Energie

Beiträge zum Thema Energie

Wirtschaft
Zum sechsten Mal in Folge wurden die Stadtwerke Arnsberg vom Energieverbraucherportal als TOP-Lokalversorger für Strom und Erdgas ausgezeichnet (Geschäftsführer und das Kundenservice Team für Strom und Erdgas v.l. Thomas Stock, Jessica Riediger, Ulrich K. Butterschlot, Nicole Bader, Claudia Otterbach und Michael Tiemann).

Faire Tarife für Strom und Gas
Stadtwerke Arnsberg ausgezeichnet

Zum sechsten Mal in Folge wurden die Stadtwerke Arnsberg vom Energieverbraucherportal als TOP-Lokalversorger für Strom und Erdgas ausgezeichnet und überzeugen damit erneut als regionaler Energieversorger. Mit dieser Kennzeichnung werden Verbraucher auf verantwortungsbewusste Versorger mit fairen Tarifen aufmerksam gemacht. 2020 lag der Fokus bei der Auswertung der unabhängigen Auszeichnung auf den Themen Versorgungssicherheit und Nachhaltigkeit, Servicequalität und Beratungsleistungen,...

  • Arnsberg
  • 29.01.20
Politik
Links die stillgelegten Altblöcke 1–3 sowie rechts der neu gebaute Block 4 mit neuem Kühlturm (Höhe 180 Meter).

Datteln 4 im "Kohlekompromiss" inakzeptabel
Uniper für "Schwarzbau" in Datteln nicht belohnen

Die Fraktion DIE LINKE im Regionalverband Ruhr (RVR) hält die mögliche Absicherung der Inbetriebnahme des Uniper-Steinkohlekraftwerkes Datteln 4 durch das Kohleausstiegsgesetz des Bundes für falsch. Auf diese Weise wird den Skandalen um den Bau, die Baugenehmigung und die Inbetrieb-nahme des größten europäischen Kohlekraftwerks nur noch ein weiteres Kapitel hinzugefügt. "Das Steinkohlekraftwerk Datteln 4 besitzt bis heute noch keine bestandskräftige Genehmigung, da immer noch...

  • Dortmund
  • 22.01.20
Ratgeber
Elvira Roth, Leiterin der Verbraucherzentrale in Kamen , Dipl.-Ing. Kojna Boykinov, Energieberaterin der Verbraucherzentrale NRW, Norman Raupach, Projektmanager Klima und Umwelt und Thomas Reichling, Amtsleitung Planung, Tiefbau.

Dank Bundesförderung kostenlos
Energiesparberatung der Verbraucherzentrale in Bergkamen

Das Thema "Energie" bekommt einen immer größeren Stellenwert. Wer in seiner Wohnung zu diesem Thema Geld sparen will, den Bau eines energiesparenden Hauses plant oder gar sanieren möchte, für den gibt es ab Februar eine neue Beratungsstelle in Bergkamen. Die Verbraucherzentrale NRW bietet im Rathaus jeden ersten Montag im Monat von 13 bis 17 Uhr eine anbieterunabhängige Energieberatung für private Haushalte an. Erster Beratungstag ist Montag, der 3. Februar und findet so dann in der 6....

  • Stadtspiegel Kamen
  • 13.01.20
LK-Gemeinschaft

Schüler sind Energiespardetektive

Die Viertklässler der Adolf-Clarenbach-Schule kommen den Stromfressern auf die Schliche. In einem Projekt der Verbraucherberatung haben die Jungen und Mädchen erfahren, wie man Strom sparen und gleichzeitig das Klima schützen kann, in dem zum Beispiel die sparsamen LED-Leuchten die alten Glühbirnen ersetzen und Elektrogeräte nicht im Stand-by-Betrieb laufen. Energieberaterin Susanne Berger und Schuldezernent Björn Kerkmann übergaben den Spürnasen die Urkunden zum...

