Energie

Beiträge zum Thema Energie

Wirtschaft
Haben eine gute Präsentation hingelegt: Die diesjährigen Energie-Scouts der RheinfelsQuellen Sarah Eeten, Patrick Winkels und Zoé Brack.

Gelebte Nachhaltigkeit
Die Energie-Scouts der RheinfelsQuellen nehmen alles unter die Lupe

Bereits seit 2020 lassen die RheinfelsQuellen Auszubildende im zweiten oder dritten Lehrjahr von der IHK Niederrhein zum Energie-Scout ausbilden. Auch in diesem Jahr kann sich das Ergebnis sehen lassen. Gemäß dem Unternehmensprinzip der gelebten Nachhaltigkeit haben sich Zoé Brack, Sarah Eeten und Patrick Winkels mit drei Thematiken ganz unterschiedlichen Umfangs auseinandergesetzt: Die Bandbreite geht von der Veränderung der Fensterabdichtungen über die Einführung von Elektrofahrzeugen bis hin...

  • Duisburg
  • 19.05.22
  • 1
Ratgeber

Startklar für die erste eigene Wohnung
Verbraucherzentrale NRW bietet Bildungsangebot „Mein Energieführerschein“ für junge Menschen

• Interaktives Bildungsangebot für Schüler:innen, Auszubildende und Studierende • Tipps für energiesparenden und klimaschonenden Lebensstil • Digitale und stationäre Bildungseinheiten möglich Steigende Energiekosten und die Umsetzung effizienter Energiesparmaßnahmen sind eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung für alle Verbraucher:innen. „Gerade jungen Menschen vor dem Start in die erste eigene Wohnung ein Bewusstsein für den eigenen Energieverbrauch und die Auswirkungen auf Umwelt und...

  • Wesel
  • 11.05.22
Politik

Energiekosten der Stadtverwaltung verringern
CDU und GRÜNE greifen Initiative der Ratsgruppe Tierschutz / FREIE WÄHLER auf

„Aufgrund meiner Anfrage zu den Auswirkungen für die Stadt Düsseldorf zu den stark gestiegenen Kosten für Energie und Kraftstoffe antwortete die Verwaltung in der Stadtratssitzung am 7. April 2022, dass Konkretes erst Ende April / Anfang Mai bei der Erstellung des Controllingberichts bekanntgegeben werden kann. Für CDU und Bündnis 90 / Grüne war das Anlass, einen Antrag in der heutigen Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses zu stellen“, erklärt Torsten Lemmer, Ratsherr und Geschäftsführer der...

  • Düsseldorf
  • 09.05.22
Ratgeber

Face Reading
Lernen, seine eigenen Potenziale dosiert einzusetzen

Das Café feminin bietet jeden zweiten Montag im Monat ein interessantes Thema, das Frauen bewegt. Aus den Bereichen Frauengesundheit, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Zeitmanagement, Entspannung im Alltag, Wechseljahre, Kunst, Kultur und vieles andere mehr hält monatlich eine Referentin einen Kurzvortrag mit anschließender Diskussion. Langenfeld. Am Montag, 9. Mai, von 19 bis 21 Uhr hält Referentin Petra Hackbarth in der AWO-Begegnungsstätte Siegfried-Dißmann-Haus, Solinger Straße 103 einen...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 05.05.22
Wirtschaft
So sieht ein Vortragsabend von Wetter im Dialog aus. Foto: Sarah Schölling

Vorträge für Unternehmer in Wetter
Energieeffizienz und Ressourcennutzung

Der Verein Stadtmarketing für Wetter lädt am Donnerstag, 12. Mai, um 18.30 Uhr alle Unternehmer aus Wetter und Umgebung zu „Wetter im Dialog“ ein. Dier Abend findet im Veranstaltungszentrum der Stadt Wetter, Eingang Bahnhofstraße 10, statt. Das Thema des Abends lautet „Steigerung der Wertschöpfung durch Ressourcen- und Energieeffizienz“. Matthias Graf der Effizienz-Agentur NRW und Thomas Coß, Geschäftsführer der Aktiengesellschaft für Versorgungs-Unternehmen (AVU) serviceplus GmbH widmen sich...

