Emscher

Beiträge zum Thema Emscher

Politik
Der Rotbach in der Dinslakener Innenstadt verläuft ohne natürliche Kurven und Biegungen.
2 Bilder

Gewässerschutz
Eislöffel mit Vorschlägen zu Renaturierungsmaßnahmen

Die gemeinsame Bürgermeisterkandidatin von CDU und Grünen Michaela Eislöffel reagiert auf die Forderungen der Grünen für mehr Gewässerschutz in Dinslaken und macht Vorschläge an welchen Stellen der Rotbach und die Emscher renaturiert werden könnten. Wie im PUGStA bereits behandelt, ist eine weitergehende Renaturierung des Rotbachs zwischen B8 und Voerde noch in der Genehmigungsphase. Nach Meinung von Michaela Eislöffel macht es aber bereits Sinn schon jetzt weiter zu denken: "Eine naturnahe...

  • Dinslaken
  • 15.07.20
Politik
2 Bilder

Gewässerschutz
Grüne wollen Entenrennen auf dem Trockenen verhindern

Die Grünen in Dinslaken fordern einen umfassenden Gewässerschutzplan für die ganze Stadt. Maya Weyland, politische Geschäftsführerin der Grünen Jugend Dinslaken erklärt dazu: „Der ökologische Umbau des Rotbachs in Hiesfeld kann nur ein erster Schritt sein. Auch die Pläne zur Aufwertung des Rotbachs zwischen B8 und der Stadtgrenze Voerde sind zu begrüßen aber nicht ausreichend. Das gleiche gilt für die Renaturierung der Emscher. Das Emscherdelta nimmt zwar endlich Formen an, aber im...

  • Dinslaken
  • 07.07.20
Natur + Garten
Die Emschermündung befindet sich in Dinslaken Eppinghoven.
4 Bilder

Festschrift zum Jubiläum: „Schwarz Blau Grün – 120 Jahre Emschergenossenschaft“
5 Millarden Euro schwerer Emscherumbau steht nun im Buche

Das Generationenprojekt Emscher-Umbau steht im Fokus eines 140 Seiten starken Buches. Enthalten sind unter anderem Original-Fachbeiträge der Ingenieurinnen und Ingenieure aus den vergangenen Jahrzehnten. 120 Jahre Emschergenossenschaft: Das feiert der Verband mit einer Festschrift! „Schwarz Blau Grün – 120 Jahre Emschergenossenschaft“ lautet der Titel des Jubiläumsbandes, der nun im Buchhandel (Kettler Verlag, ISBN: 978-3-86206-798-5, 38 Euro) erhältlich ist. Auf 140 Seiten finden sich neben...

  • Dinslaken
  • 25.02.20
  • 1
Natur + Garten
Der Rad- und Fußweg an der Emschermündung in Dinslaken wird von der Emschergenossenschaft gesperrt. Aus Sicherheitsgründen.
2 Bilder

Hochwasser am Rhein droht
Emschergenossenschaft sperrt vorsorglich Rad- und Fußweg an Emscher-Mündung

Wegen des drohenden Rhein-Hochwassers wird der Weg an der Emscher-Mündung auf dem Rheindeich in Dinslaken vorläufig gesperrt. Laut Informationen der Emschergenossenschaft werde die Maßnahme bis in die kommende Woche hineinreichen. Aufgrund des erwarteten Hochwassers im Rhein sperrt die Emschergenossenschaft ab dem heutigen Donnerstag, 6. Februar, den Rad- und Fußweg im Bereich der Baustelle an der Emscher-Mündung. Betroffen ist der Abschnitt nördlich des aktuellen Absturzbauwerkes direkt am...