  • Heiligenhaus
  • 27.12.19
Wirtschaft
Über 1.450 Projekte wurden in den vergangenen zwölf Jahren insgesamt beim "3malE Schulwettbewerb" der Bildungsinitiative von innogy  eingereicht, der nun in die nächste Runde startet.

innogy ruft Grundschulen, weiterführende Schulen und Berufskollegs bis 10. Januar 2020 zum Mitmachen auf
Schulwettbewerb: Eintauchen in die Welt der Energie / Preisgelder von insgesamt 10.000 Euro

Über 1.450 Projekte wurden in den vergangenen zwölf Jahren insgesamt beim "3malE Schulwettbewerb" der Bildungsinitiative von innogy  eingereicht, der nun in die nächste Runde startet. Auch diesmal sind Grundschulen, weiterführende Schulen und Berufskollegs deutschlandweit bis 10. Januar 2020 zum Mitmachen aufgerufen. Einsendeschluss für die Einreichung von Projektideen ist der 10. Januar 2020. Die Schülerteams können gemeinsam mit ihren Lehrern in die Welt der Energie eintauchen und...

  • Wesel
  • 27.11.19
Politik

Bochum und Wattenscheid 2040
Leben in einer klimaneutralen Stadt

Wie lebte es sich in einer klimaneutralen Stadt? Viele Menschen befürchten, dass sie dafür ihre gewohnte Lebensweise radikal umstellen müssen. doch ist das wirklich so? Wie verändert sich unsere Lebensweise im Vergleich zu heute in einem klimaneutralen Bochum im Jahr 2040? Kopenhagen will als erste Stadt der Welt bereits 2025 klimaneutral sein. Dann werden die Stadt und die Einwohner nur so viel Treibhausgase ausstoßen, wie die Natur in der Stadt absorbieren kann. Bochum will das bis 2050...

  • Bochum
  • 16.11.19
  •  1
  •  1
Ratgeber
Die Stadt Gladbeck und die ELE geben noch bis zum Ende des Jahres Zuschüsse für den Umbau auf moderne Heiztechnik. (Symbolbild)

Zuschüsse für Heiztechnik bis Jahresende
Gladbeck: Kein Geld sinnlos verheizen

Wenn es draußen kalt wird und drinnen die Heizungen angehen, schlägt sich das in der Energie- und Klimabilanz nieder. Von 21 Millionen Heizungssystemen in deutschen Wohnhäusern entsprechen drei Viertel nicht dem heutigen Stand der Technik, belasten dadurch Umwelt und Klima mehr als nötig. Alte, ineffiziente Heizungen werden oft erst dann ausgetauscht, wenn sie kaputt gehen. Im Sinne des Klimaschutzes muss sich das dringend ändern, außerdem profitiert von Modernisierungen und der damit...

  • Gladbeck
  • 13.11.19
Ratgeber
Die „Raumklimakarte“ – kostenlos erhältlich in den Rathäusern Alpen, Rheinberg, Sonsbeck und Xanten.

Hilfe beim richtigen Heizen und Lüften / Vortrag im Sonsbecker Rathaus
Das Raumklima im Blick haben

Kreis Wesel. Wer in der kalten Jahreszeit richtig lüftet, spart nicht nur Energie und Kosten, sondern lebt auch gesünder. Schon mit ein paar einfachen Tricks lassen sich ein gutes Raumklima schaffen und die Bildung von Schimmel verhindern. Beispielsweise sind dauerhaft gekippte Fenster bei geöffneten Thermostatventilen die denkbar schlechteste Form des Lüftens. Sinnvoller ist dagegen immer eine intensive Stoßlüftung, um den Energieverbrauch nicht drastisch in die Höhe zu treiben. Zudem gilt:...

  • Xanten
  • 04.11.19
Ratgeber
Sonja Eisenmann und Jochen Entsberger helfen bei Fragen zur Energieeinsparung.

Kostenlose Beratung beim Aktionstag

Unter dem Motto „Keine Zeit für falsche Entscheidungen“ können sich interessierte Bürger an diesem Aktionstag darüber informieren, wie sie zu Hause zum Klimaschutz beitragen können. Jochen Entsberger, Energieberater von der Verbraucherzentrale erläutert das am Beispiel eines Kühlschranks. „Viele wissen nicht, dass die Effizienzklasse ‚A+’ die unterste Klasse ist, die überhaupt noch erlaubt ist. In Schulnoten entspricht sie allenfalls einer knappen Vier“, erklärt er. „Und auch mit ‚A++’, was in...

  • Witten
  • 28.10.19
Kultur
Eine der umweltfreundlichsten Hochschule im Land.