  • Wetter (Ruhr)
  • 26.04.22
Politik

Kosten müssen neu berechnet werden
Folgen Energiepreisentwicklung

Antrag an die Bürgermeisterin der Stadt Wesel, U. Westkamp: Folgen Energiepreisentwicklung Sehr geehrte Frau Westkamp, Die Fraktionen von CDU, Bündnis 90/Die Grünen und FDP beantragen Berichte der Verwaltung im Ausschuss für Gebäudemanagement am 12.05.22, im Haupt- und Finanzausschuss am 14.06.22 und im Rat am 21.05.2022 über die Folgen der Energiepreisentwicklung für die mittelfristige Finanzplanung der Stadt Wesel. Begründung: Der verabscheuungswürdige Überfall Russlands auf die Ukraine darf...

  • Wesel
  • 26.04.22
Ratgeber
Eine geringere Raumtemperatur spart Energiekosten.

Aufruf zum Energiesparen
Stadt Essen und Stadtwerke hoffen auf Änderung im Umgang mit Verbrauch

In der letzten Woche hatte die Bundesregierung bereits zum Energiesparen aufgerufen. Die Stadtwerke Essen möchten dieses wichtige Thema erneut in den Fokus rücken. "Bereits mit einer drei Grad geringeren Raumtemperatur lassen sich so bis zu 20 Prozent Heizenergie sparen", erläutert Dr. Peter Schäfer, Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Essen. "Mit Blick auf die Speicherstände wäre das ein wichtiger Beitrag zur weiteren Stabilisierung der Energievorräte. Dazu kommen die Mehrbelastungen für die...

  • Essen
  • 07.04.22
  • 1
  • 1
Wirtschaft
Das EnBW Hypernetz wächst auch in Witten.

Ausbau
Witten erhält Schnellladeinfrastruktur für Elektroautos

Seit neuestem hat Witten einen öffentlichen Schnellladestandort für Elektroautos, betrieben vom Energieunternehmen EnBW. Dieser steht an der dm-Filiale in der Herbeder Straße 14 und ergänzt das EnBW Hypernetz. Damit stehen E-Autofahrern vier hochmoderne Ladepunkte mit einer Leistung von bis zu 300 Kilowatt und den gängigen Anschlüssen zur Verfügung. Dort können sie, je nach Aufnahmeleistung ihres Fahrzeugs, in nur fünf Minuten Strom für hundert Kilometer Reichweite laden. Wie an allen...

  • Witten
  • 06.04.22
LK-Gemeinschaft
Birgit Stracke (l.) und Lea Schnippering beraten im Stadtlabor Iserlohn. Foto: Stadt Iserlohn

Auftakt für Beratungsreihe zum Klimaschutz
Wärmepumpe - Alternative zur Gas- und Ölheizung

Die Stadt Iserlohn möchte bis zum Jahr 2045 Klimaneutralität erreichen. Bei diesem Vorhaben handelt es sich um eine Gemeinschaftsaufgabe, bei der die Stadt alle Iserlohner mitnehmen möchte. Aus diesem Grund hat die Abteilung Umwelt- und Kilmaschutz gemeinsam mit der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen (VZ NRW) regelmäßige Beratungsangebote zu Klimaschutz und Energieeffizienz geplant. Iserlohn. Die Reihe startet am Dienstag, 5. April, um 13 Uhr (bis 16 Uhr) im Stadtlabor Iserlohn...

  • Iserlohn
  • 02.04.22
Politik

Womöglich aufregende Zeiten stehen bevor
Corona, Ukrainekrieg, Energie, Lebenshaltung - viele Fragezeichen, die uns betreffen

Die jetzigen Zeiten sind mit zahlreichen Fragezeichen versehen. Herausgegriffen seien die Fragezeichen zu Corona, Ukraine, Energie und Lebenshaltungskosten, zu Themen, die zum Teil miteinander verknüpft sind. 1. Wie geht's mit Corona weiter? Die bisherigen Coronaauflagen entfallen in den meisten Bundesländern fast vollständig. Freedom, mag mancher denken. Andere warnen, zumal die Infektionszahlen noch sehr hoch liegen und Menschen sterben. Viele werden in der Anfangszeit freiwillig bei der...

  • Rheinberg
  • 01.04.22
  • 11
  • 2
Politik

Welche Folgen haben die stark gestiegenen Benzin-, Diesel- und Energiekosten für Düsseldorf?

