ENBW

Beiträge zum Thema ENBW

Politik
52 ultraschnelle HPC-Ladepunkte versorgen die Autofahrer*innen in 20 Minuten mit bis zu 400 Kilometern frischer Reichweite. Foto: EnBW/Endre Dulic

Kamener Kreuz: Zentrum für Elektromobilität
52 ultraschnelle Elektro-Ladeplätze

Bei der Eröffnung von 52 HPC-Ladepunkten für ultraschnelles Laden am Kamener Kreuz (Kamen Karree 12) nahmen unter anderem NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst sowie der Vorstandsvorsitzende der EnBW, Frank Mastiaux, teil. Hier steht ab sofort den vielen Reisenden ein Großaufgebot an Schnellladepunkten zur Verfügung: 52 Fahrzeuge können gleichzeitig laden – und das ultraschnell, mit bis zu 300 Kilowatt Leistung. Das heißt: In nur fünf Minuten werden, je nach Fahrzeug, bis zu 100 Kilometer...

  • Kamen (Region)
  • 21.12.21
Wirtschaft



Neue EnBW E-Ladesäulen bei HELLWEG: Elektroautos können jetzt am HELLWEG Bau- und Gartenmarkt am Hönnenwerth 7 in Menden einfach und vor allem schnell geladen werden – mit 100 Prozent Ökostrom. Foto: HELLWEG

E-Mobilität inMenden
Neue EnBW E-Ladestation am HELLWEG Bau- und Gartenmarkt

MENDEN. Am HELLWEG Bau- und Gartenmarkt am Hönnenwerth 7 in Menden steht Kunden ab sofort eine neue Ultraschnellladestation für E-Autos zur Verfügung, betrieben vom Energieunternehmen EnBW. Die beiden hochmodernen Ladepunkte haben eine Leistung von bis zu 300 Kilowatt. „Der Ladevorgang ist ganz einfach: E-Fahrzeug anstecken, bequem einkaufen gehen und – je nach Fahrzeugtyp – innerhalb von nur fünf Minuten bis zu 100 Kilometer Reichweite laden“, erläutert Marktleiter Markus Dammann und hebt...

  • Menden (Sauerland)
  • 28.07.21
LK-Gemeinschaft
Das EnBW HyperNetz wächst auch in Unna.

Hochmoderne Ladepunkte
Schnellladeinfrastruktur für Elektroautos

Seit neuestem hat Unna einen weiteren Schnellladestandort für Elektroautos, betrieben vom Energieunternehmen EnBW. Dieser steht an der Shell Tankstelle in der Feldstraße 11 und ergänzt das EnBW HyperNetz. Karlsruhe/ Unna. Damit stehen E-Autofahrer drei hochmoderne Ladepunkte mit einer Leistung von bis zu 300 Kilowatt und den gängigen Anschlüssen zur Verfügung. Dort können sie, je nach Aufnahmeleistung ihres Fahrzeugs, in nur fünf Minuten Strom für 100 Kilometer Reichweite laden. Wie an allen...

  • Unna
  • 23.03.21
Politik
Unser Logo gegen Die Atomkraft
2 Bilder

Steuern nur für die Anderen

Gegen die Steuervermeidungstricks großer Konzerne wettert Bundesfinanzminister Schäuble gerne in seinen Reden. Das die AKW - Betreiber, EON, RWE und EnBW, dabei sind den Fiskus um ca. 800 Millionen Euro zu prellen ist anscheinend in Ordnung! Die Brennelementesteuer soll ja Ende des Jahres wegfallen. So werden die AKW`s nur mit den nötigsten Brennelementen aufgefüllt, um dann im nächsten Jahr richtig loszulegen. Dann natürlich steuerfrei!!! Ein Schelm der sich Böses dabei denkt!...

  • Wesel
  • 29.09.16
Politik
Die Stadt Hilden kauft Anteile der Stadtwerke Hilden zurück.

Hilden kauft Teile der Stadtwerke zurück

Die Stadt Hilden kauft über die Stadt Hilden Holding GmbH einen Teil der Anteile an den Hildener Stadtwerken von den Stadtwerken Düsseldorf zurück. Statt den bisherigen 49,9 Prozent gehören den Düsseldorfern ab dem 1. November nur noch 24,9 Prozent. An der erfolgreichen Partnerschaft werde sich auch künftig nichts ändern, sind sich beide Seiten einig. Hintergrund des Rückkaufs sind gesetzliche Bestimmungen zur Trennung von Stromnetz und Stromvertrieb. „Wir werden die strategische Partnerschaft...

  • Hilden
  • 10.09.15
Politik
2 Bilder

Prokon wird Genossenschaft!

Das Fragezeichen aus Februar ist einem Ausrufezeichen gewichen. Der Presse ist dies nur eine kurze dpa Meldung wert. Nicht gewertet wird, dass es sich um die größte Publikumsinsolvenz mit 100.000 Gläubigern mit 1,5 Mrd. €, einem Verlust von weniger 50 % handelt und innerhalb von 18 Monaten, nicht erst nach Jahren, gerichtliche abgeschlossen wird. Prokon wird mit über 25.000 Mitgliedern als größte Bürgerenergiegenossenschaft Deutschlands weitergeführt. Damit ist der Beweis erbracht, den meisten...

  • Oberhausen
  • 03.07.15
Politik

Hilferuf der Prokon Mitarbeiter

In einem Offenen Brief von PROKON-MitarbeiterInnen an die Regierung in Stuttgart, abgedruckt in der Neuen Rheinischen Zeitung, appellieren diese an die Umsetzung der Energiewende. Sie sprechen sich gegen die Werbung der EnBW unter Beisein von Landesvertretern aus. Freunde Prokons zwingen mittels einer „strafbewehrten Unterlassungserklärung“ EnBW zur Änderung von Präsentationsfolien, laut Seite zwei des Artikels in Ecoreport. Die Hauptargumente der Mitarbeiter, neben der Sicherung Ihrer...

  • Oberhausen
  • 25.06.15
  • 2
Politik

Prokon im Endspurt

Die EnBW trommelt auf allen Ebenen. Lockt mit einer Barabfindung. Schürt die Angst des weiteren Kapitalverlustes, damit sie, unterstellt als „guter“ Kaufmann, dauerhaft gesicherte Erlöse erzielen kann. Eine Aktiengesellschaft zu gründen hat der Insolvenzverwalter aus zeitlichen und finanziellen Gründen unterlassen und sie böte auch keine größere Sicherheit als die Genossenschaft. Der Insolvenzverwalter hat auf 270 Seiten juristisch die zweite Gläubigerversammlung formal vor- und aufbereitet.Für...

  • Oberhausen
  • 13.06.15
  • 1
Politik
3 Bilder

Schluckt EnBW preiswert PROKON GmbH i.L.

Die Entscheidung fällt am 2. Juli 2015, 11:00 Uhr Hamburg Messe, Halle B5/B6 (Eingang Süd). Forderungen für ca. 10 Millionen € wurden beim Insolvenzverwalter (IV) bisher nicht angemeldet, dies kann noch bis zum 19.6.15 (eingehend) erfolgen. Ziel der nachfolgenden Zeilen soll es sein, Genussrechtsinhaber (GRI) eine Entscheidungshilfe für die Abstimmung aufzuzeigen, ob er sich im Vorfeld für die Genossenschaft aussprechen kann oder will? Die Erklärungsfrist ist auszuüben bis zum 26. Juni 2015....

  • Oberhausen
  • 29.05.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.