihr besonders, soziales Engagement auszeichnen. In diesem Jahr ging der Orden nach Kleve – Ordensträgerin ist Else Peters. Neben Familienangehörigen und Freunden hatten sich auch Prinzen und Bürgermeister, Landtagsabgeordnete und Vertreter...

  • Kleve
  • 27.01.13
  • 1
Überregionales
26 Bilder

Else Peters arbeitet lieber im Stillen, auch mit Ochsenorden.

Else Peters arbeitet seit fast 30 Jahren in der karitativen Einrichtung Klostetrpforte an der Kavarinerstraße. Für ihren unermüdlichen Einsatz erhielt die 77-Jährige nun den Ochsenorden der Kalkarer Karnevalsgesellschaft (KKG). Die KKG zeichnet seit 1967 Persönlichkeiten für soziales und karitatives Engagement im Stillen mit dem „Goldenen Ochsenorden“ aus. Das Motto dieser in ihrer Art ältesten Auszeichnung des Niederrheins lautet: „Ein Herz hat nur, wer ein Herz für andere hat.“ Der auf ersten...

  • Kalkar
  • 27.01.13
  • 1
Überregionales
Else Peters, v., kochte noch Zuhause auf dem eigenen Herd für die Menschen, die in der Klosterpforte Zuflucht suchten.

Seit 30 Jahren gibt es die Klosterpforten-Hilfe

Man schrieb das Jahr 1977 - als das Josefshaus, eine Unterkunft für Obdachlose gegenüber dem Rathaus, geschlossen wurde. Für Pfarrer Fritz Leinung war das Anlass genug, aktiv zu werden. Er ließ die Menschen ohne Obdach im Kellergeschoss des Pfarrhauses übernachten - dort, wo heute die „Klosterpforte“ untergebracht ist. Nach einer kleinen Zwischenepisode, die Gemeinde sollte den Raum nach der Messe zum geselligen Zusammensein nutzen, beschloss Pfarrer Leinung, die Räumlichkeiten notleidenden...

  • Kleve
  • 26.09.12
Überregionales
Else Peters und Paul Zigan von den Offenen Klevern (OK) packen Weihnachtspakete für besonders bedürftige Kleve Mitbürger

Prall gepackte Weihnachtstüten an Bedürftige verteilt

Die bereits zur Tradition gewordene Verteilung von Weihnachtstüten an besonders bedürftige Klever Mitbürger konnte durch den unermüdlichen Einsatz von Else Peters von den Offenen Klevern (OK) auch in diesem Jahr wieder durchgeführt werden. Zahlreiche Spenden Klever Bürger erbrachten genügend Geld, um fast 40 Weihnachtstüten packen und verteilen zu können. Dabei half u.a. Paul Zigan; Fraktionsvorsitzender der Offenen Klever tatkräftig mit.

  • Kleve
  • 15.12.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.