  • Dinslaken
  • 06.02.20
Blaulicht

Exhibitionist in Dinslaken
Halbnackter Jogger lief unten ohne die Emscher entlang

Die Kreispolizeibehörde Wesel meldet, dass in Dinslaken ein Exhibitionist beim Joggen gesichtet wurde. Dem Bericht zufolge ging am Dienstag gegen 16.30 Uhr eine Frau aus Oberhausen mit ihrem Hund an einem Stichweg, zwischen der Landwehrstraße und der Brinkstraße, entlang der Emscher spazieren. Dort beobachtete sie in Höhe der alten Eisenbahnbrücke einen Unbekannten, der in Laufrichtung Brinkstraße joggte und keine Hosen trug. Die Frau konnte zudem beobachten, wie der Unbekannte an seinem...

  • Dinslaken
  • 29.01.20
Natur + Garten
Die Sohlgleite soll verhindern, dass das Wasser der Emscher nicht so schnell und steil in den Rhein fließt.

Emschergenossenschaft erstellt sogenannte Sohlgleite
Neue Emscher an der Mündung nimmt allmählich Form an

Gut voran kommt die Emschergenossenschaft mit ihren Arbeiten an der neuen Emscher-Mündung in den Rhein: Aus der Vogelperspektive ist das künftige Flussbett bereits bestens zu erkennen. Ganz aktuell erstellt die Emschergenossenschaft die sogenannte Sohlgleite zur Ausgleichung des Höhenunterschiedes zwischen Emscher und Rhein. Da der Rhein deutlich niedriger liegt als die aktuelle Emscher, muss der Fluss in seiner neuen Mündungsaue einen Höhenunterschied von rund fünf Metern ausgleichen. Damit...

  • Dinslaken
  • 02.01.20
Wirtschaft
Historisch: Emscherverlegung
5 Bilder

Emscher-Umbau
Die Emschergenossenschaft wird 120 Jahre alt

Wasser macht an Stadtgrenzen nicht Halt – es war diese Erkenntnis, die vor 120 Jahren zur Gründung der Emschergenossenschaft am 14. Dezember 1899 führte. Ihre bekannteste Maßnahme ist das Generationenprojekt Emscher-Umbau, ihre aktuell größte Herausforderung die Anpassung an die Folgen des Klimawandels. Eine Herausforderung, der sich Deutschlands ältester und größter Wasserwirtschaftsverband einmal mehr gemeinsam mit seinen Mitgliedern stellt – als Dienstleister für die Region. „Als...

  • Dinslaken
  • 14.12.19
Reisen + Entdecken
Der Emscher-Umbau ist das größte Infrastrukturprojekt des Ruhrgebiets. Einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des Jahrhundertvorhabens bietet die Emschergenossenschaft am Samstag, 6. Juli.

Größtes Infrastrukturprojekt des Ruhrgebiets
6. Juli: Tag der offenen Tür in der Dinslakener Kläranlage

Der Emscher-Umbau ist das größte Infrastrukturprojekt des Ruhrgebiets. Einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des Jahrhundertvorhabens bietet die Emschergenossenschaft am Samstag, 6. Juli. Von 11 bis 16 Uhr öffnen die Flussmanager die Tore ihres größten Klärwerks Emscher-Mündung (KLEM) an der Turmstraße 44 in Dinslaken. Einen besonderen Programmpunkt bilden Busrundfahrten über die gerade für 145 Millionen Euro umgebaute „neue“ Kläranlage – inklusive Erläuterungen der einzelnen Schritte...

  • Dinslaken
  • 05.07.19
Wirtschaft
Gemeinsame Inbetriebnahme: Dr. Michael Heidinger, Prof. Dr. Uli Paetzel (Vorstandsvorsitzender Emschergenossenschaft), NRW Umweltministerin Ursula Heinen-Esser, Ullrich Sierau (Ratsvorsitzender Emschergenossenschaft und OB Dortmund), Daniel Schranz (OB Oberhausen) und Dr. Emanuel Grün (Technischer Vorstand der Emschergenossenschaft)
10 Bilder

Saubere Emscher
Klärwerk Emschermündung in Betrieb genommen - Die Emscher im Wandel der Struktur

