Emscherumbau

Beiträge zum Thema Emscherumbau

Natur + Garten
Neunstachliger Stichling.   Foto: Emschergenossenschaft

Tag des Fisches am 22. August
Neunstachliger Stichling fühlt sich wohl in Emscher-Gewässern

Im vergangenen Jahr sorgte der „Dreistachlige Stichling“ als Fisch des Jahres 2018 für Furore – in diesem Jahr setzt die Emschergenossenschaft noch einen drauf und stellt zum offiziellen „Tag des Fisches“ am 22. August den „Neunstachligen Stichling“ vor. Der Fisch lebt bevorzugt in an Wasserpflanzen reichen Flüssen und Bächen mit niedrigem Wasserstand und langsamer Fließgeschwindigkeit. Dieser Umstand rettet ihn gerade in heißen Trockenperioden, in denen neuerdings immer mehr Gewässer eine...

  • Oberhausen
  • 21.08.19
LK-Gemeinschaft
Prof. Dr. Uli Paetzel hielt einen leidenschaftlichen Vortrag zum Emscher-Umbau.
4 Bilder

35. Borbecker Maienmahlzeit beschäftigt sich mit dem Thema Emscher-Umbau
Ruhrgebiet müsste in Emscherland umbenannt werden

35. Borbecker Maienmahlzeit beschäftigt sich mit dem Thema Emscher-Umbau "Wie Flussmanager die Zukunft des Reviers gestalten" - so war der Vortrag von Prof. Dr. Uli Paetzel überschrieben, der nun bei der 35. Maienmahlzeit zu erleben war. Der hauptberufliche Flussmanager und Vorstandsvorsitzende der Emschergenossenschaft nahm die Besucher bei seinem leidenschaftlichen Vortrag mit auf eine spannende Reise durch den Emscher-Umbau. 3,6 Millionen Menschen leben im Einzugsgebiet von Emscher und...

  • Essen-Borbeck
  • 19.05.19
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Als diesjähriger Ehrengast präsentiert Prof. Dr. Uli Paetzel am Maienmahlzeit-Abend das Unternehmen „Emscher-Umbau. Wie Flussmanager das Revier transformieren“.

Karten für den 9. Mai können ab sofort bestellt werden
Emscherumbau und Bergbaulieder bei Borbecker Maienmahlzeit

Nur noch gut drei Wochen bis zur 35. Borbecker Maienmahlzeit! Seit 1984 lädt der Borbecker Bürger- und Verkehrsverein (BBVV) Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens als Festredner zu aktuellen und gesellschaftlich relevanten Themen ein. Auch in diesem Jahr - am Donnerstag, 9. Mai - wird der Festsaal der Saal Dampfbierbrauerei wieder zum Treffpunkt für spannende Themen und Begegnungen. Größtes Infrastrukturprojekt Europas Als diesjähriger Ehrengast präsentiert Prof. Dr. Uli Paetzel...

  • Essen-Borbeck
  • 17.04.19
Politik

Das Hochwasser von 2008 hat in Marten Spuren hinterlassen

Rundgang von Anja Butschkau und Dr. Uli Paetzel zu den Themen Hochwasserschutz und ökologische Gewässerverbesserung In diesem Jahr jährt sich die Überschwemmung des Stadtteils Dortmund-Marten zum zehnten Mal. In Folge eines extremen Starkregens über dem Dortmunder Westen wurde am 26. Juli 2018 das Hochwasserrückhaltebecken In der Meile überflutet und Teile des Stadtteils für rund 24 Stunden unter Wasser gesetzt. Die Landtagsabgeordnete Anja Butschkau besuchte nun in Begleitung des...

  • Dortmund-West
  • 12.09.18
Überregionales
Ab dem 3. September läuft der Baustellenbetrieb an der Donnerstraße auch während der Nachtstunden.