Die in den letzten Wochen stark gestiegenen Benzin- und Dieselpreise wirken sich auch auf die Ausgaben bei der AWISTA, der Rheinbahn, dem OSD, den städtischen Fuhrpark und bei allen anderen städtischen Aufgaben/Töchtern (Flughafen, Messe, IDR, etc.) aus. Ein Beispiel: Ein LKW, der 120.000 km im Jahr fährt und durchschnittlich 30 Liter Disel/100 km verbraucht, hat bisher für Diesel rund 47.000,- Euro/Jahr bezahlt; nun sind es rund 70.000,- Euro/Jahr, also fast 50% mehr. Auch die stark...

  • Düsseldorf
  • 31.03.22
Wirtschaft
Mit drei Tankwagen-Ladungen eines speziellen Wassers wurde der erste Bauabschnitt des grünen Wärmenetzes in Herne-Horsthausen befüllt. Schon in Kürze gehen die ersten Heizungsanlagen in Betrieb.

Horsthausen heizt bald mit Grubengas
Bergfest beim grünen Wärmenetz

4,9 Kilometer Leitungsrohre für Vor- und Rücklauf, 1.334 Schweißnähte und 72 Kubikmeter Spezialwasser - keine elf Monate nach Baubeginn ist rund die Hälfte des grünen Fernwärmenetzes der Stadtwerke Herne fertiggestellt. Noch in diesem Monat werden die ersten Häuser im Ortsteil Horsthausen mit Wärme aus Grubengas versorgt. Drei Tankwagen-Ladungen mit sogenanntem VE-Wasser haben die Stadtwerke von ihrer Fernwärme-Station an der Germanenstraße zum Blockheizkraftwerk (BHKW) am Zechenring gebracht....

  • Herne
  • 29.03.22
Wirtschaft
Der Startschuss ist gefallen: Julia Amels-Westerkamp, Leiterin Kommunikation bei den Stadtwerken, Bürgermeister Klaus Pesch, Stadtwerke-Geschäftsführer Marc Bunse und Carolin Schulte, Leiterin des Heimat.Kontors (v.l.) bei der Eröffnung des Ladenlokals.
3 Bilder

In der Oberstraße:
Stadtwerke Ratingen eröffnen das Heimat.Kontor

Die Stadtwerke Ratingen und ihre Glasfasertochter KomMITT haben ihr „Heimat.Kontor“ in der Ratinger Innenstadt am Samstag, 26. März, feierlich eröffnet. Vor Vertretern der Presse und interessierten Ratinger Bürgern gaben Stadtwerke-Geschäftsführer Marc Bunse und Bürgermeister Klaus Pesch den Startschuss zu einem "ganz neuen Kapitel in Sachen Kundenberatung", wie es das Unternehmen formuliert. Das Heimat.Kontor – zentral gelegen in der Oberstraße 12 – soll ab sofort die Anlaufstelle für alle...

  • Ratingen
  • 28.03.22
Kultur
WAS GLAUBEN WIR ???
12 Bilder

gesellschaft glaube gemeinschaft kirche
BOAH, wat glaubse´ ...???

JANUAR 2022 ...ein NEUES JAHR !?! GLAUBE´ Hoffnung Zuversicht (mittlerweile ist es Ende März, fast APRIL... hier noch einmal ein kleiner GEDANKEN-Rückblick, von "VOR diesem Ukraine-KRIEG"... THEMA aber weiterhin aktuell...) ... was glauben wir ??? WAS geht in uns vor, was bewegt uns, was und woran glauben wir? Heute? Glauben heutzutage? In dieser modernen, schnell-lebigen und oft gehetzten Zeit? Was glauben wir in dieser CORONA-Pandemie?  Haben die Menschen überhaupt einen GLAUBEN? Eine...

  • Essen
  • 22.03.22
  • 12
  • 7
Ratgeber
Auf Grund der nach wie vor angespannten Situation auf dem Energiemarkt bietet die Verbraucherzentrale Langenfeld - kurzfristig am Donnerstag, 24. März - einen kostenlosen Online-Vortrag zum Thema an.

Kostenloser Online-Vortrag am Donnerstag, 24. März
Verbraucherzentrale Langenfeld informiert Betroffene in der Energiepreiskrise

Auf Grund der nach wie vor angespannten Situation auf dem Energiemarkt bietet die Verbraucherzentrale Langenfeld für Betroffene in der Energiepreiskrise - kurzfristig am Donnerstag, 24. März - einen kostenlosen Online-Vortrag zum Thema an: "Energiekosten steigen – Das ist jetzt zu tun". Aufruf an Politik und Sozialbehörden von Langenfeld, soziale Folgen der hohen Energiekosten abzufedern und dauerhaft bezahlbar zu machen sind unter anderem Inhalte des Online-Vortragsangebotes, der Verbrauchern...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 21.03.22
Ratgeber
Die Wittener Jugend setzt sich gegen den Klimawandel ein.