Größtes Wasserwirtschaftsprojekt weltweit "Wir müssen uns vor Augen halten, dass diese Anlage nicht nur zur Sauberkeit des Wassers in der Emscher, sondern auch im Rhein und der Nordsee maßgeblich beiträgt", machte NRW Umweltministerin Ursula Heinen-Esser in ihrer Eröffnungsrede klar. Damit gab sie den Startschuss zur Inbetriebnahme des, so Dr. Michael Heidinger, Bürgermeister der Stadt Dinslaken, "weltweit größten wasserwirtschaftlichen Bauwerks". Beide betonten die Bedeutung dieses...

  • Dinslaken
  • 29.04.19
  • 1
Natur + Garten

Emscher-Umbau schreitet voran
Dinslaken bildete einen der größeren Schwerpunkte

Die Emschergenossenschaft blickt im Rahmen ihrer jährlichen Versammlung auf ein überaus erfolgreiches Jahr zurück. Mit der Inbetriebnahme des Abwasserkanals Emscher (AKE) auf einer Länge von 35 Kilometern zwischen Dortmund und Bottrop sowie der beiden Pumpwerke Gelsenkirchen und Bottrop konnten die Flussmanager den bislang größten Meilenstein in der Geschichte des Generationenprojekts Emscher-Umbau feiern. Fernab des AKE bildete Dinslaken einen der größeren Schwerpunkte im Rahmen des...

  • Dinslaken
  • 16.11.18
Natur + Garten
Ruhig ergießt sich der Rhein in die Emscher
2 Bilder

Rhein flutet Emscher

Noch ist die Verlegung der Emschermündung nicht vollzogen. So hatte das Hochwasser dem Rhein aktuell die Gelegenheit gegeben, sie zu fluten. Ein außergewöhnlicher Anblick. 2016 führte die Emscher Hochwasser, das sich tosend in den Rhein ergoss. Nach der Verlegung der Emschermündung soll das Auslaufbauwerk erhalten bleiben.

  • Dinslaken
  • 11.01.18
  • 17
  • 27
Kultur

Pferdestricker und der tolle Bomberg (BÜCHERKOMPASS-Rezension)

Zwischen Lippe und Ruhr fließt die Emscher. Sie wurde lange Zeit als Abwasserkanal zweckentfremdet, nun wird sie aber renaturiert. Zu allen drei Flüssen die das Ruhrgebiet und seine Umgebung bestimmen hat Dirk Sondermann je einen dicken Band mit Sagen der Region veröffentlicht. Dabei ist er von Süden nach Norden vorgegangen, d. h. die Ruhrsagen sind zuerst und die Lippesagen zuletzt erschienen. Über die Lippesagen schrieb ich bereits. Nun also die Emscher. Das Buch ist ähnlich aufgemacht,...

  • Dinslaken
  • 31.05.15
  • 7
  • 3
Kultur

BÜCHERKOMPASS: die schönsten Sagen aus der Region

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir jede Woche Bücher zu einem bestimmten Thema an jene Nutzer, die die Bücher auf lokalkompass.de rezensieren möchten. Diese Woche wollen wir mit euch auf sagenhafte Entdeckungsreise gehen. Ob diese Bücher auch Geschichten über Eure Viertel oder Eure Straßen bergen? Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne Wartezeiten...

  • 17.02.15
  • 19
  • 11
Natur + Garten
Ein von einem Parasiten (s. Markierung) befallener Flohkrebs ist Beispiel für das wachsende Ökosystem im Wasser von Emscher und Nebengewässern.
2 Bilder

In die Emscher und ihre Nebenflüsse kehrt das Leben zurück

Die Kloake lebt. Zurück zur Natur lautet das Motto beim Umbau der Emscher und ihrer Nebenflüsse. Was in Essen gerade so richtig anläuft, zeigt woanders schon Ergebnisse. Schnecken, Insektenlarven und Flohkrebse sind zurückgekehrt. Das bringt Biologen der Universitäten Duisburg-Essen und Bochum ans Ufer. Sie erforschen die weitere Entwicklung. Wie die Wissenschaftler mitteilen, seien bereits jetzt an vielen Stellen die Emscher und ihre Nebenbäche schon sauber, dort sei Leben ins Wasser...