Anwohner fürchten um Nachtruhe: Auf der Baustelle an der Donnerstraße wird nun auch nachts gearbeitet

Die Zeiten von "Schlaflos in Seattle" sind vorbei. Würden Tom Hanks und Meg Ryan jetzt eine Neuauflage der romantischen Filmkomödie drehen, könnten sie den Ort der Handlung durchaus nach Dellwig verlegen. Dort fürchten einige Anwohner ganz aktuell um ihre Nachtruhe. Zumindest diejenigen, die in unmittelbarer Nähe der Baustelle auf dem Festplatz leben. Dort läuft in Sachen Großbaustelle zur Erneuerung der Entwässerungskanäle im Bereich Dellwig einiges zusammen. Die Stadtwerke führen von der...

  • Essen-Borbeck
  • 28.08.18
Politik
Ratsfrau Regina Hallmann ist bei der Sommeraktion des CDU Stadtbezirks Borbeck am Samstag, 18. August, mit dabei.

CDU Borbeck macht sich auf Sommertour fit in Sachen Emscherumbau

Der CDU-Ortsverband Borbeck plant auch in diesem Jahr eine CDU Sommeraktion. Am Samstag, 18. August, um 14 Uhr geht's los. Treffpunkt ist Haus Ripshorst an der Ripshorster Straße 306 in Oberhausen. "Parkplätze sind vorhanden", weiß CDU-Ratsfrau Regina Hallmann. Im Mittelpunkt der Exkursion steht der Emscherumbau. Die Region erfährt nach dem Rückzug des Bergbaues und der Schwerindustrie einen Strukturwandel. Die seit mehr als 100 Jahren genutzte Emscher als „Abwasserfluss“ wird für die...

  • Essen-Borbeck
  • 11.08.18
  •  1
Überregionales
Die Baustelle im Holtener Bruch. ^Quelle: Markus Greulich/EGLV
2 Bilder

Platz für die neue Emscher

Der Bau des finalen Abschnitts des Abwasserkanals Emscher (AKE) macht Fortschritte. Zurzeit verlegt die Emschergenossenschaft im Rahmen des Emscher-Umbaus die eckigen Doppel-Kanalrohre im Holtener Bruch in Oberhausen – in offener Bauweise. Rund 550 von insgesamt 3200 Metern liegen bereits. Gut zu erkennen ist aus der Luft die Trasse dieses „hochliegenden“ Kanals, ebenfalls erahnen lässt sich die künftige Auenfläche für die verbreiterte Emscher. Hier haben bereits die ersten Erdbewegungen...

  • Oberhausen
  • 04.07.18
Politik
Erläuterten das Projekt: (v.l.) Bürgermeister Rajko Kravanja, Katrin Funke (Bereich Stadtentwicklung) sowie Burkhard Drescher, Geschäftsführer der Innovation City Management GmbH.
2 Bilder

Geld sparen und die Umwelt schützen: Projekt zum klimagerechten Stadtumbau in Castrop-Rauxel

Geld sparen und gleichzeitig die Umwelt schützen. Das können Hausbesitzer künftig in weiten Teilen von Habinghorst und Ickern bei einem Projekt zum klimagerechten Stadtumbau. Castrop-Rauxel gehört mit dem Bereich "Quartier links und rechts der Emscher" zu den 20 Gebieten in 17 Revierstädten, in denen künftig möglichst umweltschonend Energie erzeugt und sparsam verbraucht werden soll. Dafür gibt es Hilfe und Beratung für Mieter, Hauseigentümer und Unternehmen. "Was in Bottrop seit Jahren...

  • Castrop-Rauxel
  • 14.02.18
Natur + Garten
Mit Genehmigung der Emschergenossenschaft veröffentlicht- besten Dank!
9 Bilder

Emscher: Die Natur kehrt zurück

Der Emscherumbau ist ein bedeutender Baustein der Grünen Hauptstadt 2017.Die Begrünung der Stadt mit neuen Oberflächengewässern ist auch ein Beitrag um dem Klimawandel entgegen zu wirken. Der Umbau in Essen ist in vollem Gange. Fertiggestellt sind bereits die Mühlenemscher in Karnap, der Schurenbach in Altenessen und Teile des Mühlenbachs. Der Durchbruch für den neuen großen Abwasserkanal für die Emscher zwischen Dortmund und Oberhausen erfolgte jüngst. Wie sehen die geplanten Zeiträume für den...