Klimastreiktag
Demo, Kundgebung und Radtour in Witten zum globalen Klimastreik

Anlässlich des Globalen Klimastreiktags am Freitag, 25. März, ruft ein Bündnis der Wittener Fridays-For-Future-Gruppen zu verschiedenen Aktionen in Witten auf. Angesichts der weltweiten ökologischen Katastrophen und der aktuellen geopolitischen Ereignisse erhalten die Forderungen der Fridays-For-Future-Bewegung eine zunehmende Dringlichkeit. Nach Meinung der Veranstalter ist es längst „Fünf nach Zwölf“, aber weiterhin möglich, den Ausstieg aus der „fossilen Lebens- und Denkweise“ hinzubekommen,...

  • Witten
  • 18.03.22
Ratgeber
2 Bilder

Kostenloser Online-Vortrag der Verbraucherzentrale
Energiekosten steigen – Das ist jetzt zu tun

Aufruf an Politik und Sozialbehörden von Langenfeld, soziale Folgen der hohen Energiekosten abzufedern und dauerhaft bezahlbar zu machenOnline-Vortragsangebot bietet Verbraucher:innen umfassende Informationen und konkrete Hilfestellung Ob Strom, Erdgas, Heizöl oder Benzin – alle Energieträger sind in den vergangenen Monaten deutlich teurer geworden. Erhöhte Abschlagszahlungen, Belieferungsstopps durch einige Energieversorger und hohe Ersatz- und Grundversorgungstarife für Neukund:innen treffen...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 18.03.22
Wirtschaft
„Wärmewende-Experten im virtuellen Austausch: Fünf kommunale Wärmeversorger und das Fraunhofer-Institut wollen die Wärmeversorgung in NRW mit Hilfe von Geothermie unabhängiger und klimaneutral gestalten. Abgebildet sind (v.l.n.r.): Markus Bieder, Leiter Wärme- + Stromerzeugung + Erneuerbare Wärme (Stadtwerke Münster), Prof. Dr. Rolf Bracke (Leiter Fraunhofer IEG), Dr. Michael Arnold, Hauptabteilungsleiter Strom- und Fernwärmeerzeugung (Stadtwerke Duisburg), Dr. Ralf Schramedei, Konzeptentwicklung & Neue Produkte (Stadtwerke Düsseldorf), Frank Brösse, Geschäftsführer (STAWAG Energie) und Dr. Frank Peper Hauptabteilungsleiter Fernwärme, Wasser und Energieprojekte (Stadtwerke Bochum).“

Allianz für Geothermie
Zusammenschluss will Wärmewende in Nordrhein-Westfalen voranbringen

Wärme ist die halbe Energiewende. Die Wärmeversorgung in Nordrhein-Westfalen emissionsfrei zu gestalten und damit einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele zu leisten, das wollen fünf kommunale Versorgungsunternehmen in NRW mit Hilfe von Geothermie erreichen. Im Februar gründeten die Aachener STAWAG, die Stadtwerke Bochum, die Stadtwerke Duisburg, die Stadtwerke Düsseldorf und die Stadtwerke Münster gemeinsam mit der Fraunhofer-Einrichtung für Energieinfrastrukturen und...

  • Duisburg
  • 16.03.22
Politik

Bochum und das Ruhrgebiet
Einseitige Verkehrspolitik kommt Menschen in Bochum und dem Ruhrgebiet teuer zu stehen

Die hohen Spritpreise treffen die Menschen im Ruhrgebiet besonders hart. denn in Bochum und dem Revier nehmen die Menschen deutlich häufiger das Auto als sonst in deutschen Großstädten. Ein Umstieg auf Bus und Bahn oder das Rad kommt oft nicht in Frage, der öffentliche Nahverkehr und das Radwegenetz sind im Ruhrgebiet einfach zu schlecht. Für die einseitige Autoverkehrspolitik der letzten Jahrzehnte bezahlen die Menschen jetzt einen hohen Preis. In Bochum nehmen die Menschen doppelt bis...