  • Essen-Nord
  • 19.08.14
  • 1
Natur + Garten
Der Himmelgeister Rheinbogen in Düsseldorf
125 Bilder

Foto der Woche 04: Die Flüsse der Region

Bei unserem spielerischen Wettbewerb zum "Foto der Woche" darf jeder mitmachen. Eine Übersicht der bisherigen Themen und entsprechender Fotos gibt es HIER. Diese Woche lautet das Thema Die Flüsse der Region Diese Woche haben wir uns etwas für die Rubrik Natur ausgedacht: Ob Rhein, Ruhr, Emscher oder Lippe, ob Wupper, Erft oder Düssel - wir suchen die schönsten Fotos der Flüsse der Region. Brücken am Morgen, Uferpromanden im Sonnenuntergang, Picknick am Flussufer - zeigt uns, welche...

  • Essen-Süd
  • 27.01.14
  • 9
  • 29
Kultur
v. li.: Udo Buschmann, Theo Güldenberg, Rüdiger Schütz, Magdalena Schwan-Storust, Rainer Höpken und Ingo Borgardts. Foto: Caro Dai
4 Bilder

Die Emscher als Kunstwerk

25 Künstler und Künstlerinnen rufen das Projekt "em.share" ins Leben. Im Museum Voswinckelhof ist vom 22.09.13 - 06.10.13 die Austellung "em.share" des KulturKreis Dinslaken e.V. zu sehen. Das Projekt beschäftigt sich mit dem Strukturwandel der Emscher zu einer Auenlandschaft und zeigt die Eindrücke der Umgebung. Von Dortmund bis nach Dinslaken haben sich die 25 beteiligten Künstler innerhalb ihres Streckenabschnitts individuell mit dem Fluss auseinander gesetzt und ihre persönlichen...

  • Dinslaken
  • 19.09.13
Kultur
Treffpunkt für die Emscherkunst-Radtour ist Am Hagekreuz, an der Emscher in Dinslaken-Eppinghoven. Foto:japa

Sternfahrten zur Eröffnung der EMSCHERKUNST.2013 am Samstag, 22. Juni in Dinslaken

Zur Eröffnung der EMSCHERKUNST.2013 am Samstag, 22. Juni, werden verschiedene Sternfahrten zum Eröffnungsfest in Oberhausen angeboten. Die Fahrten führen entlang an ausgewählten Werken der Ausstellung und erreichen gegen 13.00 Uhr den Veranstaltungsort des Eröffnungsfestes auf dem Gelände des Stadtsportbundes Oberhausen. Aus Dinslaken (ca. 20 km): Rechts und Links entlang der Emscher Um 11 Uhr startet Tourenleiter Thomas Ohms „Am Hagelkreuz“ in Dinslaken. Am Hagelkreuz 20 am Ufer der...

  • Dinslaken
  • 19.06.13
Politik
Emscher-Idyll fotografiert von der Konrad-Adenauer-Brücke in Dinslaken. Foto: jape
4 Bilder

Emscher-Renaturierung: Alles im Fluss...

Über 100 Jahre ätzende, industrielle Abwässereinleitung in die Emscher waren einfach genug. Vor über 20 Jahren wurde ein Masterplan zur Renaturierung der Emscher gestartet. Dinslaken. Seit den 90er Jahren wird fleißig und mit einigem Erfolg entgiftet und renaturiert. Fische wurden wieder angesiedelt und Kunstprojekte auf den Emscher-Inseln installiert. Der böse, dreckige Teil der alten Emscher wurde kanalisiert und darüber wurde ein neues, sauberes (rund 83 Kilometer langes)...

  • Dinslaken
  • 10.04.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.