  • Essen-Nord
  • 28.06.17
  •  1
Überregionales
12.06.2017, Abwasserkanal Emscher, AKE, Einfahrt der zwei Tunnelbohrmaschinen in den Schacht Pumpwerk Oberhausen.


UneingeschrŠnkte einfache Nutzungsrechte fŸr alle EGLV-Publikationen (Print und Web) und fŸr die externe Verwendung als EGLV-Pressebild zur redaktionellen Berichterstattung. 
(c) Rupert OberhŠuser, www.oberhaeuser.com, rupert@oberhaeuser.com.
6 Bilder

Durchstich der Emscherbohrer

Es ist einer der wichtigsten Momente in der Geschichte des Emscher-Umbaus: Mit dem Durchstich der beiden Tunnelbohrmaschinen in ihre finale Zielgrube hat die Emschergenossenschaft am Montag die unterirdischen Vortriebsarbeiten für den Abwasserkanal Emscher (AKE) für beendet erklärt. Gestartet war der Kanalbau für die künftige abwassertechnische Hauptschlagader des Reviers im September 2012 in Dortmund-Mengede. Die Ankunft im Zielschacht erfolgte nun in Oberhausen in rund 40 Metern Tiefe – drei...

  • Oberhausen
  • 14.06.17
Politik

Unterirdische Arbeiten für den Abwasserkanal Emscher nähern sich der Fertigstellung

Für den Abwasserkanal Emscher (AKE) beginnt allmählich der Countdown: In knapp einem Monat werden beide Tunnelbohrmaschinen in die Zielgrube in Biefang einfahren. Die Maschine auf der Nordtrasse hat mittlerweile schon nur noch weniger als 500 Meter zu fahren, bei der führenden Südtrasse sind es sogar weniger als 400 Meter. Für den insgesamt 51 Kilometer langen AKE von Dortmund bis Dinslaken, das Herzstück des Emscher-Umbaus, bedeutet die Zieleinfahrt Mitte Juni einen übergroßen Meilenstein:...

  • Oberhausen
  • 17.05.17
Natur + Garten
Fragwürdige Baumfällung am nördlichen Zugang zur Mühlenemscher
9 Bilder

Die erste Mühlenemscher-Safari

Von der Kloake zur Natur- die neue Mühlenemscher Am 31. März fand die erste Safari mit 15 Personen statt Die Touren sind Bestandteil des Jahres der Grünen Hauptstadt. Die Mühlenemscher (ME) ist ein Bach, der in Gelsenkirchen Horst entspringt und in die Emscher mündet. Er verläuft Großteils an der Stadtgrenze zwischen Essen-Karnap und Gelsenkirchen. Die ME ist das erste Gewässer in Essen, das im Rahmen des naturnahen Umbaus der Emscher und seiner Zuläufe schon vor zehn Jahren komplett...

  • Essen-Nord
  • 05.04.17
Natur + Garten
Schwarz auf Weiss sehen wir hier den Emschermühlenweg auf Gelsenkirchener Grund, auf essener Süden nähern wir uns dem kleinen Bach mit Strassenhinwesien Weiß auf Blau.
3 Bilder

Die Grüne Hauptstadt erreicht die Mühlenemscher

Ende März startet die erste Mühlenemschersafari – ein grenzüberschreitendes Bürgerprojekt zur Grünen Hauptstadt Nicht nur Essen ist 2017 Grüne Hauptstadt Europas, das ganze Ruhrgebiet kann in diesem Jahr zeigen, mit welcher erfolgreichen Kraftanstregung und Energie in unserer Region Menschen, Grund, Boden, Flüsse und die gesamte Bandbreite der Natur nach 150 Jahren schwerindustreller Nutzung zu neuen Leben kommen kann. Ein kleiner sehr lebendiger Mosaikstein in diesem Prozeß ist die...

  • Essen-Nord
  • 19.02.17
  •  2
Überregionales
Ein Foto aus dem Jahr 2012: Dr. Jochen Stemplewski übergibt an Ullrich Sierau einen Bericht über die Wasserqualität des Phoenix-Sees.