  • Bochum
  • 12.03.22
  • 7
  • 1
Wirtschaft
Ludwig Kons, Esther Jordan (beide RWE), Peter Klein und Prof. Norbert Jardin (Ruhrverband) unterzeichneten den Vertrag.
2 Bilder

Ruhrverband übernimmt Kraftwerke
Selber Strom machen

Der Ruhrverband in Essen übernimmt ab dem 1. Mai den Betrieb der Laufwasserkraftwerke am Hengsteysee, am Harkortsee und an der Wehranlage Stiftsmühle. Bislang war die RWE Power AG dafür zuständig. Durch die Betriebsübernahme will der Ruhrverband den Fremdbezug des an seinen Betriebsanlagen verbrauchten Stroms weiter reduzieren und durch regenerativ erzeugte Energie ersetzen. Die Kraftwerke wurden in den Jahren 1926 bis 1931 beim Bau der beiden Stauseen bzw. der Staustufe vom Ruhrverband...

  • Essen
  • 05.03.22
Politik
Ein Kühlturm eines Atomkraftwerks dampft in der Morgensonne. Eigentlich sollen die letzten drei AKWs in Deutschland Ende 2022 abgestellt werden... eigentlich.

Frage der Woche
Sollten wir in Folge des Kriegs wieder auf Atomkraft und Kohle setzen?

In der Nacht zu Freitag haben russische Truppen das größte Atomkraftwerk Europas, Saporischschja in der Ukraine angegriffen. Nach ersten Erkenntnissen gibt es Entwarnung: Der Brand auf dem Gelände soll nicht den Reaktor erreicht haben, Messungen haben keine erhöhte Radioaktivität ergeben. Aber das AKW ist unter russischer Kontrolle.  Dieser Angriff zeigt, wie gefährlich die Technologie werden kann, wenn sie in falsche Hände gerät. Auch Tschernobyl ist inzwischen in russischer Hand. Ausstieg vom...

  • Velbert
  • 04.03.22
  • 18
Ratgeber

Verbraucherzentrale NRW startet Aktionswochen
Energiekosten steigen – Das ist jetzt zu tun!

Ob Strom, Erdgas, Heizöl oder Benzin – alle Energieträger sind in den vergangenen Monaten deutlich teurer geworden. Erhöhte Abschlagszahlungen, Belieferungsstopps durch einige Energieversorger und hohe Ersatz- und Grundversorgungstarife für Neukund:innen treffen auch die Menschen in Iserlohn hart. „Viele Betroffene kommen mit ihren Problemen zu uns“, erzählt Maren Behrendt der Beratungsstelle Iserlohn der Verbraucherzentrale NRW. „Die Menschen sind plötzlich mit sehr viel höheren Energiekosten...

  • Iserlohn
  • 25.02.22
Ratgeber
3 Bilder

Verbraucherzentrale NRW startet Aktionswochen
"Energiekosten steigen - Das ist jetzt zu tun"

• Aufruf an Politik und Sozialbehörden aus dem Kreis Wesel, Folgen der hohen Energiekosten abzufedern und dauerhaft bezahlbar zu machen • Online-Vortragsangebot mit umfassenden Informationen und Hilfestellung Ob Strom, Erdgas, Heizöl oder Benzin – alle Energieträger sind in den vergangenen Monaten deutlich teurer geworden. Erhöhte Abschlagszahlungen, Belieferungsstopp durch einige Energieversorger und teuere Ersatz- und Grundversorgungstarife betreffen Menschen im Kreis Wesel. „Viele Betroffene...

  • Wesel
  • 24.02.22
Ratgeber
Beratung, kostenlose Ratgeber und der Verleih von Strommeßgeräten: die Verbraucherzentrale hilft mit vielen Angeboten
2 Bilder

Aktionswochen der Verbraucherzentrale NRW
"Energiekosten steigen - das ist jetzt zu tun!"

Ob Strom, Erdgas, Heizöl oder Benzin – alle Energieträger sind in den vergangenen Monaten deutlich teurer geworden. Erhöhte Abschlagszahlungen, Belieferungsstopps und höhere Ersatz- und Grundversorgungstarife für Neukund:innen treffen auch die Menschen in Kamen. „Viele Betroffene kommen mit ihren Problemen zu uns“, erzählt Jutta Eickelpasch, Beraterin in örtlichen Verbraucherzentrale. „Die Menschen sind plötzlich mit sehr viel höheren Energiekosten konfrontiert und zusätzlich mit sogenannten...

  • Kamen
  • 21.02.22
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.