Elternbeiträge in KiTa-Einrichtungen

Beiträge zum Thema Elternbeiträge in KiTa-Einrichtungen

Politik
Wer kann sollte seine Kinder zur Zeit nicht in die Betreuungseinrichtungen geben. Die Elternbeiträge für Januar sollen erlassen werden. (Symbolfoto)

Corona-Lockdown
Elternbeiträge für Kindertageseinrichtungen werden erlassen

Hochsauerlandkreis. Das Kreisjugendamt erlässt die Elternbeiträge für Kindertageseinrichtungen im Januar 2021. Derzeit wird dafür ein Dringlichkeitsentscheid des Kreistages vorbereitet. Voraussetzung dafür ist, dass das Land NRW die bereits signalisierte Kostenbeteiligung von 50 Prozent tatsächlich übernimmt. Die Städte und Gemeinden für den Zuständigkeitsbereich des Kreisjugendamtes werden entweder bereits die Januarbeiträge nicht mehr einziehen oder diese später verrechnen. Die...

  • Arnsberg
  • 13.01.21
LK-Gemeinschaft
Kita Blumenstraße in Gelsenkirchen - Horst

Elternbeiträge im Januar für Kindertageseinrichtungen entfallen
Appell des Landes: „Bitte lassen Sie Ihre Kinder zu Hause!“

Gelsenkirchen. Die Verlängerung des bundesweiten Lockdowns wirkt sich auch auf die Kindertagesbetreuung in Gelsenkirchen aus. Das Ministerium für Kinder und Familien des Landes NRW hat entsprechende Richtlinien erarbeitet, die ab dem 11. Januar 2021 gelten. In Kindertageseinrichtungen sind demnach weiterhin landesweit Gruppentrennungen in der Betreuung umzusetzen. Um die Gruppentrennung und die strikte Einhaltung der Hygiene-und Infektionsschutzmaßnahmen umsetzen zu können, wird landesweit der...

  • Gelsenkirchen
  • 09.01.21
Politik

Elternbeiträge für Kitas und Kindertagespflege hälftig erlassen
GRÜNE Kreistagsfraktion: Eltern finanziell entlasten

Seit März konnten nur Eltern, die in unentbehrlichen Berufen arbeiten, ihre Kinder in Kitas und Kindertagespflege betreuen lassen. Der Großteil der Eltern musste die Betreuung ihrer Kinder anders organisieren. Viele Mütter und Väter haben dafür auch ihren Jahresurlaub genutzt. Seit dem 8. Juni gibt es wieder ein Angebot für die Kindertagesbetreuung. Dieses Angebot ist jedoch qualitativ und quantitativ eingeschränkt. Die GRÜNE Kreistagsfraktion begrüßt und unterstützt den Beschluss, den Eltern...

  • Wesel
  • 16.06.20
Ratgeber

Aus dem Schwerter Rathaus:
Eltern zahlen auch im Mai keine Beiträge

Auch im Mai müssen Eltern keine Beiträge für die Kindertagesbetreuung und Ganztagsbetreuungsangebote in den Grundschulen entrichten, auch wenn sie im Rahmen von Notbetreuungen von Angeboten städtischer Einrichtungen Gebrauch gemacht haben. Schon im April waren Eltern von der Beitragspflicht befreit worden. Das Land und die Kommunen teilen sich erneut die Kosten für die ausfallenden Elternbeiträge. „Wir begrüßen auch die aktuelle Entscheidung“, erklärt Bürgermeister Dimitrios Axourgos. Er sieht...

  • Schwerte
  • 29.04.20
Ratgeber

Tagespflege und OGS für den Monat April
Keine Elternbeiträge für KiTa

Die Stadt Schwerte wird für den Monat April 2020 keine Beiträge für Kindertagesstätten, Tagespflege und Offene Ganztagschulen einziehen. Darauf haben sich die kommunalen Spitzenverbände mit der NRW-Landesregierung verständigt. „Wir begrüßen diese Entscheidung“, so Bürgermeister Dimitrios Axourgos. Die damit verbundenen Einnahmeausfälle tragen die Kommunen und das Land jeweils zur Hälfte. Aber auch Eltern sollen in dieser Krisenzeit einen Beitrag leisten und auf die Rückerstattung der Beiträge...

  • Schwerte
  • 26.03.20
Politik

Tag der Kinderbetreuung
Elternbeiträge in der Kita: Ist das noch gerecht?

Elternbeiträge, die durch die Decke gehen, fehlendes Personal in der Kita und nicht genug Geld für die Träger: An einer vernünftigen Kita-Finanzierung in NRW ist meine SPD leider sieben Jahre lang gescheitert. Das mache ich mir selbst zum Vorwurf. Auch weil ich weiß, dass unsere Wahlniederlage 2017 auch daran lag, dass wir einfach nicht den Mut hatten, das Kinderbildungsgesetz (Kibiz) vom Kopf auf die Füße zu stellen. Zwei Jahre nach der Wahl liegt es nun an Schwarz-Gelb, ordentliche Vorschläge...

  • Kamp-Lintfort
  • 15.05.19
Politik

BAMH spricht sich gegen die Erhöhung der Elternbeiträge aus

Für den BAMH stand von Anfang an fest : "Die Fraktion „Bürgerlicher Aufbruch Mülheim“ (BAMH) spricht sich klar gegen die Erhöhung der Elternbeiträge im Bereich Kita und Offene Ganztagsschule aus. Was im letzten Jahr schon falsch war und durch die Politik abgelehnt wurde, wird durch Wiedereinbringung in die diesjährigen Haushaltsberatungen nicht richtiger“, so der jugendpolitische Sprecher der BAMH-Fraktion, Frank Blum. „Während Schulen und Universitäten kostenfrei sind und alle von der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 26.10.16
Politik

Erstattung von Elternbeiträgen für Kitas beginnt im August. Der Erstattungsbetrag wird bei der Abbuchung verrechnet.

Für Kinder, die im Zeitraum vom 11. Mai 2015 bis zum 5. Juni 2015 streikbedingt eine städtische Tageseinrichtung für Kinder nicht besuchen konnten, hat der Rat der Stadt Gelsenkirchen die Erstattung des jeweiligen individuellen Monatsbeitrages der Elternbeiträge sowie- soweit gezahlt - des Verpflegungsentgeltes beschlossen. Sofern die Eltern am SEPA - Lastschriftverfahren teilnehmen, wird der Erstattungsbetrag automatisch bei der Abbuchung für den Monat August verrechnet. Die betroffenen Eltern...

  • Gelsenkirchen
  • 07.08.15
Politik

Beitragsfreiheit in Kindertageseinrichtungen

SPD-Fraktion stellt Prüfauftrag Die SPD-Fraktion ist der Auffassung, dass verbindliche und Familien entlastende Regelungen im Bereich des Kindergartenbildungsgesetzes (KiBiz) in Lünen geschaffen werden müssen. In einem Prüfauftrag an die Verwaltung wollen Rolf Möller und Detlef Seiler als Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses für die SPD-Fraktion klären lassen, ob das Kindergartenbildungsgesetz Eltern in Lünen mehr Fördermöglichkeiten offeriert als derzeit umgesetzt werden. „Wenn es...

  • Lünen
  • 21.05.15
  • 3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.