Der Emscher-Umbauer geht in Ruhestand

Dr. Jochen Stemplewski, seit 1992 Vorstandsvorsitzender der Wasserwirtschaftsverbände Emschergenossenschaft und Lippeverband, feiert Ende Januar seinen 67. Geburtstag und geht nach 24 Jahren in den mehr als verdienten Ruhestand. Dortmund-Süd. „Aus dem Hinterhof des Reviers wird sein neuer Vorgarten“ - so beschrieb Dr. Jochen Stemplewski bei seinem Amtsantritt 1992 das Großprojekt Emscher-Umbau, das er übernehmen sollte. Nicht wenige belächelten das Vorhaben damals, 24 Jahre später sieht das...

  • Dortmund-Süd
  • 25.01.16
Kultur
Dieser Blick aus Richtung der Rodenbergstraße lässt kaum vermuten, dass man sich hier im Ruhrgebiet befindet. (Foto: T. Richter-Arnoldi)
2 Bilder

Haus Rodenberg, ein Wasserschloss mit Überraschungseffekt

Dort, wo in Dortmund-Aplerbeck die Rodenbergstraße die Emscher quert, liegt für Ortsunkundige eine bauliche Überraschung: Haus Rodenberg, Überbleibsel eines einstigen Wasserschlosses, von der Straße beschaulich abgeschieden durch einen ehemaligen Mühlenteich mit Springbrunnen. Doch es ist noch keine fünf Jahre her, dass selbst die Ortskundigen hier eine Überraschung erlebten. Fast 85 Jahre lang war die Emscher in Aplerbeck nicht anderes gewesen als im übrigen Ruhrgebiet auch: kaum mehr als ein...

  • Dortmund-Süd
  • 17.04.15
  •  1
  •  3
Politik
9 Bilder

Tunnel eingeweiht

Oberhausen. Der Emscher-Umbau ist zwar bereits seit Jahren in vollem Gange – doch am Montag gab die Emschergenossenschaft den Startschuss für eines der größten Einzelprojekte im Rahmen des Emscher-Umbaus. Im Rahmen einer offiziellen Tunnelweihe startet an der Stadtgrenze Bottrop/Oberhausen der Bau des Abwasserkanals Emscher, auch „Emscherschnellweg unter Tage“ genannt, in Richtung Oberhausen. Rund 10 Kilometer geht es unterhalb des Oberhausener Stadtgebietes bis zum Holtener Feld westlich...

  • Oberhausen
  • 23.09.14
  •  1
Politik

Martens Grand Canyon

Der Oespeler Bach nimmt im Martener Park Gestalt an. Die SPD schaute sich nun die Baustelle an und war überhaupt nicht zufrieden mit dem Ergebnis. Die Emschergenossenschaft hat einen tiefen Graben durch den Park gezogen, was bei den SPD-Vertretern gar nicht gut ankam. „Hinter dem alten Amtshaus haben wir nun eine Kopie des Grand Canyons“, ist Martens SPD-Vorsitzender Martin Schmitz über die Tiefe des Bachabschnittes erschrocken. „Es ist unverständlich, dass man das Profil so schmal und die...

  • Dortmund-West
  • 07.03.14
Natur + Garten

Vereinte Nationen zeichnen den Emscher-Umbau aus

Eine große Ehre für die Emschergenossenschaft: Das Nationalkomitee der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ hat sich für die Auszeichnung des Emscher-Umbaus als offizielle Maßnahme der Weltdekade ausgesprochen. Zu den Emscherstädten gehört auch Gladbeck: Da wären etwa die bereits umgestalteten Wittringer Mühlenbach, Haarbach und Hahnenbach. Die Umgestaltung des Emschertals wird von den Vereinten Nationen als „Beispiel für ein partizipatives Öko-Großprojekt" gewürdigt. Das...

  • Gladbeck
  • 13.02.14
Ratgeber

Wegen Verlegung einer Stromleitung, wird der Verkehr auf der Alfred – Zingler – Straße durch eine Baustellenampel geregelt.