Wichtige Ressourcen eingespart
Hochschule Rhein-Waal erneut unter den recyclingpapierfreundlichsten Hochschulen Deutschlands

Die Hochschule Rhein-Waal gehört auch in diesem Jahr zu den recyclingpapierfreundlichsten Hochschulen Deutschlands. Die Hochschule verwendet konsequent Papier mit dem Blauen Engel und erreichte jetzt im Papieratlas 2019 der Initiative Pro Recyclingpapier (IPR) den achten Platz. Mit dem Papieratlas 2019 erfasst die IPR in Kooperation mit dem Bundesumweltministerium, dem Umweltbundesamt und dem Deutschen Hochschulverband zum vierten Mal in Folge den Papierverbrauch und die...

  • Kamp-Lintfort
  • 28.10.19
Politik
Das frischgewählte Führungstrio der Mülheimer Sozialdemokraten: Rodion Bakum, Nadia Khalaf und Christian Völlmecke. 
Foto: PR-Foto Koehring/SC
3 Bilder

Das frischgewählte Führungstrio der Mülheimer Sozialdemokraten stellt erste Inhalte vor
„Wir sind die Neuen“

Rodion Bakum lächelt: „Wir sind die Neuen“. Die Mülheimer SPD hat einen neuen Vorsitzenden. Als Stellvertreter wurden Nadia Khalaf und Christian Völlmecke gewählt. Kaum sind sie im Amt, legen die neuen Entscheidungsträger los. Das Trio stellt erste inhaltliche Schwerpunkte vor. Zunächst müssen alte Verkrustungen gelöst und neue Strukturen gefunden werden. Da sollen neue Mitglieder gewonnen und alte Genossen wieder eingebunden werden. Es gilt auch, Partei und Ratsfraktion wieder gemeinsam...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 03.10.19
  •  2
Politik
Mitglieder der Bezirksgruppe-Ost der Partei DIE LINKE fordern in Dortmund-Brackel die Rekommunalisierung der Energieversorgung: "DEW21 den Dortmunder*innen"

Rekommunalisieren
Gegen Profitinteressen: DEW21 wieder in kommunale Hand

Die Bezirksgruppe-Ost der Partei DIE LINKE stand mit einem Infotisch  in Dortmund-Brackel und hat dort Infomaterial und Postkarten über den Dortmunder Energieversorger DEW21 verteilt. "Wir haben einige interessante Gespräche geführt und viel Unterstützung für unser Anliegen, die DEW21 wieder vollständig in öffentliches Eigentum zu überführen, bekommen. Die DEW21 gehört zu rund 40 Prozent der RWE-Tochter Innogy. Bei einer privaten Beteiligung stehen die Profite im Vordergrund. Wir wollen...

  • Dortmund-Ost
  • 09.09.19
Wirtschaft
Foto: privat
2 Bilder

Mitmachaktionen und Informationen bei der EVO beim Osterfelder Stadtfest
Energie-Welten erleben

Die Energieversorgung Oberhausen (EVO) ist wieder mit ihrem Stand "Energie-Welten" beim Osterfelder Stadtfest vor Ort. Die Energie-Welten bieten vier besondere Mitmach-Aktionen zum Thema "Energiesparen". So kann jede Altersklasse wertvolle Tipps und Hintergrundinformationen auf spielerische Art sammeln. Ein Rundlaufpass verbindet alle Aktionen. Wer alle Aktionen durchläuft, erhält am Ende eine Energiespar-Master Urkunde. Die vier Themen lauten "Energie-Rollbahn", "Energiespar City",...

  • Oberhausen
  • 29.08.19
Natur + Garten
Im Hesperbach werden ganz vorsichtig kleinste Lebewesen eingefangen. 
Foto: Henschke
5 Bilder

Sommercamp für Grundschüler beim BEW in Heidhausen zum Thema Umweltschutz
Ferien mit dem Umweltfuchs

Es plätschert der Bach, er ladet aber wohl kaum zum Bade. Dafür ist die Hesper einfach zu kalt. Eifrige Umweltforscher in Gummistiefeln schleichen durchs flache Gewässer und halten Ausschau nach klitzekleinen Tierchen. Denn heute geht es bei ihrem Ferienprogramm ums Wasser, noch genauer um seine Bewohner. Nach einer kurzen Wanderung haben die Kinder eine Furt des Hesperbachs gefunden, in der sie gefahrlos auf Entdeckung gehen können. Vielleicht versteckt sich etwas unter diesem Stein? Werde...