Ab Donnerstag. 15. August 2013 ist die Alfred – Zingler – Straße im Gelsenkirchener Ortsteil Schalke, in Höhe der Freiligkeitstraße für ca. zwei Wochen nur einspurig Befahrbar sein. Der Verkehr wird durch eine Baustellenampel geregelt. Der Grund dafür ist, das im Zuge des EMSCHERUMBAUS und der dazugehörigen SELLMANNSBACH - RENATURIERUNG in diesem Bereich eine Stromleitung verlegt werden. Das Referat Verkehr der Stadt Gelsenkirchen bittet um erhöhte Aufmerksamkeit und...

  • Gelsenkirchen
  • 14.08.13
Natur + Garten
57 Bilder

Die Emschergenossenschaft hatte zum Spaziergang unter dem Rhein - Herne - Kanal geladen.

Die Emschergenossenschaft hatte zum Spaziergang unter dem Rhein – Herne – Kanal in Gelsenkirchen Eingeladen und Tausende nutzten diese Einladung und Wanderten unter Kanal durch. Nicht nur zur ExtraSchicht am Samstag gewährte die Emschergenossenschaft den Besucher einen Spaziergang durch einen 350 Meter langen Tunnel unter dem Rhein Herne Kanal zwischen Schalke und Sutum. Auch am Tag danach bot sie einen Tag der offenen Tür an, und wieder kamen Tausende und Stiegen an der Hafenstraße im...

  • Essen-Nord
  • 07.07.13
  •  8
Politik
Hier wird das Abwasser unterirrdisch im Abwasserkanal fließen und oberirrdisch wird der Bernebach wieder hergestellt

Berneumbau nimmt dankenswerter Weise keine Rücksicht auf A 52 Planung

Grüne begrüßen es, dass die Emschergenossenschaft nach eigener Aussage ihre Vorhaben so plant, als käme die Autobahn nicht (Nordanzeiger 3.7.2013). Dazu erklären Joachim Drell, Bezirksvertreter und Walter Wandtke (Ratsherr) der GRÜNEN: „Wunderbar, dass die Emschergenossenschaft sich bei Ihren Umbauplänen nicht vom Phantom der A 52 – Planung aufhalten lässt. Eine optimale Ausgestaltung der naturnah umgestalteten Berne und des Grünzugs sind dadurch möglich, im Helenenpark wie auch im...

  • Essen-Nord
  • 05.07.13
  •  5
Politik
Hier verläuft die Trasse des Phantoms A52 entlang der Berne durch Altenessen
4 Bilder

A 52 gefährdet naturnahen Umbau der Berne

Zum geplanten Umbau der Bernewie der Emscher problematisiert Walter Wandtke, Ratsmitglied der Grünen aus Altenessen, die störende Planungsleiche A 52 im Verlauf der Berne. „Die Grünen in Essen freuen sich über jeden Fluss- und Bachkilometer, der durch das Umbauprogramm der Emscher und ihrer Zuläufe wieder vom offenen Abwasserkanal zum naturnahen Gewässer werden darf. Diese Naturoase hätte dann aber einen schwerwiegenden Schönheitsfehler. Auf ihrem Weg wird die Berne planerisch von...

  • Essen-Nord
  • 28.05.13
  •  1
Überregionales
Zum Angeln in der schönen blauen Emscher animierte Poseidon im Auftrag der Emschergenossenschaft die Gäste und sorgte dabei bei dieser jungen Dame für sehr viel Spaß. Foto: Ralf Nattermann
40 Bilder

Gelsenkirchen feiert das Neue Jahr

In seiner Vorstellung des diesjährigen Gastredners des Neujahrsempfangs der Stadt Gelsenkirchen zitierte Moderator Martin Wilger Prof. Dr. Ernst-Ulrich von Weizäcker mit den Worten „Warum feiert Ihr nicht?“. Von Weizäcker quittierte die Rede von Oberbürger Frank Baranowski mit der Aufforderung: „Sie können von sich behaupten: Wir können feiern und das ist gut so“. Bundesligaauftakt versus Neujahrsempfang Rund 800 Gäste waren zum Neujahrsempfang der Stadt ins Große Haus des Musiktheaters...

  • Gelsenkirchen
  • 22.01.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.