  • Essen-Werden
  • 24.08.19
Wirtschaft
Mit dem Einsatz von Windrädern und Solaranlagen haben sich die "Arbeitszeiten" im Pumpspeicherkraftwerk Herdecke geändert: Die Anlage wird heute deutlich öfter, aber dafür für einen kürzeren Zeitraum genutzt.  ^Fotos: RWE
2 Bilder

Pumpspeicherkraftwerk Herdecke seit 30 Jahren zuverlässig im Einsatz
Pump up the Volume

Drei große Zahlen, ein Jubiläum: Exakt 40.572 Mal ist das Pumpspeicherkraftwerk Herdecke („PSW Herdecke“) in den 30 Jahren seit seiner Inbetriebnahme am 8. August 1989 angelaufen. Und hat dabei mehr als drei Milliarden Kilowattstunden Strom produziert – immer dann, wenn er am dringendsten gebraucht wird. Damit hat die Anlage über drei Jahrzehnte hinweg einen wichtigen Beitrag zur Sicherung der Stromversorgung geleistet. In den letzten drei Jahrzehnten hat RWE nicht nur die Technik des PSW...

  • Herdecke
  • 21.08.19
Fotografie
Jörg Schubert / schubertj73 - Titel: Querdenker / Solver – Ritterschlag von Innocentive.
Fotografie zur Story: Wirtschaft Nachricht: Mass Customization mit Erfolg im Marketing in Deutschland?
Gegen Widerstände – Querdenker / Solver – Ritterschlag von Innocentive für Idee im Energie Markt Marketing.

Wirtschaft Nachricht: Mass Customization mit Erfolg im Marketing in Deutschland?
Gegen Widerstände – Querdenker / Solver – Ritterschlag von Innocentive für Idee im Energie Markt Marketing.

Hochinteressante Nachricht von Wirtschaft Challenge „Mass Customization & Inclusion“ gelesen auf Innocentive. Kreative Ideen gesucht für Gas- und Stromprodukte / Dienstleistungen. Auf die Bedürfnisse vom Kunden zugeschnitten, um das Wertversprechen des Kunden in den Mittelpunkt zu stellen. Problem dabei war das Konzept Mass Customization. Das kannte ich zu dem Zeitpunkt bisher nicht. Es ward nicht einzig und allein eine Idee gesucht. Die Idee musste auch noch in dem...

  • Iserlohn
  • 27.07.19
Wirtschaft
Bereits 2020 starten auf dem Kraftwerksgelände die Bauarbeiten für die Energiezentrale Weißenburger Straße. Das alte Kraftwerk wird 2022 vom Netz genommen und in Teilen zurückgebaut. Das Verwaltungsgebäude und das Grundstück gehen in den Besitz von DEW21 über.
2 Bilder

Heizkraftwerk geht Ende September 2022 außer Betrieb
Abschied mit Ansage

Zum 30. September 2022 wird das Dortmunder Heizkraftwerk (HKW) der RWE Generation seinen Betrieb einstellen. Damit endet die 125 jährige Energiegeschichte an der Weißenburger Straße, wo 1897 erstmals Strom erzeugt wurde. Hintergrund für die Entscheidung von RWE sind neue technische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen: DEW21 als Betreiber des Dortmunder Fernwärmenetzes hat sich entschieden, die Erneuerung des Netzes mit einer Neugestaltung der Wärmeinfrastruktur und einer geänderten...

  • Dortmund-City
  • 21.07.19
Ratgeber

Heizung und Warmwasserbereitung erneuern
Vortrag der Verbraucherzentrale Herne

Wenn Heizungen in die Jahre kommen und älter als 20 Jahre sind, sollten sie getauscht werden. Nach 30 Jahren ist der Tausch unter bestimmten Bedingungen sogar ein Muss. Mit der Heizungserneuerung steht vielfach auch die Erneuerung der Warmwasseraufbereitung an. Beides zusammen kann die Energiekosten deutlich senken. Als Anreiz stehen Fördermittel der KfW und der BAFA zur Verfügung. Energieberater Martin Grampp von der Verbraucherzentrale NRW in Herne informiert in seinem Vortrag darüber, welche...

  • Herne
  • 13.06.19
Politik
2 Bilder

Stadtwerke auf Klimakurs bringen
Strom der Bochumer Stadtwerke ist weiterhin zu grau

Nur 11,3% des Stroms der Bochumer Stadtwerke stammt aus erneuerbaren Energiequellen. Ein Bemühen der Stadtwerke einen anspruchsvollen Beitrag für die EU-weit angestrebte Energiewende zu leisten ist nicht erkennbar. Klimaneutral bis 2050 Die Bundesumweltministerin wie die Umweltminister der Ländern haben sich dafür ausgesprochen dass die EU bis 2050 klimaneutral ist (Deutschlandfunk 10.05.19). Um dieses Ziel zu erreichen dürften auch in Bochum bis 2050 keine nennenswerten Treibhausgase...

  • Bochum
  • 11.05.19
Ratgeber
Boris Nieland erklärt den Kindern anhand des selbst gebastelten Modells, wie der Strom in die Häuser kommt.
3 Bilder

"Strom für unsere Stadt"
Grundschüler aus Hünxe lernen Energieversorgung kennen

Heute, am 6. Mai, setzten sich die Klassen 4a und 4b der Grundschule am Dicken Stein in Hünxe mit dem Thema "Strom für unsere Stadt" auseinander und wurden vom Experten Boris Nieland der innogy dabei begleitet. Das Ganze war eine Veranstaltung des innogy Projektes "Mitarbeiter machen Schule". Boris Nieland ist selbst Vater einer Schülerin aus dem vierten Jahrgang und berichtet, der Kontakt sei durch ein Gespräch mit Rektorin Barbara Kehr zustande gekommen. Daraufhin sei er gleich eingeladen...

  • Hünxe
  • 06.05.19
Politik
Quelle: pixabay.com

Energiewende
Debatte zur Energiewende am 10. Mai 2019

Der Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen lädt zu einer Debatte ein: Stromnetze in Wesel                 / Energiewende in Deutschland Jugend und Experten im Dialog am 10. Mai 2019, 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr in der Niederrheinhalle Wesel Aus Wesel: Grüne Jugend/Kreis Wesel „FridaysForFuture“ Ortsgruppe Wesel (eingeladen) Franz Michelbrink: Geschäftsführer der Stadtwerke Wesel Vertreter von Innogy: NN (eingeladen) Aus Berlin: Oliver Krischer, MDB, Stellvertretender...

  • Wesel
  • 02.05.19
Politik
3 Bilder

Energie- und Klimaschutzkonzept muss dringend fortgeschrieben werden
Bochum tut viel zu wenig für den Klimaschutz

Wissenschaftler aus aller Welt fordern, dass alles unternommen werden muss, damit sich das Klima der Erde nicht um 2°C, besser noch um weniger als 1,5° C, erwärmt. Tut die Stadt Bochum genug um ihren Beitrag zu leisten, dieses Ziel zu erreichen? Die Antwort ist: Leider nein, die Stadt tut viel zu wenig. Das 1,5-Grad-Ziel, vereinbart im Pariser Klimaschutzabkommen Im Pariser Klimaschutzabkommen wurde vereinbart, die durch Treibhausgase verursachte Erderwärmung bis zum Ende des Jahrhunderts...

  • Bochum
  • 27.04.19
  •  1
Ratgeber
Christopher Buers (l.) und Henning Sittel von der Effizienz-Agentur NRW.
9 Bilder

"Es gibt in jedem Unternehmen Handlungsbedarf"
Effizienz-Agentur NRW stellt sich Xantener Unternehmern im Rathaus vor

Energie- und Ressourceneffizienz sind im Jahr 2019 ein so großes Thema, wie noch nie. Doch immer noch hängen viele - gerade kleinere und mittelständische - Unternehmen in alten Abläufen fest. Große Potenziale bleiben deshalb ungenutzt und auf Dauer steht die Wettbewerbsfähigkeit auf dem Spiel. Allerdings gibt es genau hier Hilfe für die Unternehmerinnen und Unternehmer: Die Effizienz-Agentur NRW (kurz EFA). Doch was ist die Effizienz-Agentur NRW und wo liegen ihre Aufgaben? Die EFA ist eine...

  • Xanten
  • 05.04.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.